Fremd- Eiweißunverträglichkeit beim Stillkind?

Austausch, Rezepte und Erste Hilfe für die Ernährungsumstellung bei Zöliakie, Milcheiweißunverträglichkeit, Lactoseintoleranz, etc.
mafe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1527
Registriert: 12.11.2013, 10:43

Re: Fremd- Eiweißunverträglichkeit beim Stillkind?

Beitrag von mafe » 15.01.2016, 13:34

AnnieMerrick hat geschrieben:Mit drr beikost wurde es besser. Wir haben blw gemacht und mini hat nur fas gegessen, was sie vertragen hat. Sie hatte die freie Wahl


Danke! Wir wollten wahrscheinlich einen Mix machen und aber mit Brei starten.

Wenn es denn eine Unverträglichkeit ist, sind dann die Schmerzen KOMPLETT weg? Hier ist es ja schon irgendwie besser, aber eben nie ganz weg. Seit knapp 3 Wochen bin ich nun milchfrei...
mafe mit Zwergin (12/12) und Zwerg (09/15) auf dem Arm und Sternchen tief im Herzen (10/14)

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 8633
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Fremd- Eiweißunverträglichkeit beim Stillkind?

Beitrag von AnnieMerrick » 16.01.2016, 09:31

Es ist komplett weg. Arzt meinte der darm hat sich erholt. Bei mir war es damals ähnlich
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

mafe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1527
Registriert: 12.11.2013, 10:43

Re: Fremd- Eiweißunverträglichkeit beim Stillkind?

Beitrag von mafe » 16.01.2016, 09:41

Ab heute mache ich den Gegentest und esse wieder Milchprodukte. Wie schnell kann man wieder mit Bauchschmerzen rechnen, falls er tatsächlich auf Milch reagiert? Danke für eure Hilfe!
mafe mit Zwergin (12/12) und Zwerg (09/15) auf dem Arm und Sternchen tief im Herzen (10/14)

mafe
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1527
Registriert: 12.11.2013, 10:43

Re: Fremd- Eiweißunverträglichkeit beim Stillkind?

Beitrag von mafe » 16.01.2016, 09:41

Ab heute mache ich den Gegentest und esse wieder Milchprodukte. Wie schnell kann man wieder mit Bauchschmerzen rechnen, falls er tatsächlich auf Milch reagiert? Danke für eure Hilfe!
mafe mit Zwergin (12/12) und Zwerg (09/15) auf dem Arm und Sternchen tief im Herzen (10/14)

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 8633
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Fremd- Eiweißunverträglichkeit beim Stillkind?

Beitrag von AnnieMerrick » 18.01.2016, 19:23

1 tag max 2. Bei uns ging es unmittelbar danach los. Kopf hoch, das wird wieder
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Miamaria
Herzlich Willkommen
Beiträge: 2
Registriert: 24.01.2018, 19:10

Re: Fremd- Eiweißunverträglichkeit beim Stillkind?

Beitrag von Miamaria » 29.06.2018, 14:49

Hallo zusammen,
bei euch ist es ja nun schon etwas her. Wie ist es denn weitergegangen? Wann konntet ihr tierische Eiweiße wieder essen bzw. essen lassen?
Wir haben das gleiche Problem: Bauchschmerzen, schleimiger/blutiger Stuhl; nach ewigem Ausprobieren kam heraus: vegane Ernährung von mir hilft meinem damals vollgestillten Kind extrem.
Inzwischen sind wir bei der Beikost angelangt, die sie seit ein paar Wochen - sie ist jetzt 12 Monat - auch akzeptiert. Aber nur vegan funktioniert. Spuren von Milch und Ei sind schon ein Problem.

Jetzt frage ich mich: wann wird es wohl besser werden?

Danke für eure Antwort!
Liebe Grüße :6:

Antworten