Pantleys Schlafen statt Schreien - Frage-/Austauschthread

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Miffi, Giraeffchen

Glüxkind
gut eingelebt
Beiträge: 38
Registriert: 08.05.2019, 18:45

Re: Pantleys Schlafen statt Schreien - Frage-/Austauschthread

Beitrag von Glüxkind » 11.09.2019, 10:23

Wir haben vielleicht eine Nacht hinter uns... Von 19-20 Uhr habe ich versucht die Kleine ohne Einschlafstillen zum Schlafen zu kriegen. Dann hat mein Mann übernommen. Da hat sie sich aber so eingeschrien, dass ich nach einer Viertel Stunde wieder übernommen und sie dann halt doch in den Schlaf gestillt habe. Nach 5 Minuten war sie wieder wach - stillen, lösen, nach 10 Minuten wieder wach. Jedes Mal wenn sie wach geworden ist, habe ich sie gestillt und es mit dem sanftes Lösen probiert, was jedes Mal mindestens 4 Anläufe brauchte. Bis heute morgen um 7 hat sie nur einmal etwas über eine Stunde geschlafen, ansonsten nur um die 45 Minuten. Ich hoffe, dass wir mit einer vernünftigen Tagesstruktur, Abendroutine und ohne Einschlafstillen bald Besserung verzeichnen können.

Goldhamster
gehört zum Inventar
Beiträge: 439
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Pantleys Schlafen statt Schreien - Frage-/Austauschthread

Beitrag von Goldhamster » 11.09.2019, 19:58

Fühl dich gedrückt! Das klingt nicht sehr erholsam :(
Bei uns fing es auch mit Einschlafstillen an, dann 1 Stunde Geschrei, ohne dass ich einen Grund finden konnte und irgendwann doch wieder Einschlafstillen. An Ablösen war nicht zu denken.
Heute hat sie sich selber abgedockt 😅
Wintermädchen 01/19

Glüxkind
gut eingelebt
Beiträge: 38
Registriert: 08.05.2019, 18:45

Re: Pantleys Schlafen statt Schreien - Frage-/Austauschthread

Beitrag von Glüxkind » 12.09.2019, 15:02

Ich kann mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, wie ich ihr das Einschlafstillen ohne Geschrei abgewöhnen soll. Eigentlich lässt sie sich nur ablösen, wenn sie schon recht tief eingeschlafen ist. Bzw. ist sie dann auf jeden Fall nicht mehr wach. Im Kinderwagen, der Trage oder mit meinem Mann klappt es natürlich ohne Brust, aber ich weiß nicht wie sie nachts mit mir jemals ohne Brust einschlafen soll???

Sommermama2017
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1301
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Pantleys Schlafen statt Schreien - Frage-/Austauschthread

Beitrag von Sommermama2017 » 12.09.2019, 16:57

Das klappt schon irgendwann! Hier geht seit ein paar Monaten mit Kuscheln nachts. :)
Liebe Grüße von Sommermama mit L. *07/17 aus dem Ruhrgebiet

Glüxkind
gut eingelebt
Beiträge: 38
Registriert: 08.05.2019, 18:45

Re: Pantleys Schlafen statt Schreien - Frage-/Austauschthread

Beitrag von Glüxkind » 12.09.2019, 19:03

Ich habe heute Mittag und gerade eben mal versucht kurz vor dem Ablösen mit Schhhh anzufangen und das dann nach dem Ablösen noch kurz fortzusetzen - mit Erfolg!

Nachts kuscheln darf sie meinetwegen so lange sie möchte. Spätestens mit dem ersten Freund wird sie wohl lieber mit dem Kuscheln.

Goldhamster
gehört zum Inventar
Beiträge: 439
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Pantleys Schlafen statt Schreien - Frage-/Austauschthread

Beitrag von Goldhamster » 12.09.2019, 19:34

Gute Idee, werde ich hier mal testen. Ich wurde letzte Nacht dauerbenuckelt- das nervt nach einer Weile 🙄
Wenn's nach dem Papa hier ginge, sollte sie lieber ewig mit mir kuscheln als jemals mit einem männlichen Wesen 😂😂😂
Wintermädchen 01/19

victogro
ist gern hier dabei
Beiträge: 55
Registriert: 04.08.2019, 11:08

Re: Pantleys Schlafen statt Schreien - Frage-/Austauschthread

Beitrag von victogro » 12.09.2019, 20:24

Das schien dann offensichtlich mit dem Datum zusammenzuhängen :-D Hier war die letzten beide Nächte sich Dauergenuckel und stündliches schreiendes wach werden :-/
Ich befürchte die nächsten Zähne sind im Anmarsch.
Mit vorsichtig abdocken und abhauen ist wohl auch erstmal nicht mehr :-/
Fühlt euch alle gedrückt!
Vicky mit Mäuserich 01/2019

Glüxkind
gut eingelebt
Beiträge: 38
Registriert: 08.05.2019, 18:45

Re: Pantleys Schlafen statt Schreien - Frage-/Austauschthread

Beitrag von Glüxkind » 14.09.2019, 18:39

Seit ich eine feste Abendroutine und Zubettgeh-Uhrzeit eingeführt habe, läuft es hier wirklich toll. Das ist nun der vierte Abend in Folge, an dem ich nach dem Stillen aufstehen kann. Das hätte ich vor einer Woche niemals gedacht! Leider sieht mein Mann gerade nicht vollends ein, dass diese Routine jetzt erstmal oberste Priorität hat und ich abends nicht mehr mit der Kleinen unterwegs sein möchte. Aber naja, allein dass ich nicht mehr ans Bett gefesselt bin, macht mich sehr stolz und zuversichtlich, dass wir bald auch mal länger als 1,5 Stunden am Stück schlafen können.

Wie läuft es bei Euch? Was habt Ihr bisher aus dem Buch übernommen? Was hat geklappt und was nicht?

Goldhamster
gehört zum Inventar
Beiträge: 439
Registriert: 11.06.2019, 12:10

Re: Pantleys Schlafen statt Schreien - Frage-/Austauschthread

Beitrag von Goldhamster » 14.09.2019, 20:02

Wow, Glückwunsch, das klingt super! 😊Magst du erzählen, wie eure Abendroutine aussieht? Klappt das sanfte ablösen?

Wir mussten eine Pause einlegen, Töchterlein zahnt und war nur am schreien. Es waren furchtbare Tage...
Wir warten die nächsten zwei Wochen ab, weil wir noch auf Hochzeiten gehen und da dann sowieso alles anders läuft 😉aber dann möchte ich die ersten 10 Tage mit festem Ritual starten und mich dran halten.
Der Ablauf abends ist zwar seit ein paar Tagen auch immer gleich, aber bisher hat sich nicht viel verbessert. Es kristallisiert sich heraus, dass sie vormittags nur 10, 15 Minuten schläft, dafür nachmittags 1-1,5 Stunden und gegen Abend nochmal ein paar Minuten- dann wecke ich sie aber, sonst schläft sie später nicht. Mal sehen, ob es dabei bleibt.
Wintermädchen 01/19

Glüxkind
gut eingelebt
Beiträge: 38
Registriert: 08.05.2019, 18:45

Re: Pantleys Schlafen statt Schreien - Frage-/Austauschthread

Beitrag von Glüxkind » 14.09.2019, 22:05

Ich habe mir aus dem Buch sehr zu Herzen genommen, dass die ideale Zubettgehzeit zwischen 18:30 und 19 Uhr liegt, weil ich diese ursprünglich auch mal angepeilt habe, um selbst noch etwas vom Abend zu haben. In letzter Zeit wurde es aber häufig 20 Uhr oder noch später. Jetzt sieht unser Abend so aus:
- zwischen 17 und 17:30 gibt es Abendbrei
- bis 18 Uhr ist nochmal Spielzeit
- zwischen 18 und 18:30 gibt es Zähne putzen, mit einem warmen Waschlappen waschen und kleine Streicheleinheiten zu "Schlaf Kindlein Schlaf"
- anschließend gehe ich mit ihr ins Schlafzimmer, schließe die Jalousien, starte unsere Nachtlichtschildkröte und stille sie, bis sie fast eingeschlafen ist
- dann beginne ich mit Schhhh und löse währenddessen vorsichtig ab und mache noch kurz weiter Schhhh. Das klappt nicht immer beim ersten Mal, manchmal braucht es mehrere Anläufe, aber immerhin braucht sie den Nippel nicht mehr als Dauerschnuller
- dann warte ich noch etwa 5-10 Minuten und stehe dann auf

Sie ist bisher nach 30-60 Minuten wieder wach geworden. Dann gehe ich zu ihr und ich stille und löse wieder. Mal klappt das in 5 Minuten, mal dauert es eine Dreiviertelstunde.

Ob das jetzt schon DIE Lösung für uns ist, weiß ich noch nicht, aber es ist ein erster Erfolg und motiviert mich die Routine beizubehalten. Und vielleicht klappt es in ein paar Wochen ja nur mit Schhh oder dass sie wenigstens um die 3 Stunden schläft. Das wäre traumhaft!

Antworten