alleine weiterschlafen - kann Baby das lernen?

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

FrauAmsel
gut eingelebt
Beiträge: 43
Registriert: 19.01.2020, 13:07

alleine weiterschlafen - kann Baby das lernen?

Beitrag von FrauAmsel »

Huhu!

Ich bin gerade etwas fertig mit den Nerven.
Meine Kleine (7 Monate) schläft tagsüber noch so 3 mal und nachts mit diversen Unterbrechungen ca. von 19:30 bis 7 (+/-, eigentlich bestimmt mein Großer morgens die Zeit, er ist ab 5, 5:30 wach und sie wird dadurch irgendwann auch geweckt.

Was mich gerade so stresst, ist, dass sie gar nicht alleine schläft. Mir geht es nicht um die Einschlafbegleitung sondern darum, dass sie mal 1-2 Stunden alleine WEITERschläft und ich mal Zeit für meinen Großen, meinen Mann, mich oder den Haushalt habe.

Ich versuche, dass die beiden Kinder zusammen Mittagsschlaf machen, das funktioniert auch mittlerweile oft. Aber ich kann tagsüber NIE richtig mit dem Großen spielen, weil ich entweder die Kleine im Tuch habe und mich nicht hinsetzen kann, dann laufe oder stehe ich. Oder ich sitze mit ihr auf dem Boden, dann halte ich sie mit beiden Händen aufrecht, weil ich sie nicht ablegen kann. Das heißt, ich habe tagsüber nie die Hände frei für den Großen.
Kochen oder so probiere ich gar nicht erst.

Momentan funktioniert das schlafen im Tuch auch nicht sooo gut, eigentlich müsste ich mich jedes Mal mit ihr hinlegen aber ich habe ja auch noch den Großen.

Abends dauert die Einschlafbegleitung 1-1,5 Stunden. Danach habe ich noch 1-2 Stunden Freizeit, in denen ich aber noch 2 mal hinlaufen muss zum kurz wieder einschlafstillen.

Ich bin echt gefrustet, weil ich nichts schaffe. Beim Großen war es ähnlich aber da hat es mir weniger ausgemacht. Da war ja meine Tagesaufgabe hauptsächlich, mich um ihn zu kümmern. Da habe ich mich halt mit hingelegt. Bzw irgendwann konnte ich dann ja auch wieder aufstehen. Aber jetzt wäre die Zeit, die sie schläft halt die Zeit, wenn ich mich mal um ihn kümmern kann.

Ich frage mich, ob ich da irgendwas dran drehen kann. Oder ist das einfach Charaktersache?

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2127
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: alleine weiterschlafen - kann Baby das lernen?

Beitrag von Sommermama2017 »

Hm, vielleicht könnte man da schon irgendwie langsam ne Gewöhnung reinbringen, dass alleine also ohne Körperkontakt weiterschlafen funktioniert, aber das wäre vermutlich sehr aufwändig und kostet vielleicht so.viel.Zeit, dass sie bis dahin eh wieder anders schläft...

Kannst du vielleicht mit dem Großen spielen, wenn die Kleine wach ist?
Achso, du schriebst nicht ablegen können. Vielleicht das öfter probieren? So dass sie zuschauen kann, wird vielleicht langsam interessant?

Ansonsten kann.ich leider nicht viel zu zwei Kinder sagen, aber andere.haben bestimmt noch Tipps.:)
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

FrauAmsel
gut eingelebt
Beiträge: 43
Registriert: 19.01.2020, 13:07

Re: alleine weiterschlafen - kann Baby das lernen?

Beitrag von FrauAmsel »

Ja, also ich versuche natürlich trotzdem mit ihm zu spielen aber es ist halt ziemlich doof für ihn. Entweder stehe ich und er sitzt am Boden, dann besteht das mit ihm spielen aus reden.

Oder ich sitze und halte sie dabei aber dann habe ich maximal eine Hand frei. Und ich kann mich halt nicht so wirklich frei bewegen, weil ich im Prinzip sie halte damit sie an irgendwas spielen kann und mein Großer will, dass ich irgendein Auto nehme oder so und ich vertröste ihn nur, die ganze Zeit.

samoe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1451
Registriert: 16.08.2015, 11:09

Re: alleine weiterschlafen - kann Baby das lernen?

Beitrag von samoe »

Kannst du dir Kleine in den KiWa packen und dann im Garten oder so stehen lassen? Also, so dass du sie siehst? So habe ich das bei den Kindern immer geschafft, dass sie dann ohne mich schliefen. Aber wir haben auch die Voraussetzungen dafür...
Mit den zwei Jungs (04/2012, 06/2015) und der kleinen Püppi (01/2018)

Meine KK-Bewertungen.

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2127
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: alleine weiterschlafen - kann Baby das lernen?

Beitrag von Sommermama2017 »

FrauAmsel hat geschrieben:
12.04.2020, 17:58
Ja, also ich versuche natürlich trotzdem mit ihm zu spielen aber es ist halt ziemlich doof für ihn. Entweder stehe ich und er sitzt am Boden, dann besteht das mit ihm spielen aus reden.

Oder ich sitze und halte sie dabei aber dann habe ich maximal eine Hand frei. Und ich kann mich halt nicht so wirklich frei bewegen, weil ich im Prinzip sie halte damit sie an irgendwas spielen kann und mein Großer will, dass ich irgendein Auto nehme oder so und ich vertröste ihn nur, die ganze Zeit.
Und sie auf den Rücken legen und ein Spielzeug drüber halten? Dann wäre eine Hand frei. Wenn sie das Spielzeug dann greift, kurz beide Hände frei?
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

FrauAmsel
gut eingelebt
Beiträge: 43
Registriert: 19.01.2020, 13:07

Re: alleine weiterschlafen - kann Baby das lernen?

Beitrag von FrauAmsel »

Leider geht ablegen sowohl auf dem Rücken als auch auf dem Bauch nur kurze Zeit, dann fängt sie an zu weinen.
Und Kinderwagen geht auch gar nicht, da liegt sie ja auch.

Im Prinzip ist es absehbar, dass es irgendwann besser wird. Ich bin mir relativ sicher, dass sie zufriedener ist, sobald sie selber krabbeln oder sitzen oder laufen kann. Es ist halt jetzt schon so, dass sie zufrieden ist, sobald man sie stehend aufrecht hält und sie so alle Dinge erkunden kann. Bis dahin muss ich wohl durchhalten, dann werden zumindest die Wachphasen einfacher.

Ich weiß auch nicht. Die Schlafsituation frustet mich einfach momentan sehr. Aber vielleicht muss ich da auch einfach durchhalten, der Schlaf ändert sich ja auch oft. Ich frag mich nur manchmal, ob ich da was üben oder beeinflussen kann.

Benutzeravatar
Carraluma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1675
Registriert: 28.04.2013, 10:57

Re: alleine weiterschlafen - kann Baby das lernen?

Beitrag von Carraluma »

Wie alt ist denn dein Großer? Was spielt ihr gerne zusammen?

Habt ihr schon mal eine Federwiege ausprobiert? Vielleicht haben Freunde eine, so dass ihr es mal ausprobieren könnt?
Carraluma mit der Tanzmaus (*2012), dem kleinen Waschbären (*2016) und der Minimaus (*Nov. 2019)

Benutzeravatar
Kohlmeise
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 253
Registriert: 25.11.2013, 13:11

Re: alleine weiterschlafen - kann Baby das lernen?

Beitrag von Kohlmeise »

Ich kann Dich gut verstehen! Bei uns ging es bei beiden Kindern erst ab 10-12 Monaten, dass ich abends mal 1,5- 2 Stunden nicht hin musste.

Was aber vorher schon klappte: Baby schlief abends bei Papa im Tuch ein und ich hatte eine halbe Stunde Exklusivzeit mit dem Großen. Wäre das eine Möglichkeit?
Kohlmeise mit zwei Jungs (12/2013 und 10/2016)

Sommermama2017
alter SuT-Hase
Beiträge: 2127
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: alleine weiterschlafen - kann Baby das lernen?

Beitrag von Sommermama2017 »

Hm, was man auch üben kann, ist liegen. ;) Die Muskeln müssen ja auch entwickelt werden... Vielleicht so hinlegen, dass sie mehr sehen kann? Halb aufwärts auf ein Stillkissen? Mit einem gerollten Handtuch unter der Brust aufm Bauch, damit sie es einfacher hat hochzusehen? Auf dem Sofa (oder Bett) auf dem Bauch liegend und ihr vorm Sofa spielend, so dass sie auf euch runterschauen kann?
Aber hast du ja auch schon alles probiert.

Ich befürchte echt, am Schlaf in dem Alter ist es schwierig, richtig was zu ändern...
Viel Kraft das Alles anzunehmen und ixh wünsche dir eine baldige Besserung und gute Lösungen bis dahin!
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und Baby ET 01/21

Benutzeravatar
Kalimera
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 637
Registriert: 11.01.2016, 13:32
Wohnort: Tübingen

Re: alleine weiterschlafen - kann Baby das lernen?

Beitrag von Kalimera »

Ich drück dich mal, ist hier genauso!

Ich mache es meistens so:
- kurze Schläfchen (also 1 Schlafphase ohne weiterschlafen, zwischen 30 - 50min): im Familienbett einschlafstillen (der Große ist dabei neben uns Jogurt, guckt ein Buch an oder so, einfach was leises), Babyphone an, rausschleichen. Baby schläft dann ziemlich zuverlässig eine Phase allein, manchmal muss ich fix nach 5 min nochmal nachstillen.
- Mittagsschlaf: in Tuch/Trage, meistens vorn, weil Baby da besser weiterschläft. Ich darf auch nicht sitzen und so, also steht der Große auf einem Stuhl bei mir in der Küche (Abzugshaube ist ein super White Noise zum Schlafen) und wir malen, lesen, basteln, backen dort stehend zusammen, da das für mich eine angenehme Höhe hat. Wickeln vom Großen mach ich wenn nötig auf dem Esstisch, dann muss ich mich nicht so vornüber beugen.

So klappt das bei uns meistens ganz gut. Mahnmal hat der Große aber keine Lust, mittags mit mir in der Küche zu stehen, dann wird's echt schwierig und läuft meistens auf zwei weinende Kinder hinaus. Deswegen versuch ich immer, mir irgendwas cooles für mittags zu überlegen.
mit Mäusespatz (06/16) und Nummer 2 (11/19)

Antworten