Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Antworten
Sibi
Profi-SuTler
Beiträge: 3188
Registriert: 21.05.2011, 20:39

Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Sibi » 02.05.2012, 10:45

Hallo Ihr,
ich habe jetzt gesucht und ihn nicht gefunden, dabei war ich sicher, es gibt ihn schon: Den Windelfrei-Plauderthread, wo man über kurze Anekdoten, Erfolgserlebnisse, Misserfolge, Reaktionen von Familie und Fremden u.s.w. u.s.f. berichten kann. Ich wollte oft etwas kurzes berichten, aber keinen extra Thread aufmachen.

Habt Ihr Lust?

Ich fang mal an: Mein Kind kann seit einer Woche frei aufstehen und seit dem findet sie es ganz toll, sich selbständig auf ihr Töpfchen zu setzen und aufzustehen, wenn sie fertig ist. Sie geht noch nicht selbständig ins Bad, sondern signalisiert eher subtil, aber wenn ich sie an die Hand nehme und ins Bad gehe, mag sie sich allein raufsetzen - oder auch nicht, wenn sie nicht muss.

Wenn ich mir überlege, wie das vor einem Jahr anfing - mit zwei Monate altem Baby, bei dem man bei Abhalten sogar noch auf den Kopf acht geben muss... :wink:
Sibi mit Märztochter 2011, Februartochter 2017 und Februarsohn 2017

pollux
gut eingelebt
Beiträge: 35
Registriert: 19.12.2011, 18:30

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von pollux » 02.05.2012, 16:18

Wie grad schonim anderen Thread geschrieben:
Im Moment bei mir Frust, weil ich Angst hab, dass er das Gefühl für seine Ausscheidungen verliert..
Ich hoffe wirklich, dass das unbegründet ist.
Today you are You, that is truer than true. There is no one alive who is Youer than You.
Dr. Seuss

Sibi
Profi-SuTler
Beiträge: 3188
Registriert: 21.05.2011, 20:39

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Sibi » 03.05.2012, 10:03

Als meine Tochter anfing zu krabbeln, musste sie ständig. Teilweise alle 15 min - wie ein Neugeborenes. Das wurde aber schnell besser. Danach kam dann auch eine Phase, wo sie immer mal wieder ungern abgehalten wurde. Ich glaube, das ist schon eine Form des Bestehens auf Selbständigkeit. Letztlich ist es ja nicht das schlechteste, wenn er neben den Topf macht, wenn der z. B. im Badezimmer steht. Ich finde das immer noch besser als die Windel.

Wie gesagt - wir hatten hier auch Höhen und Tiefen und immer wieder Phasen, wo wir wenig abgefangen haben. Und jetzt mit 14 Monaten ist wieder eine Phase, die eigentlich gut läuft, wenn ich ordentlich reagiere. Heute morgen machte meine Tochter mit dem Topf herum, ich fragte, ob sie muss - als ich sie dann aber ausziehen wollte, wollte sie nicht. Kurz danach war die Windel nass. Aber ganz häufig ist es jetzt so, dass ich sie ausziehen kann uns sie sich selbständig auf den Topf setzt.

Ich glaube also nicht, dass dein Sohn das Gefühl verliert, aber andere Sachen sind jetzt wichtiger, denke ich. Wie läuft es denn, wenn Du ihn trägst (unterwegs) - signalisiert er dann gut?
Sibi mit Märztochter 2011, Februartochter 2017 und Februarsohn 2017

Sibi
Profi-SuTler
Beiträge: 3188
Registriert: 21.05.2011, 20:39

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Sibi » 03.05.2012, 22:11

Aaargh! Ich bin ja so ein Weichei-Windelfrei-Anhänger - also nur mit WWW als Backup oder mal Stoffwindel. Nachdem es die letzte zeit so gut lief, dachte ich, ich lass mal alles weg und warte was passiert. Nach einer Stunden und drei mal Pipi auf Couch und Teppich war mein Ehrgeiz dann schon wieder verflogen. :roll: Während sie beim ersten mal, als sie nass wurde, motzend zu mir kam, war ihr es danach egal - null Reaktion von ihr. :|

Der Rest des Nachmittags war dann weiterhin ebenso ernüchternd - wenigstens einmal direkt neben das Töpfchen gepullert. Dabei hat sie auch ganz begeistert auf die entstehende Pfützee gezeigt. :lol: Und als ich kurz davor war zu verzweifeln, setzte sie sich vorm Schlafen gehen noch mal aufs Töpfchen und benutzte es zweckentsprechend.

Also meine Hochachtung vor denen, die das ohne Backup zu Hause machen, ist wieder mal ins Unermessliche gestiegen. Und ich habe festgestellt, dass es meinem Kind wohl nichts ausmacht, wenn es sich bepullert.
Sibi mit Märztochter 2011, Februartochter 2017 und Februarsohn 2017

Benutzeravatar
Minja
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1173
Registriert: 03.11.2011, 09:20

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Minja » 03.05.2012, 22:47

Toller Thread!
Ich darf gerade Windelfrei mit meiner Nichte machen, sie ist erst vier Tage alt und es klappt wirklich Super!!! Sowohl meine Schwester als ich halten sie eigentlich jedesmal erfolgreich ab. Ich bin verblüfft und fasziniert.
Schade das ich bei meiner Tochter erst so spät angefangen hab. Sie ist gerade sehr Selbstbestimmt mit ihren Ausscheidungen und ich muss sie oft ganz ausziehen untenrum weil sie selber selber entscheidet wie sie Pipi machen will. Ich lasse die dann auf die Terasse oder im Bad/Dusche...
Töpfchen und Toilettensitzverkleinerer mag sie garnicht... *seufz* sie wird langsam schwer beim abhalten :|

Die Krabbelzeit war bei uns auch ganz kompliziert, trotzdem hab ich viele gelegenheiten genutzt ohne Backup(im Tragetuch, beim Schlafen) Oder zumindest die halbe Stunde nachdem letzten pipi...

Lg
große Motte 01/11 und Flummi 05/14

Sibi
Profi-SuTler
Beiträge: 3188
Registriert: 21.05.2011, 20:39

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Sibi » 03.05.2012, 22:52

Minja,
das ist bestimmt noch mal was ganz anderes mit Neugeborenem. Da wüßte ich auch gar nicht, wie ich halten soll. Wahrscheinlich liegt das Kind mit dem Rück auf den Unterarmen und dem Kopf gestützt am Oberarm?

Wir haben ja erst mit 2 Monaten angefangen. Aber wenn man es einmal kapiert hat, merkt man auch bei "fremden" Babys schnell, was das plötzliche Knattern bedeutet. :wink:
Sibi mit Märztochter 2011, Februartochter 2017 und Februarsohn 2017

Benutzeravatar
Minja
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1173
Registriert: 03.11.2011, 09:20

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Minja » 03.05.2012, 22:57

Ich dachte auch das halten wäre schwierig, aber klappt, auch mit einer Hand. Mal mehr seitlich mal auf beiden Unterarmen. Und die kleine hat von Anfang an sofort aufs abhalten reagiert. Es wirkt total natürlich.
Sie dockt beim stillen auch ab und dann kann man sie abhalten und dann wird weitergestillt, oder nachdem schlafen.
Und am krassesten- da kommt jedesmal voll der Bach :shock: ich dachte die machen nur so ein bisschen Pipi, da hatte ich mich aber getäusch.
große Motte 01/11 und Flummi 05/14

pollux
gut eingelebt
Beiträge: 35
Registriert: 19.12.2011, 18:30

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von pollux » 04.05.2012, 21:56

Danke sibi!
Heute hat es nach langem mal wieder ganz gut geklappt, er hat sich drei Mal abhalten lassen. Zu seinem Bestehen auf Selbständigkeit kommt auch noch dazu, dass ich im Moment viel um die Ohren hab und ihm zum Teil nicht so viel Aufmerksamkeit schenken kann, wie ich das gerne hätte oder er gewohnt ist..
Und ich bin mit auch wieder sicher, dass er das Gefühl nicht verliert und das ist mir das Wichtigste. Ich muss seine Signale halt wieder neu lernen. Wir waren schon ein sehr gutes Team, aber im Moment kann ich seine, zT sehr subtilen Zeichen oft erst danach deuten.
Und beim Tragen ist es sehr schwierig.. er hat mich heute mal wieder im TT angepieselt :)
Today you are You, that is truer than true. There is no one alive who is Youer than You.
Dr. Seuss

Sibi
Profi-SuTler
Beiträge: 3188
Registriert: 21.05.2011, 20:39

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von Sibi » 04.05.2012, 22:06

pollux hat geschrieben:Und beim Tragen ist es sehr schwierig.. er hat mich heute mal wieder im TT angepieselt :)

Upps... Ich dachte ja teilweise schon, das geht physiologisch gar nicht - anders konnte ich mir nicht erklären, dass meine Tochter NIE ins Tragetuch gemacht hat. Aber ich bin überzeugt, dass Kinder, deren Eltern EC machen, immer mehr Körpergefühl haben werden - selbst wenn es über Tage oder Wochen brach liegt.
Sibi mit Märztochter 2011, Februartochter 2017 und Februarsohn 2017

frike
ist gern hier dabei
Beiträge: 65
Registriert: 15.02.2011, 20:19

Re: Windelfrei-Austausch und Plauder-Thread

Beitrag von frike » 04.05.2012, 22:21

Meine Kleinst hat auch im Tragetuch Pipi gemacht. Daher hatte ich im Tragetuch meistens ein Backup, außer ich wusste sie wird schlafen und wenn sie wach wird habe ich sie dan abgehalten.

Momentan will meine Tochter gar nicht, also nicht bei mir. Bei Opa und Oma klappt es da schon besser. Trotzdem macht sie ihr großes Geschäft fast immer ins Töpfchen und da sagt sie auch bescheid. Sie probiert jetzt aus, nimmt ihr Töpfchen mit und verkriecht sich in eine Ecke vom Zimmer und guckt dabei Bücher an. Finde ich toll wie sie es macht. Da ist sie auch sehr selbständig. Auch finde ich es total süß, wenn sie mal wieder eingepullert hat und ich es bemerke, sage ich ihr dann, dass sie die Hose ausziehen soll. Das macht sie dann auch, nimmt die Hose und legt sie in die dreckige Wäsche (klappt aber nicht immer) dann geht sie an ihr Schrank und holt sich eine neue Hose raus und zieht sie dann an. Natürlich ohne Unterhose. Manchmal bin ich so beschäftigt, dass ich wenn ich sie dann nach einer Weile wieder sehe erst bemerke, dass sie eine neue Hose an hat. Dann mache ich mich auf die Suche und finde auch meistens eine nasse Hose. Es erstaunt mich aber immer wieder wie selbständig sie sein kann.
Frike die Große (8), Sandwich (6) und die Kleeeene (2)

Antworten