Gitarre ohne Vorkenntnisse, trotzdem beibringen?

Alles was bequatscht werden will und keinem anderen Thema zugeordnet werden kann. Kaffeeklatsch, Gerüchteküche, und und und.... Inaktive Beiträge werden nach 150 Tagen gelöscht.
OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 863
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Gitarre ohne Vorkenntnisse, trotzdem beibringen?

Beitrag von OrangerStier » 19.08.2019, 02:32

Gibt es bei euch VHS Kurse das wären hier 8-10 Stunden. Danach evtl Tausch in die Musikschule
Stiermama mit Fee 02/19

MM85i
hat viel zu erzählen
Beiträge: 156
Registriert: 01.08.2019, 13:39

Re: Gitarre ohne Vorkenntnisse, trotzdem beibringen?

Beitrag von MM85i » 19.08.2019, 10:53

Grundsätzlich denke ich schon, wenn Vorkenntnisse vorhanden sind, dass man das gut selber lernen kann. Aber ohne einen wöchentlichen Termin geht bei mir schnell der Ehrgeiz und der Spaß an der Sache verloren.

Bei uns gab es auch Gruppenunterricht. Der war nicht so teuer und hat sehr viel Spaß gemacht. Und Lieder waren bei mir auch in der ersten Stunden vorhanden.

Wenn dir die Kündigungsfrist zu lang ist und du lieber abwarten möchtest, könnte ich mir auch vorstellen, dass das zum Testen auch gut mit deiner Freundin klappen könnte. ZB vier Wochen lang einmal 30 Min mit deiner Tochter zusammen "Unterricht". Dann hat man ja zumindest eine Einschätzung, ob sie zwischen den Terminen selber mit der Gitarre spielt
MM85i mit

M (01/17) L (08/19) und C (03/85)

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 9550
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Gitarre ohne Vorkenntnisse, trotzdem beibringen?

Beitrag von AnnieMerrick » 19.08.2019, 11:15

Manchmal bieten kirchgemeinden kostenlos Musikunterricht an. Man merkt schon den Unterschied zwischen selbst beigebracht und erlernt. Umlernen fand ich schwer.
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Antworten