Beim 4.Kind läuft alles anders

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, Atsitsa, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 16769
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von deidamaus » 14.06.2019, 22:45

Seid ihr wieder zu Hause, Wonni?

Wie geht es deiner Tochter inzwischen!

Mein jüngster Sohn hatte mit zwei Monaten zwei Zähne, obwohl seine Geschwister dafür neun Monate gebraucht haben. Es kann also wirklich auch so eine Ursache sein.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Wonni38s
ist gern hier dabei
Beiträge: 50
Registriert: 21.05.2019, 07:47

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von Wonni38s » 15.06.2019, 04:02

Ja, wir sind seid gestern Abend Zuhause. Das Fieber ist weg. Sie ist noch sehr unruhig.
Eine Sache aus ihrer Vorgeschichte konnte wenigstens positiv abgeschlossen werden. Noch eine Sorge weniger. Dank eurer Arbeit hier, kann ich jetzt Milch von Hand gewinnen. Das hat mich gerade vor einem Milchstau bewahrt. Sie hat im Krankenhaus so viel genuckelt und getrunken, aber scheinbar teils nicht richtig entleert, dass ich eben ziemliche Not hatte. Aber jetzt geht's.

Mal schauen, ob es die Zähne werden😁

LG Wonni

Wonni38s
ist gern hier dabei
Beiträge: 50
Registriert: 21.05.2019, 07:47

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von Wonni38s » 15.06.2019, 08:55

Ich habe sie gerade mal auf unserer Waage Zuhause gewogen. Da hat sie im Vergleich zur letzten Woche abgenommen. Die Waage zeigte nur 5140 g. Kann das durch den Infekt kommen? Oder ein Fehler? Soll ich wieder mehr dokumentieren?
Leicht verzweifelte Grüße
Wonni

Wonni38s
ist gern hier dabei
Beiträge: 50
Registriert: 21.05.2019, 07:47

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von Wonni38s » 15.06.2019, 08:58

Gerade nochmal geschaut, abgenommen nicht, aber nur 30g zugenommen😥

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1199
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von Leominor » 15.06.2019, 12:08

Hallo Wonni, soweit ich weiß muss ein krankes Kind nicht zunehmen. Das holt sie garantiert die nächsten Tage nach!
Alles Gute für euch!
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und Babytiger im Bauch (2/20)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 16769
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von deidamaus » 15.06.2019, 13:25

Das passt, Wonni. Akut erkrankte Kinder müssen nicht zunehmen.

Wiege doch noch einmal in zwei bis drei Wochen - als Abschluss - und dann kannst du die Waage wegpacken.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Wonni38s
ist gern hier dabei
Beiträge: 50
Registriert: 21.05.2019, 07:47

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von Wonni38s » 17.06.2019, 12:31

Vielen Dank für deine Einschätzung. Ich gebe mein Bestes die Waage 2 bis 3 Wochen zu ignorieren. Ich bin jedoch schockiert, was nicht vergleichbare Bedingungen ausmachen können. Genauso irritiert bin ich, dass ich immer noch drauf reinfalle, obwohl ich es hier schon mehrfach gelesen habe. 😏

Eine sonnige Woche möglichst ohne schwere Unwetter wünscht
Wonni

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 16769
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von deidamaus » 17.06.2019, 20:53

Am besten räumst du die Waage ins oberste Regalfach, so dass du nicht so einfach dran kommst. Das hilft oft ganz gut.

Ja, unterschiedliche Wiegebedingungen können schon sehr große Meßfehler verursachen. Deswegen kann man auch von einzelnen Gewichtswerten, die zudem noch auf unterschiedlichen Waagen unter unterschiedlichen Bedingungen erhoben wurden, nicht auf ein Gedeihen oder Nicht-Gedeihen schließen.

Aber bei euren Werten ist alles in Ordnung.

Danke dir, ich wünsche dir auch eine schöne Sommerwoche
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Wonni38s
ist gern hier dabei
Beiträge: 50
Registriert: 21.05.2019, 07:47

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von Wonni38s » 20.06.2019, 10:38

Hallo zusammen,

muss ich noch auf die nächtlichen Abstände achten? Sie hat von 23 bis 5 Uhr geschlafen oder ich habe es nicht gemerkt.
Sollte ich sie lieber wecken oder ist das nur wieder das Kopfkino? Bei den Zwillingen habe ich da gar nicht drauf geachtet🤔

LG und einen schönen Feiertag
Wonni

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 16769
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von deidamaus » 20.06.2019, 21:43

Du darfst sie ruhig schlafen lassen. Wir sehen dann in zwei bis drei Wochen, ob es passt. Und das es passt, davon gehe ich stark aus.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Antworten