*Der Windelfrei-Entfruster*

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Benutzeravatar
Katinka5
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 797
Registriert: 27.05.2015, 13:29

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Katinka5 » 02.12.2018, 10:07

...Das sind so Sonntage....wenn man vorm Frühstück schon an zwei Stellen in der Wohnung Häufchen wegwischen darf - und in dem Zusammenhang über die Theorie "das Kind beschmutzt seine Bezugsperson nicht" auch nur müde lächeln kann :? :roll:
Grüße von Katinka mit Madame (*Mai 2014) und Brudi (*November 2017)

NudelSalat1234
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 377
Registriert: 10.08.2018, 09:10

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von NudelSalat1234 » 13.12.2018, 08:53

Nachts klappt wf bei uns zwar super, aber ich bin dadurch manchmal gestresst und bereue fast (!) , es begonnen zu haben. Vielleicht bekäme ich mehr Schlaf ohne, ab 4 Uhr rattert hier nämlich die Blase :S

Tagsüber bin ich gerade iwie zu doof oder zu faul, muss ich mal wieder mehr aufpassen :-(
Mit Sommerengel 2018

Olima
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 351
Registriert: 18.05.2018, 15:44

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Olima » 13.12.2018, 19:50

NudelSalat, ich glaub wenns dich stresst, solltest du dir mal eine Nacht Pause gönnen und probieren, ob's vielleicht ohne abhalten entspannter ist... ich bin jedenfalls froh um jede Sekunde Schlaf!
Liebe Grüße von Olima mit ihrer kleinen Chillkröte (10/17) und kleinem Baby im Bauch (Ende 02/20)

Neddy
hat viel zu erzählen
Beiträge: 154
Registriert: 23.02.2017, 08:46

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Neddy » 04.01.2019, 10:30

Mein nun 20 Monate alter Sohn ist seit 3/4 Monaten trocken. Aber seit er Weihnachten krank war haben wir wieder massenweise Unfälle. Mittlerweile hat er sogar nachts wieder ne Windel an. Obwohl es da zuvor so super geklappt hatte... ich bin frustriert. Vor allem weil wir gerade in der Verwandtschaft wegen dem Thema nen riesen Streit hatten (Schwiegeroma weigert sich mit unserem Sohn aufs Klo zu gehen)..
Ich hab nun Sorge dass er das ganze zu sehr mit bekommen hat und es deshalb nicht mehr klappt...
Liebe Grüße von Neddy
Mit dem wundervollen Rabauken (04/2017) :tt_ruecken_1: *Sternchen im Herzen (07/2018) und dem kleinen Knirps (05/2019) :5:

gestillt, getragen und familiengebettet

Reh
Dipl.-SuT
Beiträge: 4053
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Reh » 04.01.2019, 11:20

Hier klappt es jetzt ab und zu wieder, es wird nicht mehr komplett und insgesamt bestreikt.
Reh
mit 5 Sternchen im Herzen & dem Rehlein Stupsi 02/18 an der Brust

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...

Gina62
gut eingelebt
Beiträge: 35
Registriert: 17.12.2018, 09:43

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Gina62 » 09.01.2019, 17:42

Unser Sohn ist 5 Monate alt, wir halten seit der Geburt ab. Ab dem 4. Monat klappt es leider nicht mehr so gut, er pinkelt lieber in die Hose. Haben davor bestimmt 10 mal täglich abhalten können, jetzt nur 1-2 mal, wenn überhaupt. Er weigert und streckt sich einfach. Aber es soll ja nur eine Phase sein. Hoffentlich klappt es bald wieder besser :)

Lösche Benutzer 25796

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Lösche Benutzer 25796 » 09.01.2019, 18:07

Meine Minimaus, 6 Monate alt, hat gefühlt grade keine lust, mir signale zu geben. Sie wird immer mobiler, dreht und rollt sich herum und schiebt sich vor und zurück. Dank windelfrei und "unten ohne" jetzt auch gerne mal in ihrer kacka, wenn ich eine halbe minute nicht hinsehe und sie gemacht hat. Ich finde dann also ein komplett verschmiertes kind vor. Dank baby-led weaning dann inklusive unverdauter stückchen karotte, gurke, zucchini oder was auch immer es zu essen gab.
So kommen wir zumindest immer öfter in den genuss, zusammen zu baden! Das ist auch schön 😉

Solana
ist gern hier dabei
Beiträge: 75
Registriert: 16.10.2018, 12:24

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Solana » 28.01.2019, 14:31

Hallo zusammen!

Ich bin grade dabei, mich hier einzulesen, als "auf Seite 4" meine Maus (grade 6 Monate) auf meinem Schoß zappelt und ihren Unmut äußert. Ich also sofort ab ins Bad und ... perfekt. :D Zwar nicht viel, aber immerhin. Ich warte, frage, ob sie nicht noch mehr muss, vielleicht auch groß ... nix.

Zurück beim Lesen nach gefühlt einer Minute, dann das untrügliche Geräusch, das mit großer Erleichterung einhergeht... :lol:
langzeitstillende, tragebegeisterte Vollzeitmama mit Zwetschkenmaus (7/18), Gucksebär (9/15) und noch 4 großen Gespenstern (** im <3)

Benutzeravatar
Katinka5
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 797
Registriert: 27.05.2015, 13:29

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von Katinka5 » 04.02.2019, 20:13

Windelfrei bei uns bedeutet momentan: ausgezogenes Kind möchte vom Wickeltisch, stellt sich an eine Stelle seiner Wahl, pieselt (immer!!!) und kackt (manchmal). Ich mag aber keine Häufchen auf Holzdielen und frage mich, ob man hier anfangen könnte, das Töpfchen wieder ins Spiel zu bringen, darüber wurde er das erste halbe Jahr immer abgehalten. Habs schon versucht, aber er versteht es nicht....hält sich aber gerne einen Stapelbecher vor :stirnklopf
Und: Kennt das noch wer, dass ein 15 Monate altes Kind standardmäßig fünf Mal am Tag Kacka macht? Irgendwie nervt es... :2:
Grüße von Katinka mit Madame (*Mai 2014) und Brudi (*November 2017)

delfinstern
SuT-Legende
Beiträge: 9120
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: *Der Windelfrei-Entfruster*

Beitrag von delfinstern » 04.02.2019, 20:15

5x? Klar.. Geht auch bei 2 Jahren...
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

Antworten