Stofflager Abbauthread

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: Xapor, gartenbritta, frau schneider

Antworten
Joju

Re: Stofflager Abbauthread

Beitrag von Joju » 16.12.2018, 10:22

Ich werde irgendwie meist Opfer von irgendwelchen Aktionen und dann fehlt immer der passende Uni-Stoff bzw. Kombi-Stoff. Und ich kann mich so schlecht noch von dem kleinsten Stück Stoff trennen. Do Bach dem Motto, ach das kann noch ne kleine appli oder eine kleine Tasche auf einer Hose werden...nein wird es nicht.

Also ich nehme mir fest vor, keine Motiv-Stoffe zu kaufen und maximal uni und Bündchen. Das aber auch nur, wenn es ein konkretes Projekt gibt. Und als einzige Ausnahme für motivstoffe gilt der Einkauf im Urlaub.

Lösche Benutzer 8492

Re: Stofflager Abbauthread

Beitrag von Lösche Benutzer 8492 » 16.12.2018, 10:39

Mein Problem ist gerade, dass ich irgendwas plane, Stoff kaufe, dann keine Zeit habe, zu faul bin, den Schnitt zu kleben oder so. Bis ich mich dann überwinde, habe ich meist schon was neues im Kopf.
Zur Zeit liegt hier gerade noch Stoff für 3 Hoodies und Röcke für mich, die möchte ich auf alle Fälle dieses Jahr noch fertig bekommen. In meinem Stoffregal (genau genommen ist es kein Regal, sondern ein grosses Fach im Kleiderschrank :-) ) lagern auch meine Ufos, die werde ich dann auch mal beenden.
Danach werde ich auch eine Liste anlegen, was ich aus welchem Stoff nähen möchte und die Stoffe, aus denen die Kinder rausgewachsen sind, verkaufen.
Mal gucken, wie weit ich komme.

Benutzeravatar
TuB
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 648
Registriert: 22.09.2017, 16:41

Re: Stofflager Abbauthread

Beitrag von TuB » 16.12.2018, 11:06

Ich bin auch gerade seit Juli dabei abzubauen. Meine Regeln sind folgende:
  • Keinen Motivjersey kaufen
    (Außer ich habe keinen mehr, oder Maus kommt in ein Alter, in dem er sich selbst welchen aussucht)
  • Passende Kombistoffe und Bündchen nur projektbezogen, nicht noch 5 weitere Farben, um Versandkosten zu sparen
    (Es kann aber mehr sein, als unbedingt benötigt, z.B. 1,5m Uni statt 0,5, wenn es sich um eine Farbe handelt, die ich häufiger gebrauchen kann)
  • Erst einen Stoff aus der Restekiste loswerden, bevor ein neuer Stoff angeschnitten werden darf
  • Alle Stoffreste müssen in eine bestimmte Kiste passen
Ich versuche das aber weiter durchzuziehen, bin also gerne dabei 😁
mit Maus (Januar '17) und Käfer (November '19)

Benutzeravatar
Corina
Dipl.-SuT
Beiträge: 4756
Registriert: 21.01.2007, 14:15
Wohnort: westliche Ostalb
Kontaktdaten:

Re: Stofflager Abbauthread

Beitrag von Corina » 16.12.2018, 11:18

Ich setz mich zu euch, mach mir aber keine zu strenge Regeln, das artet bei mir sonst ins Gegenteil aus.
Hab auch ein Problem mit Sonderpreisen, gerade erst wieder um die 15 Meter von einer Geschäftsauflösung gekauft.

Mein Plan ist es vorrangig, vor allem Kleider zu nähen, bei denen man viel Stoff braucht 😂
Ansonsten sind es immer wieder die Aktionen... Regulär kauf ich kaum noch Stoff.
Sohn (2006), Tochter (2009), Sohn (2011) und Tochter (2016)

koalina
SuT-Legende
Beiträge: 9805
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Stofflager Abbauthread

Beitrag von koalina » 16.12.2018, 12:58

Ich setze mich mal dazu. Bei den letzten Aktionen habe ich nichts gekauft, nur noch projektbezogen.
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

AnnaKatharina
Power-SuTler
Beiträge: 6912
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Stofflager Abbauthread

Beitrag von AnnaKatharina » 16.12.2018, 13:29

- Nur Stoff kaufen, wenn diese Stoffart nicht vorhanden aber benötigt wird, und dann in realistischer Menge.
- Stoffe, die seit Jahren unvernäht rumliegen, aussortieren und weg geben. Oder vernähen.
- Stoffe, die für ein bestimmtes Projekt gekauft wurden, entweder für was Anderes nehmen oder das Projekt daraus nähen.

Am Allerliebsten würde ich eigentlich mal wieder versuchen, ein Jahr lang keinen Stoff zu kaufen.
Ich hab aber kaum Sweat und Nicki, nur noch wenig Jeans/Cord/Hosenstoffe und praktisch keinen Walk mehr.
Da aber Pullis und Hosen hier regelmäßig benötigt werden, und ich spätestens im Herbst, evtl. auch diesen Winter schon was Warmes aus Walk für den WaldkiGa nähen muss, werde ich gezielt kaufen müssen.
Mit K1 (4/2010) und K2 (5/2015)

AnnaKatharina
Power-SuTler
Beiträge: 6912
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Stofflager Abbauthread

Beitrag von AnnaKatharina » 16.12.2018, 13:31

- alte Klamotten/bettwäsche und Ähnliches, die ich aufgehoben habe, weil "man da noch was draus Nähen kann" massiv reduzieren. Entweder durch weg nähen, oder durch weg geben.

Ach, und eigentlich würde ich meine Stoffvorräte gerne so reduzieren, dass ich eine Kommode loswerden kann. Das ist aber glaube ich, total unrealistisch :-(
Mit K1 (4/2010) und K2 (5/2015)

Joju

Re: Stofflager Abbauthread

Beitrag von Joju » 16.12.2018, 14:36

AnnaKatharina hat geschrieben:
16.12.2018, 13:31
- alte Klamotten/bettwäsche und Ähnliches, die ich aufgehoben habe, weil "man da noch was draus Nähen kann" massiv reduzieren. Entweder durch weg nähen, oder durch weggeben
Das werde ich wohl auch versuchen...

Benutzeravatar
Glöckchen
Dipl.-SuT
Beiträge: 4865
Registriert: 14.11.2014, 13:49
Wohnort: Herzogenrath

Re: Stofflager Abbauthread

Beitrag von Glöckchen » 16.12.2018, 19:36

Ich setze mich mal mitlesend an den Rand und versuche die ein oder andere Regel von euch zu übertragen.
Realistisch ist jedoch, dass ich es nicht schaffe abzubauen, ich lasse mich viel zu sehr von Aktionen locken und Stoffe abgeben, die ich seit Jahren lager, kann ich fast gar nicht. Zu groß ist die Freude, wenn ich nach Jahren DAS Projekt für DIESEN Stoff finde, das passiert auch regelmäßig :)
Seit den letzten Aktionen ist jedoch meine Lagerkapazität überschritten, ich habe keinen Platz mehr, der EP Stapel von Michas liegt auf dem Nähtisch :oops:

Was ich gut kann: Nur geringe Mengen Stoff kaufen, also halber bis ganzer Meter, pro Stoff ein bis zwei Teile, denn mehr mach ich eh nicht draus.

Von irgendjemanden hier ist der Tipp aus Resten direkt 20*20cm Quadrate zu schneiden und die für eine Decke zu sammeln. Das mache ich und seitdem ist die Restekiste gar nicht mehr so voll und ich freue mich schon, wenn ich genug Quadrate für eine Decke zusammen habe.
Hat zwei Töchterlein von 09/14 und 03/17

Benutzeravatar
bella27
Power-SuTler
Beiträge: 6219
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Stofflager Abbauthread

Beitrag von bella27 » 16.12.2018, 19:43

Yadela hat geschrieben:
16.12.2018, 10:04
Empfehlen kann ich übrigens: Fotos vom Einkauf machen und sich diese Fotos so aufhängen, auf Wiedervorlage legen, das man sie weg streichen kann.
Dann sieht man auch schneller was da ist.
Ich entdecke so immer mal wieder Stoffe vom Stoffmarkt.
Das finde ich ist eine super Idee.
Da schau ich später gleich mal wieviel Fotos ich noch von genähtem habe.

Für mich sind wirklich Stoffe problematisch die ich schon vernäht habe, aber noch für Unterwäsche gehen würden. Die nehmen einfach viel Platz weg sind aber eigentlich nutzlos für mich.

Ich hab jetzt beschlossen ich werde eine große Kiste dafür anlegen die ich immer mal wieder durch gehen will.
Vielleicht fällt es mir dann auch leichter die Stoffe weg zu geben.
Aber zum verschenken sind die mir oft zu schade. Aber wer will schon was für Stoffe bezahlen aus denen nur noch Unterhosen und Halstücher gehen.

Die kleineren Stücke die beim zuschneiden Buch übrig bleiben verschenke ich regelmäßig. Das tut echt gut das mal der ein oder andere Stoff das Haus komplett verlässt.
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild

Meine KK-Bewertungen

Antworten