Tragetuchanschaffung noch sinnvoll oder zu spät?

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: Marla84, posy, sTanja

Rumpelpumpel
gut eingelebt
Beiträge: 29
Registriert: 12.09.2019, 13:09

Tragetuchanschaffung noch sinnvoll oder zu spät?

Beitrag von Rumpelpumpel »

Hallo ihr Lieben :)


Ich habe da mal eine Frage zum Tragen von bald-Lauflingen und Kleinkindern.

Mein Kind ist knapp 10 Monate alt und ebenso schwer. Seit Geburt trage ich (und mein Mann) in der Girasol Mysol. Ich hatte am Anfang auch über ein Tuch nachgedacht, darauf dann aber verzichtet, weil mein Mann sonst nicht getragen hätte. Da war die Mysol ein guter Kompromiss.

Die wird mir aber langsam ein bisschen unbequem.
Vorne tragen wird unbequem, weil mich erstens das Gewicht vor dem Bauch etwas stört und zweitens bin ich klein und die Füße und Beine meines Kindes stören mich an den Oberschenkeln beim gehen.
Auf dem Rücken geht besser, aber auch da stört mich langsam das Gewicht an den schmalen Trägern.
Zur Mysol gibt es zwar extra Schulterpolster, die sollen aber wohl auch nicht sobdas Wahre sein (und sind in den passenden Farben gerade sowieso nicht lieferbar).

Jetzt frage ich mich, ob es noch sinnvoll ist, sich ein Tuch anzuschaffen. In meiner Vorstellung lässt sich das Gewicht damit besser verteilen und das Tuch würde ja auch bis zum Ende der Tragezeit passen (die Mysol ist bis Kleidergröße 86 empfohlen, die wird sicher erreicht, bevor ich aufhöre zu tragen).

Aber ist ein Tuch praktisch, wenn das Kind anfängt zu laufen? Ich kann natürlich nicht in die Zukunft sehen, aber wenn man von den durchschnittlichen 13 Monaten ausgeht, bis Kinder anfangen zu gehen, dann wäre das schon im Dezember/Januar.
Wenn das Kind dann laufen will, dann wieder auf den Arm (oder allgemein getragen werden will), laufen, Arm, laufen... Ist ein Tuch dann zu umständlich?

Gibt es bessere Alternativen als ein Tuch?
Ein Ring Sling ist wahrscheinlich nicht das Richtige für mich. Ich habe noch immer ordentliche Symphysenschmerzen bei asymmetrischer Belastung und eine neue Trage in Toddlergröße will ich eigentlich auch nicht kaufen.

Geschwisterkinder, bei denen man Tuch oder Trage wiedernutzen könnte, sind nicht geplant.

Ich würde mich über eure Erfahrungen und Meinungen freuen!
Grüße von Rumpelpumpel mit dem kleinen V (11/18)

Benutzeravatar
Pelufer
alter SuT-Hase
Beiträge: 2872
Registriert: 09.07.2013, 14:59

Re: Tragetuchanschaffung noch sinnvoll oder zu spät?

Beitrag von Pelufer »

Ich trage meine Dreijährige noch im Tuch, und auch den Großen habe ich noch mit drei Jahren getragen.
Bild

Bild

Bild

Mein Bewertungslink viewtopic.php?f=352&t=211007

Benutzeravatar
Reisende
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1042
Registriert: 04.08.2016, 00:43

Re: Tragetuchanschaffung noch sinnvoll oder zu spät?

Beitrag von Reisende »

Ein Tuch zu binden ist schon etwas umständlicher als ein Fullbuckle, aber mit etwas Übung und Routine ist auch ein Double Hammock schnell gemacht. Ob das alltagstauglich ist hängt von den eigenen Vorlieben und denen des Kindes ab. Mein Sohn mag schon seit über einem Jahr nicht mehr getragen werden.
Bild
♥️J (04/16) und T (07/19)♥️

Ginevere
SuT-Legende
Beiträge: 8903
Registriert: 14.07.2009, 08:50
Kontaktdaten:

Re: Tragetuchanschaffung noch sinnvoll oder zu spät?

Beitrag von Ginevere »

Für Lauflinge fand ich Sling oder Shortie perfekt!
Beides habe ich im Winter als Schal getragen und dann einfach bei Bedarf Kind eingetütet. 😉

Rumpelpumpel
gut eingelebt
Beiträge: 29
Registriert: 12.09.2019, 13:09

Re: Tragetuchanschaffung noch sinnvoll oder zu spät?

Beitrag von Rumpelpumpel »

Danke schonmal für eure Antworten.

Reisende, eine Fullbuckle habe ich jetzt auch nicht und ich denke auch nicht, dass so eine in Frage käme. Generell trau ich mir ein Tuch schon zu. Ich hoffe einfach, dass ich das mit Übung halbwegs hinbekomme :D

Ginevere: Die Slings kann man nur auf der Hüfte tragen, oder? Das macht mein Becken zurzeit leider noch nicht mit :( Was ist ein shortie? Wenn ich dass googel bekomme ich (war ja klar) nur Schlafanzüge angezeigt :lol:
Grüße von Rumpelpumpel mit dem kleinen V (11/18)

Benutzeravatar
Reisende
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1042
Registriert: 04.08.2016, 00:43

Re: Tragetuchanschaffung noch sinnvoll oder zu spät?

Beitrag von Reisende »

Man kann mit Sling auch vorm Bauch tragen. Das finde ich persönlich aber nur mit kleinerem Baby bequem.
Ein Shortie ist ein kurzes Tragetuch. (Ich glaube Größe 1-3. zählt dazu. )
Bild
♥️J (04/16) und T (07/19)♥️

odakko
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1030
Registriert: 30.08.2018, 19:38
Wohnort: im, aber nicht aus dem Süden

Re: Tragetuchanschaffung noch sinnvoll oder zu spät?

Beitrag von odakko »

Mitm Sling auf dem Rücken geht auch. Halt nicht lange und nur mit größerem, nicht hampelndem Kind.

Ich bin Tuchtante, würde das also immer empfehlen, aber ich überlege auch, wenn Tragling läuft den Tragefuhrpark um eine Onbuhimo zu erweitern. Mal gucken, ob uns das überhaupt bequem ist, aber so als Grundgedanke …
Ohne eigene Kinder, aber mit Tragling (06/18) ... häh? Details gibt's hier ;)

carolina
alter SuT-Hase
Beiträge: 2441
Registriert: 20.12.2010, 10:22
Wohnort: CH

Re: Tragetuchanschaffung noch sinnvoll oder zu spät?

Beitrag von carolina »

Ich trage meinen Vierjährigen immer noch im ER mit nem 4er. Nicht mehr täglich, aber häufig genug. Ich binde den so schnell, da brauche ich länger, den Fullbuckle anzulegen. Bequemer ist das Tuch auch.
Sling finde ich persönlich ja nur mit Neugeborenen akzeptabel, da hat jeder andere Vorlieben. Onbu war mir viel zu viel Gewicht auf den Schultern, ich hab das aber nur mit einem fast Dreijährigen getestet.
Mit der wilden Bande 2010, 2013 und 2015.
Ich nähe mit Brother innovis-100, Babylock Desire3, Bernina L220

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2134
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Tragetuchanschaffung noch sinnvoll oder zu spät?

Beitrag von AllerLiebst »

Ich würde auch sagen, das lohnt auf jeden Fall noch. Nur weil das Kind laufen kann, heißt das ja noch lange nicht, dass es das auch über längere Strecken tut. Es kommt nicht allzu selten vor, dass ich zwei Kinder trage. Und hätte ich kein Baby, würde die bald Dreijährige sicher noch öfter getragen werden.

Was man in der Situation anschafft, hat sicher auch mit persönlicher Vorliebe zu tun. Hier mal meine Gedanken dazu:
* Sling: praktisch für schnelles rauf/runter, aber nicht für längere Strecken und für Dich ja sowieso raus.
* Onbu: geht schnell, kleines Packmaß, Tragegefühl ist nicht jedermanns Sache, geht nur hinten.
* Fullbuckle: kann man umgehängt lassen, wenn das Kind läuft. Braucht wenig Kooperationsbereitschaft vom Kind.
* Tuch: verschiedene Tragevarianten möglich, dient zusätzlich als Wickelunterlage, Decke, Sonnensegel, Schal ... ER binde ich schneller als ich einen FB angelegt hab. Wenn das Kind absolut nicht will, hat man mit Tuch hinten kaum eine Chance.

Ich persönlich würde in deiner Situation ein Tuch wählen, bin das aber vielleicht nicht repräsentativ. Bleibt die Frage, welche Länge ... Bei großen und schweren Kindern sind mehrlagige Bindeweisen wie DH am bequemsten, brauchen aber ein langes Tuch und dauern länger. ER geht schnell und braucht weniger Tuch, ist aber auf langen Strecken vielleicht nicht ganz so bequem.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

SingtoMe
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 835
Registriert: 13.02.2016, 11:08

Re: Tragetuchanschaffung noch sinnvoll oder zu spät?

Beitrag von SingtoMe »

Rumpelpumpel hat geschrieben:
13.09.2019, 20:08
Danke schonmal für eure Antworten.

Reisende, eine Fullbuckle habe ich jetzt auch nicht und ich denke auch nicht, dass so eine in Frage käme. Generell trau ich mir ein Tuch schon zu. Ich hoffe einfach, dass ich das mit Übung halbwegs hinbekomme :D

Ginevere: Die Slings kann man nur auf der Hüfte tragen, oder? Das macht mein Becken zurzeit leider noch nicht mit :( Was ist ein shortie? Wenn ich dass googel bekomme ich (war ja klar) nur Schlafanzüge angezeigt :lol:
Huhu, ich habe eine Tochter im ähnlichen Alter. Ich trage mittlerweile nur noch in der Fullbuckle, hab eine Emei Baby Babysize und eine ältere Manduca. Ich habe auch ein sehr schönes kurzes Tuch, das ich ursprünglich fürs Rückentragen gekauft hatte, aber ich muss sagen, dass ich grad davon ab bin. Ich hab längere Zeit geübt das Tuch für den Rücken zu binden, hab auch mehrere Sachen ausprobiert, allerdings ohne professionelle Hilfe. Nur mit Videos und eigener Erfahrung etc. Bei mir war es mit Tuch oft zu unbequem, was bestimmt daran lag, dass ich es noch nicht gut genug konnte. Es war dann aber bisher so, dass ich neben dem schon recht anstrengenden Alltag keinen Nerv mehr zum üben hatte. Und dann hab ich die Kleine in die Fullbuckle gepackt und komme damit super klar. Schön gepolsterte Träger, breiter Hüftgurt, innerhalb weniger Sekunden ist das Kind drin und auch wieder draussen. Das finde ich sehr praktisch und unaufwändig.

Mein Fazit: Ich finde Tücher toll und schön, man muss aber die Zeit und Muße haben, zu üben und zu üben bis es gut klappt, besonders auf dem Rücken. Wenn du die hast, dann würde ich loslegen, mit einem gebrauchten Tuch zu einem guten Preis, das kannst du nach der Tragezeit wieder verkaufen oder zu Kleidung umarbeiten lassen :wink:
Schnecki (07/15) & Pfötchen (10/18)

Antworten