Hilfe beim Auswerten des Gewichts und weitere Begleitung unserer Stillzeit

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, bayleaf, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Antworten
Mimi1619
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 111
Registriert: 16.07.2019, 14:29

Re: Hilfe beim Auswerten des Gewichts und weitere Begleitung unserer Stillzeit

Beitrag von Mimi1619 » 10.09.2019, 11:35

So, jetzt hab ich Zeit für eine ausführliche Antwort! Danke für eure lieben Worte, es tut mir wirklich gut!

Wir haben das Neugeborenenscreening machen lassen, alles war unauffällig und eine Stoffwechselkrankheit schließt der Arzt ebenso wie eine richtige Gedeihstörung aus. Vermutlich ist es bei mir tatsächlich die Psyche, die da eine Rolle spielt: Es steht im Raum, dass er zu wenig zunimmt, ich bin beim Trinken angespannt, das überträgt sich auf ihn und er trinkt nicht so viel/effektiv wie er könnte.

Meine Kinder sind nunmal auch zart und groß, dazu kommt, dass er unheimlich aktiv ist, sich ständig bewegt und wahrscheinlich die Hälfte der Energie runterstrampelt.

Die Gewichtsentwicklung ist im Moment nicht extrem dramatisch, er ist von der 25. auf die 15. Perzentile abgerutscht und der Arzt ist der Meinung, dass das auch schnell in den Griff zu kriegen ist, aber die Art und Weise die er vorschlägt, gefällt mir einfach nicht. Mein Kind MUSS nicht aus der Flasche trinken. Mich wundert auch, dass er die Kontrolle nicht erst in 2 Wochen macht. Vom Stillen hat er ja offensichtlich wenig Ahnung, meine Brust ist ganz sicher nicht leer.

Für mich ist jetzt wichtig, daß man beim nächsten Wiegen eine deutliche Verbesserung sieht (ich denke, 100g bis Freitag sind realistisch) und dass er dann durch die gute Zufütterung jede Woche ein wenig über Durchschnitt zunimmt, so dass wir die fehlenden 300 - 400g in einigen Wochen ein Stück weit "aufholen" können. Da hilft sicher auch der Beikoststart. Das wäre so der Plan. 150g statt 110g pro Woche wären ja schon ein Anfang!

Ich werde vor dem Wiegen beim Arzt auch hier zu Hause unter unseren gewohnten Bedingungen wiegen, damit Mondenkind meine Messreihe sieht und ihren fachlichen Rat geben kann, dem vertraue ich nämlich!

Liebe Grüße, Mimi

Mimi1619
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 111
Registriert: 16.07.2019, 14:29

Re: Hilfe beim Auswerten des Gewichts und weitere Begleitung unserer Stillzeit

Beitrag von Mimi1619 » 11.09.2019, 06:55

07.06. 3140g Geburtsgewicht
08.06. 3090g
09.06. 2930g (U2 im Krankenhaus, Entlassungsgewicht)
10.06. 3040g (Tuchwaage Hebamme)
12.06. 3040g
14.06. 3120g
17.06. 3200g
22.07. 4030g (U3, Waage beim Kinderarzt)
26.07. 4130g (ab hier Waage aus der Apotheke)
30 07. 4240g
11.08. 4520g
23.08. 4700g
30.08. 4810g, 14x gestillt, Rahm aus 40ml Mumi, 25ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
31.01. 12x gestillt, Rahm aus 45ml Mumi, 25ml Pre, 7x Pipi, 2x Stuhl
01.09. 13x gestillt, Rahm aus 55ml Mumi, 25ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
02.09. 12x gestillt, Rahm aus 70ml Mumi, 7x Pipi, 1x Stuhl
03.09. 13x gestillt, Rahm aus 70ml Mumi, 35ml Pre, 6x Pipi, 1x Stuhl
04.09. 12x gestillt, Rahm aus 70ml Mumi, 30ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
05.09. 13x gestillt, Rahm aus 90ml Mumi, 30ml Pre, 5x Pipi, 3x Stuhl
06.09. 4900g, 13x gestillt, 55ml Pre, 8x Pipi, 1x Stuhl
07.09. 12x gestillt, Rahm aus 95ml Mumi, 80ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
08.09. 12x gestillt, 65ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
09.09. 4960g, 12x gestillt, 125ml Pre, 7x Pipi, 2x Stuhl
10.09. 12x gestillt, 135ml Pre, 8x Pipi, 1x Stuhl

Gestern habe ich ihm 5x30ml angeboten, die er größtenteils auch getrunken hat, nachts und unterwegs habe ich ohne BES gestillt. Das hat eigentlich ganz gut geklappt, aber ich habe das Gefühl, mehr bekomme ich in ihn nicht hinein, wenn ich die hohe Stillfrequenz aufrecht erhalten will. Gepumpt habe ich vorerst nicht mehr.

Liebe Grüße, Mimi

Jonida
ist gern hier dabei
Beiträge: 93
Registriert: 02.02.2019, 16:17

Re: Hilfe beim Auswerten des Gewichts und weitere Begleitung unserer Stillzeit

Beitrag von Jonida » 11.09.2019, 09:44

Liebe Mimi,

hast Du den Kinderarzt bezüglich des Zungenbändchens gefragt? Ein kurzes Zungenband konnte der Grund für die schlechte Zunahme sein. Das Problem ist nicht alle Ärzte kennen sich mit sowas aus. Ich würde dir empfehlen, das schnellstmöglich abklären zu lassen. Meine Tochter hat nach der Trennung auch super gut zugenommen, hat die Perzentilen hoch geklettert (von 25. vor der Trennung auf der 85. nach der Trennung).
Ich drücke Euch die Daumen, dass bald alles besser wird.
... mit Januarmädchen 2019 :5:

Mimi1619
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 111
Registriert: 16.07.2019, 14:29

Re: Hilfe beim Auswerten des Gewichts und weitere Begleitung unserer Stillzeit

Beitrag von Mimi1619 » 11.09.2019, 09:52

hast Du den Kinderarzt bezüglich des Zungenbändchens gefragt? Ein kurzes Zungenband konnte der Grund für die schlechte Zunahme sein.
Wollte ich eigentlich, aber dann hat er mich so überrollt mit der Flasche und dem Rest, dass ich es nicht mehr gemacht habe. Ich spreche es aber am Freitag gleich an!

Mein Mann kommt übrigens mit, er vertraut jetzt auch Mondenkind und unterstützt mich in Sachen BES. Er hat den Kleinen gestern gebadet und findet ihn "genau richtig und weiß nicht, wo der noch zunehmen soll".

Leominor
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1028
Registriert: 22.03.2018, 15:59

Re: Hilfe beim Auswerten des Gewichts und weitere Begleitung unserer Stillzeit

Beitrag von Leominor » 11.09.2019, 12:02

Mimi1619 hat geschrieben:
11.09.2019, 09:52
Mein Mann kommt übrigens mit, er vertraut jetzt auch Mondenkind und unterstützt mich in Sachen BES. Er hat den Kleinen gestern gebadet und findet ihn "genau richtig und weiß nicht, wo der noch zunehmen soll".
Das ist super! Die Unterstützung des Partners ist unglaublich wichtig! Wenn ihr euch einig seid, dann kriegt ihr das auch gut hin, da bin ich sicher!
Leominor mit dem kleinen Tigermädchen (12/17) und Babytiger im Bauch (2/20)

LittlePolarbear
ist gern hier dabei
Beiträge: 81
Registriert: 10.02.2019, 19:41

Re: Hilfe beim Auswerten des Gewichts und weitere Begleitung unserer Stillzeit

Beitrag von LittlePolarbear » 11.09.2019, 20:50

Mimi1619 hat geschrieben:
11.09.2019, 09:52
Mein Mann kommt übrigens mit, er vertraut jetzt auch Mondenkind und unterstützt mich in Sachen BES. Er hat den Kleinen gestern gebadet und findet ihn "genau richtig und weiß nicht, wo der noch zunehmen soll".
Das freut mich sehr zu lesen! Das ist so viel wert und zu zweit werdet ihr das schaffen 🌷💕
mit kleinem Bären (09/18)

Bild

Mehr zu mir: viewtopic.php?f=171&t=213214

Benutzeravatar
Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 29937
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Hilfe beim Auswerten des Gewichts und weitere Begleitung unserer Stillzeit

Beitrag von Mondenkind » 11.09.2019, 21:40

Mimi1619 hat geschrieben:
09.09.2019, 18:13
Ach ja, und wie ist es mit dem Pumpen?
Pumpen wäre in Eurer Situation schon sinnvoll. Erstens, um die Milchmenge zu unterstützen, zweitens um Muttermilch zum Zufüttern (ggf. aufgerahmt) zu haben.

Um die Milchmenge zu steigern kann man Clusterpumpen, das geht so:

1. Brustmassage
2. doppelseitig pumpen für ca. 10-12 Minuten oder bis die Milch nicht mehr fließt
3. Pause von ca. 10-12 Minuten
dies 3x wiederholen, Gesamtdauer ca. 1 Stunde

Das wäre ideal. Alles andere/kürzere geht aber auch.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Mimi1619
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 111
Registriert: 16.07.2019, 14:29

Re: Hilfe beim Auswerten des Gewichts und weitere Begleitung unserer Stillzeit

Beitrag von Mimi1619 » 12.09.2019, 03:45

07.06. 3140g Geburtsgewicht
08.06. 3090g
09.06. 2930g (U2 im Krankenhaus, Entlassungsgewicht)
10.06. 3040g (Tuchwaage Hebamme)
12.06. 3040g
14.06. 3120g
17.06. 3200g
22.07. 4030g (U3, Waage beim Kinderarzt)
26.07. 4130g (ab hier Waage aus der Apotheke)
30 07. 4240g
11.08. 4520g
23.08. 4700g
30.08. 4810g, 14x gestillt, Rahm aus 40ml Mumi, 25ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
31.01. 12x gestillt, Rahm aus 45ml Mumi, 25ml Pre, 7x Pipi, 2x Stuhl
01.09. 13x gestillt, Rahm aus 55ml Mumi, 25ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
02.09. 12x gestillt, Rahm aus 70ml Mumi, 7x Pipi, 1x Stuhl
03.09. 13x gestillt, Rahm aus 70ml Mumi, 35ml Pre, 6x Pipi, 1x Stuhl
04.09. 12x gestillt, Rahm aus 70ml Mumi, 30ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
05.09. 13x gestillt, Rahm aus 90ml Mumi, 30ml Pre, 5x Pipi, 3x Stuhl
06.09. 4900g, 13x gestillt, 55ml Pre, 8x Pipi, 1x Stuhl
07.09. 12x gestillt, Rahm aus 95ml Mumi, 80ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
08.09. 12x gestillt, 65ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
09.09. 4960g, 12x gestillt, 125ml Pre, 7x Pipi, 2x Stuhl
10.09. 12x gestillt, 135ml Pre, 8x Pipi, 1x Stuhl
11.09. 12x gestillt, 125ml Pre, 8x Pipi, 1x Stuhl
Pumpen wäre in Eurer Situation schon sinnvoll. Erstens, um die Milchmenge zu unterstützen, zweitens um Muttermilch zum Zufüttern (ggf. aufgerahmt) zu haben.
O je, mein Hassobjekt :roll: Aber das versuche ich einmal am Tag unterzubringen, egal wie.

Ist es besser, den Rahm oder alles zuzufüttern? Und zählt dann der Rahm von 50ml Muttermilch als so viel wie 50ml Pre?

Oder bei den 150ml Pre bleiben und die Muttermilch zusätzlich geben ? (Ich hoffe, man kann mir folgen, der innere Monk muss das fürs Protokoll wissen :lol:)

Gestern hat er ständig an- und abgedockt, ob mit BES oder ohne, keine Ahnung, was ihn geplagt hat... Es war auf jeden Fall recht nervig.
Ansonsten denke ich mal positiv für das morgige Wiegen und melde mich direkt nach dem Termin mit den neusten Daten und berichte!

Liebe Grüße,
Mimi

Mimi1619
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 111
Registriert: 16.07.2019, 14:29

Re: Hilfe beim Auswerten des Gewichts und weitere Begleitung unserer Stillzeit

Beitrag von Mimi1619 » 13.09.2019, 06:35

07.06. 3140g Geburtsgewicht
08.06. 3090g
09.06. 2930g (U2 im Krankenhaus, Entlassungsgewicht)
10.06. 3040g (Tuchwaage Hebamme)
12.06. 3040g
14.06. 3120g
17.06. 3200g
22.07. 4030g (U3, Waage beim Kinderarzt)
26.07. 4130g (ab hier Waage aus der Apotheke)
30 07. 4240g
11.08. 4520g
23.08. 4700g
30.08. 4810g, 14x gestillt, Rahm aus 40ml Mumi, 25ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
31.01. 12x gestillt, Rahm aus 45ml Mumi, 25ml Pre, 7x Pipi, 2x Stuhl
01.09. 13x gestillt, Rahm aus 55ml Mumi, 25ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
02.09. 12x gestillt, Rahm aus 70ml Mumi, 7x Pipi, 1x Stuhl
03.09. 13x gestillt, Rahm aus 70ml Mumi, 35ml Pre, 6x Pipi, 1x Stuhl
04.09. 12x gestillt, Rahm aus 70ml Mumi, 30ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
05.09. 13x gestillt, Rahm aus 90ml Mumi, 30ml Pre, 5x Pipi, 3x Stuhl
06.09. 4900g, 13x gestillt, 55ml Pre, 8x Pipi, 1x Stuhl
07.09. 12x gestillt, Rahm aus 95ml Mumi, 80ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
08.09. 12x gestillt, 65ml Pre, 7x Pipi, 1x Stuhl
09.09. 4960g, 12x gestillt, 125ml Pre, 7x Pipi, 2x Stuhl
10.09. 12x gestillt, 135ml Pre, 8x Pipi, 1x Stuhl
11.09. 12x gestillt, 125ml Pre, 8x Pipi, 1x Stuhl
12.09. 12x gestillt, 155ml Pre, 8x Pipi, 1x Stuhl
13.09. 5050g

Gestern war echt ein Tag zum Vergessen, ich wollte das BES an die Wand knallen und habe mich schon gefragt, warum ich das eigentlich mache... Die Flasche war wirklich eine Verlockung. Er hat unterwegs ohne BES klasse getrunken und sobald ich das BES dran hatte geturnt, gebrüllt, sich den Schlauch aus dem Mund gerissen und mich gekratzt. Zudem hatte er fürchterliches Bauchweh.

Die +/- 150ml sind das Maximum, was ich in ihn hinein bekomme, den Rest lässt er herauslaufen oder spuckt nach dem Trinken. Außerdem sind nach den Mahlzeiten mit BES die Stillabstände länger. Ich würde aber gern bei der Menge bleiben, so sehr begeistert mich das Gewicht nicht.

Jetzt freu ich mich erstmal "richtig" aufs Wiegen, denn es kam wie es kommen musste: Er hat mir gerade ein riesen Häufchen auf den Wickeltisch gemacht und jetzt noch einmal in die Windel. :roll: Wahrscheinlich hat er heute weniger als am Montag. :shock:

Liebe Grüße,
Mimi

Mimi1619
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 111
Registriert: 16.07.2019, 14:29

Re: Hilfe beim Auswerten des Gewichts und weitere Begleitung unserer Stillzeit

Beitrag von Mimi1619 » 13.09.2019, 09:09

Soooo, wir waren beim Kinderarzt. Aus unerfindlichen Gründen und trotz 2x Stuhlgang heute morgen hat er seit Montag 110g zugelegt, der Arzt ist zufrieden und ich damit auch 😉

Und jetzt kommts: Ich habe eine Überweisung für eine Frenotomie! Das posteriore Zungenbändchen ist zu kurz geraten (hab ich ihm vererbt). Leider erreiche ich in der Klinik heute keinen mehr, aber das nehme ich am Montag in Angriff.

Wie machen wir bis dahin weiter, Mondenkind?
1x täglich Clusterpumpen und 150ml zufüttern?

Liebe Grüße, eure Mimi

Antworten