Gesund leben 2019! Wer macht mit?

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
LariZZa
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1840
Registriert: 05.02.2016, 13:37

Re: Gesund leben 2019! Wer macht mit?

Beitrag von LariZZa » 28.01.2019, 14:34

Serafin hat geschrieben:
28.01.2019, 14:05
Mirimama hat geschrieben:
28.01.2019, 12:40
So, schon allein die vermehrte Aufmerksamkeit und die Beschäftigung mit dem Thema hat dafür gesorgt, dass ich bereits 500g abgenommen hab diese Woche. Mein Ziel für das Jahr sind 10%. Damit soll man ja sein Risiko für diverse Zivilisationskrankheiten schon deutlich senken. Ich dachte mir, wenn man das jedes Jahr anvisiert, müsste das doch eigentlich zu schaffen sein und letztendlich zu einem guten Erfolg führen (wenn man nicht eh schon in einem guten Gewichtsbereich liegt).
Aber das mit den 10 Prozent macht doch nur Sinn, wenn man zu viel Speck auf den Rippen hat, oder? Wenn man eh schon eher unteres Normalgewicht ist, sollte man da dann doch besser die Finger von lassen, oder? Ist da dann das Risiko für die tollen Zivilisationserkrankunen noch erhöht?
Schrieb sie doch, Hervorhebung von mir.
Bei Kitakindern fängt der Elternabend 16:30 Uhr an. Richtig, das ist jetzt unser Abend. Denn unser Morgen ist die Nacht von früher - Kirsten Fuchs

Mit Kitakind (02/16) und Krabbelbaby (1/19)

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12219
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Gesund leben 2019! Wer macht mit?

Beitrag von Serafin » 28.01.2019, 14:36

LariZZa hat geschrieben:
28.01.2019, 14:34
Serafin hat geschrieben:
28.01.2019, 14:05
Mirimama hat geschrieben:
28.01.2019, 12:40
So, schon allein die vermehrte Aufmerksamkeit und die Beschäftigung mit dem Thema hat dafür gesorgt, dass ich bereits 500g abgenommen hab diese Woche. Mein Ziel für das Jahr sind 10%. Damit soll man ja sein Risiko für diverse Zivilisationskrankheiten schon deutlich senken. Ich dachte mir, wenn man das jedes Jahr anvisiert, müsste das doch eigentlich zu schaffen sein und letztendlich zu einem guten Erfolg führen (wenn man nicht eh schon in einem guten Gewichtsbereich liegt).
Aber das mit den 10 Prozent macht doch nur Sinn, wenn man zu viel Speck auf den Rippen hat, oder? Wenn man eh schon eher unteres Normalgewicht ist, sollte man da dann doch besser die Finger von lassen, oder? Ist da dann das Risiko für die tollen Zivilisationserkrankunen noch erhöht?
Schrieb sie doch, Hervorhebung von mir.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil 8) ...
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

NudelSalat1234
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 377
Registriert: 10.08.2018, 09:10

Re: Gesund leben 2019! Wer macht mit?

Beitrag von NudelSalat1234 » 28.01.2019, 15:08

Also ich möchte mich hier mal einreihen und meinen Zuckerkonsum gerne reduzieren und mehr Yoga für die Entspannung machen oder zumindest abends im Bett mein autogenes Training. Letzteres klappt gut, Zucker derzeit gar nicht und ich glaube, das liegt an meinem für mich niedrigsten Gewicht seit der Pubertät (vom Stillen, glaube ich) und meinen schlechten Couch-Futter-Gewohnheiten. Yoga ab und an, aber eigentlich nicht der Rede wert. Das ist aber für mich eigentlich nicht so schwer, einfach vor der Krabbeldecke, er guckt immer fasziniert zu :D
Mit Sommerengel 2018

NudelSalat1234
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 377
Registriert: 10.08.2018, 09:10

Re: Gesund leben 2019! Wer macht mit?

Beitrag von NudelSalat1234 » 28.01.2019, 15:09

Wisst ihr was? Handy weg und Yoga machen - Zack! ;-)
Mit Sommerengel 2018

Benutzeravatar
Jessica
Profi-SuTler
Beiträge: 3557
Registriert: 28.08.2007, 11:39
Wohnort: im Dreieck Augsburg, München, Ingolstadt

Re: Gesund leben 2019! Wer macht mit?

Beitrag von Jessica » 28.01.2019, 18:31

Ich fange auch langsam an:
Erstes Ziel: 2l Wasser trinken und täglich Yoga
Für heute schon mal geschafft :)
03, 05, 07, 10, 13

LadyLü
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1077
Registriert: 01.11.2015, 11:56
Wohnort: Osthessen

Re: Gesund leben 2019! Wer macht mit?

Beitrag von LadyLü » 13.02.2019, 09:27

Wie läuft es bei euch?

Meine Bewegung weite ich jetzt ein bisschen aus, indem ich die Kleine Mittags zu Fuß von der Kita abhole.
Ansonsten habe ich die Tage doch etwas zuviel genascht. Da will ich mal sehen, dass wenn der Appetit kommt, ich vorher mal Wasser trinke + Obst esse. Danach darf ich dann naschen, aber die Portion fällt ja doch kleiner aus.
Auf Zucker zu verzichten schaffe ich im Moment nicht so wirklich.
Allein mit Frau Maus (06/2016)

"Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du umhergehastet bist." - Laotse

NudelSalat1234
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 377
Registriert: 10.08.2018, 09:10

Re: Gesund leben 2019! Wer macht mit?

Beitrag von NudelSalat1234 » 13.02.2019, 10:03

Gut, dass du das mal wieder bei mir in Erinnerung rufst, danke! Ist auch nötig, denn Yoga habe ich seither nur zweimal gemacht und Zucker auch nur reduziert, an manchen Abenden auch das nicht. Es ist okay für mich, wenn ich Pudding oder Joghurt mit Obst esse, und das nehme ich mir jetzt mal als ersten Schritt vor. Tschacka! :D
Mit Sommerengel 2018

Benutzeravatar
Mirimama
Dipl.-SuT
Beiträge: 4124
Registriert: 22.12.2011, 06:50

Re: Gesund leben 2019! Wer macht mit?

Beitrag von Mirimama » 13.02.2019, 12:34

Bei mir läuft es einigermaßen gut. Ich fahre jetzt konsequent mit dem Rad zur Schule und trinke meinen Milchkaffee mit nur noch einem halben TL Zucker. Definitiv noch reduzieren möchte ich aber Süßigkeiten und Snacks am Abend. Das ist noch zu viel. Ich genieße es aber, alles ganz gemächlich anzugehen und keine Hauruckaktion zu starten. Allerdings will ich die Fastenzeit nutzen, um mal echt komplett auf Zucker zu verzichten. Hoffentlich schaff ich es!
Ich und my little lovers of life (07/11, 07/14 und 07/17)

Benutzeravatar
Mirimama
Dipl.-SuT
Beiträge: 4124
Registriert: 22.12.2011, 06:50

Re: Gesund leben 2019! Wer macht mit?

Beitrag von Mirimama » 04.03.2019, 07:04

So, langsam tragen meine Bemühungen Früchte. Trotz leider sehr hohem Zucker- und Süßigkeitenkonsums momentan hat sich die Wasge nun tatsächlich 1 Kilo nach unten bewegt. Was ich bisher umgesetzt habe: Ich fahre konsequent Fahrrad. Jeden Tag zur Arbeit und nach Möglichkeit auch zum Kinder-Abholen. Das ist allerdings noch ausbaufähig, hängt aber manchmal an der Zeit, wenn die Kleine noch länger Mittagsschlaf macht, wird es knapp. Mein Ziel für die Fastenzeit ist ja nun der Zuckerverzicht. Das wird richtig hart. Aber wenn ich es schaffe, wird das einen großen gesundheitlichen Effekt für mich haben.
Und wenn ich stattdessen auch noch mehr bete, etc. , bringt mich das auch emotional und spirituell weiter. :-)
Ich und my little lovers of life (07/11, 07/14 und 07/17)

Benutzeravatar
Mirimama
Dipl.-SuT
Beiträge: 4124
Registriert: 22.12.2011, 06:50

Re: Gesund leben 2019! Wer macht mit?

Beitrag von Mirimama » 04.03.2019, 07:04

So viel zu mir - wie läuft‘s bei euch?
Ich und my little lovers of life (07/11, 07/14 und 07/17)

Antworten