Ringsling-Probleme

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Springerle, Cocolin

Benutzeravatar
posy
Mod a.D.
Beiträge: 18094
Registriert: 15.10.2007, 20:28
Wohnort: Berlin

Re: Ringsling-Probleme

Beitrag von posy »

Das ist ein bisschen viel Beutel für euch!
Mach den nur so weit, dass du dein Baby gerade so hineingleiten lassen kannst.
Dann alles lose Tuch nach vorne zu den Ringen bringen und sanft festziehen.
Das Tuch verwurschtelt sich , wenn du quasi dreimal festziehst. Also etwas ökonomischer arbeiten- je weniger Handgriffe desto besser in dem Fall! ;)
Liebe Grüße von Nina mit dem großen (05/07), dem mittleren (10/09) und dem kleinen Tragling (2/2013)
Zimt
hat viel zu erzählen
Beiträge: 177
Registriert: 19.09.2017, 12:12

Re: Ringsling-Probleme

Beitrag von Zimt »

Danke, das probier ich aus!
Mit Naschbär (10/2017), Blaubär (3/2021), Mann und Katzen unterwegs
Feci
hat viel zu erzählen
Beiträge: 185
Registriert: 06.09.2016, 13:10

Re: Ringsling-Probleme

Beitrag von Feci »

Ich grabe das Thema mal wieder aus... Mein Sohn hat momentan eine Phase, in der sofort die Sirene angeschmissen wird, sobald ich den Raum verlassen. Jedes Mal die Fullbuckle anzulegen, ist mir zu aufwändig.
Ich hatte mir bereits vor der Geburt einen Ringsling von Yaro (60% Baunwolle, 40% Leinen) besorgt und von Anfang an immer wieder ausprobiert, aber ich scheiter damit von Anbeginn, selbst wenn das Kind noch nicht einmal im Spiel ist.
Allein schon das Sortieren des Stoffs in den Ringen ist ein Akt, der Stoff gleitet überhaupt nicht und wenn ich dann doch versuche, das Kind reinzusetzen, ist jeder Versuch festzuziehen zum Scheitern verurteilt. Ich habe schon gekippt und ungekippt versucht, macht keinen Unterschied.
Ich bin so genervt, überall wird einem der Ringsling als so superleicht und praktisch angepriesen, in den Videotutorials gleitet der Stoff so butterweich und ich bekomme es einfach nicht hin.
Mein Baby ist leider auch super ungeduldig, ich leider auch. Hinzu kommt, dass ich kaum mal Gelegenheiten haben, in Ruhe zu probieren. Wenn Baby satt und entspannt ist, betritt unter Garantie eins von den anderen Kindern oder mein Mann den Raum und verlangt Rechenschaft, was ich da tue, woraufhin ich sofort wieder unwirsch werde 🤦🏻‍♀️
Ist die Materialmischung für die ersten Versuche vielleicht ungünstig? Worauf sollte man als Anfänger unbedingt achten? Es kann doch nicht so schwer sein 🤯
Mausi (8/16), Mäuschen (6/19), Mäuserich (5/23)
*(9/15), *(2/18), *(8/22)
Benutzeravatar
Pelufer
Power-SuTler
Beiträge: 6613
Registriert: 09.07.2013, 14:59

Re: Ringsling-Probleme

Beitrag von Pelufer »

Ist der Sling neu gekauft? Dann würde ich ihn weich kneten, flechten, von den Kindern kuscheln lassen. Die Mischung kann ein bisschen steif sein, und dann braucht es Liebe und Zuwendung bis das Tuch weich wird.
Meine Leinentücher habe ich nach jedem Waschen kneten müssen, weil sie sonst zu steif waren.
Räuberhauptmann *5/13, Zaubermaus *4/16, Sternenprinzessin *+9.8.2019
Feci
hat viel zu erzählen
Beiträge: 185
Registriert: 06.09.2016, 13:10

Re: Ringsling-Probleme

Beitrag von Feci »

Ich habe den Sling gebraucht von einer Mama aus dem Kindergarten gekauft, ich weiß aber nicht, wie intensiv sie ihn getragen und ob sie ihn neu oder gebraucht gekauft hat. Aber vielen Dank schon mal für den Hinweis, dass die Materialmischung etwas schwierig sein kann.

Ich habe jetzt doch noch einmal einen Versuch gestartet - und bin soweit gekommen wie nie zuvor 🥳 Ich habe mich für die gekippte Bindeweise entschieden. Mir fiel erst am Ende auf, dass ich über der Schulter nicht aufgefächert habe und habe das dann auch nicht mehr hinbekommen - da muss man wahrscheinlich direkt zu Beginn drauf achten?
Ansonsten ist es einigermaßen bequem. Ich bin ja immer etwas Schulter-mimimi, aber für mal eben geht's. Sohnemann war erst skeptisch (ist er bei neuen Bindeweisen immer), ist dann aber eingeschlafen.
Mögt Ihr mal schauen, was ich noch verbessern kann?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mausi (8/16), Mäuschen (6/19), Mäuserich (5/23)
*(9/15), *(2/18), *(8/22)
Feci
hat viel zu erzählen
Beiträge: 185
Registriert: 06.09.2016, 13:10

Re: Ringsling-Probleme

Beitrag von Feci »

Ich habe jetzt doch bzgl Auffächern noch einmal versucht, nachzubessern. Babyboy ist dabei nicht aufgewacht, allerdings jetzt sehr stark angehockt und die Ringe erscheinen mir ziemlich tief...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mausi (8/16), Mäuschen (6/19), Mäuserich (5/23)
*(9/15), *(2/18), *(8/22)
heckojam
hat viel zu erzählen
Beiträge: 160
Registriert: 25.10.2023, 19:27

Re: Ringsling-Probleme

Beitrag von heckojam »

Ich kann zwar nichts Qualifiziertes beitragen, aber das Muster ist wunderschön! 🤩

So tief finde ich die Ringe gar nicht. Das sieht bei mir meist ähnlich aus, aber ich bin natürlich nicht sicher, ob es bei mir so passt, wie ich es mache. Aufgefächert ist auf jeden Fall schon mal sehr gut, sonst schneidet ja alles total in die Hals- und Nackenmuskulatur ein. Aua!
Kind 07/22
Cocolin
Moderatoren-Team
Beiträge: 2228
Registriert: 17.08.2017, 13:14

Re: Ringsling-Probleme

Beitrag von Cocolin »

Feci hat geschrieben: 15.11.2023, 13:00 Ich habe den Sling gebraucht von einer Mama aus dem Kindergarten gekauft, ich weiß aber nicht, wie intensiv sie ihn getragen und ob sie ihn neu oder gebraucht gekauft hat. Aber vielen Dank schon mal für den Hinweis, dass die Materialmischung etwas schwierig sein kann.

Ich habe jetzt doch noch einmal einen Versuch gestartet - und bin soweit gekommen wie nie zuvor 🥳 Ich habe mich für die gekippte Bindeweise entschieden. Mir fiel erst am Ende auf, dass ich über der Schulter nicht aufgefächert habe und habe das dann auch nicht mehr hinbekommen - da muss man wahrscheinlich direkt zu Beginn drauf achten?
Ansonsten ist es einigermaßen bequem. Ich bin ja immer etwas Schulter-mimimi, aber für mal eben geht's. Sohnemann war erst skeptisch (ist er bei neuen Bindeweisen immer), ist dann aber eingeschlafen.
Mögt Ihr mal schauen, was ich noch verbessern kann?
Hi Feci,

wegen der Ringe: versuche mal bewußt weit oben anzufangen. Und dann den Stoff mit der freien Hand schön um das Kind herum arbeiten und in Richtung der Ringe bringen. Beim Festziehenimmer in Verlaufsrichtung ziehen ( also die Halskante eher waagerecht, je weiter runter du kommst, kansnt du auch mehr "gerade nach unten ziehen"). Und die Hand, die das Baby hält, kann immer beim Festziehen ein bisschen das Gewicht anheben. Das sind so die Punkte, die oft zu rutschenden Ringen und nicht so einfachem Fetziehen führen - klingt das einigermaßen verständlich?

LG
Cocolin
Mod- Team Trageberatung
Zertifizierte Trageberaterin der Trageschule Dresden

mit R(07/17) und G(08/20)
Feci
hat viel zu erzählen
Beiträge: 185
Registriert: 06.09.2016, 13:10

Re: Ringsling-Probleme

Beitrag von Feci »

Cocolin, ich danke Dir sehr für die Tipps! :)
Mausi (8/16), Mäuschen (6/19), Mäuserich (5/23)
*(9/15), *(2/18), *(8/22)
Antworten

Zurück zu „Trageforum“