Pinkelhilfe für kleine Mädchen gesucht

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

AnnaKatharina
Power-SuTler
Beiträge: 6713
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Pinkelhilfe für kleine Mädchen gesucht

Beitrag von AnnaKatharina » 03.07.2018, 17:45

Aber beim SItzen hängen dann ja noch Sand oder Erde nass mit am Po.
Ich kann es mir auch gerade icht ganz so vorstellen.

Und gerade an den Pipibüschen auf dem Spielplatz fände ich es auch arg unhygienisch!
Mit großer Tochter (4/2010) und kleiner Tochter (5/2015)

etwas
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2017, 21:53

Re: Pinkelhilfe für kleine Mädchen gesucht

Beitrag von etwas » 03.07.2018, 17:51

Du sollst ihn/sie ja auch nicht mitten in die Erde setzen :lol: . Natürlich entweder aufs saubere Gras oder ein Taschentuch drunter legen. So haben wir es dann auch immer gemacht. (Und die Popo's haben wir trotzdem immer sauber bekommen) :wink: Klappt prima, auch für "Anfänger" und ohne Rücken verrenken, nasse Hose/Schuhe etc.

etwas
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2017, 21:53

Re: Pinkelhilfe für kleine Mädchen gesucht

Beitrag von etwas » 03.07.2018, 17:52

Und wenn für groß ist es erst recht praktisch wenn man sie dafür nicht ewig lang hochheben muss

Benutzeravatar
maarisha
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1771
Registriert: 09.06.2014, 11:44
Wohnort: Humbug

Re: Pinkelhilfe für kleine Mädchen gesucht

Beitrag von maarisha » 06.08.2018, 10:43

Meine Tochter ist jetzt 2 und will wie der Große Bruder im stehen pinkeln...
Leider läuft doch ein Großteil an ihren Beinen runter. Hinhocken oder in meinen Armen hockend will sie nicht..

Hat inzwischen jemand eine urinella für die kleinen ausprobiert?
maarisha mit L. 6/16 HG und E. 3/14 HG

there is no comfort in the truth

bewerte mich ☺️

etwas
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2017, 21:53

Re: Pinkelhilfe für kleine Mädchen gesucht

Beitrag von etwas » 06.08.2018, 14:53

maarisha hat geschrieben:
06.08.2018, 10:43
Meine Tochter ist jetzt 2 und will wie der Große Bruder im stehen pinkeln...
Leider läuft doch ein Großteil an ihren Beinen runter. Hinhocken oder in meinen Armen hockend will sie nicht..

Hat inzwischen jemand eine urinella für die kleinen ausprobiert?
Und mal mit hinsetzen wie von mir hier beschrieben mal versucht?
Wie alt ist der "große" Bruder denn? Denn bis zu einem gewissen Alter würde ich den auch lieber hinsetzen lassen, schon allein um solche Szenen zu vermeiden. Mädchen sind nunmal nicht dafür "gebaut", im stehen zu pinkeln. Und mit Verlaub, den Gedanken, meiner kleinen Tochter einen Plastiktrichter vor die Scheide zu halten, damit sie "wie der große Mann" im stehen pinkeln kann, finde ich wirklich mehr als abgedreht. :roll:

Enni
alter SuT-Hase
Beiträge: 2904
Registriert: 04.04.2011, 12:27

Re: Pinkelhilfe für kleine Mädchen gesucht

Beitrag von Enni » 06.08.2018, 15:02

Was daran empfindest du „abgedreht“? Ich finde das überhaupt nicht seltsam, das mal auszuprobieren oder nach Erfahrungen zu fragen. Ich besitze eine LadyP-Pinkelhilfe und nutze sie regelmäßig - wieso sollte das ein kleines Mädchen nicht auch tun?

Maarisha, kauf doch einfach eine - wenn du lieber weichen Silikon für deine Tochter magst, kannst du ja mal die LadyP probieren, die ist von der Haptik her wie ne weiche Menstasse. Wenn deine Tochter damit nicht zurecht kommst, benutzt du sie eben selbst. Lass dich nicht verunsichern!
Enni mit Sohn 1 (12/10), Sohn 2 (04/14) und Sohn 3 (03/19)

Enni
alter SuT-Hase
Beiträge: 2904
Registriert: 04.04.2011, 12:27

Re: Pinkelhilfe für kleine Mädchen gesucht

Beitrag von Enni » 06.08.2018, 15:05

Ach, bevor ich es vergesse:

@etwas, magst du dich vielleicht im entsprechenden Unterforum mal vorstellen? Bislang hast du dich zu den Kernthemen des Forums („Stillen“ und „Tragen“) ja eher bedeckt gehalten.
Enni mit Sohn 1 (12/10), Sohn 2 (04/14) und Sohn 3 (03/19)

Benutzeravatar
Yelma
Profi-SuTler
Beiträge: 3217
Registriert: 17.08.2017, 16:00

Re: Pinkelhilfe für kleine Mädchen gesucht

Beitrag von Yelma » 10.08.2018, 16:44

Pfadfindertrick: Wie auf einen Stuhl mit dem Rücken an einen Baum/Wand/Zaun oder die breitbeinig stehende Mama lehnen. Hose zu den Knien runterziehen und nix geht daneben. Braucht etwas Kraft in den Oberschenkel, aber man kann sich auch in der Hocke so mit dem Rücken anlehnen und die Beine etwas wegstellen, das reicht auch.
Die Hose ist besser in den Knien und die Füße breit.

Im Wald kann man sich auch nen Donnerbalken aka umgestürzten Baum oder Zaun suchen.

Mit genug Druck geht es auch, ein Hohlkreuz zu machen und die Haut nach vorn zu ziehen, wenns nicht tröpfelt reicht das, das muss man aber üben. Als 10jährige hab ich nur so gepinkelt :lol:
Pupselchen 07/2017
Fünkchen 03/2020

etwas
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2017, 21:53

Re: Pinkelhilfe für kleine Mädchen gesucht

Beitrag von etwas » 10.08.2018, 16:48

Also ich kann das ganze Trara absolut nicht verstehen... Warum muss man nach 1000 kreativen Speziallösungen suchen? Mädchen hocken nunmal bzw setzen sich hin (genauso wie Jungs das übrigens auch tun sollten, ihre Anatomie ist nämlich nicht deshalb so damit sie im stehen pinkeln, das ist nur ein angenehmer aber nicht wirklich sauberer Nebeneffekt). Mädchen's Anatomie ist aber nunmal so ausgelegt dass sie sich zum Pinkeln setzen bzw. hocken. Das haben die zu allen Zeiten hinbekommen. Wieso muss man da jetzt so ein Trara drum machen, mit dem man sage und Schreibe schon 4 Seiten eines Threads füllt?

Benutzeravatar
maarisha
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1771
Registriert: 09.06.2014, 11:44
Wohnort: Humbug

Re: Pinkelhilfe für kleine Mädchen gesucht

Beitrag von maarisha » 10.08.2018, 17:32

vielleicht weil sie das einfach nicht wollen?
maarisha mit L. 6/16 HG und E. 3/14 HG

there is no comfort in the truth

bewerte mich ☺️

Antworten