TH zum Wandern

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: posy, Marla84, sTanja

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 21317
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: TH zum Wandern

Beitrag von posy » 01.07.2018, 13:29

Danke sehr für Deinen Bericht! :D
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

tinchen382
hat viel zu erzählen
Beiträge: 237
Registriert: 08.12.2007, 17:41
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: TH zum Wandern

Beitrag von tinchen382 » 04.07.2018, 09:17

@Larala
ich habe mir den Onbuhimo von Huckepack ebenfalls zum wandern bestellt. Unser Wanderurlaub kommt aber noch. Probegetragen habe ich ihn. Der Kleine sitzt schön hoch. Höher als in den anderen Tragen. Den Hüftgurt habe ich auch hier, den habe ich aber noch nicht getestet. Verrätst du mir, warum du auf dem Rücken ohne Hüftgurt getragen hast? Ich dachte, grade für längere Strecken entlastet der mehr?


viele Grüße

Tina
07/07 und 04/10 und
Bild

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1119
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: TH zum Wandern

Beitrag von Larala » 04.07.2018, 11:27

tinchen382 hat geschrieben:
04.07.2018, 09:17
@Larala
ich habe mir den Onbuhimo von Huckepack ebenfalls zum wandern bestellt. Unser Wanderurlaub kommt aber noch. Probegetragen habe ich ihn. Der Kleine sitzt schön hoch. Höher als in den anderen Tragen. Den Hüftgurt habe ich auch hier, den habe ich aber noch nicht getestet. Verrätst du mir, warum du auf dem Rücken ohne Hüftgurt getragen hast? Ich dachte, grade für längere Strecken entlastet der mehr?


viele Grüße

Tina
Mir ist ein Hüftgurt nur dann bequem, wenn er auch wirklich auf der Hüfte sitzt. Wenn ich so hoch binde, dass das Kind über die Schulter schauen kann, sitzt mir der Hüftgurt auf dem Magen, was für mich echt unangenehm ist.
Den Huckepack-Onbuhimo kann man gut kürzen (Panel und Schultergurte verkürzen), so dass man auf den Schultern tragen kann, aber auch verlängern, so dass der Hüftgurt schön tief auf der Hüfte sitzt. Dafür haben wir den Hüftgurt in der Non-Apron-Variante befestigt, da unser Kind noch relativ klein ist, wir Eltern aber relativ groß. Für uns war das praktisch diese beiden Möglichkeiten in einer Trage zu haben.
mit der Ritterin vom "Ni" 5/17

tinchen382
hat viel zu erzählen
Beiträge: 237
Registriert: 08.12.2007, 17:41
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: TH zum Wandern

Beitrag von tinchen382 » 04.07.2018, 11:47

Äh text weg. Wie doof .

Danke dir schon mal.
Ich habe noch zwei Frageh . Vielleicht kannst du mir dabei helfen.
Habe den Onbuhimo Grad mit Hüftgurt probiert .
Er sitzt schön weit oben und kann über meine Schulter schauen
Jetzt ist es ja so, dass beim onbuhimo ohne Hüftgurt die Verlängerung am Panel zwischen mich und das Kind muss. Bei der Variante mit Hüftgurt ist das nichz so oder ? Da ist der Hüftgurt mit der Panelverlängerung gemeinsam an der Hüfte oder ?

Wenn ich den Hüftgurt an der Panel Verlängerung befestige ist das sehr locker und verrutscht leicht beim anlegen und auf den Rücken binden. Ist das normal oder habe ich da was nicht richtig fest gezogen?

Viele Grüße

Tina
07/07 und 04/10 und
Bild

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1119
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: TH zum Wandern

Beitrag von Larala » 04.07.2018, 12:10

Es gibt zwei Varianten den Hüftgurt zu nutzen: Apron oder non-apron. Mir haben sie dazu eine bebilderte Anleitung mitgeschickt (ich habe direkt bei Babyroo bestellt). Babyroo hat aber auch Anleitungen auf Youtube, falls du sie nicht auf Papier hast.
Schau mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=KXWYmxDIm8Q
Non-apron heißt, dass der Hüftgurt und die Paneelverlängerung sich unter dem Po deines Kindes, also außerhalb des Beutels befinden. Das Kind sitzt dann über dem Hüftgurt. Apron heißt, dass der Hüftgurt und die Paneelverlängerung sich zwischen dir und dem Kind befinden. Damit sitzt das Kind tiefer und eher so, wie es auch im Onbuhimo ohne Hüftgurt sitzen würde.

Ich musste das mit dem Hüftgurt auch ein paar mal üben, aber eigentlich ist es ganz einfach (wie immer, wenn man es erstmal kapiert hat ;)). Der Hüftgurt liegt immer außen. Damit ist die Paneelverlängerung zwischen deinem Körper und dem Hüftgurt eingeklemmt und kann nicht verrutschen. Die Klettlaschen müssen immer unten sein, so dass die Träger am durchgehenden Stoff, nicht an den Klettlaschen ziehen. Je nachdem ob man apron oder non-apron bindet, muss man den Hüftgurt also umdrehen.
Du kriegst das schon noch raus :)
mit der Ritterin vom "Ni" 5/17

tinchen382
hat viel zu erzählen
Beiträge: 237
Registriert: 08.12.2007, 17:41
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: TH zum Wandern

Beitrag von tinchen382 » 04.07.2018, 12:38

Vielen Dank. Ich habe nur die non-Apron Variante probiert. Er ist jetzt 1 Jahr geworden und trägt 80/86. Die Anleitung habe ich und das Video auch gesehen. Ich schau mir dann auch mal die andere Variante an. Für den Kleinen ist wichtig, das er hoch sitzt und die Arme raus nehmen kann.
Danke dir
07/07 und 04/10 und
Bild

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1119
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: TH zum Wandern

Beitrag von Larala » 04.07.2018, 21:20

Mir fällt gerade erst auf, dass du "auf den Rücken binden" geschrieben hast. Auf dem Rücken haben wir den Hüftgurt nicht ausprobiert. Auf dem Bauch ist uns gar nichts verrutscht, aber ich kann mir schon vorstellen, dass beim Hip-scoot der Hüftgurt etwas verrutscht. Ich hoffe, dass es mit etwas Übung bei euch klappt!
mit der Ritterin vom "Ni" 5/17

tinchen382
hat viel zu erzählen
Beiträge: 237
Registriert: 08.12.2007, 17:41
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: TH zum Wandern

Beitrag von tinchen382 » 04.07.2018, 21:26

Ah okay. Ja, vor dem Bauch war es noch okay, aber beim nach hinten schieben ist es halt verrutscht. Ich starte noch ein paar Versuche denke ich. Vielleicht braucht man da echt etwas Übung.
Mal schauen ob die Apron Variante was für uns ist. Habe mir das Video dazu auch mal angeschaut. Die Tragepuppe hängt da allerdings recht weit unten. Morgen werde ich mal testen.
07/07 und 04/10 und
Bild

Jomasa
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 120
Registriert: 14.07.2016, 22:52

Re: TH zum Wandern

Beitrag von Jomasa » 14.07.2018, 09:02

Ich hatte hier vor unserem Wanderurlaub im Allgäu interessiert mitgelesen. Da es mit unserem Buzzidil nicht mehr funktionierte den Kopf unserer Tochter im Schlaf zu stützen, hatten wir auch überlegt eine Kraxe zu kaufen/mieten. Schom im Geschäft beim Anprobieren war aber der andere Schwerpunkt sehr unangenehm.
Ich habe dann einen neuen Huckepack Fullbuckle gekauft, der sich sehr bewährt hat. Jetzt ist der Kopf wieder gut gestützt und die Trage war zum Wandern super.
Leider schneidet der meiner Tochter aber etwas am Oberschenkel ein. Das war beim Buzzidil nicht. Gibt es da Tipps?
1 Tochter 02/2016 :sling: und * 02/2017 im Herzen

tinchen382
hat viel zu erzählen
Beiträge: 237
Registriert: 08.12.2007, 17:41
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: TH zum Wandern

Beitrag von tinchen382 » 01.08.2018, 14:02

Ich befinde mich grade im Wanderurlaub. Den Onbuhimo von huckepack finde ich bequem auf den Schultern. Und ich kann recht hoch tragen. Unsere Nachbarn haben mir netterweise auch noch ihre Kraxe geliehen. Also perfekt ausgerüstet . Und was macht mein Kind???? Der brüllt alles zusammen. Kraxe blöd , ombu blöd . Im Onbuhimo und im Tragetuch beißt er mich in die Schulter :roll:. Ich hätte mir alles sparen können. Er toleriert nur vorne getragen zu werden. Das heißt, ich schleppe die ganze Zeit mein 10 Kilo Kind vor dem Bauch die Berge hoch . Ist mega anstrengend. Nur mit essen lässt er sich für ein paar Minuten auf dem Rücken tragen
07/07 und 04/10 und
Bild

Antworten