Katzen-Thread

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, frau schneider, Xapor

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7476
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Elena » 16.08.2019, 09:47

Der ist sooooo niedlich, Nusserl!

Benutzeravatar
Myeskathry
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1081
Registriert: 17.05.2015, 20:58
Wohnort: Thüringen

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Myeskathry » 16.08.2019, 10:37

Carlotta hat geschrieben:
15.08.2019, 20:21
Warum ist reinschwarz wegen der Nachbarschaft nicht möglich?
Unsere Lucy ist komplett Schwarz und um Tierheim meinten sie auch dass Schwarz so schlecht vermittelt wird . Wegen dem Aberglaube? Arme Miezen .
Hier gibt es schon mehrere schwarze und ich wollte unsere Katze doch lieber gut erkennen können.

Im übrigen hatten wir zuletzt eine Kätzin und der hätte ich gerne einmal Kitten gegönnt vor der Kastration (wenn das doofe Müllauto sie nicht mitgenommen hätte). Die hätte ich dann auch privat über Kleinanzeige vermittelt. Ich finde das nicht verwerflich. Natürlich muss man auch da immer schauen woher die Katze kommt und wie die Bedingungen sind.
Liebe Grüße
Myeskathry mit Ritter (7/12) und Möhrchen (7/14)

Benutzeravatar
Marissa04
gehört zum Inventar
Beiträge: 548
Registriert: 04.11.2014, 09:37

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Marissa04 » 16.08.2019, 11:06

Die meisten Züchter möchten die Katzen nicht im ungesicherten Freigang wegen der gefahren.
Und auch wegen Diebstahl.
Ich schreibe das niemandem vor, gebe es aber zu bedenken.
Und in Einzelhaltung gebe ich auch nicht ab.

Nieren probleme sind Rasse unabhängig und leider nicht ganz so selten bei Katzen. Unser verstorbener Haus Kater hatte auch ganz übel Probleme. Ist letztlich auxh daran gestorben.
Liebe grüße
Mit Juli Mädchen *13 und Mai Jungen *15

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7476
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Elena » 16.08.2019, 11:24

Marissa04 hat geschrieben:
16.08.2019, 11:06

Nieren probleme sind Rasse unabhängig und leider nicht ganz so selten bei Katzen. Unser verstorbener Haus Kater hatte auch ganz übel Probleme. Ist letztlich auxh daran gestorben.
Naja, CNI kommt tatsächlich häufig bei Katzen vor, vor allem bei älteren, und auch bei Hauskatzen. Zystennieren sind aber angeboren und typischerweise bei Persern und einigen anderen Rassekatzen zu finden (die deshalb auch vor der Zucht darauf untersucht werden - eigentlich).

Benutzeravatar
Marissa04
gehört zum Inventar
Beiträge: 548
Registriert: 04.11.2014, 09:37

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Marissa04 » 16.08.2019, 12:10

Deswegen geht man ja auch zum Züchter und lässt sich die Ergebnisse zeigen. Wenn man eine Rasse Katze möchte.
Beim Hund ja nicht anders.

Ich hab da auch schon Geschichten gehört, da wird mir ganz anders.
Katzen in Käfigen, viele viele Katzen in 30 qm 1 Zimmer Wohnung... Das ist dann auch alles nicht in Ordnung.

Muss man halt genau gucken.
Liebe grüße
Mit Juli Mädchen *13 und Mai Jungen *15

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 11615
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Serafin » 16.08.2019, 12:15

Waah ist die süß!

Momentan geht eh keine. Wahrscheinlich würden wir eine nehmen, die Umständehalber abgegeben wird. Das wird hier immer mal gesucht und dann muss die nicht erst ins Tierheim
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Benutzeravatar
rula
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 750
Registriert: 19.09.2007, 21:11

Re: Katzen-Thread

Beitrag von rula » 16.08.2019, 14:06

@anni
Ich gab bei den Katzen dem Wunsch der Kinder nach - darum war mir wichtig, an Kinder gewöhnte Jungtiere aufzunehmen. Sie sind beide unglaublich zahm und kuschlig, für die Kinder ist das sehr, sehr schön.
So, und jetzt zum neg.: Ich tue mich als eigentlich "Nicht-Katzenmensch" doch immer wieder schwer mit den Haaren überall, dem Dreck wenn sie aus dem Regen reinhuschen oder frisch vom Gülle-Feld. Wenn wir das nicht möchten müssen wir immer im rechten Moment daran denken die Türen zu schliessen. Dito wenn wir unsere neu eingezogenen Rennmäuse noch behalten möchten, da müssen wir beständig darauf achten dass die Zimmertüre zu ist. Mit 5 Kindern manchmal eine Herausforderung. In der Küche darf nie etwas herumstehen, immer muss man daran denken alles abzudecken oder zu versorgen. Sonst wird es angefressen sobald wir ihnen den Rücken zudrehen.
Mit den Mäusen und Vogel Mahlzeiten haben sie auf unserm Sitzplatz etliche Flecken hinterlassen, die nicht mehr wegzukriegen sind. Und ich hasse es wenn sie Vögel, Libellen oder Schmetterlinge töten. Ich gönne den Kindern ihre Katzen von Herzen und werde mich solange die beiden leben gut um sie kümmern. Ich bin eine sehr verantwortungsvolle Tierhalterin. Aber ich für mich werde sicher danach keine Katzen mehr wollen.
Schön ist es wenn sie uns draussen jeden Schritt nachlaufen und die Nähe so suchen, das ist wirklich süss.
Sie sind mehrheitlich draussen, v.a. im Sommer. Wohnungshaltung finde ich absolut nicht tiergerecht.
Hier auf dem Land mag es die Katzen von der Anzahl her verkraften, es hat massenhaft Mäuse auf den Feldern. In den Wohnquartieren herrscht aber eine krasse Überpopulation. Sie eliminieren dort als nicht natürlicher Feind die Population von zB Eidechsen und teils Vögel massiv. Es gibt Untersuchungen dazu, zB von der Schweizer Vogelwarte Sempach...
Das alles würde ich in die Überlegungen mit einbeziehen.
Lg rula
N. (04/07), Y. (01/09), L. (05/11, 31 SSW), L. (08/14) & mini B. (06/18)

Benutzeravatar
Myeskathry
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1081
Registriert: 17.05.2015, 20:58
Wohnort: Thüringen

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Myeskathry » 19.08.2019, 00:06

Ich habe da mal eine Frage: Fressen Katzen, die ihren Menschen Mäuse schenken selbst Mäuse?
Unser Kater frisst nur Trockenfutter. Nassfutter muss ich in einem Berg trockenem so verstecken, dass er nicht drumherum kommt, wenn ich will, dass er es nimmt. Bei rohem, frischem Fleisch oder auch bei gekochtem tut er so, als wolle ich ihn vergiften - oder doch zumindest ärgern. Eher geht er an liegengelassenes Brot, Kuchen oder andere Backerzeugnisse. Und er liebt alles was Milch enthält.
Hin und wieder schenkt er uns eine Maus. In letzter Zeit täglich. Nun frage ich mich: fängt er die nur zum Spaß, oder frisst er auch mal eine? Ich mache mir echt Sorgen, weil er ständig nur Futter mit Getreide frisst. Das kann doch nicht gesund sein, oder? Gibt es Trockenfutter ohne Getreide oder mit seeeehr wenig? Und ist das dann überhaupt bezahlbar für schmales Einkommen mit Hausrenovierung?
Liebe Grüße
Myeskathry mit Ritter (7/12) und Möhrchen (7/14)

Elena
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7476
Registriert: 05.08.2009, 17:08

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Elena » 19.08.2019, 07:25

Myeskathry hat geschrieben:
19.08.2019, 00:06
Ich habe da mal eine Frage: Fressen Katzen, die ihren Menschen Mäuse schenken selbst Mäuse?
Ich würde sagen: Das hängt von der Katze ab. Unsere Tierärztin meinte, wenn Katzen einem eine Maus bringen, dann haben sie schon zwei selbst gefressen. Das heißt, sie bringen einem die Maus erst, wenn sie selbst satt sind. Das halte ich aber für Quatsch. Unsere Katze hat Mäuse und Vögel gefangen, wenn sie sie erwischt hat. Mäuse hat sie oft liegen gelassen, selten auch mal gefressen. Mit rein gebracht hat sie ihre Beute, um in Ruhe damit spielen zu können, nicht als Geschenk. Im Gegenteil, sie wusste, dass sie damit gleich wieder rausfliegt, und hat die dann eher drinnen vor uns versteckt.

Ich würde sagen: Mäuse fangen heißt noch lange nicht Mäuse fressen. Kann sein, dass euer Kater auch welche frisst, muss aber nicht.

Unsere eine Tierärztin rät von Futter mit Getreide eher ab, die andere sagt, das ist im Prinzip völlig unproblematisch, bei der Futterqualität kommt es auf andere Dinge eher an. Die zweite halte ich für insgesamt kompetenter. Ich weiß, dass da so ein ideologischer Streit im Gange ist und finde das für Laien echt schwer zu beurteilen. "In der Natur ist es so und so" ist für mich alleine kein gutes Argument. In der Natur ist die Lebenserwartung von Katzen nämlich sehr gering und sie können - je nach Gebiet - leichter an Mangelerscheinungen leiden.

Ich hatte die Trockenfutterfrage bei unserer Katze auch (sie fraß auch nur das). Ich habe dann Testberichte gelesen und letztendlich meist -Purina gefüttert, das sehr gut abgeschnitten hatte, das unsere Katze mochte und das im örtlichen Edeka verfügbar war.

Benutzeravatar
sabbelschnuut
Dipl.-SuT
Beiträge: 4737
Registriert: 25.11.2012, 14:30
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Katzen-Thread

Beitrag von sabbelschnuut » 19.08.2019, 07:34

Was macht ihr eigentlich, wenn eure Katzen Vögel mit rein bringen, die schon so beeinträchtigt sind, dass sie draußen nicht mehr überleben könnten? Ich war gestern Abend wieder in so einer Zwickmühle. Am Humansten wäre es, wenn man die Tiere schnell töten würde. Aber das kann ich nur, wenn mein Mann da ist, denn dann muss einer das Tier festhalten.
Normalerweise nehme ich ihnen die Vögel ganz schnell ab, aber manchmal bin ich zu langsam oder sie sind draußen schon von der Katze zu arg verletzt worden.
Mit Schulkind 07/2012
Mein Instagram-Profil

Antworten