Hilfe! Die Nächte werden immer schlimmer

Wiege oder Familienbett? Allein oder zusammen? Wie schlafen wir alle am besten?

Moderatoren: Giraeffchen, Miffi

Antworten
Glückskatze
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 147
Registriert: 30.12.2017, 16:53
Wohnort: Bayern

Re: Hilfe! Die Nächte werden immer schlimmer

Beitrag von Glückskatze » 06.03.2018, 16:59

Lenja hat geschrieben:
06.03.2018, 09:20
Tut mir leid wenn es so rübergekommen ist, das war überhaupt nicht so gemeint, klar bekommt dein Baby alles was es benötigt! Ich habe grossen Respekt wie du dies mit zwei Kindern machst, ich finde es mit einem schon mega anstrengend! Ich finde es wirklich krass das Schlafverhalten als behandlungsbedürftig zu bezeichnen. Uns wurde auch gesagt man müsse das Schlafverhalten verhaltenstherapeutisch behandeln, sprich JKKSL-Methoden anwenden. Ich glaube eher unsere Gesellschaft braucht "Behandlung" im Sinne von Entlastung.
Nein, es kam schon richtig rüber, ich wollte es nur sicherheitshalber klarstellen.
Ich habe Dir vollkommen recht, dass die Gesellschaft da eher Behandlung benötigt und ich finde es so traurig, wenn Eltern von Ärzten solche Ratschläge bekommen.

Zur Elternzeit in anderen Ländern könnte ich viel schreiben. Aber das gehört nicht hierher... Aber du hast meinen Respekt.
Unterwegs mit zwei Jungs ('14&'17)

Benutzeravatar
Himbeerchen
gehört zum Inventar
Beiträge: 504
Registriert: 04.05.2017, 13:13

Re: Hilfe! Die Nächte werden immer schlimmer

Beitrag von Himbeerchen » 06.03.2018, 20:52

Himbeerchen hat geschrieben:Wie Koalina nutze ich ein festes Seitenschläferkissen, das mir entweder im Rücken oder unter dem Arm Halt gibt

Ach sorry, das war missverständlich.
Ich kann die Kleine nicht auf meine linke Seite legen, da schläft mein Mann und der schläft tiiiief, das traue ich mich nicht.
Zwischen uns liegt das Seitenschläferkissen.
Liegen ich auf der rechten Seite, Baby im Arm, gibt es mir im Rücken Halt und ich stopf es mir zwischen die Knie, das entlastet mir die Hüfte.
Um nicht die ganze Nacht rechts liegen zu müssen, und weil Mäusi irgendwann im Arm nicht mehr genug Kontakt ist, drehe ich mich auf den Rücken, lege den linken Arm auf das Kissen und Baby auf meinen Bauch. So kann sie nicht runter rollen (schläft meist beim Stillen an der linken Brust ein). Manchmal schiebe ich es mir auch noch in die Kniekehle.
Winterwirbelwind *01.2015 🏃
Frühlingssonne *05.2017 🐛

"Nach den Gesetzen der Aerodynamik kann die Hummel nicht fliegen, doch die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach los."

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1076
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Hilfe! Die Nächte werden immer schlimmer

Beitrag von Larala » 08.03.2018, 17:14

Wir haben schon fünf Nächte in unserer neuen Aufstellung geschafft und heute bin ich zum ersten Mal ohne fiese Rückenschmerzen aufgewacht. Ein besseres Kissen im Rücken und ein zusätzliches zwischen den Knien haben geholfen. Ich kann mit Baby nebendran relativ gut schlafen. So ganz habe ich den fehlenden Schlaf noch nicht aufgeholt, aber ich merke, dass es besser wird. Nur mein Mann tut mir leid, der sehr spät ins Bett kommt und dann früh wieder raus muss. Aber der Schlaf, den er bekommt, ist wenigstens ungestört.

Was mich noch nervt, ist dass meine Tochter jeden Tag früher wach wird, egal wie viele Stunden sie davor geschlafen hat. Früher konnte ich sie um 7 Uhr noch in mein Bett holen und da haben wir dann noch bis 9 gedöst. Jetzt wird sie um halb acht wach und lässt sich nicht mehr in den Schlaf kuscheln oder stillen... Gähnt aber am laufenden Band, so dass ich sie dann nach einer Stunde wieder ins Tuch stecke. Ich bin absolut kein Morgenmensch und halb acht ist mir echt zu früh. Aber das ist wohl Jammern auf hohem Niveau.
mit der Ritterin vom "Ni" 5/17

Sophia85
gehört zum Inventar
Beiträge: 587
Registriert: 02.07.2017, 16:48

Re: Hilfe! Die Nächte werden immer schlimmer

Beitrag von Sophia85 » 08.03.2018, 20:58

Bei uns ist es auch so. Vor drei Monaten konnte ich mich morgens noch aus dem Zimmer schleichen während er nach Druckbetankung ausgeschlafen hat, jetzt bin ich froh, wenn ich "erst" um 6 hoch muss.

Eine Kollegin meinte neulich, ich sollte mich doch freuen, dann gibt's wenigstens keinen Stress wenn er später morgens in die Kita muss und ich zur Arbeit. Ihr Kind sei ein totaler Morgenmuffel und das sei dann schwierig.

Also sehe ich es positiv. Es lebe der Kaffee.
Zum ersten Mal Mama, Sohn wurde 04/2017 geboren.

koalina
SuT-Legende
Beiträge: 8517
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Hilfe! Die Nächte werden immer schlimmer

Beitrag von koalina » 16.03.2018, 16:23

Hier ändert es sich laufend. Oft schläft krümelchen bis 9, dann nur bis 7. Oder steht um 5 mit ihrem Bruder auf.
Mir helfen diverse feste kissen im Bett. Die schiebe ich wie uch es brauche. Unters Knie, vor den Bauch, zwischen baby und mann usw.
Damit mir nicht kalt ist trage ich immer Jacke und halstuch, denn unser Fenster ist immer offen. Wir haben gemerkt das wir bei frischer Luft alle besser schlafen.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1076
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Hilfe! Die Nächte werden immer schlimmer

Beitrag von Larala » 16.03.2018, 17:06

In den letzten paar Tagen hatten wir alles: 7 Uhr, 9 Uhr, 8 Uhr, 10 Uhr. Ich nehme es wie es kommt, oder probiere es zumindest. Wer mich um 7 weckt, wird angeraunzt, egal ob es sich dabei um mein Baby handelt oder nicht.
Heute morgen hat das Maiglöckchen selig geschlafen - quer im Bett, das hatten wir auch noch nie -, während ich auf den mir verbleibenden 20 cm kein Auge zugetan habe. Ich glaube, die Matratze ist doch noch nicht groß genug :D
Siljay hat geschrieben:Kennst du "Schlaf gut Baby" von Nora Imlau? Das ist eine gute Lektüre zum Thema.
Danke übrigens für diesen Buchtipp. Ich habe es inzwischen gelesen und es hat mir echt geholfen die Situation anzunehmen.
mit der Ritterin vom "Ni" 5/17

Sommermama2017
gehört zum Inventar
Beiträge: 544
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Hilfe! Die Nächte werden immer schlimmer

Beitrag von Sommermama2017 » 16.03.2018, 19:20

Hier hängt die Aufwachzeit echt mit der Einschlafenszeit zusammen (die zwischen 19 und 20 Uhr variiert).
Seit ca. 2 Wochen wacht sie 11 Stunden nach dem ersten Einschlafen auf, also meistens zwischen 6 und 7... ich bin eigentlich eine Langschläferin...
Was ich aber deutlich merke: wenn ich mal mehr als 2 Std Schlaf am Stück.bekomme, fühl ich mich schon viiiel besser...
Liebe Grüße von Sommermama mit L. *07/17 aus dem Ruhrgebiet

koalina
SuT-Legende
Beiträge: 8517
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Hilfe! Die Nächte werden immer schlimmer

Beitrag von koalina » 16.03.2018, 20:03

Über 7 Uhr würde ich mich freuen. 4 Uhr war heute eindeutig zu früh.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Benutzeravatar
Larala
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1076
Registriert: 10.02.2017, 11:56
Wohnort: Niederlande

Re: Hilfe! Die Nächte werden immer schlimmer

Beitrag von Larala » 16.03.2018, 20:10

Boah, Koalina, das ist hart.
Einen Zusammenhang mit der Einschlafzeit konnten wir bisher nicht feststellen. Ich finde überhaupt, sie hat ein stark veränderliches Schlafbedürfnis. Manche Tage und schläft sie total viel, an anderen ganz wenig.
mit der Ritterin vom "Ni" 5/17

koalina
SuT-Legende
Beiträge: 8517
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Hilfe! Die Nächte werden immer schlimmer

Beitrag von koalina » 16.03.2018, 20:37

Hier genauso. Krümel schläft seit halb 8. Ob ich das gut finde weiss ich nicht. Vermutlich ist er um 5 Uhr fit. Half aber nichts mehr. Er ist nur beim laufen umgekippt. Krümelchen ist noch topfit. Vor 11 wird die nicht schlafen fürchte ich.
Krümel allein liess dich gut händeln. Ich habe dann einfach mit ihm geschlafen. Nun ist das nicht mehr so einfach. Meibd beiden schlafen selten synchron. Es zu synchronisieren haben wir schon öfter versucht. Ohne Erfolg.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Antworten