Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Was kommt nach dem Vollstillen?

Moderatoren: Mondenkind, deidamaus

Antworten
Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1799
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von thuri » 11.06.2019, 08:21

Genau so.
Laut who soll im zweiten Jahr immer noch ein Drittel der Kalorien aus Muttermilch stammen.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2497
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von AllerLiebst » 11.06.2019, 08:56

Genau, einfach weiter wie bisher. Die Menge wird von allein mehr.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

Lösche Benutzer 25796

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Lösche Benutzer 25796 » 11.06.2019, 11:09

Danke ihr zwei!!!

Valencia
hat viel zu erzählen
Beiträge: 172
Registriert: 13.04.2019, 14:49

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Valencia » 12.06.2019, 19:09

Ich hätte auch eine kurze Frage: Kann ich den morgendlichen Haferbrei auch mit Wasser und Reisdrink anrühren?
Meine Kleine ist 7 Monate und wenn ich morgens frühstücke, isst sie aktuell auch ein paar Löffel Haferbrei mit Banane und Apfel. Bis jetzt rühre ich ihn mit Wasser an, MuMi kann ich kaum abpumpen (es kommt nichts) und auf Kuhmilch und normale Pre sollen wir wg der ND im 1. Lj verzichten.
Es geht mir hauptsächlich um den Geschmack und die Abwechslung. Es ist aber etwas Salz im Reisdrink, daher bin ich unsicher.

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6983
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von pqr » 12.06.2019, 19:17

Wie viel isst sie denn?
Die Salzmenge liegt so bei ca. 0.1 g pro 100 ml, das ist nicht besonders viel.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Sommermama2017
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1559
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Sommermama2017 » 12.06.2019, 19:41

Valencia hat geschrieben:
12.06.2019, 19:09
Ich hätte auch eine kurze Frage: Kann ich den morgendlichen Haferbrei auch mit Wasser und Reisdrink anrühren?
Meine Kleine ist 7 Monate und wenn ich morgens frühstücke, isst sie aktuell auch ein paar Löffel Haferbrei mit Banane und Apfel. Bis jetzt rühre ich ihn mit Wasser an, MuMi kann ich kaum abpumpen (es kommt nichts) und auf Kuhmilch und normale Pre sollen wir wg der ND im 1. Lj verzichten.
Es geht mir hauptsächlich um den Geschmack und die Abwechslung. Es ist aber etwas Salz im Reisdrink, daher bin ich unsicher.
Hier gibts das Müsli schon immer mit Wasser. Ich denke, wenn eine Mahlzeit am Tag immer gleich schmeckt, ist das nicht so schlimm. Es gibt ja über den Tag Abwechslung oder?
Liebe Grüße von Sommermama mit L. *07/17 aus dem Ruhrgebiet

Valencia
hat viel zu erzählen
Beiträge: 172
Registriert: 13.04.2019, 14:49

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von Valencia » 12.06.2019, 21:11

Pqr, sie isst nur ein paar Löffel, die Menge schwankt. Auf der Packung steht für eine Portion 100ml Wasser und 100ml Milch. Ich mach aktuell nur 100ml Wasser und wenn es hoch kommt, isst sie davon maximal die Hälfte.

Sommermama2017: habt ihr morgens auch immer das gleiche zum Frühstück? Bei mir ist das immer das gleiche Müsliritual und ich liebe es... :lol:

OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 968
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von OrangerStier » 12.06.2019, 21:14

Wie macht ihr das eigentlich sobald das Kind Brot als Beikost bekommt. Schmiert ihr dann nur das drauf wo ihr die Reste von Essen würdet oder schmeißt ihr das was das Kind nicht wollte weg?
Stiermama mit Fee 02/19

delfinstern
SuT-Legende
Beiträge: 9115
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von delfinstern » 12.06.2019, 21:23

Hm das Brot, das mein Kind 10min bearbeitet hat, ess ich nicht mehr. Bäh ne, diese Pampe dann?
Schmieren tu ich nur so viel, wie ich denke er isst es: brot klein schneiden, 1 Würfel Brot beschmieren. So bleibt nicht sonderlich viel übrig. Der Rest ist ja Brot ohne Belag, das kann ich mir ja machen, wie ich will :)
Im Regelfall gibts in meinem Kühlschrank nur Sachen, die ich mag .
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 968
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Kurze Frage, kurze Antwort - Beikost

Beitrag von OrangerStier » 12.06.2019, 21:29

Würfel beschmieren klingt gut ich kannte es bisher immer nur von Freundinne das ein halbes Brot beschmiert wurde und meist nur dann ein Viertel gegessen würde und der Rest Mama gegessen hat und gerade wenn man nicht daheim isst steht bei mir oft Dinge auf dem Tisch die in nicht aufessen wollen würde oder wenn Besuch da ist kauf ich auch Dinge die ich nicht mag eben in solchen Mengen wie sie dann trotzdem gegessen werde
Stiermama mit Fee 02/19

Antworten