Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Antworten
pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6473
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von pqr »

Ich lass Dir mal nen Drücker da, wenn Du magst. (())
Ich selber habe auch bei beiden Babys Stillberatung gehabt, es hat auch nicht einfach so gut geklappt.
Mit Hilfe der Stillberatung hier könnt Ihr bestimmt Eure Situation verbessern.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 »

Wunderbar wäre wenn wir über die nächsten Wochen die Zufütterung an Pre nicht noch weiter erhöhen müssten wenn sein Bedarf größer wird. Reduzieren wird sicherlich nicht mehr klappen, dafür ist er schon zu groß denk ich. Wäre es wohl besser am Tag mehrere kleine Portionen zuzufüttern? Er hat heut morgen sehr lang gestillt, dann gab es um zehn noch 90 ml Pre und jetzt schläft er wie ein Stein. Wenn ich ihn nicht wecken würde würde er bestimmt vier Stunden pennen. Den Wechsel zwischen Flasche und Brust kriegt er recht gut hin. Oder passiert das schleichend das sie dann immer schlechter stillen? Bin so unsicher was das BES betrifft, würde das so viel verbessern? Ich stell mir das für unterwegs so schwierig vor, oder wenn man irgendwo zu Besuch ist, dass muss man dann ja jedes Mal saubermachen. Aber wenn es so viel helfen könnte fürs stillen würde ich es schon versuchen wollen.

erdbeerbrot
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 26.02.2018, 15:55

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von erdbeerbrot »

Ich vermute, dass kleinere Portionen besser waeren. Ich glaube, hier haeufiger von so max 60ml gelesen zu haben. (Aber ich bin nur Mutter und Interessierte, also kein Profi.) Da sich bisher noch niemand von den Profis gemeldet hat, koennte ich mir vorstellen, dass dein Thread vielleicht untergegangen ist. Da koenntest du mal einen der Mods anschreiben.

Bzgl BES habe ich keine eigenen Erfahrungen, habe hier aber oft gelesen, dass es mit etwas Uebung gar nicht so furchtbar kompliziert ist. Ich glaube, die, die es fuer laengere Zeit brauchen, haben oft 2-3 Exemplare. (Flaschen hat man ja meist auch mehrere.)
Ein Vorteil am BES ist auf jedem Fall, dass die Zufuetterung an der Brust passiert und dabei die Brust auch stimuliert wird. Das Baby trinkt dann ja auch sogar etwas Muttermilch waehrend der Zufuetterung, wenn ein MSR ausgeloest wird.
Es gibt hier auch irgendwo einen Erfahrungsaustauschthread bzgl BES.

Ich druecke die Daumen, dass es bald besser laeuft!
Mit A 12/2017 und E 06/2020

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 »

Erdbeerrot
Danke Dir für Deine lieben Worte! Hab jetzt ab heut mittag das zufüttern auf 60 ml reduziert, dafür dann halt öfter am Tag!
Ja das dachte ich auch schon, dass man wahrscheinlich dann mehrere BES braucht. Wird mein Mann nicht begeistert sein, die sind ja doch teurer wie Flaschen. Ich denke die Mods haben hier sicher viel zu tun, deshalb dauert es wahrscheinlich. Und dringende Fälle gehen bestimmt vor, zurecht . Zu aufdringlich will ich da nicht sein und gedulde mich weiter und schreibe Gewicht und Co auf

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 »

18.05. 4.390 g, 10x Stillen, 390 ml Pre, 2x gepumpt insgesamt 40 ml, 0x Stuhl, 5x Urin
19.05. xxxx g, 10x Stillen, 450ml Pre, 2x gepumpt insgesamt 20 ml, 1x Stuhl, 5x Urin
20.05. 4.440 g, 9x Stillen, 450 ml Pre, 2x gepumpt, nur wenige Tropfen, 0x Stuhl, 5x Urin
21.05. 4.480 g, 11xStillen, 420 ml Pre,2xgepumpt insg. 20 ml, 0x Stuhl, 5x Urin
22.05. xxxx g, 10xstillen, 450 ml Pre, 0xgepumpt, 0x Stuhl, 6xUrin
23.05. 4.570 g,

jetzt hatte er seit Sonntag wieder keine Stinkiwindel :? ich zweifel echt ob wir noch mehr zufüttern müssen damit die Verdauung passt. Bisher heut einnal gepumpt, kamen 30 ml zusammen, die bekommt er gleich vor der Flasche. Beschäftige mich grad viel mit dem BES, hab viel dazu im Netzt gelesen..ich glaub das probieren wir. Man liest so viel positives. Heut hatte ich Nachuntersuchung bei meiner Frauenärztin. Die Stillprobleme intereressierten sie gar nicht, Reaktion war "ist halt bei manchen Frauen einfach so". Ich habe sie auf Domperidon angesprochen, da war sie völlig entsetzt drüber, dafür würde sie niemals ein Rezept ausstellen. Schade, vielleicht hätte das ja was gebracht. Meine Hausärztin ist da auch nicht bereit zu.

erdbeerbrot
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 26.02.2018, 15:55

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von erdbeerbrot »

02.04. Geburt 3.365 Gramm 50 cm
05.04 U2 Entlasstag 3.150 Gramm
ab hier eigene Waage
07.04. 3.160 gr
08.04. 3.170 gr
09.04. 3.190 gr
10.04. 3.230 gr
11.04. 3.220 gr
12.04. 3.270 gr
13.04. 3.290 gr
14.04. 3.320 gr
15.04. 3.330 gr
16.04. 3.390 gr
17.04. 3.390 gr
18.04. 3.440 gr
19.04. 3.490 gr
20.04. 3.530 gr
21.04. 3.550 gr
22.04. 3.600 gr
23.04. 3.580 gr
24.04. 3.700 gr
25.04. 3.690 gr
26.04. 3.750 gr
27.04. 3.750 gr
28.04. 3.720 gr
29.04. 3.800 gr
30.04. 3.840 gr
01.05. 3.850 gr
03.05. 3.940 gr
04.05. 3.950 gr
05.05. 4.000 gr
07.05. 4.030 gr
08.05. 4.080 gr
09.05. 4.140 gr
10.05. 4.150 gr
11.05. 4.200 gr
12.05. 4.220 gr
13.05. 4.180 gr
14.05. 4.240 gr
15.05. 4.310 gr
18.05. 4.390g , 10x Stillen, 390 ml Pre, 2x gepumpt insgesamt 40 ml, 0x Stuhl, 5x Urin
19.05. xxxx g, 10 x Stillen, 450ml Pre, 2x gepumpt insgesamr 20 ml, 1xStuhl, 5x Urin
20.05. 4.440 g, 9x Stillen, 450 ml Pre, 2x gepumpt, nur wenige Tropfen, 0x Stuhl, 5x Urin
21.05. 4.480 g, 11xStillen, 420 ml Pre,2xgepumpt insg. 20 ml, 0x Stuhl, 5x Urin
22.05. xxxx g, 10xstillen, 450 ml Pre, 0xgepumpt, 0x Stuhl, 6xUrin
23.05. 4.570 g,
Mit A 12/2017 und E 06/2020

erdbeerbrot
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 135
Registriert: 26.02.2018, 15:55

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von erdbeerbrot »

Ich hab mal deine Liste zusammenkopiert. Das ist dann uebersichtlicher fuer die Stillberaterinnen.
Da sich noch immer niemand gemeldet hat, bin ich mir jetzt ziemlich sicher, dass dein Thread uebersehen wurde.

Und bzgl Geld fuers BES... wenn durch das BES das Stillen besser klappt und die Zufuetterung nicht erhoeht oder sogar reduziert werden kann, dann muesst ihr ja weniger Pre kaufen. Und die ist ja schon recht teuer. Das koennte vielleicht deinen Mann ueberzeugen. Wobei ich ja finde, dass so ein Grund gar nicht noetig ist. Die gesundheitlichen Vorteile fuer dich und dein Baby sollten da eigentlich ausreichen.
Mit A 12/2017 und E 06/2020

Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 5021
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Atsitsa »

Liebe Cupcake

entschuldige, Dein Thread ist uns tatsächlich durchgerutscht.

Ich melde mich im Laufe des Tages bei Dir.
Atsitsa
(ModTeam Stillberatung)

mit ihren Jungs 10/2013, 3/2016 und 1/2018

Benutzeravatar
Atsitsa
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 5021
Registriert: 19.04.2011, 13:38

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Atsitsa »

Liebe Cupcake,

super, dass Du alles aufgeschrieben hast - so kann ich mir ein gutes Bild Deiner Situation machen.

Ich begleite Dich gerne, möchte allerdings direkt vorweg sagen, dass die Wahrscheinlichkeit Deinen Sohn voll zu stillen, gering ist. Du warst nie auf Vollstillniveau, Dein Baby ist fast acht Wochen alt und Du hast wenig Unterstützung was Deinen Wunsch zu stillen angeht und noch zwei weitere Kinder, um die Du Dich kümmerst.

Das liest sich zunächst hart, ich möchte Dir aber keine falschen Hoffnungen machen und lieber schauen, Deine jetzige Situation zu verbessern, ohne dass Du Kraft aufbringst für etwas, was nur wenig Erfolg verspricht.

Realistisch ist in Deinem Fall: Halten der etablierten Milchmenge durch gutes Stillmanagement, Zufütterung von Pre und Muttermilch, Einführung von Beikost im 6. oder 7. Lebensmonat und dann Ausschleichen der Zufütterung hin zu Stillen und Beikost.

Stillen, egal ob Vollstillen oder Teilstillen, ist mehr als reine Ernährung und Stillerfolg misst sich nicht in Millilitern. Du schreibst, dass Du es genießt, wenn Ihr gemeinsam Ruhe dafür habt - genieße genau das weiter. Und vielleicht ist Teilstillen genau das Richtige für Euch, weil es den Druck rausnimmt, und es besser in Euren Alltag passt.

Lass uns gerne gemeinsam schauen, wie Du Eure Situation verbessern kannst. Was sagst Du?

Liebe Grüße
Atsitsa
Atsitsa
(ModTeam Stillberatung)

mit ihren Jungs 10/2013, 3/2016 und 1/2018

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 »

Liebe Atsitsa, das klingt alles ganz wunderbar! Vollstillen ist utopisch, das ist mir klar. Aber teilstillen bis über das Beikostalter hinaus wäre einfach wundervoll! Und diese Zeit bis dahin auch genießen können, das wünsche ich mir. Im Moment ist mein Denken mehr ein "wäre er doch schon ein Jahr alt, dann wüsste ich wie lang das stillen geklappt hat oder noch klappt ". Ich habe so Angst dass er es bald ablehnt, wie mein Mittlerer.. Ok da hat ein Krankenhausaufenthalt dazu beigetragen, aber es war einfach traurig. Die Schwangerschaft mit N. war nicht geplant und als ich gemerkt habe dass ich schwanger bin war mehr als die Hälfte schon rum. Ich habe mich zuerst mit dem Gedanken an ein drittes Kind sehr schwer getan, hatte kaum positive Gedanken, sehr lange. Umso mehr möchte ich ihm jetzt alles gute geben was ich ihm geben kann.

Morgen früh ergänze ich die Tabelle um die fehlenden Tage mit Gewicht und Co.. N. liegt zufrieden nuckelnd grad an mir im Bett und ich habe die Daten nicht im Kopf. Morgen früh am PC geht's dann besser und ich habe alle Zahlen da.

Vielen Dank dass Du uns Deine Hilfe anbietest!

Antworten