Nervige Kommentare zum Tragen ...

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Ellies, posy, Cocolin, sTanja

Seiltänzerin
hat viel zu erzählen
Beiträge: 182
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Nervige Kommentare zum Tragen ...

Beitrag von Seiltänzerin »

VerenaM hat geschrieben:
26.12.2019, 16:14
„ Na, da hast du ihn aber auch dran gewöhnt. Hast ihn ja nicht in den Kinderwagen gelegt.“
Den habe ich von meinen Eltern auch schon gehört
:konfetti
mit dem Großen (*2015) und dem Kleinen(*04/2019)

VerenaM
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 111
Registriert: 30.08.2019, 06:28

Re: Nervige Kommentare zum Tragen ...

Beitrag von VerenaM »

Als nächstes gewöhn ich ihm das Laufen an 😂
Verena und der Mups 6/2019

Tami2016
gut eingelebt
Beiträge: 30
Registriert: 30.10.2019, 10:49

Re: Nervige Kommentare zum Tragen ...

Beitrag von Tami2016 »

Oh das kenn ich auch noch von früher. Trage zwar schon lange nicht mehr aber neulich kam trotzdem noch ein doofer Kommentar von meiner Mutter:
Ihr habt ja auch generell alles anders gemacht als die anderen. Nie im Kinderwagen gelegt, sondern immer nur geschleppt.
Und das Wort geschleppt wurde so abwertend betont, da hätte ich ihr am leibesten eine geknallt.
Sohn Mai 2016

Estel
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 113
Registriert: 06.06.2019, 16:33

Re: Nervige Kommentare zum Tragen ...

Beitrag von Estel »

Das gabs hier von meiner Mutter eben auch. :roll:
Mein kleiner Bruder hätte sich ja immer irgendwo unter einen Stuhl gelegt und dort geschlafen. Warum mein Kleiner denn nicht einfach im Stubenwagen schlafen kann und ich ihn zum schlafen immer in die Trage nehme. Ich verkneife mir da jeden Kommentar, bringt sowieso nichts fürchte ich...
Unser kleiner Schatz: Christopher *27.09.2019

hmpfchen
hat viel zu erzählen
Beiträge: 158
Registriert: 26.06.2018, 17:15

Re: Nervige Kommentare zum Tragen ...

Beitrag von hmpfchen »

Gestern mal wieder ein Klassiker. Kleinkinder, die abends zu spät ins Bett gehen und als Ausgleich zu früh aufstehen, schlafen auf dem Weg in den Spieltreff ein. Ich versuche sie also vorsichtig auszubinden, damit sie danach auf meinem Schoß noch ein bisschen dösen kann. Ging aber nicht, weil mir eine fast fremde Frau ins Tuch gegriffen hat. Ich versuche zu erklären, dass ich das auch problemlos alleine kann und es viel gefährlicher ist, wenn man ungefragt an mir und dem Kind rumfummelt. "Aber die schläft doch!" :evil:

Warum kann man nicht einfach fragen, ob Hilfe benötigt wird? Oder glauben die Leute auch, man hätte selbst bei einem Kind, das schon 2,5 Jahre alt ist keinerlei Erfahrung mit dem, was man tut?

OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 860
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Nervige Kommentare zum Tragen ...

Beitrag von OrangerStier »

Estel hat geschrieben:
22.01.2020, 08:49
Das gabs hier von meiner Mutter eben auch. :roll:
Mein kleiner Bruder hätte sich ja immer irgendwo unter einen Stuhl gelegt und dort geschlafen. Warum mein Kleiner denn nicht einfach im Stubenwagen schlafen kann und ich ihn zum schlafen immer in die Trage nehme. Ich verkneife mir da jeden Kommentar, bringt sowieso nichts fürchte ich...
Dein Kleiner Bruder war als er unter ddn Stuhl zum Schlafen ging sicher schon älter als dein Kind.
Ich bin jetzt dazu übergegangen wenn mich jemand fragt warum ich in den Schlaf Trage oder mit im Bett liege zum Schlafen lassen zu sagdn das ich mein Kind nicht durchschreien lasse.
Hmpfchen
Weil die Menschen einfach nicht die Bedürfnisse von Kindern verstehen. Ich hatte heute eine Frau die mor in den Kinderwagen gelangt hat weil meine geschrien hat. Geschrien hatte sie seil sich jemand zu nah über ddn Kinderwagen gebeugt hat. Hab ich der Frau auch so gesagt am liebstdn hätte ich did Hand weg geschlagen. Was aber nur mein Kind getroffen hätte
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

huschiwuschi123
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1272
Registriert: 13.05.2009, 14:39
Wohnort: Münsterland

Re: Nervige Kommentare zum Tragen ...

Beitrag von huschiwuschi123 »

Nach 6 Jahren Tragepause, darf ich seit November wieder und ich muss feststellen, es gibt sie noch:

"Ist das denn gut? Meinst Du nicht, Du verwöhnst ihn zu sehr?!"
Huschi mit 3 Mädels und nem Bub :2:

Estel
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 113
Registriert: 06.06.2019, 16:33

Re: Nervige Kommentare zum Tragen ...

Beitrag von Estel »

OrangerStier hat geschrieben:
23.01.2020, 23:16

Dein Kleiner Bruder war als er unter ddn Stuhl zum Schlafen ging sicher schon älter als dein Kind.
Ich bin jetzt dazu übergegangen wenn mich jemand fragt warum ich in den Schlaf Trage oder mit im Bett liege zum Schlafen lassen zu sagdn das ich mein Kind nicht durchschreien lasse.
Hmpfchen
Weil die Menschen einfach nicht die Bedürfnisse von Kindern verstehen. Ich hatte heute eine Frau die mor in den Kinderwagen gelangt hat weil meine geschrien hat. Geschrien hatte sie seil sich jemand zu nah über ddn Kinderwagen gebeugt hat. Hab ich der Frau auch so gesagt am liebstdn hätte ich did Hand weg geschlagen. Was aber nur mein Kind getroffen hätte
Klar, mein Bruder war da schon älter, wobei ich keinen Zweifel habe, das meine Mutter uns Kinder alle im Kinderwagen/Stubenwagen hat schlafen lassen. Wieviel dabei evtl. geweint wurde, kann ich nicht sagen...wird meine Mutter bestimmt auch nichts zu sagen. :roll:
Unser kleiner Schatz: Christopher *27.09.2019

Nicolemitnummersechs
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 128
Registriert: 29.10.2019, 16:04

Re: Nervige Kommentare zum Tragen ...

Beitrag von Nicolemitnummersechs »

huschiwuschi123 hat geschrieben:
23.01.2020, 23:40
Nach 6 Jahren Tragepause, darf ich seit November wieder und ich muss feststellen, es gibt sie noch:

"Ist das denn gut? Meinst Du nicht, Du verwöhnst ihn zu sehr?!"
Hallo Huschieuschi123, genau das dachte ich mir auch :roll: :wink: Ich bin auch nach sechs Jahren Tragepause wieder dabei :D
Nicole mit Still- und Tragemädels 06/2004, 12/2005, 02/2008 und 06/2010 und Still- und Tragejungs 01/2013 und 08/2019

Feci
ist gern hier dabei
Beiträge: 57
Registriert: 06.09.2016, 13:10

Re: Nervige Kommentare zum Tragen ...

Beitrag von Feci »

huschiwuschi123 hat geschrieben:
23.01.2020, 23:40
Nach 6 Jahren Tragepause, darf ich seit November wieder und ich muss feststellen, es gibt sie noch:

"Ist das denn gut? Meinst Du nicht, Du verwöhnst ihn zu sehr?!"
*ganzstillerLeserbin*

Ich bin vor 7,5 Monaten zum zweiten Mal
Bild
Bild
* (9/15) und * (2/18) im Herzen

Antworten