Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Antworten
Maculinea
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 124
Registriert: 19.09.2023, 12:59

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Maculinea »

Reh hat geschrieben: 05.06.2024, 22:46 Unser quasi von Geburt an abgehaltenes 03/23 Kind steht derzeit gern vom Töpfchen auf, um dann sofort direkt daneben zu pinkeln (nachdem es lange eingehalten hat, trockene Windel, trockenes Töpfchen). Es will nicht aufs Töpfchen machen.

Ich würde deine Erfolgschancen gürs Töpfchen treffen nicht so besonders hoch einschätzen, wenn ihr bisher noch gar nicht abgehalten habt, sie keinen Signallaut kennt und sich nicht aufs Töpfchen setzen lässt, sondern direkt aufsteht.
Was es bringen könnte, wäre wohl, dass sie merkt, was da eigentlich passiert, also dass sie die Pfütze sieht und es an den Beinen spürt, wenn sie unten ohne ist.
Dass sie sich dann aber von selber aufs Töpfchen setzt, erscheint mir persönlich eher unwahrscheinlich 🙈
Interessant wie die Entwicklungsstufen sich ähneln können. Ja wenn sie dadurch ein besseres Gefühl für Ihren Körper bekommt wäre das schon toll und mache keine Druck mit Trefferquote. Ich freue mich schon auf die warmen Tage.
Hasenkind (03/2023)
Benutzeravatar
Valeska
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8201
Registriert: 17.03.2020, 20:54

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Valeska »

Ich würde es einfach probieren, denn zu verlieren gibt es ja nichts. Im schlimmsten Fall steht ein paar Monate lang ein unbenutztes Töpfchen herum. Gibt schlimmeres.

Ich würde sie nackig lassen und wenn Pfütze kommt, Kind aufs Töpfchen setzen/zum Töpfchen bringen (je nachdem, was sie zulässt) und erklären, du machst Pipi und das Pipi soll ins Töpfchen. Wenn sie gleich wieder aufspringt, egal, aber um die Verknüpfung Pipi und Töpfchen herzustellen ... Je nach Kind kann man auch, wenn das Drücken losgeht, das Kind noch schnell aufs Töpfchen setzen.

Kind zuschauen lassen, wenn man selbst Pipi machen geht. Gemeinsam auf Klo und Töpfchen gehen.
(Bei unserer Kleinen hat "die große Schwester geht aufs Töpfchen" eine unglaubliche "Sogwirkung", zum Glück haben wir zwei und dann hocken sie da gemeinsam 😂 Vielleicht habt ihr auch Kontakt mit etwas älteren Kindern und sie hat da mal eine Chance zu sehen, wie man so ein Töpfchen benutzt?)

Nach dem Aufwachen würde ich gezielt das Töpfchen anbieten. Da war hier die Trefferquote immer am höchsten. Vielleicht habt ihr mal Glück.
Valeska mit Adventkind 2019 und Septemberkind 2022

Maschinen: Brother Innov-is 10A, Juki MO-4S, Elna Easycover, BenQ Beamer :mrgreen:
Umgedacht
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1058
Registriert: 21.03.2022, 16:20

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Umgedacht »

Man braucht sich echt nicht schuldig zu fühlen, wenn man es mit dem Abhalten nicht geschafft hat. Wir haben vom 4. Monat bis etwa 1 Jahr und etwas drüber abgehalten. Erfolg: Stuhl geht in die Toilette plus einhalten seit etwa 12 Monaten 100% zuverlässig. Pipi ist das komplette Gegenteil. Alles wird nass. Auf Toilette will sie auf Nachfrage fast nie. Ich habe es einfach aufgegeben. Töpfchen geht seit Ewigkeit nicht. Das Kind wird schon trocken werden. (Mein 2022er Ich hätte jetzt sehr die Nase gerümpft)
Valentina mit Mäusepups (11.2021)
Maculinea
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 124
Registriert: 19.09.2023, 12:59

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Maculinea »

Valeska hat geschrieben: 06.06.2024, 13:13 Ich würde es einfach probieren, denn zu verlieren gibt es ja nichts. Im schlimmsten Fall steht ein paar Monate lang ein unbenutztes Töpfchen herum. Gibt schlimmeres.

Ich würde sie nackig lassen und wenn Pfütze kommt, Kind aufs Töpfchen setzen/zum Töpfchen bringen (je nachdem, was sie zulässt) und erklären, du machst Pipi und das Pipi soll ins Töpfchen. Wenn sie gleich wieder aufspringt, egal, aber um die Verknüpfung Pipi und Töpfchen herzustellen ... Je nach Kind kann man auch, wenn das Drücken losgeht, das Kind noch schnell aufs Töpfchen setzen.

Kind zuschauen lassen, wenn man selbst Pipi machen geht. Gemeinsam auf Klo und Töpfchen gehen.
(Bei unserer Kleinen hat "die große Schwester geht aufs Töpfchen" eine unglaubliche "Sogwirkung", zum :8: Glück haben wir zwei und dann hocken sie da gemeinsam 😂 Vielleicht habt ihr auch Kontakt mit etwas älteren Kindern und sie hat da mal eine Chance zu sehen, wie man so ein Töpfchen benutzt?)

Nach dem Aufwachen würde ich gezielt das Töpfchen anbieten. Da war hier die Trefferquote immer am höchsten. Vielleicht habt ihr mal Glück.
Ja das stimmt. Ich hab nur nochmal die Ermutigung von erfahrenen Mamas gebraucht das sie aufs Töpfchen setzen kein Zwang ist wenn sie wieder aufstehen darf.

Ich lasse sie zuschauen wenn ich aufs Klo gehe. Dazu gibt es auch eine lustige Geschichte. Als ich sie mit Aufsatz auf das normale Klo gesetzt habe hat sie scheinbar gedrückt und fast geschrien das ich schon Angst hatte sie hat Verstopfung weil nichts kam. Dann bin ich draufgekommen sie hat Papa beim großen Gwschäft zugeschaut und er hat dabei Grimassen und ganz übertriebene Laute gemacht. 8) Also geübt hat sie quasi schon. Seit gestern sagt sie "lulu" also ich bin guter Dinge und warte das es warm wird.

Wir haben tatsächlich ein älteres Nachbarskind da werde ich mal fragen wenn es sich ergibt und wir gerade zu Besuch sind. Die Idee finde ich genial auch das rollen hat sie damals von ihm abgeschaut.

Auch schön mal zu hören das etwas mit Zweien einfacher ist.
Hasenkind (03/2023)
Maculinea
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 124
Registriert: 19.09.2023, 12:59

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Maculinea »

Umgedacht hat geschrieben: 07.06.2024, 10:25 Man braucht sich echt nicht schuldig zu fühlen, wenn man es mit dem Abhalten nicht geschafft hat. Wir haben vom 4. Monat bis etwa 1 Jahr und etwas drüber abgehalten. Erfolg: Stuhl geht in die Toilette plus einhalten seit etwa 12 Monaten 100% zuverlässig. Pipi ist das komplette Gegenteil. Alles wird nass. Auf Toilette will sie auf Nachfrage fast nie. Ich habe es einfach aufgegeben. Töpfchen geht seit Ewigkeit nicht. Das Kind wird schon trocken werden. (Mein 2022er Ich hätte jetzt sehr die Nase gerümpft)
Ja bei dem Thema trocken werden will ich auch entspannt sein. Ja trocken werden sie auf jeden Fall früher oder spater. :mrgreen:
Hasenkind (03/2023)
Antworten

Zurück zu „Windelfrei-Ecke“