Beim 4.Kind läuft alles anders

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: deidamaus, Atsitsa, SchneFiMa, Teazer, Mondenkind, bayleaf

Antworten
Wonni38

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von Wonni38 »

Ich danke Euch für Eure lieben, aufmunternden Worte und die ganzen Tipps. Leider habe ich hier kaum bis gar keine Unterstützung. Es kommt inzwischen auch fast gar keine nennenswerte Milchmenge mehr beim Pumpen. Ich bin echt kurz davor aufzugeben.

Benutzeravatar
ShinyCheetah
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1001
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von ShinyCheetah »

Bevor du das tust, schick vielleicht einem Stillmod eine PN, dass du wirklich dringend Hilfe brauchst. Ich drück die Daumen ()!
mit Sohn F (Ende September 18)

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14861
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von deidamaus »

Hallo Wonni,

ich melde mich morgen Nachmittag bei dir.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Mitternachtssüppchen
Herzlich Willkommen
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2019, 10:48

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von Mitternachtssüppchen »

Wonni38 hat geschrieben:
07.05.2019, 16:49
Leider habe ich hier kaum bis gar keine Unterstützung. Es kommt inzwischen auch fast gar keine nennenswerte Milchmenge mehr beim Pumpen. Ich bin echt kurz davor aufzugeben.
Oh Mensch, das tut mir leid! Gibt es nicht so etwas wie Mahlzeitendienst, oder ehrenamtliche Familienhelfer, oder etwas anderes in der Art, womit Du zumindest etwas entlasten werden könntest?
Und wenn Du merkst, es ist wirklich alles einfach viel zu viel und Du hast einfach nicht die Kraft und Energie, neben dem Alltag mit 3 Kindern plus 1 Baby auch noch zu pumpen, dann ist es so. Du gibst zu 100% Dein Bestes und vollbringst als Mami von 4 Kindern sicher jeden Tag einige Heldentaten- mehr kann man nicht tun. Stillen und Muttermilch ist was tolles - aber am wichtigsten ist, dass es Dir und Deiner Familie gut geht. Wie auch immer Du entscheidest - weitermachen oder nicht - es wird für Dich und Euch sicher genau die richtige Entscheidung sein!

Dicke Umarmung
...mit Sohnemann (1/15) und Babylina (12/18)

Erdnuss
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1034
Registriert: 08.04.2015, 03:29

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von Erdnuss »

Wonni38 hat geschrieben:
07.05.2019, 16:49
Ich danke Euch für Eure lieben, aufmunternden Worte und die ganzen Tipps. Leider habe ich hier kaum bis gar keine Unterstützung. Es kommt inzwischen auch fast gar keine nennenswerte Milchmenge mehr beim Pumpen. Ich bin echt kurz davor aufzugeben.
Wenn ich es richtig im Kopf habe, ist die Milchmenge theoretisch mind. bis dorthin steigerbar, wo sie schon einmal war ... ich hoffe, ich erzähle nichts falsches. Deidamaus wird dich da sehr gut unterstützen können.

Dass du daheim wenig Hilfe hast, ist schwierig (((Wonni))) Keine Entlastung beim Alltag, oder meinst du bezüglich deines Wunsches/Bedürfnisses?
Erdnüsslein (9/2014) und Erbslein (11/2017) another love (*3/16)

Wonni38

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von Wonni38 »

Die Unterstützung fehlt sowohl bei meinem Wunsch zu stillen/Muttermilch zu füttern, denn es geht ja sooo viel einfacher, Pre ist eh im Haus, also warum der Aufwand. Im Haushalt und mit den Kindern habe ich auch wenig Unterstützung von meinem Mann. Wir haben zeitgleich eine große Baustelle im Haus, die er in Eigenregie fertigstellt. Haushalt kann ich gut mal Fünfe gerade sein lassen. Essen, Wäsche und einkaufen muss halt sein. Ob jetzt gewischt ist oder erst morgen oder am Wochenende....
Meinen Mann stört das schneller. Auch Kinderspielzeug oder versehentlich umgeworfene Becher.

Daher bin ich so dankbar für die Unterstützung hier. Vielen Dank allen dafür. Versuche jetzt nochmal zu pumpen. Bin heute nur 3 Mal dazugekommen :roll:

ixcacienfuegos
alter SuT-Hase
Beiträge: 2182
Registriert: 20.07.2014, 18:46

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von ixcacienfuegos »

Gibt es Wellcome bei euch in der Nähe? Das ist ein Verein, der Familien mit Babys hilft, die nicht genügend Unterstützung vor Ort haben.
LG, ixca mit Minikind (*10/14) und Maikäferchen (* 05/18)
Bild
Bild

Regenbogen82
alter SuT-Hase
Beiträge: 2876
Registriert: 21.02.2012, 17:21
Wohnort: NRW

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von Regenbogen82 »

Ich wünsche Dir auch viel Unterstützung und Kraft! Und wenn es Deinen Mann stört, ist er am Zug. Du bist im Wochenbett (ich weiß, wie schwer das ist, ich habe sich zweimal ohne nennenswerte Unterstützung durch meinen Mann ums Stillen gekämpft - beim ersten Kind hatte ich dadurch leider aufgegeben). Es lohnt sich!
Und zwischen 150ml und keine nennenswerte Menge ist ein riesiger Unterschied! Ich habe einmal in meinem Leben 70ml gepumpt, sonst maximal 45ml und es war zwar immer sehr knapp, aber ich konnte zweimal zumindest zeitweise voll stillen.
Selbstverständlich „darfst“ Du jederzeit aufhören/aufgeben, für mich als Nicht-Stillberaterin klingen die Chancen aber nicht schlecht.
Alles, alles Liebe und Gute, viel Kraft und gute Nerven!
Brüderchen (09/11) und Schwesterchen (04/13) und kleines Schwesterchen (08/16)

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6188
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von pqr »

Ich lass Dir auch nen Drücker da. (())
Du hast ja schon mal Zwillinge gestillt, daher kann ich (als Nicht-Stillberaterin) mir ähnlich wie Regenbogen vorstellen, dass Deine Chance mit Beratung ganz gut ist.
Ich würde auch noch dranbleiben und hören, was deidamaus vorschlägt.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

Benutzeravatar
deidamaus
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 14861
Registriert: 20.06.2013, 06:38
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Beim 4.Kind läuft alles anders

Beitrag von deidamaus »

Hallo Wonni,

so, wie ich deine Beiträge lese, würdest du sehr gerne einfach voll stillen, dazu müssen zwei Dinge erfüllt sein:
Erstmal muss deine Milchmenge auf die benötigte Menge gesteigert werden und
zweitens muss dein Baby wieder lernen zu stillen.

Um deine Milchmenge zu steigern, ist regelmäßiges Abpumpen unbedingt nötig. Dazu ist es sinnvoll deine Brust vor dem Pumpen mit Wärme und Brustmassage darauf vorzubereiten (bei Zeitmangel geht es natürlich auch ohne). Dann solltest du möglichst Intervallpumpen oder Powerpumping machen.

Intervallpumpen:
5 Minuten Pumpen, kurze Pause (aufstehen, Brustmassage, etwas Trinken…) wieder 5 Minuten Pumpen, kurze Pause, nochmals 5 Minuten Pumpen.

Powerpumping:
Innerhalb ca. 1 Stunde 10-15 Minuten Pumpen, 5-10 Minuten Pause (siehe oben) wieder Pumpen.

Diese beiden Variationen am besten wie folgt kombinieren: 5-6 mal Intervallpumpen, 1-2 mal Powerpumping

Durch dieses Vorgehen wird deine Hormonbildung am besten unterstützt und deine Milchbildung deutlich angeregt. Da du schon mal Zwillinge voll stillen konntest, stehen die Chancen sehr gut, dass deine Milchbildung wieder auf Vollstillniveau angekurbelt werden kann.

Damit dein Baby wieder lernt an der Brust zu stillen, ist es für mich erstmal sehr wichtig zu wissen, ob er überhaupt noch an die Brust geht (nachts oder im Halbschlaf eventuell). Wenn dies so wäre, wäre das super. Wenn nicht, sind die Chancen für eine rasche Rückgewöhnung aber sehr hoch, da dein Baby noch sehr jung ist.

Hast du Unterstützung für deine großen Kinder (gehen sie in die Kita?) und Hilfe im Haushalt? Die nächsten Wochen werden sicherlich etwas Zeit und Kraft kosten, d.h. es wäre gut, wenn du Unterstützung hättest, jemanden, der mal einkauft, mit den Großen auf den Spielplatz geht, dir mal die Küche durchwischt, etc.

Ein paar Fragen zum aktuellen Stand: Wie oft pro Tag pumpst du im Moment? Wieviel ml sind es dann insgesamt in 24 h? Wie oft stillst du dein Baby noch pro Tag oder wird es komplett mit einer Flasche gefüttert?

Ich denke, du hast gute Chance, dass dein Baby wieder stillen lernt und deine Milchbildung deutlich gesteigert werden kann.

Jetzt schauen wir mal gemeinsam, mit was du anfangen kannst und wie wir deine Lage rasch verbessern können.

Liebe Grüße
deidamaus
Liebe Grüße von deidamaus, ModTeam-Stillberatung
mit den drei Mäusen (Grosse 12/06, Mittlerer 5/10 und Kleiner 4/13)

Antworten