Günstiger Schulranzenkauf - wo

Haushaltsforum - allg. Haushaltstipps, Dekorieren, Renovieren, Pflanzenpflege
Antworten
Benutzeravatar
schocki
alter SuT-Hase
Beiträge: 2715
Registriert: 15.09.2009, 20:27
Wohnort: Wetterau

Re: Günstiger Schulranzenkauf - wo

Beitrag von schocki » 15.06.2019, 12:06

AnnieMerrick hat geschrieben:
14.06.2019, 22:33
Ich muss noch mal eine vielleicht blöde Frage stellen, die mein Mann aufgeworfen hat.

Hintergrund, gebrauchtes, generell alle Kindersachen, neu oder gebraucht, besorge ich.


Ich fasse mal seine Argumente zusammen. Und meinein Klammern

-übergang Kita zu Schule ist etwas Besonderes ( sehe ich auch so)
-möchte sie denn schon wieder mit etwas Gebrauchten herumlaufen? (Großes generelles Thema-sie weiß, dass 90 Prozent schin andere anhatten und fragt auch danach)
-wie sehen gebrauchte Ranzen aus?
- kann man das bei ebk einschätzen (finde ich auch schwer)
-nach 4 Jahren, wenn mal die Brotdose, das Getränk, Stifte ausgelaufen sind (Reinigung im Geschirrspüler, dass geht, oder?)
- landet sie da nicht im Ausseits bei etwas, dass gebraucht aussieht ( tja, meine große Angst....)
- neu ist wirklich teuer, er kann "gebrauchter Ranzen" nicht einschätzen ( ich auch nicht)
-ggf Großeltern bitten, dann aber keine Geschenke und Feier (nein,Feier gehört dazu und auf ca. 200 Euro kämen wir mit beiden Großeltern auch nicht, mit viel Glück auf max. Die Hälfte, eher weniger), fehlt noch Zuckertüte, Füllung ggf. Kleid, Geschwistertüte, Feier


Wie sind da die Erfahrungen mit euren Kindern?
Die Reaktionen eurer Kinder?
Das Argument "schon wieder was Gebrauchtes, will sie das," arbeitet gerade in mir.
Ich habe jetzt nur bis zu diesem Beitrag gelesen und antworte einfach mal darauf.

Viele Kids wechseln bereits in der 3. Klasse zum Schulrucksack und da sind die Ranzen meißt noch top. Der meiner Großen ist nach 3 Jahren echt noch super, etwas angeschmuddelt aber nicht siffig (ist aber noch nie gereinigt worden :oops: ). In unserem Umfeld nutzen einige Kinder gebrauchte Schulranzen, soweit ich weiß wird deshalb niemand ausgegrenzt. Eine Freundin ist den Ergobag Ihres Sohnes (nach 3,5 Jahren Nutzung) nicht losgeworden, weil soviele angeboten werden (leider gefiel er dem Pirat nicht, sonst hätte ich den genommen). Du hast ja noch Zeit, schau doch in ruhe ob Du einen schönen gut erhaltenen gebrauchten findest der Deiner Tochter gefällt. Je nach Kind sehen neue Ranzen nach kurzer Zeit schon echt alt aus :wink:

In die Schultüte gab es für die Große keine teuren Geschenke und wird es auch beim Pirat nicht geben. Etwas Süßes, 2 neue Shirts (brauchte sie eh), einen kleinen Glücksbringer, eine Leseanfängerbuch und dann noch ein paar Sachen von der Materialliste (die mussten wir ja eh kaufen). Geschwistertüte gab es nicht, die Brüder waren bei der Einschulung mit dabei das wars. Gefeiert haben wir mit Kaffee und Kuchen und abends grillen.

Hat Deine Tochter denn ein Problem damit gebrauchte Sachen zu tragen/nutzen? Meine Kids tragen viel gebrauchte Kleidung, teilweise von Freunden mit älteren Kindern und vom Flohmarkt. Wenn es ihnen gefällt ist ihnen egal wo es herkommt.
LG schocki mit Elfe (07/09),Pirat (08/12), Zwerg (12/14) und Junimädchen (05.06.17)
* (7/11),* (1/14)

Benutzeravatar
schocki
alter SuT-Hase
Beiträge: 2715
Registriert: 15.09.2009, 20:27
Wohnort: Wetterau

Re: Günstiger Schulranzenkauf - wo

Beitrag von schocki » 15.06.2019, 12:19

Katha hat geschrieben:
15.06.2019, 11:02
Und was tust Du da zum Spülen rein? So wie normal sonst auch?
Macht Ihr die Kletties dann runter, oder bleiben die dran? Und falls Ihr sie abmacht, muss man dann die offene Klettfläche irgendwie schützen?
Ich kann nur von den Ergobag Kindergartenrucksäcken berichten. Ich mache die Klettis ab und schließe alle Schanllen. Dann in der Waschmaschine im Feinwachgang mit Funktionswaschmittel gewaschen und neu imprägniert. Der oft gewaschene (offene Brotdose mit Obst :twisted: ) ist noch genauso dicht wie der ungewaschene vom Zwerg. Die Klettflächen schütze ich nicht, ist doch die Flauscheseite am Rucksack. Die Klettis waschen mit Spülmittel im Waschbecken. Das Bild ist halt nach 4 Jahren Wald teilweise abgerubbelt.
LG schocki mit Elfe (07/09),Pirat (08/12), Zwerg (12/14) und Junimädchen (05.06.17)
* (7/11),* (1/14)

OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 895
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Günstiger Schulranzenkauf - wo

Beitrag von OrangerStier » 15.06.2019, 12:21

Hab mich schon gewundert warum es hier immer diese Minni Schultüten zu kaufen gibt.
Ich würde wirklich die Zeit Nutzen und nach dem Gebrauchten schauen. Dafür kannst du ja schönere Sticker zum Gegenstände beschriften oder ähnliches mit Suchen eben das sie Dinge die sie eh braucht was schönes bekommt und nicht das standart Ding was ja geht da du ja eh schon früh mit anfängst. So das man Dinge im Ausverkauf bekommt
Stiermama mit Fee 02/19

Sibi
Profi-SuTler
Beiträge: 3181
Registriert: 21.05.2011, 20:39

Re: Günstiger Schulranzenkauf - wo

Beitrag von Sibi » 15.06.2019, 15:26

Ich gehe mal auf die "Gebraucht"-Frage ein:
Wir kaufen zu 90 % gebraucht, bzw. übernehmen von Freunden. Nicht, weil es finanziell so knapp ist, sondern aus Prinzip. Ich mag kein Geld zum Fenster hinaus schmeißen. Ich finde den Kauf von Kinderkleidung bei EKA zum großen Teil bequemer, als in drei Geschäfte zu laufen. Ich habe weniger Probleme, Kleidung, die dann "durch" ist, wegzuwerfen. Ich habe keine Zeit, gute 1.-Hand-Kleidung wieder zu verkaufen. Im Bekanntenkreis haben wir die letzten Kinder - weitergeben ist auch nicht. Was mache ich mit dem ganzen gut erhaltenen Zeug?

Meine große Tochter (8) weiß, dass wir prinzipiell erst mal gebraucht schauen und hat damit nie Probleme. Ich will nicht leugnen, dass es noch mal etwas anderes ist, wenn man gebraucht kaufen muss, weil das Geld nicht reicht. Aber bei uns und auch an der Schule ist das wirklich kein Thema - wenn man es nicht selbst zum Thema macht. Meine Tochter hatte ihren Ranzen jetzt übrigens 2 Jahre und meint, sie mag jetzt einen neuen (Satch oder etwas ähnliches). Derzeit läuft sie mit ihrem Wanderrucksack in die Schule. :roll:

Sollte ich mich erweichen lassen, einen neuen Schulrucksack zu kaufen, dann gebraucht. Und der alte Ranzen wandert in den Keller und ich werde schauen, wie ich den der Kleinen in 4 Jahren verkaufen kann. Zum Wegwerfen ist der echt noch viel zu gut.
Sibi mit Märztochter 2011, Februartochter 2017 und Februarsohn 2017

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 9582
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Günstiger Schulranzenkauf - wo

Beitrag von AnnieMerrick » 15.06.2019, 18:20

Ich hab heute mal die Ranzenladenpreise meiner mom gesagt und ich zitiere.

Ach, die sind ja verrückt, kauf bloß gebraucht, in 2 Jahren passt der eh nicht mehr oder der Geschmack ändert sich und nun mach dir keine Sorgen und iss Kuchen.

Das tat richtig gut....😊🍰🍰🍰

Ja, 3 Stück!

Meine Große wird gerade im Kindergarten ziemlich geärgert, der Grund ist unklar. Ich bin besorgt. Das bin ich öfters....

Grundsätzlich finde ich Gebrauchtkauf völlig okay, gerade die Babysachen sind ja quasi unkaputtbar und Babys ist das egal.

Ab einen gewissen Alter wird das sicher schwierig. Ja, die Große fragt schon ,ob neu oder gebraucht. Aber viele gebrauchte Kleidung sieht aus wie neu. Wir hatten das beim Thema Schuhe. 1x bis 2x Winter und Sommer wird günstig neu in neutralen gekauft, jeweils im Vorjahr, der Rest Gebraucht oder von Bekannten. kindergarten und Spielplatzschuhe müssen nicht neu sein, die sehen nach 1x tragen sehr gebraucht aus.

Ich denke, dass kommt etwas aus dem Kindergarten mit dem neu/gebraucht. Bis zum Gruppenwechsel war das kein Thema.

Ich finde die Idee mit Ranzen schön in Geschenkpapier packen, Glücksbringer rein eine tolle Idee. So mach ich das!

Übrigens, den gebrauchten ergo Kindergartenrucksack hab ich bestimmt schon 4x gewaschen. 30 Grad Waschmaschine, wenig schleudern.

Ach, danke für die Hilfe und aufmunternden Worte!
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 9582
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Günstiger Schulranzenkauf - wo

Beitrag von AnnieMerrick » 15.06.2019, 18:27

Franzi175 hat geschrieben:
15.06.2019, 09:39
Wo ich ein Problem habe ist, im Fachhandel beraten lassen und dann im Internet kaufen. Da komm ich mir blöd vor.
Ich mir auch, aber ich wollte mal den Geschmack meiner Tochter testen und bei 17 kg, superschmal und groß mich wirklich beraten lassen. Ja, dass ist blöd, aber wir waren beide unsicher und ein guter passender Ranzen ist uns wichtig!
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
Dorkas
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 920
Registriert: 19.02.2017, 17:51

Re: Günstiger Schulranzenkauf - wo

Beitrag von Dorkas » 15.06.2019, 18:52

Meine kleine persönliche Erfahrung zu gebrauchten Ranzen:
Mein Bruder (zwei Jahre älter) hatte zur Einschulung einen lilanen Ranzen vom Opa bekommen. Die Farbe fand er aber doof, deswegen haben meine Eltern ihm noch einen blauen gekauft und den lilanen (also noch neu) für mich aufgehoben. Das waren beide so ganz schlichte, einfarbige von Scout.
Als ich dann in die Schule kam, gab es aber schon viiiel schönere, bunte, mit Hunden und Pferden drauf. Ich glaube, ich war die einzige mit einem einfarbigen Ranzen. Ich persönlich fands ok, auch wenn ich mir selber natürlich einen anderen ausgesucht habe. Die anderen Kinder hats aber nie gejuckt. Ich kann mich an keinen einzigen Kommentar darüber erinnern.
Also, was ich sagen möchte: Wenn es für dein Kind ok ist, und der Ranzen noch gut in Schuss ist, dann sehe ich da kein Problem. Wie schon gesagt wurde, nach ein paar Wochen wird man den Unterschied eh nicht mehr sehen. ;-)
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mäuschen (09/2019) vorm Bauch.

Benutzeravatar
Dorkas
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 920
Registriert: 19.02.2017, 17:51

Re: Günstiger Schulranzenkauf - wo

Beitrag von Dorkas » 15.06.2019, 18:54

... „einen anderen ausgesucht hätte“ natürlich.
Dorkas mit Spätzchen (11/2016) an der Hand und Mäuschen (09/2019) vorm Bauch.

Muli
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 324
Registriert: 13.08.2013, 10:06

Re: Günstiger Schulranzenkauf - wo

Beitrag von Muli » 15.06.2019, 20:32

Ich finde das echt erschreckend, dass das bei deiner Tochter im Kindergarten ein Thema ist, ob was gebraucht ist oder nicht. Meine Kinder haben, gerade im Kindergarten, auch viel gebrauchtes an. Der Große viel von Trödelmarkt, der Kleine halt vom Großen oder auch vom Trödelmarkt. Thema war das hier noch nie. Der Kleine kennt mit 3,5 den Unterschied gar nicht. Der Große mit 6,5 natürlich schon, aber er freut sich, wenn er was von Trödelmarkt bekommt (er geht da auch gerne mit, lieber als in ein Klamottengeschäft) und weiß durch den Kauf von gebrauchtem Spielzeug auch, dass das günstiger ist. Im Kindergarten ist das aber noch nie irgendwie Thema gewesen ( gut, vielleicht auch weil er da nur mit Jungs spielt, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass es bei den Mädchen anders ist).
Wir haben aber für die Jungs generell viel gebraucht (Bett, Schreibtisch, Fahrräder, Spielzeug), weil die meisten Sachen ja echt noch gut sind und nur einen Bruchteil vom Neupreis kosten. Gut, Ranzen haben wir jetzt neu, aber da habe ich mir irgendwie auch nie Gedanken gemacht, dass das ja auch ginge.
Musst du das denn Deiner Tochter gegenüber groß thematisieren, dass der gebraucht ist? Mein Sohn hat gebrauchtes Playmobil, da weiß er glaube ich selbst nicht, dass das gebraucht ist. Gab es halt zu Weihnachten und Ostern und er hat da nie weiter nachgefragt. Und ich würde Mal denken, dass es einem Vorschulkind oder Erstklässler nicht auffällt, ob ein Ranzen neu oder gut erhalten ist. Und nach ein paar Tagen sind ja eh alle gebraucht.

Benutzeravatar
swimfan
Power-SuTler
Beiträge: 6012
Registriert: 22.08.2012, 20:11

Re: Günstiger Schulranzenkauf - wo

Beitrag von swimfan » 15.06.2019, 20:41

Mich persönlich erstaunt dieser ergobag hype hier ja immer wieder. Der ergobag cubo war bei uns einer der beiden die gepasst haben. Dort zahlt man aber noch extra für die Seiten taschen und die sind noch nicht mal für Flaschen zugelassen... Hier haben sie bei der Beratung auch erzählt dass sie beim klassischen ergobag schon reichlich Reklamationen hatten. Daher würde ich den erst recht nicht gebraucht nehmen. Du hast ja keinen kaufbeleg und keine Garantie mehr. Wir haben den derdiedas ergoflex (allerdings den Mini). Unsere Nachbarn haben den auch. Der große xl neu und die kleine den normalen gebraucht von der Cousine oder so und sie ist sehr zufrieden damit und man sieht das auch nicht.
ordentliche Beratungs Geschäfte verlangen aber geld für die Beratung, wenn du nix kaufst. Weil du das am Anfang mal erwähnt hast.
mit dem großen Strahlemann (07/12) und der kleinen Strahlemaus (12/15)

Antworten