Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Theolino, Giraeffchen

Antworten
Sommermama2017
Power-SuTler
Beiträge: 6562
Registriert: 03.03.2018, 16:01
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Sommermama2017 »

Versteht er schon, dass der Papa nicht da ist und nicht kommen kann an den Abenden? Oder denkt er, er müsste dich nur rausschicken und dann kommt der Papa rein?

Oder er "will" eigentlich noch nicht schlafen, schickt dich raus, merkt dann, wenn er alleine ist, dass er doch müde ist und deine Nähe braucht, also wieder rein. Hmm, sooo müde doch nicht, wieder raus usw. bis er wirklich müde genug ist zum Einschlafen?


Hilft es, die Abende deutlich zu machen, an denen der Papa nicht kommen kann? Irgendwas ein bisschen anders machen, bestimmtes Kuscheltier mitnehmen, statt Papa oder sowas?
Liebe Grüße von Sommermama mit L. 07/17 und A. 01/21
Benutzeravatar
Krachbum
Power-SuTler
Beiträge: 5867
Registriert: 25.12.2018, 07:14
Wohnort: Bochum

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Krachbum »

Mir kam noch Idee, dass du dich weiter im Raum aufhalten könntest, z.B. in einem bequemen Sessel, statt neben ihm zu liegen. Vielleicht wäre das für ihn der passende Kompromiss?
delfinstern
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12371
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von delfinstern »

Ist Papa wirklich weg oder nur in einem anderen Zimmer? Mein Mann muss teilweise mit Kind durchs Haus laufen, in jedes Zimmer gucken, ob Mama nicht vielleicht doch da ist....
Liebe Grüße
Delfin*
mit Delfinzwerg(1/17), Delfinknirps(12/18)und Delfinmini(5/21) *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung
Gelbesfrettchen
hat viel zu erzählen
Beiträge: 177
Registriert: 08.10.2022, 09:43

Re: Kinderschlaf - kurze Frage, kurze Antwort

Beitrag von Gelbesfrettchen »

Hi, danke für eure Antworten. An dem besagten Abend ist der Papa nicht da gewesen, das haben wir auch direkt so kommuniziert, der Papa hat sich beim Einschlafen verabschiedet.

Platztechnisch habe ich keine Möglichkeit für eine andere Sitzgelegenheit.

Ich denke an dem Abend war es Ambivalenz bei verschiedenen Themen, müde - nicht müde, alleine machen (schlafen) - Mama dabei haben.
Wir haben die Bettgehzeit auf 30 min nach hinten geschoben weil er an den Folgetagen später schlief aber schneller. Das hat besser funktioniert.

Ich hab momentan abends häufig das Gefühl, dass er irgendwie drüber ist weil der Tag aufregend war aber er auch noch nicht schlafbereit ist. Außerdem ist er bei mir momentan häufig auch extrem übermütig wenn er vorher in der Kitq oder bei Oma war und macht dann viele von den Dingen die er nicht darf (hauen, versuchen irgendwas kaputt zu machen...) - es scheint mir dann so als wenn er bei mir alles rauslässt, was er in der Kita nicht darf und sich dort auch nicht traut.
Hase 05/22
Antworten

Zurück zu „Schlaf, Kindlein, schlaf...“