Kurze Frage - kurze Antwort

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: posy, Marla84, sTanja

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 21249
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von posy » 14.09.2018, 22:03

Interessant!
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Benutzeravatar
Katinka5
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 667
Registriert: 27.05.2015, 13:29

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Katinka5 » 17.09.2018, 13:21

20180917_120848.jpg
Hallo zusammen! Wie kann ich so etwas wie auf dem Foto vermeiden? Der Kleine besteht auf mindestens einen Arm raus, wenn er dann einschläft, hängt er da wie oben gezeigt. Ärmchen reinziehen schaffe ich nicht.

Heute wurde ich eine komplette Rotphase lang an der Ampel vom einer Seniorin zusammengefaltet , was ich für ein verantwortungsloser Mensch bin. Ich habe geschwiegen und zu Hause geweint...Aber auch ohne diesen dezenten Hinweis der Passantin weiß ich ja, dass das so nicht geht.

Aber was tun?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße von Katinka mit Madame (*Mai 2014) und Brudi (*November 2017)

Benutzeravatar
Mandala345
gehört zum Inventar
Beiträge: 536
Registriert: 06.12.2017, 14:36

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Mandala345 » 17.09.2018, 13:31

Also ich finde ehrlich gesagt nicht dass die Haltung so tragisch aussieht dass sie das Verhalten dieser Frau rechtfertigen würde!

Hast du schon versucht einfach den Knoten zu lösen, die Hand "einzufangen" und das Tuch bis in den Nacken hochzuziehen? Oder hast du Bedenken, dass er dabei aufwacht?
mit Elfe (05/16) und Fee (09/17)

Benutzeravatar
IdieNubren
Dipl.-SuT
Beiträge: 4145
Registriert: 01.10.2016, 15:22
Wohnort: Franken

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von IdieNubren » 17.09.2018, 13:38

Ich hab keinen Rat möchte aber eine Umarmung da lassen ((( ))) so gemein von der Frau dich so zu schimpfen :(
Ich finde die Haltung auch nicht soo schlimm, wenn das Kind schräg im kiwa liegen würde, würde wohl keiner was sagen weil „Kinder schlafen ja in den unmöglichsten Positionen“ :roll:
Idie mit der Großen (06/16) und dem Zwerg (04/18)

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 21249
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von posy » 17.09.2018, 13:41

(((Katinka5)))

Ich kenne das leider aus eigener Erfahrung - es ist wirklich schwierig, sich dagegen zu immunisieren. Das ist in der Tat schwierig, wenn der Arme-Raus-Tragling einschläft. Entweder vorsichtig vorbeugen, Knoten lösen und mit einer Bahn den Arm einfangen und die Kopfkante so hoch ziehen, dass sie den Kopf stützt. Oder mit einem Schal und dem Lasso-Trick den Kopf sichern.

Und dür dich: Durchatmen, Lächeln und Winken! Nicht darauf eingehen, nicht rechtfertigen.
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Benutzeravatar
Katinka5
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 667
Registriert: 27.05.2015, 13:29

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Katinka5 » 17.09.2018, 13:58

Danke euch!! Ich hab auch nichts gesagt und mich taub gestellt, aber das hat sie erst recht angespornt. Das mit dem schief im KinderWagen hängen hab ich mir auch gedacht. Allerdings ist es so auch für mich ziemlich unbequem, sobald er die Körperspannung verliert. Arm mit der Bahn einfangen ist mir noch nie gelungen :( Er hängt so schwer drüber. Vielleicht muss ich einfach noch mehr üben. Den Lasso-Trick kenne ich noch nicht....Suche ich gleich mal nach :). Lieben Dank!

Jaja...so merkt man auch dass das Kind bald kein Baby mehr ist: Ist es früher noch im Tuch erstickt, kriegt es jetzt Haltungsschäden :evil:
Grüße von Katinka mit Madame (*Mai 2014) und Brudi (*November 2017)

Benutzeravatar
karibe
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 611
Registriert: 03.02.2016, 10:32

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von karibe » 18.09.2018, 10:11

Wie fies! Aber denk dran: so viele Haltungsschäden und psychische Schäden, wie die Seniorin wahrscheinlich ihren Kindern beigebracht hat wirst du damit nie hinkriegen! Ich bin da echt mittlerweile, dank Berlin, total unverschämt und sage denen, dass so etwas wohl nicht die richtige Erziehung ist, sich in die Angelegenheiten Fremder einzumischen und der wohl die Kinderstube fehlte. Und dann schreie ich meist hinterher: früher waren die Senioren auch mal besser erzogen, aber was kann man von jemandem erwarten, der eh bald stirbt. (das aber nur, wenn sie besonders doof sind).

Ich hab das immer mit einer Mullwindel gelöst für die Zwischenzeit, wo das Kind noch nicht so tief schläft, dass man den Arm einbinden darf (also nach hinten werfen und dann mit den Enden so hochziehen, dass gestützt ist, was auch gestützt werden soll. Das wird wohl der Lassotrick sein ;) Hab ich auch eh bestimmt hier von posy). Und dann halt Arm ins Tuch (hab den Arm mit meiner Hand dann gegriffen und reingestopft) und Tuch nachziehen. Mit genügend Übung geht das auch ohne den Knoten zu lockern, ist dann zwar nicht perfekt, aber gut genug.
mit J. seit 11/15 :)

Benutzeravatar
Katinka5
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 667
Registriert: 27.05.2015, 13:29

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von Katinka5 » 18.09.2018, 13:42

Ah cool, danke für die Erklärung - und für die Anekdote! Hätte fast den kindlichen Mittagsschlaf durch mein Lachen torpediert :lol: :lol: Sehr gut!!!!!!
Grüße von Katinka mit Madame (*Mai 2014) und Brudi (*November 2017)

Benutzeravatar
ElmRose
alter SuT-Hase
Beiträge: 2854
Registriert: 20.02.2017, 20:51
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von ElmRose » 18.09.2018, 15:21

Mein Baby ist nun 1 Monat alt... wann darf ich denn mein Kleinkind wieder tragen (kurze Strecken)? Er wiegt 13 Kilo mittlerweile. Heute Abend beginnt mein Rückbildungskurs.
Jojo 12/16
Anni 8/18

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 21249
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage - kurze Antwort

Beitrag von posy » 18.09.2018, 18:22

Dürfen darfst du natürlich, aber ob es Dir damit gut geht, lässt sich aus der Ferne schlect beurteilen. Wie geht es denn jetzt Deinem Beckenboden, Deinem Rücken? Wenn es irgend geht, dann das Kleinkind auf den Rücken packen. Alles Gute!
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Antworten