Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: posy, Marla84, sTanja

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 21279
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Beitrag von posy » 13.09.2016, 18:05

Schmerzen sollte dir keine Trageweise bereiten.
Deiner Beschreibung nach könntest du Folgendes versuchen:
- SChau mal, ob du den Hüftgurt wirklich fest gebunden hast.
Oft ist das nämlich nicht der Fall oder er gibt nach einer gewissen Zeit nach weil aus Tragetuchstoff. Dann tragen deine Schultern das ganze Gewicht und das soll nicht so sein. Mitunter ist es auch eine Frage der Höhe des Hüftgurts.

- Fast noch wichtiger: Der Sitz auf den Schultern.
Tatsächlich ist der Muskel an deinem Hals sehr empfindlich und mag es gar nicht, wenn viel Druck auf ihm lastet. Deswegen ist es wichtig, dass die Schulterträger etwas weiter außen sitzen. (Mitunter geht es leider nicht aufgrund der Anatomie, nicht alle Schulterformen eignen sich für alle Träger.) Wie bekommt man die dahin? Du kannst das beeinflussen durch die Art, wie du die Schulterbänder kreuzst und festziehst. Wenn du dein Kind in die Trage nimmst und dir die Schulterbänder auf die Schultern legst, auch eher Richtung Schulter, bleibt eine Hand am Kind, die andere geht auf Taillenhöhe nach hinten und nimmt beide Träger auf. Gut festziehen, dann geht die Hand vom Kind weg nach hinten. Schulterbänder teilen und über Kreuz nach vorn führen. Festziehen nah am Körper. (Wenn man nach außen festzieht, rutschen die Träger an den Hals.)

Erst wenn das nichts bringt würde ich auf die Schulterpolster zurückgreifen. Die verteilen das Gewicht breiter auf der Schulter und polstern etwas ab. Man kann sie recht leicht anbringen, so dass die "Fummelei" sich in Grenzen hält.

Ich hoffe, das hilft dir weiter!
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Nicki13
hat viel zu erzählen
Beiträge: 217
Registriert: 26.11.2012, 12:54

Re: Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Beitrag von Nicki13 » 13.09.2016, 21:06

Liebe Posy,
Danke für deine super Antwort!
Ich trage die Kleine noch nicht auf der Hüfte, weil sie dann zu tief sitzt. Sie hat zwar lange Beine, aber anscheinend einen recht kurzen Oberkörper.
Insofern binde ich den Hüftgurt noch oberhalb des Hüftknochens, wo ich nicht so fest zuzuiehen kann.
Aber vielleicht muss ich sie einfach tiefer setzen, damit ich fester binden kann... dann sitzt sie zwar nicht mehr in optimaler Kopf-Kuss-Höhe, aber da muss ich vielleicht einen Kompromiss eingehen.

Tatsächlich mache ich den ersten Teil genauso, wie du ihn beschrieben hast.
Ich habe natürlich bisher eher nach außen festgezogen, weil das einfacher ist.
Also werde ich es mal ausprobieren, nah am Körper festzuziehen.

Da ich tendenziell eher breitere Schultern habe, könnte es daran liegen, dass immer der Muskel Gewicht tragen muss, denn soweit nach außen habe ich die Bänder bisher einfach nicht binden können, ohne, dass sie wieder nach innen rutschten.
Aber vielleicht klappt es mit deinen Tipps ja trotzdem, denn an sich finde ich den MySol wirklich toll und die Kleine ist super gerne darin.

Bin gespannt, ob das hilft!

Liebe Grüße und Danke

Nicki

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 21279
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Beitrag von posy » 13.09.2016, 21:09

Sehr gern!

Man kann noch einiges ausprobieren mit dem MySol - vor allem, wenn du breite Schultern hast. Aber sogar bei mir ging es und ich habe wirklich schmale Schultern - nichts für Bondolino oder Frl. Hübsch. :oops:
Vielleicht hilft das anders festziehen schon. Wenn nicht, schauen wir weiter! :)
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Nicki13
hat viel zu erzählen
Beiträge: 217
Registriert: 26.11.2012, 12:54

Re: Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Beitrag von Nicki13 » 14.09.2016, 21:35

Liebe Posy,

also leider haben deine Tipps nichts genützt.
Ich hatte sie heute ca. 35 min in der Trage und schon nach 7-8 Minuten bekam ich Schmerzen, die immer mehr wurden.
Ich habe es auch nicht geschafft, die Gurte dauerhaft weiter außen zu platzieren. Sie rutschten immer wieder nach innen.

Hast du noch einen Tipp?

Mit dem Tragetuch ging es besser als mit dem MySol.

Liebe Grüße und Danke

Nicki

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 21279
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Beitrag von posy » 15.09.2016, 09:42

Das sollte nicht so sein. Aber wenn du sagst, dass die Schulterbänder gleich wieder an den Hals gerutscht sind, dann ist es auch nicht verwunderlich. Schade, dass die offenbar nicht an Ort und Stelle geblieben sind.

Wir fangen einmal anders an:
Versuche doch einmal, den Hüftgurt so zu binden, dass er Kontakt mit dem Hüftknochen hat. Auch wenn das jetzt recht tief ist, aber es geht mir darum, dass er gut Halt hat und du den wirklich gut festziehen kannst. Sollte das Rückenteil dadurch sehr lang werden für dein Baby, dann kannst du es entweder richtig in das Rückenteil hinein setzen (also vor dem Hüftgurt) oder du drehst vor dem Anlegen den MySol einmal um und trägst apron (Rückenteil zeigt nach unten).
Schau mal, ob das geht und ob dir das schon etwas Druck von den Schultern nimmt.

Dann schauen wir noch einmal nach dem Sitz der Träger.
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Nicki13
hat viel zu erzählen
Beiträge: 217
Registriert: 26.11.2012, 12:54

Re: Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Beitrag von Nicki13 » 16.09.2016, 21:35

Liebe Nina,

Ich habe den Hüftgurt wirklich tief und fest gebunden. Die Kleine hing sehr tief und mit wenig Kontakt zu mir und die Schulterbänder drückten wieder nach ganz kurzer Zeit sehr auf den Muskel. Ich zog die Schulterbänder dann nach, dadurch kam sie höher und dichter ran, aber es brachte keine Entlastung für den Muskel, da dadurch ja wieder die Hauptlast über die Schultern geht.
Ich habe das Gefühl, das könnte daran liegen, dass ich immer noch einen ziemlichen Bauch wegen der Wassereinlagerungen, die ich nicht loswerde, habe. Dadurch ist der Gurt am Rücken weit oben, und hängt am Bauch recht weit runter. Kann das sein?
Hast du noch einen Tipp?

Liebe Grüße und Danke

Nicki

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 21279
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Beitrag von posy » 16.09.2016, 21:42

Liebe Nicki,

das kann schon sein. Leider kann ich das so aus der Ferne nur ganz schlecht beurteilen.
Jedenfalls war dieser Ansatz auch nicht zielführend.
Hast du vielleicht ein Bild von Euch beiden? Vielleicht sehe ich da noch etwas.
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Nicki13
hat viel zu erzählen
Beiträge: 217
Registriert: 26.11.2012, 12:54

Re: Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Beitrag von Nicki13 » 16.09.2016, 23:13

Liebe Nina,

OK, Danke! Bild mache ich morgen.

Liebe Grüße und gute Nacht

Nicki

Nicki13
hat viel zu erzählen
Beiträge: 217
Registriert: 26.11.2012, 12:54

Re: Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Beitrag von Nicki13 » 18.09.2016, 23:16

Liebe Nina,

hier kommen die Fotos.
Ich sehe gerade, dass ich etwas schief gebunden hatte, aber ich denke, das spielt bei der Grund-Bequemheit keine Rolle.

Ich mag das gar nicht, wenn sie so tief hängt, da ich es als äußerst unbequem finde und auch finde, dass die Kleine dann nicht dicht genug am Körper ist.
Aber es war jetzt der Versuch, sie so tief zu binden, dass der Bauchgurt auf dem Beckenkamm aufsitzt.

Liebe Grüße

Nicki
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
posy
ModTeam-Trageberatung
Beiträge: 21279
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der MySol im Test - *jetzt mit Neugeborenenfotos*

Beitrag von posy » 19.09.2016, 02:13

Danke dir!

Das war ein Versuch mit dem tiefer-Binden, aber ich sehe schon, dass das wohl nicht so bequem ist. Also bitte wieder zu Deiner "Wohlfühlhöhe" zurückkehren!

Beim Hüftgurt sehe ich, dass der nicht waagerecht um dich herumgeht, sondern der Beutel mit dem Baby die ganze Trage nach unten zieht. Daran sehe ich, dass der Hüftgurt nicht richtig fest ist. Möglicherweise verlierst du beim Knoten hinten Spannung? Vielleicht achtest du beim nächsten binden noch einmal darauf.

Die Schulterträger sind recht nah am Hals und der Kreuzungspunkt der Träger ein bisschen zu hoch.
Wie kreuzt du denn die Träger beim Anlegen? Von der Taille aus oder im Nacken?
Vielleicht könnte das noch ein Ansatz sein.
Liebe Grüße von Nina mit der Großen (05/07), dem Mittleren (10/09) und dem kleinen Wassermann (2/2013)

Zertifizierte ClauWi-Trageberaterin in/um Berlin: http://www.baby-tragen-berlin.de/
Mitglied im Tragenetzwerk

Immer noch wichtig: Hebammen für Deutschland

Antworten