Brustsoor bei Mundsoor des Säuglings?!

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, Atsitsa, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Antworten
LittlePolarbear
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 108
Registriert: 10.02.2019, 19:41

Brustsoor bei Mundsoor des Säuglings?!

Beitrag von LittlePolarbear » 01.05.2019, 20:10

Hallo ihr Lieben!

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die Frage wirklich hier her gehört, aber vielleicht hat ja schon jemand damit Erfahrung gesammelt oder die Stillmods kennen sich aus.

Heute habe ich beim kleinen Bären an den Wangeninnenseiten einen ziemlich deutlichen Soorbefund entdeckt (weißlich nicht abstreifbare Belege, dazwischen gerötete Hautstellen). Zunge, Gaumen und Innenseiten der Lippen sehen unauffällig aus. Wir haben dann Infektosoorgel besorgt und ich schmiere die Wangentaschen immer wieder ein. Er selbst trinkt weiterhin gut, war heute in den Wachphasen aber ziemlich schlecht drauf, hat sehr viel gesabbert und insgesamt ein erhöhtes Schlafbedürfnis gezeigt.

Jetzt meine Frage: Sollte ich prophylaktisch nicht auch meine Brust mitbehandeln? Äußerlich sieht die Haut gut aus, allerdings zieht es jetzt plötzlich beim Stillen so. Bei einer richtigen Pilzinfektionen der Brust würden aber doch richtig Schmerzen bestehen, oder? Ich habe Angst vor einer beginnenden Pilzinfektion, möchte aber auch nicht unnötigerweise systemisch Antimykotika verwenden 😔
Was meint ihr? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Kleine Anmerkung zur Genese: Ich habe Psoriasis und auch kleine Herde an der Brust (links auch in der Nähe der BW). Hier erfolgt seit Ende Februar eine Behandlung mit Hydrocortison lokal. Ich habe zwar extrem aufgepasst, dass der kleine Bär nichts davon in den Mund bekommt, aber scheinbar ist er ja doch damit in Berührung gekommen. Gleichzeitig ist dadurch ja auch für mich das Risiko einer Infektion erhöht...
Der Hautarzt denkt, dass die Stillhormone sowie die mechanische Reizung der Haut durch das größer werden der Brüste Auslöser für das Aufflammen der Psoriasis sind (hatte vorher nur eine kleine Stelle am Ohr). Hat damit jemand zufällig auch noch Erfahrung? Ist es nach dem Abstillen wieder besser geworden?

Ich freue mich auf eure Antworten 🌷
mit kleinem Bären (09/18)

bluestar
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 835
Registriert: 03.08.2018, 10:24

Re: Brustsoor bei Mundsoor des Säuglings?!

Beitrag von bluestar » 01.05.2019, 20:46

Hi,
Ich bin nur Mama, keine Expertin. Aber soweit ich weiß und bis jetzt auch immer gelesen habe sollten bei Soor immer Mutter und Kind behandelt werden sonst kann es zum ping-Pong-Effekt kommen.
Man kann ganz normale Pilzsalbe auf wenn Brustwarzen verwenden (Nystatin, Clotrimazol oder Miconazol), die systemische Behandlung ist aber verschreibungspflichtig. Die Salbe sollte man nach denn stillen auftragen und dann sichtbare Reste abwischen, muss meines wissens nach nicht abgewaschene werden.
Das ist mal das was ich weiß - ich denke an deiner Stelle auf jeden Fall äußerlich mitbehandeln und wegen der Schmerzen in der Brust zum Gyn wenn es schlimmer wird.
Ach ja und auf Hygiene achten wegen (Wieder-)Ansteckungsgefahr!
Gute Besserung!
+ die Kleine *04/ 2018

Pirouge
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 605
Registriert: 14.06.2014, 22:01

Re: Brustsoor bei Mundsoor des Säuglings?!

Beitrag von Pirouge » 01.05.2019, 21:32

Hier auch nur Erfahrungswissen: Wir hatten so einen Doppel-Soor damals. Es fing bei mir auch mit Ziehen beim Stillen an, dass immer doller wurde. Mir hat an der Brust Zistrosen-Sud mega gut und schnell geholfen. Zistrose ist eine Mittelmeerpflanze, die antiviral, antibakteriell und antifungal ist und und auch bei nässender Neurodermitis geholfen hat. Einfach einen starken Tee 1 Min kochen lassen.
...mit Winterkind 12/14 und Herbstkind 11/19

Benutzeravatar
lunchen78
Homo sapiens SuTtensis
Beiträge: 12299
Registriert: 18.06.2007, 12:52
Wohnort: Nähe von München

Re: Brustsoor bei Mundsoor des Säuglings?!

Beitrag von lunchen78 » 01.05.2019, 21:38

Hier auch nur Erfahrung.
Ich hatte damals (11 Jahre her) das Mundgel auf die Brust geschmiert. Da macht es auch nichts, wenn noch Reste drauf sind. Und am besten Einweg-Stilleinlagen verwenden und die häufig tauschen und den Still-Bh mindestens 60°C waschen oder Hygienespüler verwenden.
Gute Besserung
O. 18.Mai 2006
M. 26.Februar 2008
MaRaMo

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2496
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Brustsoor bei Mundsoor des Säuglings?!

Beitrag von AllerLiebst » 01.05.2019, 21:43

Ich kenne es auch so wie bluestar schreibt. Frag in der Apotheke nach einer zinkfreien (!) Salbe. Manche Apotheker empfehlen aus Unwissenheit das Mundgel auch für die Brust zu verwenden. Das ist jedoch großer Mist. Das Zeug klebt wie wahnsinnig und ist mega unangenehm, wenn man sowieso schon angegriffene Brustwarzen hat.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

LittlePolarbear
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 108
Registriert: 10.02.2019, 19:41

Re: Brustsoor bei Mundsoor des Säuglings?!

Beitrag von LittlePolarbear » 01.05.2019, 22:09

Danke für eure Rückmeldungen!
Ich habe heute das Mundgel auf die BW aufgetragen, fand es aber auch sehr klebrig und daher eher ungeeignet. Werde mir wohl morgen noch eine eigene Creme besorgen.
Pirouge hat geschrieben:
01.05.2019, 21:32
Hier auch nur Erfahrungswissen: Wir hatten so einen Doppel-Soor damals. Es fing bei mir auch mit Ziehen beim Stillen an, dass immer doller wurde. Mir hat an der Brust Zistrosen-Sud mega gut und schnell geholfen. Zistrose ist eine Mittelmeerpflanze, die antiviral, antibakteriell und antifungal ist und und auch bei nässender Neurodermitis geholfen hat. Einfach einen starken Tee 1 Min kochen lassen.
Toller Tipp- vielen Dank! Wo hattest du das denn her? Auch aus der Apotheke? Wie lange hast du es einwirken lassen und wie häufig pro Tag durchgeführt?
lunchen78 hat geschrieben:
01.05.2019, 21:38
Hier auch nur Erfahrung.
Ich hatte damals (11 Jahre her) das Mundgel auf die Brust geschmiert. Da macht es auch nichts, wenn noch Reste drauf sind. Und am besten Einweg-Stilleinlagen verwenden und die häufig tauschen und den Still-Bh mindestens 60°C waschen oder Hygienespüler verwenden.
Gute Besserung
Ich verwende schon lange keine Stilleinlagen mehr (weil einfach schon lange nicht mehr notwendig) und fand die Einwegteile auch ziemlich unangenehm. Denkt ihr Stillbh bzw Stilloberteil 1x/Tag wechseln reicht oder sollte ich doch Stilleinlagen kaufen und zumindest für eine begrenzte Zeit benutzen? Unterwäsche waschen wir eh immer bei 60 Grad. Vielleicht hole ich dann noch Hygienespüler.
mit kleinem Bären (09/18)

Benutzeravatar
AllerLiebst
alter SuT-Hase
Beiträge: 2496
Registriert: 24.12.2013, 22:47
Wohnort: Nordwesten

Re: Brustsoor bei Mundsoor des Säuglings?!

Beitrag von AllerLiebst » 01.05.2019, 22:26

Ich hab diese kleinen quadratischen Kompressen (3 x 3 cm oder so) draufgelegt. Dann schmiert die Salbe den BH auch nicht voll. Kriegst du auch in der Apotheke.
Liebe Grüße von A. mit Knöpfchen (05/13) voraus, Pünktchen (11/16) an der Hand und Flöhchen (03/19) im Tuch.

Pirouge
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 605
Registriert: 14.06.2014, 22:01

Re: Brustsoor bei Mundsoor des Säuglings?!

Beitrag von Pirouge » 01.05.2019, 22:49

Zistrose gibt es in der Apotheke, in manchmal Bioläden und online. Ich hatte immer ein Gläschen bei mir und habe es immer mal wieder drauf geschmiert und trocknen lassen. Kann man sicher auch strukturierter mit Kompresse und Einwirkzeit machen...
...mit Winterkind 12/14 und Herbstkind 11/19

Benutzeravatar
RedsMama
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1393
Registriert: 26.04.2016, 18:16
Wohnort: Bonn

Re: Brustsoor bei Mundsoor des Säuglings?!

Beitrag von RedsMama » 02.05.2019, 08:26

Nur kurz: schau mal bei der Stillwissen hier in Forum. Soor ist extrem hartnäckig, du musst einiges beachten, sonst kann es ganz schnell wieder kommen. Viel Erfolg, sowas ist ätzend!
Liebe Grüße
R.

I knew exactly how to raise my kid when I became pregnant. Then he was born...
I know nothing.
I am much wiser now.


Jeder wird perfekt und vollständig geboren. Unsere Job als Eltern ist nicht unsere Kinder zu erziehen, sondern sie davor zu schützen, gebrochen zu werden.

R., K., der großartige Weltenbummler 10/15 und die Strahlende Königin 06/18.


RL calls, wenig hier. Bitte PN oder zitieren wenn es dringend ist!

Antworten