Stillen wir zu häufig?

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, Atsitsa, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

salila
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 302
Registriert: 01.03.2015, 16:27

Re: Stillen wir zu häufig?

Beitrag von salila » 13.08.2019, 23:14

Sommermama2017 hat geschrieben:
13.08.2019, 19:44
Da es ja auch anders geht beim Papa und draußen die Ablenkung auch hilft, würde ich das auch nicht kritisch sehen.

Und zum tagsüber und nachts nuckeln: ich hätte eher Angst, dass, wenn ich (in dem Alter) tagsüber einschränke und reduziere, das nachts dann nachgeholt werden muss...
Deswegen habe ich extra drauf geachtet, dass sie tagsüber ausreichend Möglichkeiten hatte zum Nuckeln.
Viel mehr kann es nachts auch nicht mehr werden, am liebsten wäre sie die ganze Nacht angedockt! Das gibts echt nicht. 🙈
Also sollte ich evtl tagsüber offensiver anbieten um den Nuckeldrang schon mal zu stillen damit ich nachts Ruhe habe...?
Seit 11/2014 ist unser kleiner Racker am Start!
Seit 07/2018 ist unser neues Wunder dabei!

Sommermama2017
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1567
Registriert: 03.03.2018, 16:01

Re: Stillen wir zu häufig?

Beitrag von Sommermama2017 » 14.08.2019, 10:10

salila hat geschrieben:
13.08.2019, 23:14
Sommermama2017 hat geschrieben:
13.08.2019, 19:44
Da es ja auch anders geht beim Papa und draußen die Ablenkung auch hilft, würde ich das auch nicht kritisch sehen.

Und zum tagsüber und nachts nuckeln: ich hätte eher Angst, dass, wenn ich (in dem Alter) tagsüber einschränke und reduziere, das nachts dann nachgeholt werden muss...
Deswegen habe ich extra drauf geachtet, dass sie tagsüber ausreichend Möglichkeiten hatte zum Nuckeln.

Also sollte ich evtl tagsüber offensiver anbieten um den Nuckeldrang schon mal zu stillen damit ich nachts Ruhe habe...?
So würde ich denken, du kannst es ja zumindest mal versuchen. Und ich hatte dann immer ein besseres Gewissen nachts, wenn ich sie dann nicht mehr habe nuckeln lassen, wenn ich wusste, dass sie tagsüber oft genug dran war.
Manchen Kindern ist es natürlich tagsüber auch doch viel zu spannend und sie wollen nicht...
Liebe Grüße von Sommermama mit L. *07/17 aus dem Ruhrgebiet

Sam
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 716
Registriert: 08.09.2018, 12:09

Re: Stillen wir zu häufig?

Beitrag von Sam » 14.08.2019, 10:51

Bei uns kam das auch erst jetzt in den letzten zwei Monaten, dass er mal keine Lust hat.
Mama vom Wutzi seit Ende Mai 18.

salila
möchten wir nicht mehr missen
Beiträge: 302
Registriert: 01.03.2015, 16:27

Re: Stillen wir zu häufig?

Beitrag von salila » 17.08.2019, 22:40

Sam hat geschrieben:
14.08.2019, 10:51
Bei uns kam das auch erst jetzt in den letzten zwei Monaten, dass er mal keine Lust hat.
Wie zeigt er das denn? Kopf wegdrehen?
Seit 11/2014 ist unser kleiner Racker am Start!
Seit 07/2018 ist unser neues Wunder dabei!

Serafin
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12245
Registriert: 08.07.2014, 17:03

Re: Stillen wir zu häufig?

Beitrag von Serafin » 18.08.2019, 06:26

salila hat geschrieben:
17.08.2019, 22:40
Sam hat geschrieben:
14.08.2019, 10:51
Bei uns kam das auch erst jetzt in den letzten zwei Monaten, dass er mal keine Lust hat.
Wie zeigt er das denn? Kopf wegdrehen?
Hier kann das Baby schon von Anfang an ablehnen. Kopf wegdrehen, weinen, sich nicht ablegen lassen...

Sehr komisch nach dem Maulwurf, der erst so ab drei Monaten nen Rappel hatte und dann Mal vier Monate nur an ausgewählten Orten im Halbschlaf getrunken hat. Vor und nach dieser Zeit ging immer.
kleiner Maulwurf 12/15
kleiner Schildkröterich 05/19

Antworten