Erfahrungsaustausch Ü1-Stillen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: klecksauge, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, Nane85

mayo9121
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 307
Registriert: 11.12.2021, 16:12

Re: Erfahrungsaustausch Ü1-Stillen

Beitrag von mayo9121 »

Neue Klamotten für mich sind erst nächstes Jahr drin 🙈 bis dahin halten die schon noch. Den Basics von Zalando trauere ich etwas hinterher, H&M sitzt oft nicht so gut. Alles was dann neu kommt, wird einfach stilltauglich. Irgendwann kommt ja noch ein zweites Kind mit hoffentlich auch schöner und ausgiebiger Stillzeit.
Wie ist das beim Arbeiten eigentlich Ü1 mit Zeit zum Ausstreichen/Abpumpen? Zumindest aktuell habe ich bei längeren Pausen zumindest rechts noch regelmäßig das Gefühl zu platzen. Meist aus eigener Schuld, weil ich vergessen habe, die Seite stillen zu lassen
Knödel 05/21
🐕🐕 🐎 🐓 🐔 🐔 🐔 🐔 🐔 🐔 🐔 🐔 🐇 🐇
Benutzeravatar
ShinyCheetah
Profi-SuTler
Beiträge: 3919
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Erfahrungsaustausch Ü1-Stillen

Beitrag von ShinyCheetah »

Ü1 muss man das in den normalen Pausen machen. Ich hatte da zum Glück keine Probleme bei F und bei V jetzt sind kurze Stillpausen dank HO kein Problem.

Das nette U1 ist ja quasi die "geschenkte" Zeit. Die gibt's für Kleinkinder nicht mehr (was ich persönlich aber auch fair finde).
mit Sohn F (Ende September 18)
und Tochter V (Ende Juni 21)


The trick to happiness wasn't in freezing every momentary pleasure and clinging to each one, but in ensuring one's life would produce many future moments to anticipate. Shallan Davar/Brandon Sanderson
Benutzeravatar
GemeineEsche
alter SuT-Hase
Beiträge: 2046
Registriert: 30.07.2021, 15:38

Re: Erfahrungsaustausch Ü1-Stillen

Beitrag von GemeineEsche »

Ich trage fast ausschließlich die Stilltops von h&m mit normaler Kleidung drüber und schiebe die dann hoch.
Gegen Kleidung ausleiern bin ich allergisch 😅 ich hab lediglich ein Still T-Shirt zum in der Trage Stillen (da geht hochschieben ja schlecht), aber unterm Strich war ich von der Qualität der günstigen Sachen sooo enttäuscht und von den Stillshirts für ~50€ pro Stück kann ich nun auch keine ganze Garderobe anschaffen 😬
Vielleicht eBay Kleinanzeigen oder vinted gucken? Stillkleidung ist ja auch prädestiniert dafür sie wenig genutzt und in gutem Zustand zu verkaufen.
Kleine 02/21
mayo9121
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 307
Registriert: 11.12.2021, 16:12

Re: Erfahrungsaustausch Ü1-Stillen

Beitrag von mayo9121 »

ShinyCheetah hat geschrieben: 22.09.2022, 09:44 Ü1 muss man das in den normalen Pausen machen. Ich hatte da zum Glück keine Probleme bei F und bei V jetzt sind kurze Stillpausen dank HO kein Problem.

Das nette U1 ist ja quasi die "geschenkte" Zeit. Die gibt's für Kleinkinder nicht mehr (was ich persönlich aber auch fair finde).
Ah, ok. Es wird sich ja aber auch schnell einpendeln.
GemeineEsche hat geschrieben: 22.09.2022, 10:25 Ich trage fast ausschließlich die Stilltops von h&m mit normaler Kleidung drüber und schiebe die dann hoch.
Gegen Kleidung ausleiern bin ich allergisch 😅 ich hab lediglich ein Still T-Shirt zum in der Trage Stillen (da geht hochschieben ja schlecht), aber unterm Strich war ich von der Qualität der günstigen Sachen sooo enttäuscht und von den Stillshirts für ~50€ pro Stück kann ich nun auch keine ganze Garderobe anschaffen 😬
Vielleicht eBay Kleinanzeigen oder vinted gucken? Stillkleidung ist ja auch prädestiniert dafür sie wenig genutzt und in gutem Zustand zu verkaufen.
Gebraucht gucken wäre nochmal ne Idee. Aber auch erst nächstes Jahr 😬
Knödel 05/21
🐕🐕 🐎 🐓 🐔 🐔 🐔 🐔 🐔 🐔 🐔 🐔 🐇 🐇
Benutzeravatar
Grizzly
Profi-SuTler
Beiträge: 3180
Registriert: 11.11.2021, 11:12

Re: Erfahrungsaustausch Ü1-Stillen

Beitrag von Grizzly »

Also ich hatte erst auch nichts, weil Frau stillt ja eh nur 6 Monate Max, im Wochenbett hab ich dann 2 Tops und 2 Shirts gekauft und erst diesen Sommer nochmal 2 Tops und 3 Shirts. Über die Tops trage ich dann auch oft meine normalen Blusen.
Ich finde das jetzt nicht soo viel, wenn ich mir mal andere Kleiderschränke anschaue, aber meine Garderobe ist eh übersichtlich, das mag ich so. Jetzt hab ich jedenfalls immer was frisches im Schrank, also was frisches auch mit Stillfunktion 😅
Wegen der Investition: ich brauchte eh neue Shirts. Dann konnten es auch gleich welche mit Stillfunktion sein 🤷‍♀️
Grizzly mit Bärchen (07/2021)
Serafin
Miss SuTiversum
Beiträge: 18027
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Erfahrungsaustausch Ü1-Stillen

Beitrag von Serafin »

Ich habe ja alle meine selbstgenähten Stillshirts weg gegeben. Irgendwie habe ich die eh nicht oft an gehabt. Besser fand ich T-Shirt und Pulli hoch und Unterhemd runter schieben
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19
Mino93
gehört zum Inventar
Beiträge: 446
Registriert: 29.09.2020, 14:59

Re: Erfahrungsaustausch Ü1-Stillen

Beitrag von Mino93 »

roceba hat geschrieben: 21.09.2022, 09:14
Mino93 hat geschrieben: 21.09.2022, 02:44
roceba hat geschrieben: 20.09.2022, 07:26 Bei uns wird auch in allen erdenklichen Positionen gestillt. Und nebenbei gerasselt, geklettert, die Püppi gekuschelt... Das hat sich leider irgendwie so eingeschlichen, dass das Mausemädchen nebenbei noch echt aktiv ist. Unterbindet ihr das? Und wer beendet bei sich die Stillmahlzeit? Gerade wieder, sie hat getrunken, sich zum Spielen weg gedreht. Kaum will ich mich wieder anziehen, kommt sie zurück und dockt wieder an. Da bin ich mir noch nicht ganz schlüssig, ob ich das so weiter laufen lassen soll, oder da mal konsequent "wenn du dich weg drehst, ist die Mahlzeit beendet" durchsetzten sollte...
Das nebenbei aktiv sein oder auch Mal Pause machen würde ich dann beenden, wenn es mich wirklich stört. So "alt" ist dein Mäusemädchen ja auch noch nicht. Vllt ist es etwas später leichter mit Erklärungen?
Allerdings würde sie bestimmt schon verstehen, wenn du sagst, dass du beim stillen ruhig sein möchtest und dann nicht rumgeklettert wird etc.
Du könntest ja vllt dazu ein Buch lesen oder eine Geschichte erzählen ? Sind vllt Ketten interessant zum rumfummeln? :-D

Bei uns beendet meistens sie die Stillmahlzeit. Obwohl es schon öfter vorkommt jetzt, dass ich zb sage :"wollen wir Mal gucken ob ..?" , damit sie aufhört zu nuckeln oder ich auch sage, dass gleich Zeit zum xy ist.
Danke für die Ideen, ich werde das mit Vorlesen oder Geschichte erzählen mal versuchen. Es nervt mich manchmal schon, insbesondere dieses wegkrabbeln, spielen, aber sofort zurückkommen, wenn Mama sich wieder anzieht und dann doch noch mal trinken wollen. Ich glaube, ich hadere einfach ein bisschen damit, was noch als "Stillen nach Bedarf" durchgeht und der damit einhergehenden Sorge, ich könnte sie nicht ernst genug nehmen, wenn ich es ihr verwehre. Und ganz im Hinterkopf noch die Angst, dass sie nicht genug kriegt, wie es in den ersten Wochen der Fall war. Seitdem nimmt sie gut und normal zu, aber diese sorge, sie nicht richtig ernähren zu können, bleibt irgendwie.
Gerne! Nur wenn du es neu etablierst mit dem lesen zb. ,kann es gut sein, dass es zur Gewohnheit wird, immer beim Lesen stillen zu wollen . :-D Das nervte mich manchmal auch, wenn sie zb nur halbherzig nuckelt oder jetzt immer mehr erzählt mit Brust im Mund. Dann ist das stillen auch nicht so entspannt :-D ...
Andererseits ist es manchmal echt schön gemütlich so.

Ich kenne das tatsächliche auch noch , dass sie immer meckerte, wenn ich einpackte, da sie ja schon weg war. Das war aber nur eine Phase von ein paar Wochen.

Deine Sorge wegen stillen nach Bedarf und der Milchbildung kann ich gut verstehen. Bedarf und Bedürfnis ist aber ja noch was anderes, oder ? Ich denke oft ist es ein Wunsch, aber kein Bedürfnis. Oder das Bedürfnis dahinter ist ein anderes.
Trotzdem finde ich, gerade um das stillen zu fördern, kann man ruhig immer wenn möglich darauf eingehen.
Trotzdem kann man auch klar eine Grenze ziehen. Du verwährst ja nichts, wenn du klar machst, dass stillen beim Klettern oder 3x weggehen erstmal beendet ist.
Du bist ja trotzdem da, um zu stillen. Nur mit Bedingungen ...
Mino93 mit Babymaus 05/2020

Psalm 127:3-5 / LUT
"Siehe, Kinder sind eine Gabe des HERRN, und Leibesfrucht ist ein Geschenk."
Mino93
gehört zum Inventar
Beiträge: 446
Registriert: 29.09.2020, 14:59

Re: Erfahrungsaustausch Ü1-Stillen

Beitrag von Mino93 »

ShinyCheetah hat geschrieben: 22.09.2022, 09:04 Es lohnt sich immer noch. Bei H&*M gibt's z. B. Stillshirts und Tops für wenig Geld. Ich hab wenige Kleidungsstücke seit Fs Geburt so oft getragen wie meine Stilloberteile :) (damals gab es schöne Basics bei Za*lando, leider nicht mehr...)
Ich weiß nicht mehr ganz genau, woher, aber ich trage jetzt schon die gesamte Zeit mit Babymaus Stilltops und still bhs . Ich find die super, noch besser als still Oberteile/Shirts, weil ich sie irgendwie viel einfacher finde mit dem klicken und auf :-D. Darüber hab ich oft normale Shirts und die zieh ich hoch.
Allerdings ein paar tolle Oberteile hab ich auch. Ich mag es nur nicht , dass viele Oberteile nur so eine kleine Öffnung für die Brust haben. Damals mit stilldonuts ging das zb gar nicht :-D. Die hätten da kaum bzw gar nicht durchgepasst!
Mino93 mit Babymaus 05/2020

Psalm 127:3-5 / LUT
"Siehe, Kinder sind eine Gabe des HERRN, und Leibesfrucht ist ein Geschenk."
Reh
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7677
Registriert: 30.04.2018, 11:24

Re: Erfahrungsaustausch Ü1-Stillen

Beitrag von Reh »

Ich hab nur ein paar Stilloberteile, also Still-Shirts und Still-Pullover, ich ziehe auch meist mein normales Shirt hoch.
Aber auf die Stilltops mag ich nicht verzichten. Normale Tops oder Unterhemden kann ich nicht weit genug runter ziehen bzw wenn würden sie ziemlich ausleiern, was mir so gar nicht gefällt.
Ich glaube, die Tage in den letzten 4,5 Jahren, an denen ich kein Stilltop anhatte (und auch nicht nur ein Stillshirt ohne Top drunter, das hab ich manchmal an warmen Tagen gemacht, an denen ich trotzdem angezogener sein wollte als nur Top), kann ich an einer Hand abzählen.
5 * im Herzen, Rehlein 02/18, Rehkitz 07/20, Hopserchen im Bauch

Ich kann Groß- und Kleinschreibung, mein Handy nicht immer...
Mau
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 695
Registriert: 21.10.2021, 10:38

Re: Erfahrungsaustausch Ü1-Stillen

Beitrag von Mau »

Ich habe kein einziges Stilloberteil. Ich trage normale Tshirts und ziehe die einfach hoch oder zuhause im Bett dann ganz aus. Im Winter war ich eh nicht so lange am Stück draußen, dass ich oft in der Kälte stillen musste.
Mini 4/21 <3
Antworten