Trocken werden und Kita

Babys ohne Windeln? Gibt's denn das? Klar....

Antworten
windelfreianfänger
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2017, 11:11

Trocken werden und Kita

Beitrag von windelfreianfänger » 26.03.2019, 20:08

Hallo zusammen,

ich wende mich nochmal an euch und hoffe auf gute Tipps... Unsere Vorgeschichte zum Teil hier zu lesen:
https://stillen-und-tragen.de/forum/vie ... 1&t=210255

Madame ist jetzt knapp 26 Monate alt.
Nach Teilzeit-Windelfrei-Vorgeschichte hat sie mit 18 Monaten hat angefangen aufs Töpfchen zu gehen, im gleichen Alter war auch Kita-Start.
Trocken werden hat mal besser mal schlechter geklappt. An Weihnachten war Kita knapp 2 Wochen zu, da gabs in den Ferien nur ein paar wenige Missgeschicke und danach praktisch kein Unfall mehr daheim. In die Kita ging sie ohne Windel, dort ging sie aber nur aufs Klo, wenn aufgefordert wurde, da gabs auch regelmäßig noch nasse Hosen, aber nicht täglich. Vor ca. 3-4 Wochen wurde ich angesprochen, dass sie sich massiv weigert aufs Klo zu gehen und dann einfach irgendwann in die Hose pullert, also dann jeden Tag.

Der aktuelle Stand ist jetzt dadurch leider, dass sie in der Kita wieder Windeln trägt und es zuhause relativ schlecht klappt,da sie durch Mittagsschlaf nach der Kita nur so ca. ab 16 Uhr bis zum ins Bett gehen ohne Windeln ist. Manchmal ist nur die Unterhose etwas nass, weil sie zu spät geht, manchmal geht alles in die Hose und manchmal klappts aber auch gut.

Hat jemand Ideen oder Tipps? In der Kita hat es noch nie "richtig" (also sie meldet sich selber) geklappt, ich kann mir auch vorstellen, dass sie es dort einfach nicht merkt, weil zu sehr abgelenkt? Außerdem sind auch die Erzieherinnen nicht so hinterher, da kommt oft die Aussage "Sie ist ja noch so jung" und "Sie muss es selber merken" usw. Ich trau mich da schon fast nichtmehr das anzusprechen.... Für die ist das jetzt natürlich einfach mit dem Wickeln....

Habe schon überlegt ob Trainerhosen oder ähnliches helfen könnten, dass sie besser merkt, wenn sie pieselt in der Kita?!? Ich hab prinzipiell Verständnis für Rückschritte, das hatten wir ab und zu mal für kurze Zeit, dann gings wieder besser. Aber jetzt ist das grad einfach anhaltend schlecht und keine Besserung in Sicht und sie trägt mir zuviel Windel den ganzen Tag über. Oder doch einfach mal abwarten?

Benutzeravatar
thuri
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1732
Registriert: 29.04.2014, 13:37

Re: Trocken werden und Kita

Beitrag von thuri » 26.03.2019, 21:20

Ich würde nochmal warten. So wie du beschreibst ist sie eher windelfrei als trocken. Dass das im Kiga schwierig ist, kann ich mir vorstellen.
Hier mit Eule (2/14) und Lerche (9/18)

Benutzeravatar
Carraluma
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1699
Registriert: 28.04.2013, 10:57

Re: Trocken werden und Kita

Beitrag von Carraluma » 26.03.2019, 21:21

Ich habe damals (ähnliches Alter) aufs wärmere Wetter und günstigen Moment (2 Wochen Ferien gewartet), um es dann komplett ohne Windel durchzuziehen. Damals war bei uns wohl das mal mit mal ohne Windel wechseln das Problem. Allerdings kam mein Kind erst ein paar Monate später in die KITA. 3 Tage die Woche wurde es von den Großeltern betreut.
Carraluma mit der Tanzmaus (*2012), dem kleinen Waschbären (*2016) und Bauchbaby (erwartet im November)

windelfreianfänger
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2017, 11:11

Re: Trocken werden und Kita

Beitrag von windelfreianfänger » 29.03.2019, 11:08

Danke für eure Antworten. Thuri hmmm, ne das ist schon mehr als Windelfrei, zumindest zuhause. Da hab ich nie was gesagt, sie ging ganz selbstständig aufs Klo.
Carraluma, Osterferien rücken ja in Sichtweite, das ist eine gute Idee, auch wenns nur eine gute Woche ist.

Versuche sie jetzt abends nach Möglichkeit unten ohne zu lassen, dann klappts auch besser mit dem Klo gehen. Ich denke wirklich sie hat grad Schwierigkeiten, weil sie ja von der Kita Windel gewöhnt ist und dann ist es schwierg mit der "Umstellung". Bin auf jeden Fall gespannt wie lange sie noch braucht, aber dann versuche ich mich einfach noch mehr in Geduld zu üben *ohhhhmmmmmm*

Benutzeravatar
Mamalinchen
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1575
Registriert: 03.01.2012, 12:07
Wohnort: Norddeutschland

Re: Trocken werden und Kita

Beitrag von Mamalinchen » 29.03.2019, 12:33

Spricht sie schon gut? Vielleicht gibt es einen Grund, warum sie in der Kita nicht gerne aufs Klo geht? Zu viel Gesellschaft, zu laut, Klo zu hoch o.ä?
Meine Kleine war auch in dem Alter trocken, geht aber nur sehr ungern woanders auf Klo. Kita ist ok, wobei sie dort auch anfangs lieber aufs Töpfchen gehen wollte. Aber Raststätten, Restaurants usw mag sie nicht gern und hält lieber stundenlang ein...
Mamalinchen mit Sonnenschein (06/2011) und Schneeflocke (01/2014)

"Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns."

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12018
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Trocken werden und Kita

Beitrag von Serafin » 29.03.2019, 13:22

Hier habe ich das Kind nach zwei Wochen Osterferien ohne Windel in die Krippe geschickt. Er ging dort auch schon aufs Klo, hat sich von Weihnachten bis Ostern jedoch dort komplett verweigert. Nach Ostern war es warm, ne Pfütze wär wohl draußen passiert. Keine Unterhose angezogen. Und die Absage gemacht, ist groß und brauche keine Windel mehr. Zu Hause konnte er sehr gut Bescheid sagen. Siehe da, es gab kaum Unfälle. Er hatte einfach keine Zeit.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

delfinstern
SuT-Legende
Beiträge: 8909
Registriert: 13.01.2013, 09:20
Wohnort: Nördliches Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Trocken werden und Kita

Beitrag von delfinstern » 30.03.2019, 07:29

Gleiches Thema.... Mittlerweile wissen wir, dass es nur mit meinem Mann oder mir aufs Klo will. Maximal meine Mutter geht noch. Andere Personen dürfen nicht die Hose runter ziehen :roll: wir sagen ihm jetzt immer wieder, dass x das auch kann.
Ich war jetzt 1 Woche bei cutetemptation, 0 Unfälle. Aber ein Kind, das lieber 3min wartet bis ich den kleinen fertig gewickelt habe anstatt mit cute aufs Klo zu gehen.....
Liebe Grüße
Delfin*
glücklich verheiratet, mit Delfinzwerg(1/17) und Delfinknirps(12/18) DelfinBabys-Thread *(11.14) *(2.18)

KK-Bewertung

Benutzeravatar
cutetemptation
alter SuT-Hase
Beiträge: 2829
Registriert: 14.03.2014, 16:43
Wohnort: Kreis Segeberg

Re: Trocken werden und Kita

Beitrag von cutetemptation » 30.03.2019, 19:20

delfinstern hat geschrieben:
30.03.2019, 07:29
Gleiches Thema.... Mittlerweile wissen wir, dass es nur mit meinem Mann oder mir aufs Klo will. Maximal meine Mutter geht noch. Andere Personen dürfen nicht die Hose runter ziehen :roll: wir sagen ihm jetzt immer wieder, dass x das auch kann.
Ich war jetzt 1 Woche bei cutetemptation, 0 Unfälle. Aber ein Kind, das lieber 3min wartet bis ich den kleinen fertig gewickelt habe anstatt mit cute aufs Klo zu gehen.....
Er hat mir ja nicht mal gesagt, dass er mal muss... ;-)
Und gesucht hat er dich öfter... Egal wie vertieft er vorher im Spiel war...


Mein Kleiner ist im Februar auf eigenen Wunsch ca. 50:50 zur Toilette gegangen, der Rest ging in die Windel. Windelfrei war er nie. Aber das klappt auch nur zu Hause (mit Mama, Papa und Oma; Opa versteht seine undeutliche Sprache vermutlich nicht, um zu reagieren), im Kindergarten sagt er weder Bescheid noch mag er beim Windel wechseln die angebotene Kinder-Toilette nutzen. Jetzt im März war er quasi permanent krank (Reizhusten, mehrere Erkältungen), da hat er quasi gar nicht mehr Bescheid gesagt bzw. großes Geschäft erst, wenn es schon in der Windel war :-/
In den letzten Tagen habe ich immerhin häufig die Andeutung des großen Geschäfts mitbekommen und bin rechtzeitig mit ihm zur Toilette gegangen 😁
CuteTemptation mit Mini-Mops 02/'17, Rollmops 02/'14 und Sternchen 02/'13

windelfreianfänger
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2017, 11:11

Re: Trocken werden und Kita

Beitrag von windelfreianfänger » 02.04.2019, 20:59

Danke für eure Berichte. Das baut mich ja auf, dass es anderswo auch in der Kita länger dauert bis es da klappt :-)

Sprechen tut sie, und sie entwickelt sich da auch grad unheimlich, aber ich finde andere Kinder gleichen Alters sind etwas weiter. Aber wenn sie weiß, wo das Klo ist, läuft sie auch selbstständig hin mit dem Kommentar "lo", denke daran iet es eher nicht.
An der Örtlichkeit liegt es denke ich nicht, wenn wir wo zu Besuch sind, gehts auch, sogar wenn wir da selten oder noch nie waren.
In der Kita gibts auch ein Kinderklo, das ist nicht zu hoch. Zuhause kennt sie sowohl Töpfchen , als auch normales Klo mit Sitzverkleinerung. Wird beides genutzt. Und draussen in die Wiese geht auch.
Bei den Großeltern funktionierts auch mit dem melden wenn sie allein dort ist (also so gut wie daheim zumindest *hihi*), also ich denke auch nicht unbedingt an Personen geknüpft.

Also ich vermute am ehesten zu viel Trubel, Ablenkung?! Keine Ahnung, aber ich hab jetzt beschlossen die Osterferien mal abzuwarten und es danach vllt nochmal zu probieren..... Also ich übe mich in Geduld, nicht unbedingt meine Stärke ;-)

windelfreianfänger
Herzlich Willkommen
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2017, 11:11

Re: Trocken werden und Kita

Beitrag von windelfreianfänger » 18.06.2019, 09:03

Hallo zusammen,
ich wollte nur mal noch das "Ende" von der Geschichte berichten :-)
Einfach noch etwas abwarten war die richtige Variante. In den Osterferien Ende April hats daheim dann ganz gut geklappt ohne Windel und danach in der Kita wurde es auch besser. Seit Anfang Mai ist sie jetzt wirklich trocken (2 Jahre, 3 Monate), bis auf nachts natürlich. Alle 2 Wochen mal ein Unfall, mehr nicht. :D

Antworten