Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, Atsitsa, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Antworten
Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 6131
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Atsitsa » 26.05.2019, 23:09

Es freut mich sehr, dass Du so positiv bist.

Morgen, mit den letzten Daten, schreibe ich Dir gerne auch ein paar Tipps und Anregungen.
Atsitsa
(ModTeam Stillberatung)

mit ihren Jungs 10/2013, 3/2016 und 1/2018

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 » 27.05.2019, 11:56

02.04. Geburt 3.365 Gramm 50 cm
05.04 U2 Entlasstag 3.150 Gramm
ab hier eigene Waage
07.04. 3.160 gr
08.04. 3.170 gr
09.04. 3.190 gr
10.04. 3.230 gr
11.04. 3.220 gr
12.04. 3.270 gr
13.04. 3.290 gr
14.04. 3.320 gr
15.04. 3.330 gr
16.04. 3.390 gr
17.04. 3.390 gr
18.04. 3.440 gr
19.04. 3.490 gr
20.04. 3.530 gr
21.04. 3.550 gr
22.04. 3.600 gr
23.04. 3.580 gr
24.04. 3.700 gr
25.04. 3.690 gr
26.04. 3.750 gr
27.04. 3.750 gr
28.04. 3.720 gr
29.04. 3.800 gr
30.04. 3.840 gr
01.05. 3.850 gr
03.05. 3.940 gr
04.05. 3.950 gr
05.05. 4.000 gr
07.05. 4.030 gr
08.05. 4.080 gr
09.05. 4.140 gr
10.05. 4.150 gr
11.05. 4.200 gr
12.05. 4.220 gr
13.05. 4.180 gr
14.05. 4.240 gr
15.05. 4.310 gr
18.05. 4.390g , 10x stillen, 390 ml Pre, 2x gepumpt insgesamt 40 ml, 0x Stuhl, 5x Urin
19.05. xxxx g, 10 x stillen, 450ml Pre, 2x gepumpt insgesamr 20 ml, 1x Stuhl, 5x Urin
20.05. 4.440 g, 9x stillen, 450 ml Pre, 2x gepumpt, nur wenige Tropfen, 0x Stuhl, 5x Urin
21.05. 4.480 g, 11x stillen, 420 ml Pre,2x gepumpt insg. 20 ml, 0x Stuhl, 5x Urin
22.05. xxxx g, 10x stillen, 450 ml Pre, 0x gepumpt, 0x Stuhl, 6x Urin
23.05. 4.570 g,10x stillen, 450 ml Pre, 1x gepumpt 30 ml, 1x Stuhl, 5x Urin
24.05. xxxx g, 9x stillen, 450 ml Pre, 0x gepumpt, 0x Stuhl, 6x Urin
25.05. 4.630 g, 6x stillen, 360 ml Pre, 0x gepumpt, 0xStuhl, 5x Urin
26.05. 4.640 g, 10x stillen, 360 ml Pre, 0xgepumpt, 0xStul , 5xUrin
27.05. 4.640 g,

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 » 27.05.2019, 12:13

Die letzten zwei Tage waren doof . Samstag waren wir auf einem runden Geburtstag. Mir ist das so unangenehm unter Leuten zu stillen und dann noch die Flasche auszupacken. Dann kommen die Fragen "wieso weshalb warum" und ich fühl mich total als Versagerin, also gabs nur Flasche. Dachte mir die paar ml von mir werden ihm nicht fehlen, und hab nur mitgenommen was wir sonst zufüttern. Aber das hat ihm dann doch nicht so ganz gereicht und er war recht unzufrieden und wir deaher früher heim, glaube auch das nuckeln hat ihm total gefehlt. Deshalb kam an dem Tag die geringere Stillanzahl zustande. Abends war er dann so fertig vom Tag dass er beim stillen so tief und fest eingeschlafen ist dass die letzte Flasche nicht mehr ging. Dachte er meldet sich dann schon sicher in der Nacht, dass es die letzte Portion dann noch gibt, aber er hat bis morgens geschlafen . Daher nur 360 ml an dem Tag. Wir wiegen immer morgens nach dem stillen mit frischer Windel. Gestern war es auch schwierig. Viel geschlafen, lange gestillt und genuckelt. Abends hab ich ihn dann kurz in seinem Bettchen geparkt um mich bettfertig zu machen, danach war stillen und Flasche geplant. Was war, ich komm wieder und er schlief tief und fest bis heut morgen. Brust war knallevoll und tat richtig weh und er hat lang gebraucht alles "wegzutrinken". Also auch nicht so das wahre. Ich glaub ich muss ihn nachts echt noch wecken, oder? Die erste Zeit hab ich das immer versucht, ihn zu wecken, aber er trank dann mehr als unmotiviert. Und dann hab ich es gelassen. Aber wenn wir sonst auf die Zufütterung von 450 ml nicht kommen und er nicht gescheit zunimmt ists ja auch nicht gut. Meist ist er morgens so bis elf/zwölf mit nur stillen zufrieden und dann knubbeln sich die Fläschchen irgendwie am Nachmittag/Abend. Wir bekommen da irgendwie kein vernünftiges Sortier rein :( Vor allem nicht wenn er dann beschließt das die Nacht zum ratzen da ist. Ein paar Nächte hatten wir jetzt da war er sehr unruhig und wollte nur an der Brust sein, da hat das zunehmen besser geklappt.

Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 6131
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Atsitsa » 27.05.2019, 12:50

Hej Cupcake,

ja, so ein bißchen Struktur und eine konstante Anzahl Stillmahlzeiten bzw. Zufüttermenge wären gut, damit wir die passende Menge ermitteln können.

Es sind übrigens nicht nur ein paar ml von Dir. Im Gegenteil. Babys in seinem Alter trinken etwa 750 ml am Tag - so klein ist der Anteil Muttermilch dann gar nicht.

Schau, dass Ihr auf 10-12 Stilleinheiten in 24 Stunden kommt. Also alle 1,5-2 Stunden anlegen, nachts ist eine Pause von 4 Stunden in Ordnung. Beim Stillen Brustkompression und Wechselstillen (sobald Du merkst, dass er mehr nuckelt als schluckt, wechselst Du die Seite).
So kurbelst Du Deine Milchbildung weiter an, der Kleine befriedigt sein Saugbedürfnis an Deiner Brust und es ist sichergestellt, dass er öfter Muttermilch als Pre zu sich nimmt. Wecke ihn nachts, bevor er zu lange Schlafpausen macht.

Wie sieht es mit dem Pumpen aus. Machst Du das im Moment? Lass Dich nicht von der Menge frustrieren. Vielleicht hilft es auch, eine Socke über die Flasche zu ziehen, damit Du gar nicht auf die Skala schaust.

Dass sich die Flaschen nachmittags knubbeln ist normal, die Stillfrequenz geht nachmittags und abends ja auch hoch. Stillst Du ihn erst und bietest danach die Flasche an, wenn Du den Eindruck hast, dass er nicht satt geworden ist?

Hast Du Dir weitere Gedanken zum BES gemacht? Möchtest Du es ausprobieren? Durch die Zufütterung an der Brust wird die Brust nochmal stimuliert und ihr senkt das Risiko einer Saugverwirrung. Wenn Du sagst, dass Du es Dir für Euren Alltag nicht vorstellen kannst, ist das auch ok.
Atsitsa
(ModTeam Stillberatung)

mit ihren Jungs 10/2013, 3/2016 und 1/2018

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 » 27.05.2019, 14:53

Hallo Atsitsa,
das mit der Struktur ist wirklich ein Problem bei uns im Moment. Die letzten Wochen war der Große auch noch zweimal sehr heftig krank, mit hohem Fieber über Tage...und jedesmal wenn ich denke wir haben einen Rhytmus ist wieder irgendwas anders.
Ich denke die 450 ml Pre braucht er mindestens zum zunehmen. Heut vormittag wollte er wieder eine Dauerstill-Nuckel-Session veranstalten, die hab ich dann abgebrochen und ihm eine Flasche gemacht, so haben wir wenigstens zweimal zufüttern geschafft bevor ich den Großen eben aus dem Kindergarten geholt hab. Und jetzt tobt hier wieder das Chaos....aber das kennst Du ja sicher :lol:
Das abpumpen hab ich jetzt tageweise wieder versucht. Aber es ist so wahnsinnig schwer einen Zeitpunkt zu finden wo die beiden Großen mich lassen und ich nicht riskiere dass der Kleine kurz darauf Hunger hat und frustriert an einer "leeren" Brust rumnuckeln muss. Am ehesten geht noch vormittags wenn der Große im Kindergarten ist oder abends wenn die beiden Großen und mein Mann schlafen. Aber zweimal am Tag ist wahrscheinlich auch was wenig oder? Wie oft und wie lang jeweils wäre es denn sinnvoll? Ich habe es mal nachmittags versucht, aber das war ein Desaster, weil ich dauernd aufspringe weil der mittelere irgendwo raufklettert oder sich die beiden kloppen weil einer ans Spielzeug vom anderen geht :roll:

Das wecken nachts vom Zwerg ist gefühlt zwecklos. Er saugt dann ein zweimal und "Gute Nacht zusammen". Dann müsste ich pumpen nachts nach vier Stunden, oder? Stillen nachts finde ich ja ganz kuschelig und gemütlich, aber mich nachts ins ungemütliche Badezimmer zum pumpen zu setzen ist dann doch nicht so kuschelig. Mein Mann hasst das Geräusch der Pumpe, daher muss ich das so machen das er es nicht hört. Bei unserem damals habe ich viel gepumpt, viel dabei geheult, und er hat das als ganz schlimme Zeit in Erinnerung, daher geht die Pumpe für ihn gar nicht glaub ich.

750 ml am Tag? So viel? Ne unser Großer hat in dem Alter nur Flasche mit Pre bzw Muttermilch bekommen, so viel hat er nie getrunken. Ich glaube unserer Kinder haben einen ganz niedrigen Bedarf der ihnen ausreicht. So wie die Mama, ein paar Kilorien mehr und zack ein Kilo mehr auf den Hüften :lol:

Brustkompression und Wechselstillen mache ich. Funktioniert mal mehr mal weniger gut. Irgendwie ist es wahnsinnig schwer auf die 10 Stilleinheiten zu kommen. Da sind durchaus ein paar dabei wo er nur gaaaaanz kurz trinkt und dann sofort ins nuckeln verfällt weil er noch satt ist von der Flasche und mehr als nuckeln ist dann nicht.

Stillen und Flasche versuche ich immer mit einem Abstand dazwischen zu machen. Damit er nicht zu schnell raus hat dass man nur warten muss bis es die Flasche gibt.

Über das BES bin ich mir so unschlüssig. Es klingt alles total sinnvoll und logisch was man so liest. Aber ich hab Sorge wie praktikabel das ist. Mein Mann lacht mich wahrscheinlich aus wenn ich mir Schläuche an die Brust klebe, aber das wäre mir noch egal. Unterwegs stell ich mir das schwierig vor. Denn ich denke wenn das BES zum Einsatz kommt dann sollte man auch konsequent dabei bleiben und nicht unterwegs die Flasche hernehmen, richtig? Schon peinlich dann irgendwie, da wird es so sehr offensichtlich das man selber nicht in der Lage ist sein Kind zu ernähren. Andererseits stelle ich es mir schön vor sein Schatz nur an der Brust satt zu bekommen, auch wenn ein Schläuchlein dabei hilft. Bei unserem mittleren habe ich damals auch gemerkt dass er schnell raus hatte wofür die Flasche da ist und dass es damit leichter ist und sich weniger beim stillen "bemüht" hat. Ich schlaf da nochmal ne Nacht drüber ok?

Galaxy
gut eingelebt
Beiträge: 33
Registriert: 17.05.2019, 18:51

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Galaxy » 27.05.2019, 16:57

Hallo Cupcake,

Ich lese bei dir hin und wieder still mit.
Möchte dir aber jetzt mal mut zum BES machen. Wir benutzen es seid der 10 Lebenswoche und werden es auch nicht mehr los werden können (aber das ist ein anderes Thema)
Ich fand es am Anfang auch kompliziert und echt anstrengend. Aber jetzt ist es einem so ins Blut übergegangen das mach ich jetzt quasi nebenbei.
Ich kann aus Erfahrung sprechen und Dir sagen das es viel weniger auffällig als eine Flasche ist, du hast die Flasche ja um den Hals damit kannst du sie auch unter der Kleidung haben und die Schläuche kann man auch unter der Kleidung langführen somit schaut dann nur noch die schlauchspitze an der BW mit raus und die steckt ja im Mund des Kindes.
Auch meine kleine erkennt mittlerweile das BES aber dadurch das dort nicht so viel herauskommt bzw. Gar nichts wenn man nicht saugt muss sie dafür schon was tun und bei mir wird mindestens! Ein meist sogar zwei!!! MSR damit ausgelöst und ich fütter über den Tag „nur“ 350-440 ml zu. Also ich kann dir nur dazu raten es zu probieren.
Wir waren auch jetzt ein Wochenende im Kurzurlaub auch da kein Problem mit BES. Nur Mut ihr schafft das.

Ps: bei mir hat mich Schwiegermutter dazu animiert durchzuhalten, den immer wenn ich sie gesehen habe wollte sie unbedingt die Flasche geben und ich wollte ja stillen also hat mich das dazu angetrieben das BES weiter zu benutzen :roll: :-D

Lg Galaxy

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 » 28.05.2019, 12:04

02.04. Geburt 3.365 Gramm 50 cm
05.04 U2 Entlasstag 3.150 Gramm
ab hier eigene Waage
07.04. 3.160 gr
08.04. 3.170 gr
09.04. 3.190 gr
10.04. 3.230 gr
11.04. 3.220 gr
12.04. 3.270 gr
13.04. 3.290 gr
14.04. 3.320 gr
15.04. 3.330 gr
16.04. 3.390 gr
17.04. 3.390 gr
18.04. 3.440 gr
19.04. 3.490 gr
20.04. 3.530 gr
21.04. 3.550 gr
22.04. 3.600 gr
23.04. 3.580 gr
24.04. 3.700 gr
25.04. 3.690 gr
26.04. 3.750 gr
27.04. 3.750 gr
28.04. 3.720 gr
29.04. 3.800 gr
30.04. 3.840 gr
01.05. 3.850 gr
03.05. 3.940 gr
04.05. 3.950 gr
05.05. 4.000 gr
07.05. 4.030 gr
08.05. 4.080 gr
09.05. 4.140 gr
10.05. 4.150 gr
11.05. 4.200 gr
12.05. 4.220 gr
13.05. 4.180 gr
14.05. 4.240 gr
15.05. 4.310 gr
18.05. 4.390g , 10x stillen, 390 ml Pre, 2x gepumpt insgesamt 40 ml, 0x Stuhl, 5x Urin
19.05. xxxx g, 10 x stillen, 450ml Pre, 2x gepumpt insgesamr 20 ml, 1x Stuhl, 5x Urin
20.05. 4.440 g, 9x stillen, 450 ml Pre, 2x gepumpt, nur wenige Tropfen, 0x Stuhl, 5x Urin
21.05. 4.480 g, 11x stillen, 420 ml Pre,2x gepumpt insg. 20 ml, 0x Stuhl, 5x Urin
22.05. xxxx g, 10x stillen, 450 ml Pre, 0x gepumpt, 0x Stuhl, 6x Urin
23.05. 4.570 g,10x stillen, 450 ml Pre, 1x gepumpt 30 ml, 1x Stuhl, 5x Urin
24.05. xxxx g, 9x stillen, 450 ml Pre, 0x gepumpt, 0x Stuhl, 6x Urin
25.05. 4.630 g, 6x stillen, 360 ml Pre, 0x gepumpt, 0xStuhl, 5x Urin
26.05. 4.640 g, 10x stillen, 360 ml Pre, 0xgepumpt, 0xStul , 5xUrin
27.05. 4.640 g, 9x stillen, 450 ml Pre, 0xgepumpt, 2xStuhl, 6x Urin
28.05. 4.640 g,

am Gewicht tut sich leider grad so gar nichts :( Aber wenigstens waren die Windeln gestern zweimal ordentlich voll. Diese Nacht war wecken wieder zwecklos. Er lutscht kurz an der Brust rum und schläft wieder, Grad bin ich auch frustriert. Das letzte stillen ist zwei stunden her, also zwei Stunden seit Eden des stillens. Danach gabs noch Pre. Eben angelegt , er lutscht bissel und will aber so gar nicht. Von den neunmal gestern waren mindestens zwei auch nicht wirklich effektiv. Die Pre macht ihn einfach echt lang satt. Sinnvoll wäre glaub ich echt das BES und dann ganz kleine Portionen rein. Ich hab bloß Sorge wie ich das zeitlich schaffe, aber Versuch macht klug. Unter der Woche mach ich hier alles komplett allein, außer Kinder ins Bett bringen, da sind wir dann zu zweit.

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 » 28.05.2019, 12:09

Hallo Galaxy,
das macht mir wiklich Mut es einmal zu testen, danke Dir! Die Schwiegermutter als Motivation :mrgreen: aucht nicht schlecht :lol:
Wie reinigt man denn die Schläuchlein des BES? Stell mir das sehr umständlich vor . Wie oft am Tag fütterst Du damit zu ? Da hast Du sicher mehrere BES?

Galaxy
gut eingelebt
Beiträge: 33
Registriert: 17.05.2019, 18:51

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Galaxy » 28.05.2019, 12:59

Hallo Cupcake,

Also ich füttere bei jeder Mahlzeit zu also so 6-7 mal am Tag nachts reicht ihr die Brust und tagsüber zum einschlafen auch. Pro Mahlzeit mache ich 70 ml rein und die werden zu 90% immer dabei geleert. Also meine kommt zuverlässig alle 3 std. Egal ob ich weniger rein mache oder diese Menge. Da meine nicht mehr sooo klein ist Spüle ich das set nach jedem benutzen mit warmen Spülwasser und drücke das durch die Schläuche. Und dann mit klarem Wasser nach. Und je nach Bedarf wird es ausgekocht. Es gibt aber auch solche Hörgeräte reinigungsfäden nennen sich Oto Floss Mini glaub ich hab aber damit auch noch keine Erfahrung aber werde mir sie jetzt holen. Und bisher habe ich nur ein set werde mir aber denke ich auch noch eins als Ersatz holen .
Und noch was zur Motivation war heute mit der kleinen meine Kollegen auf der Arbeit besuchen kaum angekommen hatte sie Hunger also noch im Auto mit set gestillt und dann ging es los. Wie du siehst kein Unterschied zum normal stillen. Habe danach das set kurz mit Wasser durch gespült und zu Hause dann gründlich gereinigt.

Ach ja was mir noch einfällt bei FB gibt es auch eine Gruppe für stillen mit BES wenn du dich dafür entscheidest wird Dir da auch mit Tipps und Tricks geholfen.

Lg

Galaxy
gut eingelebt
Beiträge: 33
Registriert: 17.05.2019, 18:51

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Galaxy » 28.05.2019, 14:19

Ach und was mir noch einfällt.
Du hast ja gesagt du weißt nicht wie du es zeitlich unterbringen sollst. Meiner Meinung nach spart das set Dir sogar Zeit. Wenn ich richtig verstanden habe dann gibst du nach dem stillen die Flasche oder? Also bei mir läuft es so ab, das ich wenn ich Zeit habe die kleine erst ohne BES an und wenn sie fertig ist noch mal mit BES. Wenn es allerdings was fixer gehen soll lege ich das BES direkt von Anfang an mit an und nach dem ersten msr öffne ich dann den Schlauch somit bin ich dann ca. 20-30 min mit stillen beschäftigt und wenn ich beides separat mache also nacheinander dauert das ganze so 45-60 min wie du siehst so viel zeitlicher Unterschied ist zum stillen/Flasche danach gar nicht.

Antworten