Der Hunde Thread

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: Marla84, Xapor

Antworten
Kambly
alter SuT-Hase
Beiträge: 2548
Registriert: 17.04.2021, 15:29
Wohnort: CH

Re: Der Hunde Thread

Beitrag von Kambly »

Sennenhund hat sie sicher drin. Aber es gibt ja 4 davon:
Entlebucher, Appenzeller, Berner und grosser Schweizer. Ich hatte früher einen Mischling (Appenzeller-Entlebucher-Husky) und jetzt eine Appenzeller Hündin. Die beiden kleinen (Appenzeller und Entlebucher) haben viel Trieb und sind Arbeitshunde, die gerne körperlich und mental ausgelastet werden. Viele sind fremden Menschen gegenüber eher scheu. Die beiden grossen Rassen sind meistens aufgeschlossener, teilweise aber auch draufgängerischer.
Was willst du denn genau wissen? Ich könnte noch einen Roman schreiben :lol:
Auch ist es halt schwierig, nur aufgrund der äusserlichen Merkmale auf die Rasse zu schliessen. Also welcher Sennenhund genau drin ist. Die sehen sich zwar farblich sehr ähnlich, sind aber vom Wesen schon sehr unterschiedlich.
Dezemberkind 2020
Sommerbaby 2023
Benutzeravatar
Mirimama
Dipl.-SuT
Beiträge: 4171
Registriert: 22.12.2011, 06:50

Re: Der Hunde Thread

Beitrag von Mirimama »

Danke, das hilft mir schonmal! Sie scheint eine sehr liebe und aufgeschlossene zu sein. Die vermittelnde Tierschützerin ist extra für uns hingefahren und hat sich selbst davon überzeugt. Der Hund lebt bei ihrer Freundin auf so einem Bauernhof gerade. Das ist so eine private Auffangstation quasi. Sie hat dann sogar live mit uns telefoniert mit Video. Die Hündin hat sie direkt freundlich begrüßt und schnell richtig gekuschelt, abgeleckt etc.. sie haben ihr eine Katze hingehalten, die wurde auch direkt angeleckt. Mit Kindern scheinbar auch freundlich und geduldig. Also sie wirkt gelassen und entspannt, gleichzeitig begeisterungsfähig und fröhlich. Perfekt, quasi. (Ich trau mich kaum, das zu schreiben. Mal sehen, was kommt. Kann ja durchaus auch sein, dass sie irgendein Trauma erlebt hat. Irgendwie muss sie ja an die Wunde gekommen sein.)
Ich und my little lovers of life (07/11, 07/14, 07/17 und 02/22)
Mullemaus83
alter SuT-Hase
Beiträge: 2045
Registriert: 01.12.2011, 10:45
Wohnort: Niedersachsen

Re: Der Hunde Thread

Beitrag von Mullemaus83 »

Ich mag echt kein Miesepeter sein. 🫣😳

Unser Batman (jetzt 9 Monate alt) war vor uns auf der Pflegestelle auch so toll, wie du die Hündin beschreibst und jetzt ... ähm ja... Damit hat wirklich niemand gerechnet.

Er ist seit Ende Januar bei uns und es ist wirklich schon viel besser mit ihm geworden.
Er ist nach wie vor aber wahnsinnig unsicher / ängstlich und fängt nun im Juni mit Pettrail an, um sein Selbstbewusstsein zu stärken.

Er ist hier Zuhause ein herzenslieber Kerl, der sich gerne den Bauch kraulen lässt. Er lernt schnell und fordert das Lernen auch ein, macht sich bemerkbar, wenn er Gassi muss und will immer dabei sein. Er kann problemlos 2 Stunden alleine bleiben, mehr haben wir noch nicht ausprobiert.
Besuch dürfen wir seiner Meinung nach aber nicht empfangen (da haben wir jetzt einen "Laufstall" für ihn im Wohnzimmer, darin kommt er meist gut zur Ruhe), draußen beim Spazieren gehen dürfen wir keinem Menschen zu nahe kommen, andere Hund werden ebenfalls lautstark angepöbelt und auch mal Zähne fletschend angeknurrt.
Bei der Hundeschule kläfft er lautstark permanent, auch wenn er alle Übungen dort vorbildlich ausführt. :roll:
Auf dem Hundespielplatz ist er lustiger Weise der Star, er kommt mit jedem Hund gut klar, spielt gerne, gibt Freiraum, kann die Hundesprache perfekt. Jeder will mit Batman spielen. Er bellt nur kurz freundlich zur Begrüßung.

Wir sind optimistisch, dass es sich legen wird, aber haben auch Angst vor unserem Campingurlaub im Juli. Zelten mit dauerkläffendem Hund - die Nachbarn werden uns hassen.


Name geändert :wink:
Benutzeravatar
jessy80
Power-SuTler
Beiträge: 6039
Registriert: 25.01.2016, 08:04

Re: Der Hunde Thread

Beitrag von jessy80 »

Da wird wohl auch gerade vill die Pubertät einspielen.
Was ist es denn für einer, anscheinend meint er ja zuhause und euch beschützen zu müssen.
Räuberbande (04/02; 03/15; 07/16) *(02/14)
heckojam
hat viel zu erzählen
Beiträge: 165
Registriert: 25.10.2023, 19:27

Re: Der Hunde Thread

Beitrag von heckojam »

Klingt sehr nach Pubertät.
Das Problem mit dem Besuch hatten wir zwar nicht, dafür aber das Pöbeln an der Leine. Das ist jetzt mit 2,5 Jahren komplett weg bei unserer jungen Dame. Hat aber auch einfach Zeit und konsequente klare Ansagen gebraucht.
Kind 07/22
Mullemaus83
alter SuT-Hase
Beiträge: 2045
Registriert: 01.12.2011, 10:45
Wohnort: Niedersachsen

Re: Der Hunde Thread

Beitrag von Mullemaus83 »

jessy80 hat geschrieben: 26.05.2024, 14:59 Da wird wohl auch gerade vill die Pubertät einspielen.
Was ist es denn für einer, anscheinend meint er ja zuhause und euch beschützen zu müssen.
Ein kleiner Rumäne (vermutlich Labrador - Schäferhund - JackRussel - Dackel - Mix). Er ist seit Ende Januar bei uns. Sein Verhalten hatte sich stark gebessert, dann gab es einen Vorfall in der Hundeschule, der ihn "reseted" hat. 🫣 Samstag war er das letzte Mal zum Aufarbeiten in der alten Gruppe. Freitag schnuppert er in eine andere Gruppe rein. Wobei wir damit gerne grundsätzlich aufhören möchten, weil er dort sichtlich unglücklich ist. Er macht einmal wöchentlich Pettrailing fürs Selbstbewusstsein und das gefällt ihm und uns gut. Das wollen wir auch weiter machen.

Samstag gab es noch ein Einzelchoaching, weil er so laut in der Hundeschule war. Die Trainer schieben es auf mangelnde Sozialisierung. Wir sollen mit ihm "Schluß" üben - 🙄 ach was, das tun wir schon, aber in seiner Angst ist es (noch) nicht abrufbar! Und wir sollen schnell an anderen Hunden vorbei gehen (und klickern - dann Belohnung) und uns bis Donnerstag melden, ob das klappt. Nein, gehen funktioniert nicht. Hab ich auch dort mehrfach klar gemacht. Heute sind wir an anderen Hunden vorbei gejoggt und das ging, wenn er an der kurzen Leine war viermal gut. Zwei Mal war er an der kurz gehaltenen Schleppleine und da ist er dann auch beim Joggen durchgedreht.

Gestern Abend haben wir beim Spaziergang Möpse getroffen. Er war total gechillt und hat 15 Minuten mit ihnen rumgeschnüffelt. Auch auf dem Hundespielplatz ist er nach wie vor ein anderer Hund. Total entspannt - lässt sich aber auch dort nicht von Fremden anfassen.

Und ja es sieht aus als wolle er uns beschützen, aber was machen wir dagegen? Es ist wirklich anstrengend. Wir haben seit er hier ist äußerst selten Besuch und mögen auch nirgendwo mit ihm hinfahren ...
Benutzeravatar
jessy80
Power-SuTler
Beiträge: 6039
Registriert: 25.01.2016, 08:04

Re: Der Hunde Thread

Beitrag von jessy80 »

Sa hilft wohl nur üben üben üben.
Was macht er denn wenn ihr Besuch bekommt?
Anstatt labrador vielleicht auch hütehund drin?
Kannst du nochmal alle Eckdaten aufschreiben, alter, seit wann bei euch, kastriert.....wann welches unangemessene Verhalten?

Ich hab mich jetzt bei einem Tierschutzverein gemeldet, weil die dringend Unterstützung im Verein brauchen. Mal sehen ob ich mich damit übernommen habe...Aber nich ist es nicht in trockenen Tüchern.
Räuberbande (04/02; 03/15; 07/16) *(02/14)
Mullemaus83
alter SuT-Hase
Beiträge: 2045
Registriert: 01.12.2011, 10:45
Wohnort: Niedersachsen

Re: Der Hunde Thread

Beitrag von Mullemaus83 »

Intakter Rüde, ca. 10 Monate alt, ca. 35-40cm klein / 10kg, seit Ende Januar bei uns
Er lernt neue Kommandos sonst schnell mit Hilfe von Klicker und Leckerlis, liebt es an Bächen und Flüssen zu spielen und kann problemlos alleine Zuhause oder im Auto bleiben.

Er verbellt jeden erwachsenen Besuch mit eingezogener Rute, sichtlich verunsichert, geht dabei rückwärts, versteckt sich teilweise hinter uns.
Wir schicken ihn dann auf seine Decke und wenn er sich etwas beruhigt hat, bekommt er eine Kaurolle (um die Dopaminausschüttung anzuregen). Sobald der Besuch aufsteht springt er auf und bellt erneut. :?
Kommen Freundinnen (ca 12 Jahre alt) von unserer Tochter zu Besuch, dann bellt er zwar auch erst, nimmt dann aber sofort Leckerlis von ihnen. Er legt sich dann vor die Zimmertür und wufft ab und zu. Wenn die Tür aufgeht, rennt er rein und will von allen gestreichelt und bespielt werden. Übernachten sie bei uns, dann legt er sich dort sogar mit ins "Bett".
Von anderen Erwachsenen lässt er sich nicht anfassen. Auf der Pflegestelle war er tiefenentspannt- nie hätten wir gedacht, dass er sich so verhalten könnte. 😵‍💫

Auf dem Hundspielplatz beschnüffelt er inzwischen Erwachsene, die er kennt. Solange sie ihm nicht in die Augen sehen, ist alles gut. Ansonsten wählt er den Rückzug. Manchmal bellt er.


Bild

Bild
Antworten

Zurück zu „Hobbythek“