Brauch ich eine Coverlock?

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Antworten
Lanali
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 679
Registriert: 28.02.2010, 07:09
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Lanali » 21.05.2018, 20:24

Ich habe eine Platte von Nachttechnik zum bandeinfasser, den ich dort gekauft habe, dazu bekommen. Schreib ihn doch mal an, vielleicht verkauft er die gar nicht einzeln.
Liebe Grüße
Lanali mit B. (01/2010), S. (11/2012) und N. (09/17)

Lanali
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 679
Registriert: 28.02.2010, 07:09
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Lanali » 21.05.2018, 20:25

Ähm, also ich meinte, vielleicht hat er die im Shop nicht gelistet, weil er die immer so dazu gibt, aber vielleicht kannst du die trotzdem bestellen.
Liebe Grüße
Lanali mit B. (01/2010), S. (11/2012) und N. (09/17)

Benutzeravatar
Butternut
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1110
Registriert: 14.03.2014, 15:00
Wohnort: Oberfranken

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Butternut » 16.09.2018, 02:41

Wo bekomme ich die Grundplatte/ Adapterplatte noch, außer bei Nahttechnik?
Ich hab heute mit der Cover eingefasst und den Binder nur festgeklebt, es geht, aber stabil ist das so nicht.
Liebe Grüße Butternut
mit August Kind 2014 und Oktober Baby 2018 💕

Maschinenpark: W6 N5000, Juki Mo 50e, Cover Janome Pro 2000, Silhouette Cameo 3, Presse Powerzwerg

Benutzeravatar
lunchen78
Miss SuTiversum
Beiträge: 14083
Registriert: 18.06.2007, 12:52
Wohnort: Nähe von München

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von lunchen78 » 04.11.2018, 21:34

Wie steppt ihr einen V-Ausschnitt mit der Cover ab? Ich merke gerade, dass ich ewig keinen V-Ausschnitt mehr genäht habe, dabei mag ich die eigentlich total gerne.
O. 18.Mai 2006
M. 26.Februar 2008
MaRaMo

Bauchzwerg2016
hat viel zu erzählen
Beiträge: 179
Registriert: 27.08.2016, 17:27

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Bauchzwerg2016 » 04.12.2018, 10:41

Ich hänge mich hier jetzt einfach mal mit dran. Mein Mann kam gestern nämlich um die Ecke ob ich mir nicht noch ein bisschen was zu Weihnachten wünschen mag und ob ich immer noch eine Covermaschine haben will :mrgreen: . Wollen ja, aber ich hab mich noch gar nicht mit dem Thema beschäftigt :oops: . Ich habe hier eine gute W6 Nähmaschine und eine Overlock(auch von W6). Würdet ihr dazu eher eine normale Cover empfehlen oder trotzdem eine Coverlock als Kombimaschine? Und welche Maschinen würdet ihr überhaupt empfehlen? Ich habe schon was über zusätzliche Bandeinfasser gelesen, das fänd ich toll und würde sonst damit gerne Säumen. Ich nähe für mich Oberteile und für den Junior eigentlich die komplette Garderobe (außer Bodys und Strumpfhosen) und zukünftig noch für ein weiteres Kind :3: . Habt ihr Tips worauf ich bei der Auswahl der Maschine achten sollte, mir fällt nur ein, dass sie nicht zu laut sein sollte. Gibt es da größere Unterschiede in der Stichauswahl?
Kuschelzwerg 09/2016, Bauchwunder 07/2019 und den Zwillingssternchen (11. Woche)01/2018

Benutzeravatar
Cryptomon
Miss SuTiversum
Beiträge: 15640
Registriert: 07.12.2014, 15:37
Wohnort: Berlin

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Cryptomon » 04.12.2018, 10:50

Ich nähe ständig abwechselnd mit ovi (auch w6) und cover und würd mir keine kombimaschine kaufen
Beispiel unterhemd:
Ovi: rechte schulternaht
Cover: halsausschnitt einfassen
Ovi: linke schulternaht
Cover: beide armausschnitte einfassen
Ovi: beide seitennähte
Cover: saum - und selbst da nervt mich Schon, dass ich den bandeinfasser abbauen muss. Wenn ich jedesmal umbauen müsste, würd ich gar nicht anfangen...
CK-one¹ 10/2014
CK-two¹ 03/2019

-------

¹ Cryptokind 1 & 2


-------

Was für andere der Ringsling, ist für mich der Onbuhimo!

Passwörter sind wie Unterhosen: Nie offen rumliegen lassen, regelmäßig wechseln, keinen Fremden ausleihen.

Maschinenpark: Brother Innov-is F480, W6 N 454D, Silhouette Portrait, Powerzwerg und Elna Easy Cover

Bauchzwerg2016
hat viel zu erzählen
Beiträge: 179
Registriert: 27.08.2016, 17:27

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Bauchzwerg2016 » 04.12.2018, 10:58

Danke Crypto, so war auch mein erster Gedankengang, war mir nur nicht sicher ob eine Kombimaschine irgendwelche Vorteile bietet.

Habe in diesem Thread am 02.03.18 ein Bild von Laura1980 gesehen (brauner Stoff und so blau/weiß gemusterter Stoff, ist dieser Stich dann einfach mit der Rückseite des Stoffes nach oben genäht als Zierstich mit einer normalen Cover?
Kuschelzwerg 09/2016, Bauchwunder 07/2019 und den Zwillingssternchen (11. Woche)01/2018

Benutzeravatar
Laura1980
Dipl.-SuT
Beiträge: 4857
Registriert: 04.07.2013, 15:19

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Laura1980 » 04.12.2018, 14:17

Bauchzwerg, in diesem Fall sind es leider 2 verschiedene zierstiche der Nähmaschine.
Ansonsten ist es aber so wie du schreibst: wenn du von links nähst, hast du aussen den Teil mit Schlaufen und das kann auch ganz toll aussehen, speziell wenn du auch zB Raglannähte so absteppst. Da fallen einfach Fehlstiche sehr auf.
Liebe Grüsse
Laura mit den Jungs S. (*10/2010) und E. (*2/2013)
Und mit dem Mädchen I. (*4/2015)

Aktuelle Maschinchen: Juki HZL DX7, BL Enlighten, Juki Cover MCS 1500 und Cameo 3


Mit Handy unterwegs- Tippfehler vorprogrammiert!

Ich wasche nicht, ich nähe!

Benutzeravatar
bella27
Dipl.-SuT
Beiträge: 5468
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von bella27 » 04.12.2018, 18:45

Combimaschine würde ich auch nur nehmen wenn du platz mangel hast.
Ich hab eine, das umbauen dauert auch nicht lang ca 2-3 min. Aber wenn man es ständig machen muss dann nervt es auf Dauer schon.

Ich hab eine elna die ist baugleich mit Janome und ich bin sehr zufrieden. Preis Leistung stimmt.
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild

Meine KK-Bewertungen

Paprikagemüse
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 840
Registriert: 21.03.2014, 20:47

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Paprikagemüse » 05.12.2018, 00:38

ich bin mit meiner janome 2000 nicht sooo zufrieden und hab die brother cv 3550 oder so ähnlich schon länger ins auge gefasst. mangels Zeit aber noch nicht besorgt
2012, 2014, 2016

Antworten