Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Teazer, Mondenkind, SchneFiMa, Nane85, klecksauge

MargretheRakete
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 04.05.2022, 08:23

Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von MargretheRakete »

Hallo ihr lieben SuT-lerInnen!

Mein Sohn ist 11 Monate alt und bis vor eineinhalb Monaten hatte ich absolut nie Probleme mit einem Milchstau o.ä., auch nicht bei der Stillzeit mit meinem ersten Sohn. Dann hatte ich meinen ersten Milchstau, den ich (dachte ich...) gut über Nacht mit Kühlen weggebracht habe. Danach war die Brust immer wieder etwas hart, aber das ging auch schnell wieder weg. Bis ich vor drei Wochen eine ausgewachsene Mastitis bekommen habe, mit zwei Notfallbesuchen und 12 Tage Antibiotika. Seitdessen habe ich ständig ein Milchbläschen, das ich ab und zu mit einer Kortisonsalbe behandele und ich nehme täglich Lecithin. Und jetzt merke ich gerade, dass meine Brust verhärtet ist. Was mache ich nur?? Muss ich auf dieser Seite abstillen? Hat jemand noch Tipps, was ich noch machen kann?

Danke euch jetzt schonmal für eure Hilfe!

Liebe Grüsse
Margrethe
IrisMads
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1638
Registriert: 17.02.2021, 04:13
Wohnort: Bonn

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von IrisMads »

Ich hatte auch eine Zeit Ärger mit dem Milchbläschen und Milchstau. Ich hBe ( entgegen vieler Ratschläge, aber auf den Ratschlsg der Hebamme ) das immer wieder geöffnet. Desinfiziert etc.
Bei mir hat es tatsächlich geholfen. Mich konsequent 3 Tage mit Kind hinzulegen. Zu schlafen . Es war einfach stressbedingt.
Oft habe ich Knuti auf den Boden oder Bett gelegt und mich zum Stilen drübergebeugt, da ist es sehr gut geflossen.

Alles Gute dir !
Mit Sternchen 01/07, dem Murkel 11/07 , dem langersehnten Wunder Knuti 01/21 und 2 tollen Katern
MargretheRakete
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 04.05.2022, 08:23

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von MargretheRakete »

Danke IrisMads für deine Tipps und das Teilen deiner Erfahrungen.
Geöffnet habe ich es mittlerweile auch schon öfters, aber es geht einfach immer wieder zu. Ausruhen ist sicher ein guter Tipp, ich versuche es auch. Der Milchstau ist zum Glück auch schon wieder weg, das Milchbläschen aber nicht und ich warte eigentlich nur drauf, bis es wieder losgeht...
Im Vierfüssler stillen geht bei meinem Kleinen irgendwie gar nicht, der ist dann so verwirrt, dass er nur spielt :lol:
Schnecke106
gehört zum Inventar
Beiträge: 532
Registriert: 31.03.2016, 16:04

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von Schnecke106 »

Ich hatte auch wochenlang ein sehr hartnäckiges Milchbläschen, das ich quasi täglich aufstechen musste und danach desinfiziert und eingecremt habe. Es ist dann genauso plötzlich nicht mehr wieder gekommen wie es aufgetaucht ist. Leider kann ich nicht sagen, warum es plötzlich weg geblieben ist.

Lecithin nimmst Du ja schon. Es gibt noch den Tipp tierische Fette in der Ernährung zu vermeiden, vielleicht hilft das noch etwas.

Ich drücke die Daumen, dass Du bald Ruhe damit hast.

LG Schnecke
Muggel (August 2015)
Rumpelwicht (Mai 2019)

2 Sternenkinder fest im Herzen
Mau
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1481
Registriert: 21.10.2021, 10:38

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von Mau »

Im Vierfüßerstand stillen geht hier am besten nachts, wenn das Kind im Halbschlaf ist. So bin ich bisher jeden Milchstau losgeworden. Und tagsüber kühlen und ausruhen, wann immer es geht.
Viel Glück!
Mini 4/21 <3
MargretheRakete
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 04.05.2022, 08:23

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von MargretheRakete »

Danke Mau für deine Tipps. Im Schlaf hat das Vierfüssler-Stillen schon deutlich besser funktioniert!

Leider habe ich schon wieder meinen nächsteb Milchstau und das Milchbläschen geht auch einfach nicht weg. Ich weiss wirklich nicht mehr weiter :cry:
IrisMads
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1638
Registriert: 17.02.2021, 04:13
Wohnort: Bonn

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von IrisMads »

Ohje...das ist echt gemein. Tut mir sehr leid, die Dinger sind wirklich fies.
Aber mehr fällt mir auch nicht ein.

Vielleicht nochmal ne Hebamme drauf schauen lassen ?
Mit Sternchen 01/07, dem Murkel 11/07 , dem langersehnten Wunder Knuti 01/21 und 2 tollen Katern
MargretheRakete
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 04.05.2022, 08:23

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von MargretheRakete »

Danke für deine Anteilnahme, IrisMads. Meinst du hätten die Stillberaterinnen hier noch weitere Ideen? Darf ich den Thread auch melden, wenn ich die Fragen zur Beratung nicht beantwortet habe? Sonst kann ich dad natürlich machen, aber ums Gewicht geht es ja nicht.
Danke für deine Hilfe!
Benutzeravatar
Lovelycats2
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 251
Registriert: 20.08.2022, 18:39

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von Lovelycats2 »

Ich meine, dass ich von Mondenkind mal gelesen habe, dass man bei besonders hartnäckigen Milchbläschen auch Cortisonsalbe schmieren kann, die macht die Haut dünner.

Ah hier nur von Teazer gefunden:
Teazer hat geschrieben: 22.06.2019, 18:20 Doch. Du kannst das Bläschen steril (!) öffnen und darauf eine Cortisonsalbe mit Triamcinolon behandeln. Dann wird die Haut dünner und es bilden sich keine Bläschen mehr. Man muss aber gelegentlich damit aufhören. Beachte daher die Hinweise in der Packungsbeilage.
C mit Wurm (02/2022), Papawurm und zwei Katern
MargretheRakete
gut eingelebt
Beiträge: 32
Registriert: 04.05.2022, 08:23

Re: Wiederholte Milchstaus und Mastitis - Abstillen?

Beitrag von MargretheRakete »

Danke für den Tioo Lovelycat. Tatsächlich habe ich schon eine Cortisonsalbe probiert, die aber auch nicht wirklich hilft. Das Milchbläschen ist so prominent wie eh und je. Ich denke, dass ich nach einem weiteren Milchstau einseitig abstillen werde. Ich mag langsam nicht mehr. Aber danke, dass ihr mir so lieb versucht habt zu helfen. Falls irgendjemand noch ein absolutes Wundermittel kennt, nur her damit :wink:
Antworten

Zurück zu „Stillforum“