Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
autriche
gehört zum Inventar
Beiträge: 574
Registriert: 22.07.2015, 00:41
Wohnort: Rheinland

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von autriche »

Puschel hat geschrieben:
12.10.2020, 11:30
Hat jemand von euch schonmal einen Makler mit der Suche nach einem Haus beauftragt? Bisher schauen wir einfach nach Anzeigen und stoßen vermehrt auf gefühlt sehr lustlos Makler. Und jedesmal denke ich mir: WOFÜR soll ich dir mehrere 1T€ in den Rachen schmeißen. Für einmal Tür aufschließen? Echt schlimm...
Ja, das kenne ich. Es gibt Makler, die antworten einfach gar nicht oder wir müssen gefühlt zehnmal nachfragen, bis ein Grundriss oder andere gewünschte Zusatzinformationen geschickt wird. Das schlimmste ist mir aber bei der P*ostbank passiert. Wir wurden am Telefon nach unserer Kinderzahl gefragt und dann nicht zu einem Besichtigungstermin eingeladen, obwohl es eines der wenigen Häuser war, die ausreichend Schlafzimmer für eine 6-köpfige Familie bot. Sehr frustrierend!
Liebe Grüße von
autriche

mit vier wunderbaren Kindern (Mai 2013, Januar 2015, Februar 2017 und Februar 2020) an der Hand
und einem unvergessenen Sternchen (November 2011, 10. Woche) im Herzen

autriche
gehört zum Inventar
Beiträge: 574
Registriert: 22.07.2015, 00:41
Wohnort: Rheinland

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von autriche »

Elizi hat geschrieben:
12.10.2020, 17:59
Bei Myhammer hatten wir gerade eine schlechte Erfahrung mit einem Handwerker, der die alte Wohnung weißen sollte. Wir hatten drei Monate im Voraus ausgeschrieben und sind dann schon eher ausgezogen, sodass die Wohnung schon früher leer stand. Der Handwerker ging dann aber noch in Urlaub, etc sodass der Termin erst 2 Wochen vor Übergabe war. Schlussendlich sagte er uns an dem Tag ab, weil er eine andere Wohnung nachbessern musste. Allerdings haben wir dann die Ausschreibung auf Myhammer nochmal gemacht und 5 Tage später war alles perfekt. Also unsere Erfahrung war, eher kurzfristig auszuschreiben. Im Nachhinein hätten wir es, als sich abzeichnete, dass wir mehr Zeit haben, einfach nochmal ausschreiben müssen. Die andere Firma war aber eine professionelle Malerfirma und die hat es am Ende zum gleichen Preis gemacht, wie der einzelne Handwerker. War natürlich schneller fertig, weil 3 Mann... An sich finde ich das Portal echt super... Alles gute für den Umzug!
Ich habe über MyHammer auch einen ganz tollen Gärtner gefunden, der für uns einen Zaun gesetzt hat. Wie bei vielen Portalen ist es aber oft Glückssache, das stimmt.
Liebe Grüße von
autriche

mit vier wunderbaren Kindern (Mai 2013, Januar 2015, Februar 2017 und Februar 2020) an der Hand
und einem unvergessenen Sternchen (November 2011, 10. Woche) im Herzen

Benutzeravatar
Puschel
gehört zum Inventar
Beiträge: 543
Registriert: 16.02.2017, 07:23
Wohnort: Ingolstadt

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Puschel »

autriche hat geschrieben:
17.10.2020, 12:14
Puschel hat geschrieben:
12.10.2020, 11:30
Hat jemand von euch schonmal einen Makler mit der Suche nach einem Haus beauftragt? Bisher schauen wir einfach nach Anzeigen und stoßen vermehrt auf gefühlt sehr lustlos Makler. Und jedesmal denke ich mir: WOFÜR soll ich dir mehrere 1T€ in den Rachen schmeißen. Für einmal Tür aufschließen? Echt schlimm...
Ja, das kenne ich. Es gibt Makler, die antworten einfach gar nicht oder wir müssen gefühlt zehnmal nachfragen, bis ein Grundriss oder andere gewünschte Zusatzinformationen geschickt wird. Das schlimmste ist mir aber bei der P*ostbank passiert. Wir wurden am Telefon nach unserer Kinderzahl gefragt und dann nicht zu einem Besichtigungstermin eingeladen, obwohl es eines der wenigen Häuser war, die ausreichend Schlafzimmer für eine 6-köpfige Familie bot. Sehr frustrierend!
Das ist ja eine Frechheit!
Ich habe vor ein paar Tagen bei einer VR Bsnk wegen einem Inserat angerufen. Er sagte nur: ist weg. Und hat einfach aufgelegt. Was geht denn ab?
Stolz auf die Zauberkinder: Januarjunge 2016 und Dezembermädchen 2018 per Hausgeburt

autriche
gehört zum Inventar
Beiträge: 574
Registriert: 22.07.2015, 00:41
Wohnort: Rheinland

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von autriche »

Ich hatte wenige Minuten nach Veröffentlichung des Inserats mit einer höflichen E-Mail mein Interesse angemeldet, war vom P*ostbankservice-Center zurückgerufen und der Maklerin zugeordnet worden. Sie rief mich nach ein paar Tagen an und fragten nach der Personenzahl. In diesem Moment wurde mir schon klar, dass unsere Chancen, das Haus überhaupt besichtigen zu können, sehr schlecht stehen. Und tatsächlich, wir haben keinen Termin bekommen und niemand hat sich mehr bei uns gemeldet.
Das ist sehr schade, denn dieses Objekt war eines der wenigen, die von der Anzahl und Größe der Schlafzimmer für eine Familie mit vier Kindern in Frage gekommen wäre. Vier gut geschnittene Schlafzimmer ohne Schrägen, zwei davon größer, eines für die Eltern und eines für zwei Mädchen, genau das suchen wir und die meisten Objekte haben das nicht. Selbst sehr großzügig geschnittene Häuser mit vielen Quadratmetern sind auf Familien mit zwei, maximal drei Kindern ausgelegt. Deshalb empfinde ich es als so frustrierend, dass wir -so mein Eindruck- aufgrund unserer Kinderzahl aussortiert wurden.
Als wir, damals noch mit drei Kindern, auf der Suche nach einer Wohnung oder einem Haus zur Miete waren, ist uns das sehr oft passiert. Für uns blieben nur die unattraktiven Objekte, die entweder sehr renovierungsbedürftig, überteuert oder in schlechter Lage waren. Es hat lange gedauert, bis wir etwas gefunden hatten.
Ich war sicher, dass es bei einem Kaufobjekt anders sein würde, da unser Geld ja genauso viel wert ist wie das der anderen Interessenten.

Wir suchen jetzt schon eine Weile, die Preise klettern immer weiter in die Höhe, das Baukindergeld läuft aus und wir überlegen ernsthaft, wie lange wir noch so viel Zeit bei I*mmoscout und Co vergeuden möchten. Vielleicht finden wir uns damit ab, dass der Zug abgefahren ist, bleiben in unserem gemieteten Haus, solange wir mit zwei Kinderzimmern auskommen und suchen uns dann ein neues Mietobjekt. Das wird mit vier Kindern aber sicher auch kein Spaziergang...
Liebe Grüße von
autriche

mit vier wunderbaren Kindern (Mai 2013, Januar 2015, Februar 2017 und Februar 2020) an der Hand
und einem unvergessenen Sternchen (November 2011, 10. Woche) im Herzen

Benutzeravatar
Carraluma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1874
Registriert: 28.04.2013, 10:57

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Carraluma »

Bei uns (sehr ländlich) findet man passende Häuser fast nur über Mundpropaganda. Also rumerzählen, dass man sucht und gegebenenfalls auch bei Auszügen, leer stehenden Häusern nachfragen. So haben fast alle mit denen ich in letzter Zeit geredet habe ihre Immobilie gefunden.
Carraluma mit der Tanzmaus (*2012), dem kleinen Waschbären (*2016) und der Minimaus (*Nov. 2019)

Benutzeravatar
bella27
Power-SuTler
Beiträge: 6234
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von bella27 »

Austiche das ist echt sehr frustrierend.

Habt ihr mal nach einem Grundstück zum Neubauen geschaut?
Das war für uns die Lösung. Viele Objekte sind wenn überhaupt für 2 Kinder ausgelegt. Überhaupt etwas für 3 Kinder oder mehr zu finden ist extrem schwierig (wie du schon schreibst)
Wir wollten unbedingt 3 Kinderzimmer haben, das war oft überhaupt nicht möglich, auch mit Umbau nicht (bei dem einen Haus das mit 240 qm inseriert war, frag ich mich heute noch wo die qm gewesen sein sollen. Das Haus wirkte so klein)

Durch einen Glücklichen Zufall sind wir auf unser Grundstück gestoßen. Von der Lage her leider recht weit weg von der Großstadt (mit der Bahn 35 min), aber noch machbar für uns.
Wir haben nicht viel mehr bezahlt als wenn wir ein Sanierungsbedrüftiges Haus gekauft hätten und das saniert hätten (da kann man auch mal schnell 100-200t rein stecken).
Dafür haben wir jetzt den Platz so wie wir ihn wollte. (Ok größer wäre noch toller gewesen, aber irgendwo ist auch finaziell ein Ende).

Wir haben jetzt 154 qm plus Keller. Im OG ein Badezimmer, 3 Kinderzimmer und das Schlafzimmer.
Schräge fängt erst bei 2 Meter an, dadurch sind die Zimmer voll nutzbar.

Klar je nach Region ist das Grundstück schon sehr teuer. Aber vielleicht habt ihr mit ein paar Abstrichen auch so viel Glück wie wir.
Wir fühlen uns in der neuen Stadt nach einen Jahr schon sehr gut angekommen.
Wir wurden sehr herzlich von den neuen Nachbarn empfangen.
Etwas ländlicher fühle ich mich inzwischen wohler. (Hier muss man in den nächsten Ort 10 km fahren :mrgreen: zum Regional verkaufen etwas blöd)
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild
Meine KK-Bewertungen

autriche
gehört zum Inventar
Beiträge: 574
Registriert: 22.07.2015, 00:41
Wohnort: Rheinland

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von autriche »

Zum Bauen habe wir nicht die Zeit, das technische Verständnis und die Nerven. Wir suchen eine nicht so renovierungsbedürftige Bestandsimmobilie, auch mit ein paar Kompromissen. Ich bewundere immer diejenigen, die sich ans Bauen und die große Sanierung wagen. Das passt leider gar nicht zu uns. Wir sind mit der Firma und den vier Kindern schon gut ausgelastet, und das sind Bereiche, die wir uns selbst ausgesucht haben und wo wir uns auskennen.
Liebe Grüße von
autriche

mit vier wunderbaren Kindern (Mai 2013, Januar 2015, Februar 2017 und Februar 2020) an der Hand
und einem unvergessenen Sternchen (November 2011, 10. Woche) im Herzen

Zweierlei
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1779
Registriert: 15.01.2016, 06:28
Wohnort: Coburg Land

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Zweierlei »

Gebe dir Recht - bauen und sanieren kostet Nerven.
Wir haben ja auch 4 Kinder und selbst im ländlichen Bereich ist es echt schwierig was zu finden - sowohl zum kaufen als auch zum mieten!

Unser Kompromis sieht halt so aus - Immobilie gefunden (über EK) angeschaut und im Prinzip sofort zugesagt, nicht gehandelt oder ähnliches.
Dafür haben wir viel Platz und das was zu renovieren ist machen wir nach und nach selber (oder lassen es machen).
Unser Hauskauf war also tatsächlich innerhalb 1 Std. durch - wir haben sogar unsere Ferien verschoben um uns das Haus anzugucken.

Ich drück euch die Daumen das ihr was findet - meiner Erfahrung nach muss man einfach hartnäckig sein und einfach auch jeden fragen ob er was weiß etc. etc.
4 allertollste Kinder - 03/16 + 04/07 + 04/05 + 07/02

Bewertungen für die Kruschelkiste bitte hier: viewtopic.php?f=352&t=211163

Benutzeravatar
Kalimera
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 736
Registriert: 11.01.2016, 13:32
Wohnort: Tübingen

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Kalimera »

Nochmal Thema Umzug:

Am Samstag kommt jetzt die Firma, die wir uns über myhammer ausgesucht haben. Ganz großes Danke nochmal für diesen Tipp! Stellt man den Mitarbeitern irgendwas hin? Wasser, Brezeln, keine Ahnung? Bekommen sie nochmal extra Trinkgeld? Man merke, ich habe überhaupt keine Ahnung von sowas... 🙈
mit Mäusespatz (06/16) und Nummer 2 (11/19)

Mambu
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1427
Registriert: 22.12.2017, 18:21

Re: Wohnungs- und Haussuche-Hibbel-Thread

Beitrag von Mambu »

Ich habe Wasser, Apfelschorle und Cracker und die Kekse hingestellt.
Und am Ende hat jeder noch 10 Euro bekommen.
Aber keine Ahnung, ob man das so macht. Ich bin da immer sehr unsicher...
Baby Boy 08/2017

Antworten