Brauch ich eine Coverlock?

Basteltipps, Handarbeiten, sonstige Freizeitaktivitäten mit und ohne Kind(er)

Moderatoren: gartenbritta, Xapor, frau schneider

Antworten
Benutzeravatar
MaareMum
Dipl.-SuT
Beiträge: 5410
Registriert: 24.01.2012, 22:10
Wohnort: Deutschland

Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von MaareMum » 26.02.2015, 10:13

Ja ich weiss, doofe Frage.
Ich liebe Cover-Stiche aber meine normale Nähmaschine kann keine schönen Zierstichte und natürlich erst recht keine echten Coverstiche.
Jetzt hab ich bald Geburtstag und bin schwer am überlegen, was ich mir gerne wünschen/gönnen möchte.

Ich habe bereits eine alte Pfaff (Tipmatic 1051) und eine W6 Overlock.

Wenn ich mir die Preise der Coverlocks bei Google Shopping anschaue, bekomm ich das Ohrenschlackern.
Ich nähe nur hobbymäßig, aber schon gern und oft, allerdings fast ausschließlich Kindersachen. Vom Können her komme ich inzwischen gut mit den Anleitungen in der Ottobre klar, und würde da auch gern die tollen Sachen MIT Covernähten nachnähen.

Ich brauche also keine Profi-Maschinen. Aber machen/können würde ich schon gern mehr. Haben will, haben will :lol:

Was würdet ihr mir empfehlen? Gibt es eine günstige aber taugliche Coverlock? Oder lieber eine normale Maschine, die mehr kann als meine Pfaff (wobei ich die wegen ihrem starken Motor und hohem Nähfuß echt mag).
Ich hab mich auch schon durch die Coverlock-Threads gelesen, aber schlauer bin ich noch nicht.

Tja, vermutlich denkt ihr jetzt, was für ne doofe Frage. Aber irgendwie muss ich mal um Rat/Gedankenanstoß fragen.
Gruß, MaareMum
mit dem Großkind (2011) an der Hand und dem Kleinkind (2014) im Tuch

Benutzeravatar
MaareMum
Dipl.-SuT
Beiträge: 5410
Registriert: 24.01.2012, 22:10
Wohnort: Deutschland

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von MaareMum » 26.02.2015, 18:43

Niemand ne Empfehlung?

________________
stillend und einhändig vom Handy aus
Gruß, MaareMum
mit dem Großkind (2011) an der Hand und dem Kleinkind (2014) im Tuch

Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 6678
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Atsitsa » 26.02.2015, 18:48

Mir geht es da ähnlich. Ich wünsche mir die Janome CoverPro zum Geburtstag.
Mehr kann ich dazu gar nicht sagen, sorry. :wink:
Atsitsa
(ModTeam Stillberatung)

mit ihren Jungs 10/2013, 3/2016 und 1/2018

Benutzeravatar
Sabina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7425
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Sabina » 26.02.2015, 19:41

Würdest du nicht enttäuscht sein, wenn du eine neue, normale Nähma kaufst und dann doch immer noch keine echten Covernähte machen könntest?

Ich habe die Janome und brauche sie für Jersey wirklich oft.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Benutzeravatar
MaareMum
Dipl.-SuT
Beiträge: 5410
Registriert: 24.01.2012, 22:10
Wohnort: Deutschland

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von MaareMum » 26.02.2015, 22:13

Doch, vermutlich wäre ich dann enttäuscht. Aber ich weiß nicht, wie ähnlich Zierstiche einem echten Coverstich sein könnten.

Gibt es denn eine kleine feine Coverlock für unter 500€? Die Preisunterschiede zwischen Overlock und Coverlock scheinen ja gigantisch zu sein. Warum?

________________
stillend und einhändig vom Handy aus
Gruß, MaareMum
mit dem Großkind (2011) an der Hand und dem Kleinkind (2014) im Tuch

Nusserl
Miss SuTiversum
Beiträge: 16000
Registriert: 14.04.2009, 21:26
Wohnort: Zürich Umgebung

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Nusserl » 26.02.2015, 22:32

Ich brauche meine Nähmaschine mittlerweile echt selten, da ich eine Overlock und eine Coverlock habe.
Eine Coverlock wäre für mich echt nichts, weil ich beide Maschinen oft gleichzeitig brauche. Und da immer umbauen ist ja unrealistisch. So schliesse ich die eine Schulternaht (Ovi), fasse den Ausschnitt ein (Cover), nähe dann alles zusammen (Ovi) und Säume dann (Cover).

Ich habe mir zuerst eine günstige Ovi gekauft (Pfaff Hobbylock) und es war ein Quantensprung. Ich war sehr viel schneller beim nähen. Aber dann hat die Maschine zum Zicken begonnen. Ich habe dann eine Babylock zu Weihnachten/ Geburtstag bekommen. Und bin sehr zufrieden.
Irgendwann wollte ich dann auch eine Cover. Wurde dann gleich eine Babylock, denn eine Covernaht, die Stiche auslässt, muss aufgetrennt werden.

Also ich rate dir mal eine gute Overlock zu kaufen. Hat deine Nähmaschine keinen Coverstich? Ich habe viel mit dem Wabenstich genäht.
Glücklich mit drei Mädels und Mann
07/2008, 11/2011 und 04/2014

Benutzeravatar
MaareMum
Dipl.-SuT
Beiträge: 5410
Registriert: 24.01.2012, 22:10
Wohnort: Deutschland

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von MaareMum » 26.02.2015, 22:41

Nusserl hat geschrieben:Ich brauche meine Nähmaschine mittlerweile echt selten, da ich eine Overlock und eine Coverlock habe.
Eine Coverlock wäre für mich echt nichts, weil ich beide Maschinen oft gleichzeitig brauche.

Also ich rate dir mal eine gute Overlock zu kaufen. Hat deine Nähmaschine keinen Coverstich? Ich habe viel mit dem Wabenstich genäht.


Hä, ich versteh deinen Post jetzt nicht?
Du hast eine Coverlock aber eine Coverlock wäre nix für dich?

Ich hab dich schon eine Overlock. Und mit der bin ich sehr zufrieden. Aber die kann man nicht zur Cover umbauen und meine normale Nähmaschine kann keine gut aussehenden Coverstiche. Kein Wabenstich, maximal so komische Rauten, sieht aber nicht aus.

________________
stillend und einhändig vom Handy aus
Gruß, MaareMum
mit dem Großkind (2011) an der Hand und dem Kleinkind (2014) im Tuch

xiongmao
Power-SuTler
Beiträge: 6136
Registriert: 27.03.2011, 04:48

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von xiongmao » 27.02.2015, 00:03

Ich hab auch die Janome, allerdings ne Ausstellungsmaschine (werkstattgewartet und volle Garantie), kostete so nur gute 470. Gibt es immer wieder mal in den Onlineshops.
Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.
Pearl S. Buck

Großmaus
(05/12) | Minimaus (09/14)

Benutzeravatar
Sabina
Prof. Dr. SuT
Beiträge: 7425
Registriert: 13.01.2012, 11:34
Kontaktdaten:

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Sabina » 27.02.2015, 00:13

Ich glaube Nusserl meinte eine Kombimaschine (Cover/Ovi) wäre nix für sie.
Sabina mit Lieblingssohn (*Mai 2010), Lieblingstochter (*Januar 2013) und Lieblingsbaby (*Juli 2017)
https://handwerkerin.blogspot.ch

Benutzeravatar
Blubberella
alter SuT-Hase
Beiträge: 2284
Registriert: 19.10.2011, 10:56
Wohnort: bei München

Re: Brauch ich eine Coverlock?

Beitrag von Blubberella » 27.02.2015, 08:52

Darf ich mich ranhängen? Bis auf, dass mein Geburtstag erst im August ist geht es mir ähnlich. Aktuell Nähe ich mit der alten Janone meiner Oma ohne Zierstiche und einer Brother Overlock.

Schau mal hier:

Singer Coverlock für 450€ neu
http://www.naehmaschinen.com/overlockco ... 70c?c=1268

Janone 1000D Ausstellungsstück 469€
http://www.naehmaschinen.com/angebotesc ... ell?c=1270

(Janone gibt es auch für etwas über 500€ in anderen Variationen)

Ich weiß nicht, ob die gut sind! Aber sie kosten unter 500€
Das Quartett ist komplett!
Ma (07/11) + Si (12/12) + Fe (07/15) + Lu (03/17)

Antworten