[Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

für die schwangere und/oder stillende Mutter (und ihre Familie)
Benutzeravatar
Käthe
Profi-SuTler
Beiträge: 3417
Registriert: 29.10.2012, 18:44
Wohnort: Berlin

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von Käthe » 07.01.2019, 16:23

thuri hat geschrieben:
07.01.2019, 13:55
Zur Vermeidung von Palmöl kann ich nur sagen, kein Palmöl ist auch keine Lösung.
Andere Speiseöle verbrauchen pro liter Öl deutlich mehr Fläche und sind damit für die Umwelt nicht unbedingt besser. Teilweise nicht mal, wenn sie von hier kommen, was bei Pflegeprodukten fast nie der Fall ist.
Bei Haarprodukten kann ich aber Roggenmehl empfehlen. kommt ganz ohne Öl aus, ist regional und in Papier verpackt erhältlich, braucht aber eine saure Rinse.
Ich mische hierfür Zitronensäure direkt in die Mehlpampe.

Achja, nochwas zu dem Artikel aus der Süddeutschen. Den kann ich nicht ernst nehmen. Die behaupten tatsächlich, es gibt Situationen, in denen Kaffeekapselmaschinen die beste Ökobilanz haben. Nie was von Kaffeepads gehört? Oder Wasserkocher und Filter?
French Press. Keinerlei Abfall außer den Kaffeesatz. Und wenn man eine aus Edelstahl kauft, dann hält die auch mal einen Sturz aus. Ich fand den Artikel auch beschränkt.
👪 Milchknilch 12.10.12
✨Sternenkind 19.06.15✨
👨‍👩‍👦‍👦 Milchraupe 25.10.16
👩‍👦👨‍👦‍👦Milchmops 30.05.19

Krachbum
gehört zum Inventar
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2018, 07:14

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von Krachbum » 10.01.2019, 17:03

Mandala345 hat geschrieben:
07.01.2019, 14:03
Ich finde allerdings Palmöl auf jeden Fall sinnvoll ersetzbar. Vielleicht ist die Anbaufläche regionaler Ölpflanzen größer, allerding werden dafür eben keine Regenwälder abgeholzt und die Transportwege sind natürlich sehr viel kürzer.
Das sehe ich auch so. Ich meine, dass die festen Shampoos, die es mitterweile bei d*m gibt ohne Palmöl auskommen und auch die von sauber*kunst.
Mit H.-Bär im Ruhrgebiet unterwegs seit 06.2018
Bild
Stillzyklen

schlangengurke
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1748
Registriert: 29.10.2011, 17:21
Wohnort: Deutschland

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von schlangengurke » 10.01.2019, 18:14

Krachbum hat geschrieben:
10.01.2019, 17:03
Mandala345 hat geschrieben:
07.01.2019, 14:03
Ich finde allerdings Palmöl auf jeden Fall sinnvoll ersetzbar. Vielleicht ist die Anbaufläche regionaler Ölpflanzen größer, allerding werden dafür eben keine Regenwälder abgeholzt und die Transportwege sind natürlich sehr viel kürzer.
Das sehe ich auch so. Ich meine, dass die festen Shampoos, die es mitterweile bei d*m gibt ohne Palmöl auskommen und auch die von sauber*kunst.
Danke, ich bin inzwischen auch bei DM fündig geworden. Jetzt habe ich eine kleine Auswahl, und wir probieren uns mal durch!
schlangengurke, die ihr gerne ins Bett schicken dürft, wenn sie nach 22.00 noch im SuT unterwegs ist.
mit Batz und Maus (2009)

Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1830
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von thuri » 10.01.2019, 21:23

Hier nochmal ein Text vom WWF zur ersetzbarkeit von Palmöl.
https://blog.wwf.de/palmoel-studie/

Kurz zusammengefasst
Kokosol und soja braucht mehr flache in der gleichen Region, ist also schlechter für die Natur.
Raps, sonnenblume braucht regionale Fläche, was besser ist, da die Europäische Natur eh schon im arsch ist. Aber wir haben Einfach nicht genug Fläche, um Palmöl zu ersetzen.

Fazit. Wir müssen unseren olverbrauch ersatzlos reduzieren.
Weniger benzin(Stichwort e10)
Weniger Süßigkeiten und fettige Speisen.
Weniger fleisch(wegen Palmöl im tierfutter)

Was dann noch übrig bleibt sollte möglichst Bio sein.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Benutzeravatar
ixmix
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 734
Registriert: 27.01.2014, 14:23
Wohnort: bei Hamburg

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von ixmix » 28.01.2019, 11:24

Es gibt an heute gerade plastikfreie Zahnputztabletten bei dm, ich hab sie mir mal gekauft und werde mal testen. Falls ihr auch mögt :wink:
Noch sind sie im Aussteller, aber wenn wir genug kaufen, werden sie wohl ins Sortiment aufgenommen.
LG Miriam
mit Muckel-Maus (6/2013) und Lach-Maus (5/2017)

carolina
alter SuT-Hase
Beiträge: 2993
Registriert: 20.12.2010, 10:22
Wohnort: CH

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von carolina » 28.01.2019, 11:34

Gibt es eine plastikfreie Trinkflasche, die sich einhändig halten und öffnen lässt (zB beim Autofahren) und die sich bis ins letzte Einzelteil reinigen lässt?
Mit der wilden Bande 2010, 2013 und 2015.
Ich nähe mit Brother innovis-100, Babylock Desire3, Bernina L220

Marquis
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1103
Registriert: 14.06.2017, 15:11

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von Marquis » 28.01.2019, 20:29

ixmix hat geschrieben:
28.01.2019, 11:24
Es gibt an heute gerade plastikfreie Zahnputztabletten bei dm, ich hab sie mir mal gekauft und werde mal testen. Falls ihr auch mögt :wink:
Noch sind sie im Aussteller, aber wenn wir genug kaufen, werden sie wohl ins Sortiment aufgenommen.
Das klingt aber sehr spannend. Ich gehe morgen mal schauen, ob es die bei uns auch gibt.
Viele Grüße von Marquis mit Püppi (4/17) und Elli (06/19)

julimama
Dipl.-SuT
Beiträge: 4416
Registriert: 22.10.2012, 13:01
Wohnort: da wo ich zu Hause bin

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von julimama » 29.01.2019, 03:12

Ich habe hier eine h2onya aus Edelstahl mit so nem Sportverschluss. Hält super dicht und man kann mit den Zähnen oben den Gummi rausziehen zum öffnen und trinken. Der Schraubverschluss ist allerdings schon aus Plastik :-(.
Lässt sich aber auch in alle Einzelteile zerlegen.
Mama von Räuber (07/12) und Knopfauge (08/15)

carolina
alter SuT-Hase
Beiträge: 2993
Registriert: 20.12.2010, 10:22
Wohnort: CH

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von carolina » 29.01.2019, 07:19

Oh das klingt schonmal gut, das schau ich mir mal an, danke!
Weiß noch jemand eine Flasche, wo man nicht mit den Zähnen dran müsste?
Mit der wilden Bande 2010, 2013 und 2015.
Ich nähe mit Brother innovis-100, Babylock Desire3, Bernina L220

carolina
alter SuT-Hase
Beiträge: 2993
Registriert: 20.12.2010, 10:22
Wohnort: CH

Re: [Bio/Öko] Ohne Plastik leben - macht Ihr mit ?

Beitrag von carolina » 29.01.2019, 07:20

Ach ja, sie müsste gar nicht mal superdicht sein, die jetzige Plastikversion ist es auch nicht :roll: . Wobei dicht natürlich besser ist!
Mit der wilden Bande 2010, 2013 und 2015.
Ich nähe mit Brother innovis-100, Babylock Desire3, Bernina L220

Antworten