Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Mondenkind, SchneFiMa, bayleaf, Teazer, Atsitsa

Antworten
Wonni38

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Wonni38 »

Die Sorge mit dem BES kann ich dir vielleicht nehmen. Ich habe es seit Mitte der Woche im Einsatz. Wenn du es vorher ein paar Mal trocken zusammen und auseinander baust, bist du damit schon vertraut. Und mir gelingt es inzwischen auch gut, damit zu stillen. Ich hätte nicht gedacht, dass es damit so schnell recht gut klappt.
Männliche Unterstützung fehlt mir hier auch. Die würde mir hier aber auch beim reinen Flaschenkind mit Pre fehlen.

Ich drücke dir alle Daumen für den Weg, den du wählst.
LG Wonni38

Cupcake78

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Cupcake78 »

Vielen Dank für das Mutmachen! Ich habe mir grad Deinen ganzen Thread durchgelesen... Wahnsinn was Du leistest, meine absolute Bewunderung dafür! Ist die Reinigung von dem BES nicht furchtbar kompliziert? Diese dünnen Schläuche, stell ich mir schwierig vor. Wahrscheinlich wäre es auch mühsam meinen 1, 5 jährigen davon abzuhalten mir die Schläuche abzureißen. Beim stillen versucht er schon auf uns zu klettern oder beim Flasche geben an der Flasche zu zerren. Ständig muss man aufstehen während dem füttern weil er nur Blödsinn macht. Bei uns war wie bei euch das Baby auch nicht geplant und ich hab ebenfalls im. Dezember in der 24 Woche erfahren dass ich schwanger bin.

Grad gepumpt... 10 ml. Mein Mann lacht mich schon beinah aus... Für die paar ml so ein Gedöns :roll:

OrangerStier
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 924
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von OrangerStier »

Für deinen 1,5 Jährigen. Bei uns hat die Hebamme im Geburtsvorbereitungskurs fr Geschwisterkinder eine Spielkiste oder ein bestimmtes Spiel womit siw immer nur dan Spielen dürfen wenn gestillt wird.
Versuch mal Blind zu Pumpen also nen Socken über die Fläschchen ziehen. Die Pumpleistung sagt aber auch nichts über deine eigentliche Milchmenge aus.

Mit dem Wiegen und aufschreiben ist es wenn ich es bei den anderen Beratungen richtig mitbekommen habe vor allem wichtig das du immer die gleichen Bedingungen nimmst.
Mit jeder MutterMilch die du deinem Baby geben kannst gibst du ihm gleichzeitig eine Unterstützung für sein Imunnsystem.
Deine Brust muss nicht Tropfen damit du ausreichend Milch hast.
Stiermama mit Fee 02/19

Meine Bewertungen

Nadine212
gehört zum Inventar
Beiträge: 599
Registriert: 27.04.2019, 13:41

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Nadine212 »

Huhu :)
Bin zwar kein Profi aber was das pumpen angeht hab ich super Erfahrungen, mache das seit Februar für unser Frühchen,bei mir wurde die Milch deutlich mehr als ich wirklich konsequent (auch nachts) alle 2-3 Stunden abgepumpt habe und zwar 7 Minuten Pumpen,dann Schläuche raus und Brustmassage, weitere 5 Minuten pumpen (normalerweise wird wohl empfohlen dann nochmal eine Massage und 3 weitere Minuten zu pumpen,aber mir hat es auch so gereicht). Somit hatte ich meistens 50-100 ml pro Pumpen.

Viel Erfolg weiterhin..und Männer haben da absolut keine Ahnung :x
♡ mit Minni Mausi 02/19 ♡

Mitternachtssüppchen
Herzlich Willkommen
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2019, 10:48

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Mitternachtssüppchen »

Liebe Cupcake,

von mir auch ein dicker Drücker, wenn Du magst! Du liest Dich so sympathisch und engagiert, ich drücke Euch alle Daumen!

Hast Du es schon mal mit Brustkompression probiert? Es gibt eine Info in der Linksammlung, ich verlinkte es später am PC. Bei mir hilft und half es ungemein, wenn die Milch mal nicht so fließt..

Bezüglich Muttermilch: Dein Sohn bekommt doch 100%Deiner Muttermilch, oder? Ich verstehe das so, dass er somit auch alle Antikörper, Wachstumshormone und all die anderen hunderte Mikronährstoffe bekommt, die Dein Körper extra für Deinen Sohn herstellt! Nur sind die bei Dir konzentrierter, da die Gesamtmilchmenge wahrscheinlich etwas geringer ist. So verstehe ich das jedenfalls. Somit ist Deine Mamamilch für Deinen Sohn genauso wertvoll wie bei allen anderen Stillkindern.

Es gibt da ganz tolle Dokus und Artikel über das Wunderwerk Muttermilch. Vielleicht wäre es hilfreich, das Deinem Mann mal zu zeigen? Es hilft ungemein, wenn man sich vom Mann unterstützt fühlt und die harte Arbeit, die das Stillen bei Schwierigkeiten sein kann, wertgeschätzt wird. Ich schaue nachher, ob ich was konkretes finde.
...mit Sohnemann (1/15) und Babylina (12/18)

Cupcake78

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von Cupcake78 »

18.05. 4.390g , 10x Stillen, 390 ml Pre, 2x gepumpt insgesamt 40 ml, 0x Stuhl, 5x Urin
19.05. xxxx g, 10 x Stillen, 450ml Pre, 2x gepumpt insgesamr 20 ml, 1xStuhl, 5x Urin
20.05.4.440 g

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 »

Gestern Abend hatte ich so viel noch geschrieben, wollte es absenden, und konnte mich plötzlich nicht mehr anmelden, Benutzer existierte nicht mehr. Keine Ahnung wieso, gelöscht worden? :shock: :|

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 »

das war eigentlich mein Posting von gestern :wink:

Das pumpen läuft heut sehr schlecht, kommen nur wenige Tropfen, kaum in ml zu messen. Die Menge an Pre musste ich gestern erhöhen, er hat trotz dauerstillen nachts gebrüllt vor Hunger :( mein Mann meint ich würde ihn "quälen" da er noch keinen Schnuller hat. Der würde sicher manchmal helfen wenn N. wegen den Großen mal kurz warten muss, aber insgesamt würde er wahrscheinlich nur eine Verschlimmerung unseres Durcheinanders bringen.

@orangerStier
mit dem Spielzeug das habe ich schon versucht. Aber sein Interesse ist allgemein nur von kurzer Dauer. Das geht dann fünf Minuten und er ist auf der Suche nach dem nächsten wo er Unsinn anstellen kann, oder wo er hochklettern kann. Oder er geht an die Sachen vom Großen und zack ist die Hauerei am Gange. Still sitzen geht hier immer nur wenige Minuten für mich.

@Nadine212
Mit dem nachts pumpen das habe ich mir auch schon überlegt Danke für den Tip! Allerdins will der Zwerg seit zwei Nächten nur noch aufm Arm schlafen und nuckeln. Und mit ihm aufm Arm pumpen krieg ich nicht hin. Bzw. oder ich klau ihm die paar wenigen Schlucke die er kriegen kann und dann hat er Frust. Das richtige timing zwischen stillen und pumpen fällt mir irgendwie extrem schwer. Ja mit den Männern ist das so ne Sache. Er sieht den Sinn nicht mehr . Klar rein rational gesehen sinds am Tag wahrscheinlich nichtmal 100 ml von mir die er bekommt. Aber so rational kann da wahrscheinlich nur ein Mann rangehen

@Mitternachtssüppchen
interessante Sichtweise :D meine Hebamme sagte immer ich soll es so sehen dass er die Pre zum sattwerden und wachsen braucht und das stillen zum kuscheln. Wobei das mit dem kuscheln auch so ne Sache ist wenn er mal wieder richting grantig wird dabei weil er mehr Hunger hat.

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 5946
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von pqr »

Ich bin nur Mamakein Profi.
Was ich aber sicher sagen kann, ist, dass Du Dein Baby nicht quälst wenn Du die Brust, also das Original, und nicht den Schnuller, den Brustersatz, gibst!
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

cupcake78
ist gern hier dabei
Beiträge: 70
Registriert: 21.05.2019, 06:52

Re: Baby 6 Wochen-nimmt schlecht zu, hohe Zufütterung

Beitrag von cupcake78 »

Gestern war irgendwie ein Heultag nichts klappte so recht. Mich macht das so traurig, in meinem Umfeld...Familie Freunde, gibt es niemanden außer uns die nicht voll gestillt haben.
Aktuell gibts drei Babys um uns herum, alle drei Mamas haben eher mit zu viel Milch zu kämpfen oder stillen parallel auch noch Geschwister. Und wir werden bemitleidet weil es wieder nicht geklappt hat, bedauert weil Fläschchen machen ja so umständlich ist und die Bindung angeblich nicht so gut ist. Es kommen gute Tipps zum stillen die sich alle anfühlen nach "versagt" und "man muss es einfach nur wolllen dann klappts auch". Wenns so einfach bloß wäre :?
Unser Großer ist grad total unzufrieden mit mir weil ich so wenig Zeit nur noch für ihn hab..füht sich doof an :?

18.05. 4.390 g, 10x Stillen, 390 ml Pre, 2x gepumpt insgesamt 40 ml, 0x Stuhl, 5x Urin
19.05. xxxx g, 10x Stillen, 450ml Pre, 2x gepumpt insgesamt 20 ml, 1x Stuhl, 5x Urin
20.05.4.440 g, 9x Stillen, 450 ml Pre, 2x gepumpt, nur wenige Tropfen, 0x Stuhl, 5x Urin
21.05. 4.480 g

gepumpt eben einmal, halbe Stunde , 20 ml. Wenigstens wieder etwas

Antworten