Argh....! reloaded

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Miffi, Giraeffchen

ShinyCheetah
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 652
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von ShinyCheetah » 10.09.2019, 07:23

Leider umsonst gehofft. Die Nacht war furchtbar. Alle 20 min lautes Gejammere und schon gegen 1:00 haben meine BW sich so wund angeefühlt, dass ich eine Stillpause machen musste. Mein Mann ist diese Nacht glaube ich 3x mit F durch die Gegend gerannt. Wäre F in einem eigenen Zimmer und es hätte die Möglichkeit gegeben, einfach das Babyphon auszumachen.. Meine Großeltern haben meinen Onkel anscheinend mit einem Jahr irgendwann nachts einfach schreien lassen. So schrecklich ich das auch finde, ich kann es inzwischen sooo nachvollziehen, zumal weil es zu der Zeit ja eh gängige Praxis war (und dank Ferber und Kast-Zahn auch heute noch ist).

Ich mag nicht mehr :(
mit Sohn F (Ende September 18)

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11771
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Serafin » 10.09.2019, 07:27

Wir hatten das mit dem großen auch mit einem Jahr a, zum Glück ohne Wunde Brustwarzen. Es wurde irgendwann besser. Und ja, ich verstehe deinen Gedanken.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

bluestar
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 702
Registriert: 03.08.2018, 10:24

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von bluestar » 10.09.2019, 08:32

Hier auch heute Nacht eine zweistündige wachphase mit andocken, abdocken, erzählen, durchs Bett robben, sich auf Mama legen, sich auf Mamas Gesicht legen, Mama nicht aufs Klo lassen, in die Brust beißen, Stillakrobatik und allem was man sonst noch so machen kann.
Ich bin irgendwann mal kurz echt grob geworden und hab sie etwas unsanft wieder hingelegt und schäme mich jetzt total.
Also ja, ich kann diese Gedanken auch verstehen...
+ die Kleine *04/ 2018

Benutzeravatar
LilyGreen
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1761
Registriert: 10.02.2017, 13:11
Wohnort: mittig

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von LilyGreen » 12.09.2019, 12:18

Heute (bzw. gestern) nicht nächtliches Argh, sondern Einschlaf-Argh!

Zum Thema Ferbern hatte ich gestern den folgenden Gedanken:
"Wahrscheinlich hättest du es inzwischen echt ausprobiert, wenn du nicht zu 100% davon überzeugt wärst, dass das Kind immun dagegen ist und schlicht die ganze Nacht durchbrüllt..."

Wir haben seit Tagen, Wochen (?) abends wieder mal maximales Drama. Ohne irgendwelche Kausalitäten erkennen zu können klappt manchmal einschlafstillen zur gewohnten Uhrzeit. Meistens sieht's aber so aus: Kind scheint totmüde gegen 19:30 zu sein. Abendritual ist zu diesem Zeitpunkt abgeschlossen und wir liegen im Bett und trinken Milch. Irgendwann ist entweder Kind fertig oder wird so grob, dass ich abbreche.
In jedem Fall geht dann die - ich nenne es, wie es ist - ICHWILL-Orgie los. Manches ist machbar ("Ich will Wasser!"), manches verweigere ich ("Ich will Fahrrad fahren!") und manches ist schlicht unmöglich ("Ich will meinen imaginären Freund!"). Irgendwann wird dann der Punkt erreicht, an dem "Ich will getraaagen werden! VORNE VON MAMA!!!!" geschluchzt wird. Oder "einschlafen im Anhänger"... Aber vorschlagen darf ich das auf keinen Fall. Versehentlich einschlafen, wenn man zur passenden Uhrzeit fährt, passiert auch nicht.

Gestern Abend jedenfalls dann die maximal Eskalation - ich hab am Ende so gebrüllt, dass ich Halsschmerzen habe :oops:
Sie hat ernsthaft >2,5h im Bett gelegen/gesessen und durchgekreischt. "ICH WILL NICHT SCHLAFEN!" "ICH WILL MUFFINS!" "ICH WILL ZU OMA!" "ICH WILL IN EINER HÖHLE SCHLAFEN!" "ICH WILL EINEN SCHNULLI!" (Alter!!!) "ICH WILL EINE ANDERE UNTERHOSE!"
22:45 ging es dann in "ICH WILL...." *schnarch schnarch* "ICH WILL...!" *schnarch schnarch schnarch* "ICH WI..." *schnaaaaarch* über. Ich bin fertig.
+ Nuckeltier (6.16)

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11771
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Serafin » 12.09.2019, 12:42

Unserer hat das auch drauf. Aber meist eher morgens. Wenn der Tag schon mit ich will Schokolade startet, dann weiß ich schon, was los ist. Mittlerweile lass ich ihn wüten, es bringt eh nix, was ich mache. Und in dem Alter dürfen sie schon merken, dass es auch andere Menschen mit anderen Bedürfnissen gibt.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Berenike16
Herzlich Willkommen
Beiträge: 15
Registriert: 15.05.2018, 22:41

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Berenike16 » 12.09.2019, 20:19

Hier sind ja auch so viele Leid geplagte, glaubt ihr, dass es selbst verschuldet ist, dass Kinder schlecht schlafen? Mein Mann meint ja, weil wir hier 2 schlechte Schläfer haben. Teilweise kommt das von seinen Eltern, aber scheinbar schlafen auch die Kinder seiner Kollegen alle wesentlich besser. Nur wir sind jede Nacht mit unserem einjährige und 3,5jährigen wach. Mein Mann meint, dass das Stillen auch Teil des Problems ist. Ich denke sie werden wach wg. Hunger. Sonst würden sie halt irgendetwas anderes Essen. Seit der Große keinen Mittagsschlaf mehr macht, geht das abendliche Einschlafen um Welten besser. Nach 10 min schläft er, früher hat das gerne mal eine Std. oder länger gedauert. Der Kleine macht nur unter optimalen Bedingungen einen ca. 30 min Mittagsschlaf. Nachts wacht er trotzdem dauernd auf, wenns blöd läuft, sind beide gleichzeitig wach für 2 Std. oder länger. Ich denke, wir haben da einfach Pech und 2 Kinder, die einfach wenig und schlecht schlafen. Liege ich da so falsch? Wird es irgendwann besser?

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11771
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Serafin » 12.09.2019, 20:23

Meine Schwiegermutter hat sieben Kinder. Alle haben schlecht geschlafen. Alle wurden nur kurz gestillt. Vielleicht liegts an den Genen.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Leominor
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 912
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Leominor » 12.09.2019, 21:44

Bei nichts wird so viel gelogen wie beim Kinderschlaf... Im Freundeskreis haben wir einige Paare, bei denen ich sicher bin, sie reden offen darüber und Überraschung, die Kinder schlafen alle eher schlecht. Teilweise wurden/ werden sie gestillt teilweise nicht. Das scheint keinen Einfluss darauf zu haben.

Ich habe mal nach einer echt miesen Nacht einen Arbeitskollegen mit ähnlich alter Tochter gefragt, wie seine Kleine denn so schläft und von unsere Nacht erzählt. Sein Blick und die Reaktionszeit allgemein haben mir deutlich gezeigt, dass er keine Ahnung hat, wie das bei Ihnen so ist. Da kümmert sich ja die Frau drum. Gesagt hat er dann, dass sie durchschläft. Die Mädchen waren da 6 Monate alt. Ich hab mir dann das Grinsen verkniffen und mir nur gedacht jetzt wüsste ich mal gerne was seine Frau dazu sagt. 😂

Mein Mann wusste im Übrigen auch selten, wie oft die Kleine nachts wach war, obwohl er direkt daneben lag. Wir haben dann ja gestillt und weitergeschlafen. Er hat also nur die sehr seltenen Fälle mitbekommen, wenn es richtig schlimm war und er sie in die Trage nehmen musste.

Ich glaube das sind zwei ganz wichtige Punkte. Häufig wird gelogen und gerade die Männer wissen es auch oft nicht so genau...

Ihr habt ganz sicher nichts falsch gemacht!
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und Babytiger im Bauch (2/20)

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11771
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Serafin » 12.09.2019, 21:50

Mein Mann hat schon dafür gesorgt, dass er weiß, wie die Nächte sind. Er hat einmal zu viel gemeint, dass das ja ne Gute Nacht war und der Maulwurf nur drei Mal wach. Ich hab ihm dann wohl Mal beinah die Augen ausgekratzt. Und jetzt brüllt der Maulwurf regelmäßig so Rum, wenn das Baby Grad stillt und er nicht kann, das bekommt er schon mit.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Leominor
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 912
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Argh....! reloaded

Beitrag von Leominor » 12.09.2019, 22:06

😂 Meiner hat auch immer in der Früh ganz vorsichtig gefragt, wie die Nacht denn so war. Ich habe ihn auch ein, zwei Mal ziemlich angemault, als er mich nach einer richtig schlechten Nacht fröhlich gefragt hat, wie ich denn geschlafen hätte.

Wie gesagt, mitbekommen tut er es meist nicht. Außer ich bin so genervt, dass ich ihn wecke und ihm das Kind in die Hand drücke. Wobei das wirklich extrem selten der Fall war und jetzt eigentlich auch nur noch bei Zahnen/ krank etc vorkommt. Und in etwa 50-60% der Fälle bringt es auch nichts, weil Papa dann blöd ist und sie nur Mama will...

Dafür darf ich in der Früh liegen bleiben wann immer möglich und er steht mit ihr auf oder er geht mir ihr spielen und ich mache Mittagsschlaf. Das passt schon.

Außerdem schläft sie seit einiger Zeit tatsächlich recht gut. Hoffentlich bleibt das so *auf Holz klopf*
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und Babytiger im Bauch (2/20)

Antworten