Brauch ich eine Coverlock?

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Antworten
Benutzeravatar
chris1179
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1394
Registriert: 09.10.2011, 14:30
Wohnort: in der Nähe von Karlsruhe

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von chris1179 » 14.01.2019, 18:01

So, es lag am Garn :shock:
Das Madeira sah seltsam aus, das Dresowka Garn sieht genauso aus wie ich es wollte. :lol:
Liebe Grüße

Christina
mit meinen beiden Mädchen
A.S. (05/11) und J.J. (09/13)

"Fuhrpark"
Bernina B560 mit Stickmodul, W6 Overlock, Brother CV3550 Topstitch, Cameo 3

Benutzeravatar
Laura1980
Dipl.-SuT
Beiträge: 4591
Registriert: 04.07.2013, 15:19

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Laura1980 » 14.01.2019, 18:30

chris1179 hat geschrieben:
14.01.2019, 18:01
So, es lag am Garn :shock:
Das Madeira sah seltsam aus, das Dresowka Garn sieht genauso aus wie ich es wollte. :lol:
😳🤣
Für jedes Garn hat es seine Rechtfertigung!
Liebe Grüsse
Laura mit den Jungs S. (*10/2010) und E. (*2/2013)
Und mit dem Mädchen I. (*4/2015)

Aktuelle Maschinchen: Juki HZL DX7, BL Enlighten, (Janome Cover Pro 2000CPX - hat Pause weil sie bockt) und Cameo 3


Mit Handy unterwegs- Tippfehler vorprogrammiert!

Ich wasche nicht, ich nähe!

Benutzeravatar
Cryptomon
Miss SuTiversum
Beiträge: 14011
Registriert: 07.12.2014, 15:37
Wohnort: Berlin

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Cryptomon » 14.01.2019, 18:58

Die stiche zu klein passiert auch oft, wenn der Streifen nicht richtig durch den bandeinfasser läuft, also wenn der sich irgendwo verhakt oder einfach zu schlecht durchgeht, weil der durchlass zu klein ist (oh, irgendwem war ich da noch Fotos schuldig.. das sind die 1-2 schrauben oben am einfasser, VORSICHTIG lösen und die “nase“ verschieben. Aufpassen, dass einem dabei nicht der ganze einfasser auseinander fällt...)
CK-one¹ 10/2014
CK-two¹ 04/2019

-------

¹ Cryptokind 1 & 2


-------

Was für andere der Ringsling, ist für mich der Onbuhimo!

Passwörter sind wie Unterhosen: Nie offen rumliegen lassen, regelmäßig wechseln, keinen Fremden ausleihen.

Maschinenpark: Brother Innov-is F480, W6 N 454D, Silhouette Portrait, Powerzwerg und Elna Easy Cover

Benutzeravatar
Cryptomon
Miss SuTiversum
Beiträge: 14011
Registriert: 07.12.2014, 15:37
Wohnort: Berlin

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Cryptomon » 14.01.2019, 18:59

Achso, bei mir ist der bandeinfasser eher 80-90% einsatzzeit. Ansonsten säume ich nur, wenn's nötig ist...
CK-one¹ 10/2014
CK-two¹ 04/2019

-------

¹ Cryptokind 1 & 2


-------

Was für andere der Ringsling, ist für mich der Onbuhimo!

Passwörter sind wie Unterhosen: Nie offen rumliegen lassen, regelmäßig wechseln, keinen Fremden ausleihen.

Maschinenpark: Brother Innov-is F480, W6 N 454D, Silhouette Portrait, Powerzwerg und Elna Easy Cover

Benutzeravatar
Angua
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 838
Registriert: 28.07.2014, 10:46

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Angua » 14.01.2019, 19:15

ich glaub ich hab bei den letzten paar Stücken deutlich mehr Meter Nähte flachgecovert als ich Optionen für Einfassen gesehen hätte.
Mit Falzgummi funktionieren Bandeinfasser auch nicht, oder?
Die Große 11/2014
Der Kleine 12/2017

Benutzeravatar
chris1179
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1394
Registriert: 09.10.2011, 14:30
Wohnort: in der Nähe von Karlsruhe

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von chris1179 » 14.01.2019, 19:43

@angua
Ich hab heute ein Angebot von Herrn Bauer von nahttechnik bekommen und da gibt es auch Einfasser für Falzgummi. Den werde ich mir bestellen, da ich recht häufig mit Falzgummi einfasse
Liebe Grüße

Christina
mit meinen beiden Mädchen
A.S. (05/11) und J.J. (09/13)

"Fuhrpark"
Bernina B560 mit Stickmodul, W6 Overlock, Brother CV3550 Topstitch, Cameo 3

Benutzeravatar
chris1179
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1394
Registriert: 09.10.2011, 14:30
Wohnort: in der Nähe von Karlsruhe

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von chris1179 » 15.01.2019, 07:27

Danke an alle noch mal für die vielen Tipps!

@crypto
Ich hab dann noch mal einen etwas schmaleren Streifen geschnitten, der ging schon deutlich besser durch den Einfasser, aber die Naht war dennoch mit dem weißen Garn von Dresowka viel besser als mit dem blauen von Madeira. Das soll mal einer verstehen :lol:

Dann hab ich gestern mal ein bisschen ausprobiert. Wer von Euch covert denn über Overlock-Nähte? Das klappt bei mir noch nicht ganz so gut.
Ich hab es mit zwei Nadeln versucht und dann von links gecovert. Aber sobald eine der beiden Nadeln nicht direkt die Overlock-Naht trifft, gibt es logischerweise Fehlstiche. Ist vermutlich einfach Übungssache, oder?
Liebe Grüße

Christina
mit meinen beiden Mädchen
A.S. (05/11) und J.J. (09/13)

"Fuhrpark"
Bernina B560 mit Stickmodul, W6 Overlock, Brother CV3550 Topstitch, Cameo 3

Benutzeravatar
Cryptomon
Miss SuTiversum
Beiträge: 14011
Registriert: 07.12.2014, 15:37
Wohnort: Berlin

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Cryptomon » 15.01.2019, 07:58

Zur breite: mein lieblingsbandeinfasser will 1 ½ “ ( = 3,81cm) als streifenbreite haben, ich schneide 3,75cm zu, das passt gut. Also ja, ein bisschen schmaler immer.

Ziernähte mach ich selten, das weiß Laura sicher besser ;)
CK-one¹ 10/2014
CK-two¹ 04/2019

-------

¹ Cryptokind 1 & 2


-------

Was für andere der Ringsling, ist für mich der Onbuhimo!

Passwörter sind wie Unterhosen: Nie offen rumliegen lassen, regelmäßig wechseln, keinen Fremden ausleihen.

Maschinenpark: Brother Innov-is F480, W6 N 454D, Silhouette Portrait, Powerzwerg und Elna Easy Cover

Benutzeravatar
chris1179
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1394
Registriert: 09.10.2011, 14:30
Wohnort: in der Nähe von Karlsruhe

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von chris1179 » 15.01.2019, 08:13

Ok, danke!

Ich habe einen von Brother, der macht aber sehr schmale Einfassungen (doppelt um von 32 auf 8 mm) und habe mir jetzt bei Herrn Bauer noch einen bestellt, der dann eine Endbreite von 14,3 mm hat.

Wie schneidest Du die Streifen exakt auf 3,75 cm? Machst Du das mit der Overlock?
Liebe Grüße

Christina
mit meinen beiden Mädchen
A.S. (05/11) und J.J. (09/13)

"Fuhrpark"
Bernina B560 mit Stickmodul, W6 Overlock, Brother CV3550 Topstitch, Cameo 3

Benutzeravatar
Cryptomon
Miss SuTiversum
Beiträge: 14011
Registriert: 07.12.2014, 15:37
Wohnort: Berlin

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Cryptomon » 15.01.2019, 08:30

Rolllschneider und patchworklineal. Ganz exakt muss es nicht sein, aber lieber nen mm weniger als zu viel. Da hab ich auch immer ein paar Farben endlosbündchen auf Vorrat, fasse v.a. bei Shirts für mich aber auch gern aus dem passenden Jersey ein
Ich hab am liebsten den 1x um von 3,81 auf glaub ich auch 1,43cm.
CK-one¹ 10/2014
CK-two¹ 04/2019

-------

¹ Cryptokind 1 & 2


-------

Was für andere der Ringsling, ist für mich der Onbuhimo!

Passwörter sind wie Unterhosen: Nie offen rumliegen lassen, regelmäßig wechseln, keinen Fremden ausleihen.

Maschinenpark: Brother Innov-is F480, W6 N 454D, Silhouette Portrait, Powerzwerg und Elna Easy Cover

Antworten