Perzentilen-Entwicklung durch Beikost

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: klecksauge, Mondenkind, deidamaus

Benutzeravatar
Lovelycats2
gehört zum Inventar
Beiträge: 550
Registriert: 20.08.2022, 18:39

Re: Perzentilen-Entwicklung durch Beikost

Beitrag von Lovelycats2 »

Hier war der Reboarder auch der Durchbruch. Unsere Große hat Autofahren gehasst in der Babyschale. Mit Unstieg auf den Reboarder war es direkt besser.
C mit Wurm (02/2022), dem eiligen Aprilwunder (04/2024), Papawurm und zwei Katern
Benutzeravatar
Valeska
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8164
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Perzentilen-Entwicklung durch Beikost

Beitrag von Valeska »

Wir haben kein Auto, die ungefähr zweieinhalb Mal, die meine 9,x-kg-Kleine in Omas Auto im vorwärtsgerichteten Sitz mitfahren musste ... Nun ja, das Kind findet den Fangkörpersitz ziemlich furchtbar und ich kann es verstehen. Gut rausgucken kann sie da auch nicht.
Valeska mit Adventkind 2019 und Septemberkind 2022

Maschinen: Brother Innov-is 10A, Juki MO-4S, Elna Easycover, BenQ Beamer :mrgreen:
vam
alter SuT-Hase
Beiträge: 2761
Registriert: 27.01.2020, 13:08

Re: Perzentilen-Entwicklung durch Beikost

Beitrag von vam »

JellyBelly hat geschrieben: 08.07.2024, 13:42 Nein, wir hatten bisher keine Beratung. Wir leben in Mecklenburg-Vorpommern, alles was einigermaßen fachlich tragbar wäre, ist in Berlin oder Hamburg. Und das ist mindestens 2 Stunden Fahrt von uns. Es ist nicht leistbar, dorthin zu fahren, nicht nur weil das Baby es erschwert. Mein Freund arbeitet in drei Schichten und die wechseln völlig ohne Muster, wir haben sogar Schwierigkeiten in manchen Wochen den Einkauf und Mahlzeiten zu organisieren, da wir auch kein soziales Netz um uns hier haben, welches den Alltag diesbezüglich entlastet. Ich habe das auch alles schon recherchiert, weil ich schon verzweifelt bin, was das Autofahren betrifft. Von daher ist mein Wunsch, das Vorwärtsfahren auszuprobieren, kein fixer Gedanke oder sowas.
Ach je, ich fühle direkt mit. Ich persönlich hab mir ja vor dem Kind nie Gedanken gemacht, wie das mit dem Autofahren wäre. Im Gegenteil, ich hatte total naive Pläne, wie ich Familie besuche und das Baby zufrieden im Autositz Mittagsschläfchen hält. Da muss ich heute noch hysterisch lachen, wenn ich daran denke.

Was auch immer die Lösung sein wird, ich wünsche sie dir schnell herbei. Es wird ganz ganz ganz sicher besser. Nur möge es für deine Situation besonders schnell gehen.
... mit dem kleinen Wilden (2019) und Pünktchen (2022)
Benutzeravatar
ShinyCheetah
Power-SuTler
Beiträge: 6046
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Perzentilen-Entwicklung durch Beikost

Beitrag von ShinyCheetah »

Ich hoffe, ihr findet das nicht allzu unpassend, aber ich musste gerade einfach an diesen Thread denken. Ich hatte ja auch so Babys, die nicht gerne Auto gefahren sind - inzwischen kein Problem mehr (nur, dass V zu Reiseübelkeit neigt), aber "Mir ist laaaangweilig" "Ich will Paw P*atrol hören" "Aber ich nicht!!!" sind jetzt unsere ständigen Begleiter.

Hier die Lösung für all unsere Probleme:
https://www.der-postillon.com/2021/07/dachgepaeck.html
mit Sohn F (Ende September 18)
und Tochter V (Ende Juni 21)


The trick to happiness wasn't in freezing every momentary pleasure and clinging to each one, but in ensuring one's life would produce many future moments to anticipate. Shallan Davar/Brandon Sanderson
Erinnya
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1099
Registriert: 03.10.2018, 21:11

Re: Perzentilen-Entwicklung durch Beikost

Beitrag von Erinnya »

ShinyCheetah hat geschrieben: 09.07.2024, 10:25 Ich hoffe, ihr findet das nicht allzu unpassend, aber ich musste gerade einfach an diesen Thread denken. Ich hatte ja auch so Babys, die nicht gerne Auto gefahren sind - inzwischen kein Problem mehr (nur, dass V zu Reiseübelkeit neigt), aber "Mir ist laaaangweilig" "Ich will Paw P*atrol hören" "Aber ich nicht!!!" sind jetzt unsere ständigen Begleiter.

Hier die Lösung für all unsere Probleme:
https://www.der-postillon.com/2021/07/dachgepaeck.html
:lol:
Erinnya mit drei Kindern (*2012, *2015 und *2018)
JellyBelly
ist gern hier dabei
Beiträge: 81
Registriert: 25.12.2023, 13:12

Re: Perzentilen-Entwicklung durch Beikost

Beitrag von JellyBelly »

Bad Oldesloe ist in der Tat die dichteste Variante für kompetente Beratung dieser Art, aber auch das ist über 2 Stunden Fahrt von uns.
@ShinyCheetah diese Möglichkeit wäre tatsächlich die Lösung für uns ;-) aber im Winter ist es zu grausam- da stehen wir dann vor dem selben Problem. :)
Mama vom Milchbäckchen (11/2023)
Seiltänzerin
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1704
Registriert: 13.10.2019, 20:56

Re: Perzentilen-Entwicklung durch Beikost

Beitrag von Seiltänzerin »

Ich war mir bei meinen Kindern immer relativ sicher dass das Problem die Entfernung zur Mama war. Wäre Beifahrersitz vielleicht eine Lösung?
Meine Tochter konnte sich vorwärts im Fahrradsitz genauso reinschreien wie rückwärts in der Babyschale.
:konfetti
mit dem Großen (*2015), dem Kleinen (*2019) und der Winzigkleinen (*2021)
pqr
SuT-Legende
Beiträge: 8926
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Perzentilen-Entwicklung durch Beikost

Beitrag von pqr »

Antwort nicht SUT-Standard: Meine Kinder haben tatsächlich vorwärts nicht geschrien. 🙈
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017
Benutzeravatar
MCM18
alter SuT-Hase
Beiträge: 2637
Registriert: 25.01.2018, 15:49
Wohnort: im Süden

Re: Perzentilen-Entwicklung durch Beikost

Beitrag von MCM18 »

pqr hat geschrieben: 10.07.2024, 07:26 Antwort nicht SUT-Standard: Meine Kinder haben tatsächlich vorwärts nicht geschrien. 🙈
Dem kann ich mich anschließen. Sitz aber ohne Fangkörper. Also dieser Sitz von 1-4 Jahre, wo die Kinder mit dem sitzeigenem Gurt angeschnallt werden
Lg MCM mit Sonntagssohn(10/17) und Feiertagssohn (08/20)

Willst du glücklich sein im Leben, so trage bei zu anderer Leute Glück, denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück (Marie Calm)
RegenbogenSchweinchen
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1455
Registriert: 21.10.2023, 13:58

Re: Perzentilen-Entwicklung durch Beikost

Beitrag von RegenbogenSchweinchen »

Mein Mittlerer hat nur gebrüllt beim Auto fahren, da konnte man machen was man wollte. Auch auf kurzen Fahrten, so lange er im maxi cosi war. Aber er wollte auch nie lange auf dem Rücken liegen sondern war am liebsten auf dem Bauch (oder im tragetuch).
Als er sitzen konnte und in einen normalen Sitz konnte war es dann direkt gut. Es war egal ob vorwärts, rückwärts oder fangkörper sitz. Hauptsache sitzen
Lieben Gruß vom RegenbogenSchweinchen
Mit Große Hexe (2016), Mittleren Räuber (03/2019) und kleinem Pirat (09/2021)
Antworten

Zurück zu „Beikost und Familientisch“