Katzen-Thread

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: frau schneider, gartenbritta, Xapor

Antworten
Benutzeravatar
Sabina
SuT-Legende
Beiträge: 8932
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Sabina »

Wir sind mit unserer FIP-Behandlung durch! Jetzt startet die Wartezeit und wir sind etwas nervös, ob das nun wirklich klappt ohne Medis. Seit Anfang Juni hat der Kater nun täglich eine Dosis Virostatikum gekriegt und seit heute gibt‘s nix mehr.
Sohn 2010
Tochter 2013
Tochter 2017

Benutzeravatar
bella27
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7778
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Katzen-Thread

Beitrag von bella27 »

Sabina ich drück dir bzw. eurer Katze die Daumen.

Buttermilch alles gute eurer Katze. Das hört sich sehr schmerzhaft an.
Ich hoffe es verheilt gut.

PaleFire ich hatte auch bedenken bzgl. unseres Urlaubs. Wir haben auch keine Katzenklappe.
Es hat tatsächlich erstaunlich gut geklappt.
Wenn die Nachbarin gelüftet hat, sind die Katzen inkl. Nachbarkatzen rein und raus.
Nach ein paar Tagen ist die getigerte auch mal draußen geblieben, aber nach ca. 3 Stunden wenn die Nachbarin nochmal nach ihnen geschaut hat wieder zuverlässig mit rein.

Sie mussten sich nur nach dem Urlaub kurz an den Lärmpegel der Kinder wieder gewöhnen und an mehr Nassfutter.
Aber jetzt nach ein paar Tagen sind sie wieder die altern, nur noch etwas verschmusster. :D
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild

Und zwei Katzen 11/20

Meine KK-Bewertungen

Doro31
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1698
Registriert: 08.02.2010, 12:15

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Doro31 »

PaleFire, ich hatte auch Bedenken vor unserem ersten Urlaub. Vor allem, weil wir den Kater dann die ganze Zeit draußen gelassen haben - jetzt im Sommer kommt er höchstens mal für ein Vormittagsschläfchen rein, und auch das nur selten. Deshalb also nur draußen. Hat aber alles super geklappt, die Nachbarin meinte ganz erstaunt, dass er immer gleich hergekommen wäre, wenn sie seinen Namen gerufen hätte :D Na ja, er hatte halt Hunger, da kennt er plötzlich seinen Namen :lol: Und unseren liebevoll gezimmerten Liegeplatz hat er natürlich völlig ignoriert und stattdessen im Gewächshaus geschlafen :mrgreen:
Doro mit den drei Blondschöpfen (11/09, 07/12 und 02/15)

Benutzeravatar
PaleFire
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1501
Registriert: 27.04.2013, 08:30

Re: Katzen-Thread

Beitrag von PaleFire »

Danke für Eure Erfahrungen, das beruhigt mich ein wenig. Ich denke auch, er wird es sich meistens draußen gemütlich machen, wind- und regengeschützt schlafen kann er ja und er ist das draußen sein gewöhnt. Tagsüber soll er dann einfach drinnen pennen, macht er sonst auch oft. Wir fahren ja auch extra wegen ihm nur eine Woche (hatten ursprünglich zwei gebucht…).
mit großem 11/2012 und kleinem 02/2016 Mädchen

Benutzeravatar
Mäusebaby
Dipl.-SuT
Beiträge: 5483
Registriert: 02.11.2015, 22:00
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Mäusebaby »

Sabina hat geschrieben:
31.08.2021, 20:49
Wir sind mit unserer FIP-Behandlung durch! Jetzt startet die Wartezeit und wir sind etwas nervös, ob das nun wirklich klappt ohne Medis. Seit Anfang Juni hat der Kater nun täglich eine Dosis Virostatikum gekriegt und seit heute gibt‘s nix mehr.
Wie geht’s ihm so ohne Medis?

Ich hab jetzt zusätzlich zur pinkelnden CNI + SDÜ-Katze, die ich täglich mit Medikamenten versorgen muss, eine Arthrose-Katze, die Schmerzmittel und Physiotherapie sowie Aufstiegshilfen bekommen muss. Ich brauche mehr Zeit (und Geld).
Aber was tu ich nicht alles für die süßen Stinker! ❤️
Bitte helft mit, Wauzi zu finden: viewtopic.php?p=5941939#p5941939 😭

Liebe Grüße,
Mäusebaby mit ihrem Weihnachtswunderwunschkind (09/2015) und zwei **
Bild

Benutzeravatar
Sabina
SuT-Legende
Beiträge: 8932
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Sabina »

Oh je! Ja, die ‚Geldsorgen‘ mit den Katzen kenne ich nur zu gut. 🙈 Und doch macht man soviel für sie! Unserem Katerchen geht es sehr gut. Den letzten Blutuntersuch mussten wir leider abbrechen weil Ärztin plus zwei Assistentinnen ihn nicht ruhig stellen konnten. Eine der Damen hat nun eine Bisswunde, die andere zwei üble Kratzer und das Tier ist ca. 3 kg Fell leichter…
Sohn 2010
Tochter 2013
Tochter 2017

Jonathan
Profi-SuTler
Beiträge: 3427
Registriert: 31.01.2011, 11:19

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Jonathan »

Sabina

😱🙈

Geht einer Kollegin auch so. Sie packt ihn ins Körbchen und gibt ihn ab. Der geht so dermaßen ab bei der Ärztin. Keine Chance. Der ist aber auch ein Riesentier, vielleicht ist da Wildkatze mit drin.
mit Tigermädchen (12/10), Tigerjunge (12/12) und Tigermädchen 12/14!

nido56
Profi-SuTler
Beiträge: 3167
Registriert: 07.02.2013, 15:11

Re: Katzen-Thread

Beitrag von nido56 »

Das kenne ich. Bei Herrn Chaplin muss auch mindestens ein Dreier-Team mit Schutzausruestung anruecken, um ihn zu impfen. Trotzdem ist beim ersten Versuch die Nadel abgebrochen. Untersuchen oder gar Blut abnehmen nur unter Sedierung.
nido mit dem kleinen Piraten (01/2012)

Jonathan
Profi-SuTler
Beiträge: 3427
Registriert: 31.01.2011, 11:19

Re: Katzen-Thread

Beitrag von Jonathan »

Das ist echt so unfassbar, wie die sich wehren können.

Den Kater, den wir 4 Wochen in Pflege hatten, war dabei sooo goldig, der hat einfach alles mitgemacht. Rasieren, auf den Rücken drehen zum Ultraschall, jegliche Untersuchung, alles.

Der Kater meiner Kollegin ahnt nur schon die Tierärztin anrücken, dann ist er schon weg....oder wehrt sich wie nicht mehr normal. Ihr Mann ist wirklich groß und stark, bekam Handschuhe bis zur Schulter. Und musste seine ganze Kraft aufwenden um ihn runter zu drücken, damit sie ihn untersuchen kann. Das gibts doch fast nicht, 90 Kg gegen 5 und man schafft es kaum.
mit Tigermädchen (12/10), Tigerjunge (12/12) und Tigermädchen 12/14!

nido56
Profi-SuTler
Beiträge: 3167
Registriert: 07.02.2013, 15:11

Re: Katzen-Thread

Beitrag von nido56 »

Jonathan hat geschrieben:
09.09.2021, 17:31
Das ist echt so unfassbar, wie die sich wehren können.

Den Kater, den wir 4 Wochen in Pflege hatten, war dabei sooo goldig, der hat einfach alles mitgemacht. Rasieren, auf den Rücken drehen zum Ultraschall, jegliche Untersuchung, alles.

Der Kater meiner Kollegin ahnt nur schon die Tierärztin anrücken, dann ist er schon weg....oder wehrt sich wie nicht mehr normal. Ihr Mann ist wirklich groß und stark, bekam Handschuhe bis zur Schulter. Und musste seine ganze Kraft aufwenden um ihn runter zu drücken, damit sie ihn untersuchen kann. Das gibts doch fast nicht, 90 Kg gegen 5 und man schafft es kaum.
Die 5 kg Katze können sich aber bei Bedarf geradezu verflüssigen. Da kämpft man dann praktisch mit einem Terminator der 1000er Serie, der aus flüssigem Metall...
nido mit dem kleinen Piraten (01/2012)

Antworten