Stoffwindel-Plauder-Thread

Alles rund um die Stoffwindel, egal ob Strick- oder Pocketwindel, gekauft oder selbstgemacht...
Antworten
Jeynkey
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 329
Registriert: 01.02.2020, 06:33
Wohnort: Region Hannover

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Jeynkey »

Wir hatten das problem auslaufender Windeln auch weil so viel/schnell im Schwall kam. Hinten war immer alles trocken und trotzdem wurde es an den Beinen nass.
Ich habe jetzt tatsächlich zu unserem üblichen Prefold vorn eine weitere Einlage mit drin. Oder aber ich nutze die Xkko alte Zeiten und Falte die so, dass vorne mehr als doppelt so viele Lagen sind, wie hinten.
Seitdem bleibt alles trocken. Die Variante mit der mullwindel gefällt mir gut. Vorne ist es zwar recht viel Aber am hintern entsprechend schmaler.. aber ehrlich gesagt ist mir dünner po dicker po auch vollkommen egal..
mayo9121
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 114
Registriert: 11.12.2021, 16:12

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von mayo9121 »

Dann testen wir mal mehr Hanf. Die kleinen Booster, die wir hier haben bringen nichts.
Danke!
Gestillt, getragen, stoffgewickelt und abgehalten, familiengebettet, angebetet - von Anfang an bis heute
Wutknödel 05/21
mayo9121
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 114
Registriert: 11.12.2021, 16:12

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von mayo9121 »

Jeynkey hat geschrieben: 24.06.2022, 07:53 Wir hatten das problem auslaufender Windeln auch weil so viel/schnell im Schwall kam. Hinten war immer alles trocken und trotzdem wurde es an den Beinen nass.
Ich habe jetzt tatsächlich zu unserem üblichen Prefold vorn eine weitere Einlage mit drin. Oder aber ich nutze die Xkko alte Zeiten und Falte die so, dass vorne mehr als doppelt so viele Lagen sind, wie hinten.
Seitdem bleibt alles trocken. Die Variante mit der mullwindel gefällt mir gut. Vorne ist es zwar recht viel Aber am hintern entsprechend schmaler.. aber ehrlich gesagt ist mir dünner po dicker po auch vollkommen egal..
An den Beinen ist alles dicht. Es „sprudelt“ tatsächlich durch die Wolle
Gestillt, getragen, stoffgewickelt und abgehalten, familiengebettet, angebetet - von Anfang an bis heute
Wutknödel 05/21
Tyaris
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1873
Registriert: 23.01.2020, 19:20

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Tyaris »

mayo9121 hat geschrieben: 24.06.2022, 19:18 Dann testen wir mal mehr Hanf. Die kleinen Booster, die wir hier haben bringen nichts.
Danke!
Wenn viel auf einmal kommt, irgendwas dünnes aus Baumwolle als oberstes drüber, nur Hanf ist da leider oft einfach nicht schnell genug.
Tyaris mit dem kleinen Kletterzwerg (9/19) an der Hand und einen Sternchen (4/21) im Herzen
delfinstern
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 8290
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von delfinstern »

britje hat geschrieben: 23.06.2022, 10:26
mayo9121 hat geschrieben: 23.06.2022, 06:08 Vielleicht kannst du die Mulli normal als Dreieck mit Steg machen und dann die Einlagen in die Überhose und so drumwickeln?
Würde ich auch so machen.
Vor allem lässt sich so die Lücke am Bein durch leichtes Einrollen der Seitendreiecksteile gut schließen.
Die lücke war zwischen überhose und bein. Mit der Blueberry Üh geht das irgendwie nicht anders. Die popin ist dicht. Und ich hab jetzt mulli mit kl einlage ums kind und Prefold Zwischen mulli und Üh gelegt
Liebe Grüße
Delfin*
mit Delfinzwerg(1/17), Delfinknirps(12/18)und Delfinmini(5/21) *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung
Jeynkey
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 329
Registriert: 01.02.2020, 06:33
Wohnort: Region Hannover

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von Jeynkey »

mayo9121 hat geschrieben: 24.06.2022, 19:20
Jeynkey hat geschrieben: 24.06.2022, 07:53 Wir hatten das problem auslaufender Windeln auch weil so viel/schnell im Schwall kam. Hinten war immer alles trocken und trotzdem wurde es an den Beinen nass.
Ich habe jetzt tatsächlich zu unserem üblichen Prefold vorn eine weitere Einlage mit drin. Oder aber ich nutze die Xkko alte Zeiten und Falte die so, dass vorne mehr als doppelt so viele Lagen sind, wie hinten.
Seitdem bleibt alles trocken. Die Variante mit der mullwindel gefällt mir gut. Vorne ist es zwar recht viel Aber am hintern entsprechend schmaler.. aber ehrlich gesagt ist mir dünner po dicker po auch vollkommen egal..
An den Beinen ist alles dicht. Es „sprudelt“ tatsächlich durch die Wolle
Wenn du sagst dass die Wolle sonst dicht ist (hast du schonmal einen gefetteten wollliner als 2. Schicht (also unten) probiert?) würde ich denken es ist das selbe Problem, dass vorne nxiht genügend saugmaterial ist und es sich einen Weg raussucht. Bei wolle geht es halt durch, bei pul (das ja einfach nochmal ne andere Dichte als wolle hat) sucht es sich dann eben den Weg raus über die Beine. So wäre mein Verständnis.
mayo9121
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 114
Registriert: 11.12.2021, 16:12

Re: Stoffwindel-Plauder-Thread

Beitrag von mayo9121 »

Jeynkey hat geschrieben: 25.06.2022, 08:26
mayo9121 hat geschrieben: 24.06.2022, 19:20
Jeynkey hat geschrieben: 24.06.2022, 07:53 Wir hatten das problem auslaufender Windeln auch weil so viel/schnell im Schwall kam. Hinten war immer alles trocken und trotzdem wurde es an den Beinen nass.
Ich habe jetzt tatsächlich zu unserem üblichen Prefold vorn eine weitere Einlage mit drin. Oder aber ich nutze die Xkko alte Zeiten und Falte die so, dass vorne mehr als doppelt so viele Lagen sind, wie hinten.
Seitdem bleibt alles trocken. Die Variante mit der mullwindel gefällt mir gut. Vorne ist es zwar recht viel Aber am hintern entsprechend schmaler.. aber ehrlich gesagt ist mir dünner po dicker po auch vollkommen egal..
An den Beinen ist alles dicht. Es „sprudelt“ tatsächlich durch die Wolle
Wenn du sagst dass die Wolle sonst dicht ist (hast du schonmal einen gefetteten wollliner als 2. Schicht (also unten) probiert?) würde ich denken es ist das selbe Problem, dass vorne nxiht genügend saugmaterial ist und es sich einen Weg raussucht. Bei wolle geht es halt durch, bei pul (das ja einfach nochmal ne andere Dichte als wolle hat) sucht es sich dann eben den Weg raus über die Beine. So wäre mein Verständnis.
Das werde ich auch mal testen. Genug Wollzeug zum Fetten liegt hier noch rum
Gestillt, getragen, stoffgewickelt und abgehalten, familiengebettet, angebetet - von Anfang an bis heute
Wutknödel 05/21
Antworten