Zufüttern nötig?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: klecksauge, Teazer, Mondenkind, SchneFiMa, deidamaus, Theolino

Antworten
Theolino
Moderatoren-Team
Beiträge: 1229
Registriert: 24.03.2015, 14:14
Wohnort: Breisgau-Hochschwarzwald

Re: Zufüttern nötig?

Beitrag von Theolino »

Liebe Sarah, zuerst einmal durchatmen;) Mit meinen Aussagen möchte ich Dich nicht stressen und wir schauen gemeinsam, welches der passende Weg für Euch ist. Eine langsame Gewichtszunahme und ein niedriges Gewicht scheinen ja auf der Seite Deines Mannes durchaus in der Familie zu liegen. Der Kinderarzt ist auch mit im Boot und ihr habt dadurch im Blick, dass es keine gesundheitlichen Gründe für diesen Gewichtsverlauf gibt. Brusthütchen verwendet ihr nicht, oder?
SarahKM hat geschrieben: 15.05.2024, 02:29 Wechlsestillen und brustkompression versuche ich immer wieder… es ist aber so dass wenn der kleine nichz (mehr) will dann ist nix zu machen. Er trinkt oft aber eher kurz (20 min insgesamt beide seiten)… verlängern kann ich es quasi nicht oder nur sehr selten… er lässt sich auch nicht zusätzlich anlegen nicht mal beim rumlaufen oder so… mit dem brusternährungsset trinkt er manchmal etwas länger aber auch da nimmt er nicht unbedingt das was ihm angeboten wird… alles trinken macht er nur beim fläschchen wobei dann auch regelmässig ein teil wieder rauskommt…
Das ist doch schon einmal gut. Wechselstillen und Brustkompression würde ich Dir empfehlen weiterhin einzusetzen. Ein Stillen von 20 Minuten empfinde ich nicht als kurz, wenn Dein Kind dabei effektiv saugt und nicht "nur" nuckelt? Das mit dem Anbieten im BES machst Du gut, es geht nicht darum eine bestimmte Menge "ins Kind zu kriegen", sondern diese anuzbieten. Mit der Flasche ist es schnell so, dass eine große Menge Milch ins Kind kommt, ohne dass das Kind dies gut steuern kann. Wenn dann alles retour kommt, das macht natürlich keinen Sinn. DIe Idee das Zufüttern deshalb zu reduzieren kann ich nachvollziehen. Mein Vorschlag wäre, regelmäßig kleine Mengen über das BES anzubieten. Aber wir schauen jetzt mal was das Gewicht morgen sagt?

Eine Möglichkeit mit dem gleichen Volumen mehr Kalorien ins Kind zu bekommen, wäre Muttermilch aufrahmen zu lassen und dann nur diesen Rahm zusätzlich zu füttern. Kennst Du das?
Zu den von mir gemachten Angaben zur Gewichtszunahme pro Woche. Da gibt es sehr verschiedene Quellen, die unterschiedliche Fachpersonen zu rate ziehen. In vielen Leitlinien ist die minimale Gewichtszunahme /Woche in den ersten Wochen mind 170g, 140 sind schon sehr wenig. Die von mir zitierten Angaben sind WHO Empfehlungen für die Zunahme von Jungen im Alter Deines Kindes.
Theolino mit Lieblingssohn 01/15 und Lieblingstocher 06/17
SarahKM
gut eingelebt
Beiträge: 31
Registriert: 11.05.2024, 16:01

Re: Zufüttern nötig?

Beitrag von SarahKM »

Dabke dir Theolino,

Ich glaube das ist einfach ein Trauma was mir geblieben ist vom ersten Kind - da waren die hebammen in der Klinik sehr wenig einfühlsam und die betreuung eher wenig stillförderlich und mit riesen angstmache im sinne von mangelnder gehirnentwicklung bei dem gewicht… heute sind besteht bei ihm der verdacht auf hochbegabung, soviel dazu… aber dennoch bleiben die sätze in meinem kopf
Gut dass wir damals so eine gute kinderärztin hat die sich meinen nsohn sehr regelmässig angeschaut hat und fand dass das passt und er eben ein schlankes baby ist…. Denke sonst hätten wir bald abgestillt. Auch die laktationsberaterin meinte immer sie hätte lieber mehr gewichtszunahme aber mehr könnten wir auch nicht tun…

Ja wie warten mal auf das gewicht morgen 🍀🍀

Zur sahne, das habe ich schon mehrfach gelesen und das denke ich wäre die lösung aber och bekomme quasi nicht gepumpt - noch nie… - und der kleine schläft eigentlich ausser abends quasi nur in der trage sodass auch ausstreichen und so ech schwierig geht… 🫣

Und wenn er dann abends schläft dann schlafe ich auch oder begleite meine grossen noch in den schlaf sodass das echt schwierig ist…

Danke für die liebe begleitung das ist echt schön 🌷
SarahKM
gut eingelebt
Beiträge: 31
Registriert: 11.05.2024, 16:01

Re: Zufüttern nötig?

Beitrag von SarahKM »

Achso zum stillen: ja also zb nach dem aufwachen dann trinkt er schon 20 minuten gut und schluckt gut… nuckeln macht er eher selten dann dockt er eher ab… er ist nicht so ein dauernuckelbaby, daa war nur die ersten wochen

Generell braucht er sehr viel schlaf - viel mehr als ich gewöhnt bin…
Aseret
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 28.02.2024, 13:05

Re: Zufüttern nötig?

Beitrag von Aseret »

Herzlichen Glückwunsch zum dritten Wunder :)
Ich hoffe ihr findet einen guten Weg mit Theolinos Unterstützung. Ich bin selbst nur Mama, wollte dir aber eine Idee zum Pumpen da lassen. Ich kann auch gar nicht pumpen, da kommt kein Tropfen. Ich habe so eine Silikon Pumpe, die lege ich beim Stillen durch eine Vakuum an der anderen Brust an. So hab ich beim auslösen des MSR durchs Baby immer an der anderen brust noch Milch auffangen können. Geht mittlerweile nicht mehr weil Baby zu groß und dieses Silikon Ding an Mamas Brust zu verlockend zum spielen ist 😂
ich kann natürlich leider nicht beurteilen, ob es in deine Situation ok ist während dem stillen zu "pumpen".
Ich drück euch die Daumen
Zuckerböhnchen 08/23 <3
SarahKM
gut eingelebt
Beiträge: 31
Registriert: 11.05.2024, 16:01

Re: Zufüttern nötig?

Beitrag von SarahKM »

Vielen dank Asaret, das klingt absolut interessant :) wie heisst das teil? :)

Ja pumpen ist echt so eine sache… manuell kriege och ein paar ml wenigstens nach dem stillen aber elektrisch kommt war nix… generell sehr anstrengend und wenig ergiebig weswegen ich auch sofort gesagt habe dass ich mit pre zufüttere - das andere schaffe ich mit 3 kindern nicht das ist leider unrealistisch und nur stress. Dabei wäre die sahne wohl genau das richtige 🫣
Aseret
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 28.02.2024, 13:05

Re: Zufüttern nötig?

Beitrag von Aseret »

Gibt es glaube ich einige zur Auswahl von Medela, Lansinho und Co. Gib einfach Silikon Milchpumpe ein.
Mittlerweile nutze ich sie zur Unterstützung beim Ausstreichen, wenn die Brüste zu voll werden. Klappt auch prima. Damit nix verschütt geht, falls sich das Vakuum löst, gibt's eine Schnur dabei für um den Hals. Würde ich definitiv empfehlen beim Stillen. Habs manchmal vergessen und prompt eine riesen Sauerei gehabt
Zuckerböhnchen 08/23 <3
JellyBelly
ist gern hier dabei
Beiträge: 67
Registriert: 25.12.2023, 13:12

Re: Zufüttern nötig?

Beitrag von JellyBelly »

Wird durch diese Silikon Milchpumpe die Milch aufgefangen, die sonst ohnehin raustropft während die andere Brust stillt? Oder wie kann ich mir das vorstellen? Bei mir hat die nicht-stillende Brust nie getropft oder anderweitig Milch verloren, da ich aber auch so gut wie nichts mit meiner Handpumpe gefördert bekomme, suche ich auch nach Alternativen zur Gewinnung von Milch, um mal Abkömmlich zu sein…
Mama vom Milchbäckchen
Aseret
Herzlich Willkommen
Beiträge: 18
Registriert: 28.02.2024, 13:05

Re: Zufüttern nötig?

Beitrag von Aseret »

Die Pumpe wird zusammengedrückt, über die Brust gestülpt und dann lässt man los. Da das Silikon weich ist, baut sich somit ein Vakuum auf. Dadurch ist bei mir einiges an Milch an der anderen Brust mitgeflossen weil da ja auch der MSR ausgelöst wurde und durch den Unterdruck die Milch quasi leicht abgesaugt wurde. Normalerweise hab ich maximal ein paar Tropfen an der freien Brust. Sind natürlich nicht die riesigen Mengen ( bei mir im zweistelligen ml Bereich), aber besser als nix, dachte ich mir. Kann natürlich wie bei allen Pumpen nicht abschätzen, ob es bei euch auch so gut klappt, aber falls ihr noch was probieren wollt, die Dinger kosten glaub ich zwischen 10-15 Euro.
Zuckerböhnchen 08/23 <3
JellyBelly
ist gern hier dabei
Beiträge: 67
Registriert: 25.12.2023, 13:12

Re: Zufüttern nötig?

Beitrag von JellyBelly »

Hmm das klingt eigentlich logisch, vielleicht ist das einen Versuch wert. Danke!
Mama vom Milchbäckchen
SarahKM
gut eingelebt
Beiträge: 31
Registriert: 11.05.2024, 16:01

Re: Zufüttern nötig?

Beitrag von SarahKM »

Ich habe die silikonpumpe mal bestellt :) danke

Update heute morgen: 40 gramm zunahme seit montag wobei niels seit in der nach zwei und heute vorm wiegen noch eine grosse ladung stuhl hatte und auch in der sekunde vorm wiegen gepinkelt hat 🙈 also leergewicht ;)

Was meinst du dazu? Hebamme meinte ich könne reduzieren - ich wollte aber die woche mal vollmachen mit 40 ml weniger also bleiben 40 ml…

Lg

Sarah
Antworten

Zurück zu „Stillforum“