Tragen plus Sachen transportieren

Hauptforum: Trageberatung

Moderatoren: posy, Marla84, sTanja

Antworten
carolina
Profi-SuTler
Beiträge: 3251
Registriert: 20.12.2010, 10:22

Re: Tragen plus Sachen transportieren

Beitrag von carolina » 01.05.2018, 14:06

Sorry, vergessen: ich hab mein SM für die Onbag allerdings selbsterstellt, evtl. ist es mit dem "offiziellen" SM nochmal anders.
Mit der wilden Bande 2010, 2013 und 2015.
Ich nähe mit Brother innovis-100, Babylock Desire3, Bernina L220

Benutzeravatar
Sisqi
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1043
Registriert: 11.11.2017, 20:29

Re: Tragen plus Sachen transportieren

Beitrag von Sisqi » 01.05.2018, 19:26

Ich habe mir in der zweiten Schwangerschaft auch eine Onbag, nach der dt. Anleitung von verplüscht und zugenäht, genäht. Da der Klett mir zu aggressiv war habe ich die Hackenseite wieder abgetrennt und durch KamSnaps ersetzt.

Ich bin auch so ein Mitnahmemessie und da passt wirklich viel rein!
Wechselsachen, Windeln, Krimskrams und auch noch das Tragetuch für den Fall, dass der Kleine doch nochmal getragen werden mag. Aktuell baumelt beim Weggehen auch noch mein altes, rosa Töpfchen und ein leider nicht dichter, selbstgenähter "Wetbag" aus beschichteter BW, mit Tiopapier, Mülltüten und, bis mein Mann es hat runterfallen lassen, einer Flasche mit Wasser-Olivenöl-Gemisch an den Trageriemen.

Primär trage ich sie wie eine Massengertasche quer von einer Seite zur anderen.
A 06/13, E 03/16 & P 11/18
Meine KK-Bewertungen

KuchenStueck
hat viel zu erzählen
Beiträge: 176
Registriert: 13.01.2017, 11:51

Re: Tragen plus Sachen transportieren

Beitrag von KuchenStueck » 01.05.2018, 21:06

Ich habe zufällig die ultimative "Onbag" für Arme und/oder nicht nähen könnende gefunden. Und zwar ist es ein Rucksack, den man auch als Schultertasche tragen kann. Die Riemen können sehr lang gemacht und jeweils am oberen/unteren rechten bzw. linken Rand festgemacht werden. Dadurch kann man den Rucksack auch unterm Kind tragen.
Extrem bequem finde ich das nicht, eben weil die Tasche dann gegen den Po schaukelt, aber für kurze oder mittellange Strecken kann man so auf jeden Fall relativ viel Gepäck und Kind auf dem Rücken haben.

Ohne Kind kann man die Schulterriemen oben in der Mitte festmachen und das ganze als normalen Rucksack (oder Schultertasche) tragen.
mit Stehauffräulein (11/16)

Mambu
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 859
Registriert: 22.12.2017, 18:21

Re: Tragen plus Sachen transportieren

Beitrag von Mambu » 01.05.2018, 22:04

Es gibt ja auch sogenannte Treppensteiger-Trolleys. Damit könnte man die Einkäufe auch nach oben transportieren.
Baby Boy 08/2017

Benutzeravatar
AllerLiebst
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1910
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Tragen plus Sachen transportieren

Beitrag von AllerLiebst » 01.05.2018, 22:17

Ich hab zwar keine Onbag, aber so eine selbst genähte Beuteltasche, die ich manchmal ähnlich trage. Wenn es Pünktchen einigermaßen hoch auf den Rücken sitzt und ich die Tasche so weit hoch wie möglich ziehe hängt sie auf Höhe LWS/Po. Wenn ich dran denke, schieße ich dir nächstes Mal ein Bild. Unsere Traglinge müssten ja ähnliche Maße haben.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) an der Hand, Pünktchen (11/16) auf dem Rücken und Flöhchen (03/19) im Bauch.

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 9061
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Tragen plus Sachen transportieren

Beitrag von AnnieMerrick » 02.05.2018, 10:10

Ich hab sowas da
http://images.google.com/imgres?imgurl= ... ce=sh/x/im

Theoretisch müsste ich nur den trageriemen ändern? Der ist mit karabinern befestigt, also schnell wechselbar.
Oder hab ich einen denkfehler drin?
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
AllerLiebst
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1910
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Tragen plus Sachen transportieren

Beitrag von AllerLiebst » 03.05.2018, 12:56

Louet hat geschrieben:
01.05.2018, 14:01
Nun schaue ich gerade in Richtung Onbag, finde aber meist nur Bilder von Leuten mit kleinem Baby auf dem Rücken und Onbag auf Pohöhe. WIe ist denn das, wenn ich ein 1-2jähriges Kind hinten drauf habe. Schlägt mir dann die Onbag nicht in die Kniekehlen?
Hat da jemand Erafhrung?
Ich hab heute mal ein (leider reichlich unscharfes :roll: ) Bild für Dich geschossen. Zur Orientierung: Ich bin 1,65 m und das Pünktchen vermutlich gut 80 cm groß.
20180503_125017.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) an der Hand, Pünktchen (11/16) auf dem Rücken und Flöhchen (03/19) im Bauch.

Benutzeravatar
AnnieMerrick
SuT-Legende
Beiträge: 9061
Registriert: 05.07.2014, 19:56

Re: Tragen plus Sachen transportieren

Beitrag von AnnieMerrick » 03.05.2018, 12:58

...und du hast meinen lieblingsstoff verwendet. !wie schön!
Viele Grüße
AnnieMerrick mit Mausemädchen und Mäusezwerg
---
Ich reduziere meine Onlinezeit und antworte unter Umständen erst einige Tage später.

Benutzeravatar
Louet
alter SuT-Hase
Beiträge: 2867
Registriert: 24.10.2012, 18:54
Wohnort: Berlin

Re: Tragen plus Sachen transportieren

Beitrag von Louet » 03.05.2018, 19:57

Danke für das Foto!

Ich bin sogar noch 10cm größer als du :-)
Im Buzzidil könnte es knapp werden, da sitzt er einfach tiefer. Aber im Tuch sollte das machbar sein!
Bild


"Es gibt keine Extrapunkte dafür, sich das Leben schwer zu machen."

Benutzeravatar
Sakura
Miss SuTiversum
Beiträge: 21030
Registriert: 01.05.2011, 19:17
Wohnort: MEI

Re: Tragen plus Sachen transportieren

Beitrag von Sakura » 03.05.2018, 20:00

Louet hat geschrieben:
01.05.2018, 14:01
Trolley ist für mich keine wirkliche Alternative. Ich muss alles noch in den 2. Stock transportieren und brauche mindestens eine Hand für's Treppengeländer
Es gibt Treppenläufer-Trolleys.
Da Dein Kind nicht leichter wird, und mit wachsendem Kind die Einkäufe nicht weniger, kann sich das durchaus lohnen.
Sakura mit zwei tollen Mädels 04/11 und 05/13

Ich werde sie lehren, den eigenen Weg zu gehen,
vor keinem Popanz, keinem Weltgericht,
vor keinem als sich selber gerade zu stehen. (Reinhard Mey)


Antworten