Brustwarzen offen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, Atsitsa, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Benutzeravatar
Ellismiller
gehört zum Inventar
Beiträge: 405
Registriert: 01.07.2011, 00:52
Wohnort: Neumarkt

Re: Brustwarzen offen

Beitrag von Ellismiller » 15.04.2019, 16:57

Kurzes Update: die Linke Seite kann ich gut nutzen. Die Kleine clustert nun, natürlich nur auf dieser Seite. Leider aber merkt man das auf Dauer. Ich hoffe heute Nacht ist es besser und sie lässt mich Mal schlafen. Rechts fehlt ein Stückchen, bzw. Habe ich auch einen Riss. Ich Versuche die Seite gar nicht zu stillen. Heute war sie bisher nur ein Mal dran. Das Andocken tut so weh.
L 04/2011
C 03/2014
S 04/2019

koalina
SuT-Legende
Beiträge: 9623
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Brustwarzen offen

Beitrag von koalina » 15.04.2019, 19:40

Das tut mir leid. Es ging ja schon besser. Hast du Veränderungen bemerkt? Macht dein baba den Mund weit genug auf?
Gute Besserung!
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Benutzeravatar
Ellismiller
gehört zum Inventar
Beiträge: 405
Registriert: 01.07.2011, 00:52
Wohnort: Neumarkt

Re: Brustwarzen offen

Beitrag von Ellismiller » 15.04.2019, 20:16

Es wird täglich besser. Ja, die Kleine macht den Mund nun von alleine richtig um die Brust ohne zu helfen. Das ging ganz schnell. Nur das mit dem weit genug aufmachen muss man ihr manchmal sagen, aber wenn man so großen Hunger hat 😁.
Vorhins habe ich ihr die rechte Seite gegeben und sie tat schon um einiges weniger weh. Die langen Abstände tun also echt gut.
Ich hoffe also bald hier schreiben zu dürfen, dass wir es geschafft haben.
L 04/2011
C 03/2014
S 04/2019

koalina
SuT-Legende
Beiträge: 9623
Registriert: 17.11.2014, 16:00
Wohnort: im schönen Norden

Re: Brustwarzen offen

Beitrag von koalina » 15.04.2019, 20:48

Weiterhin gute besserung!
--.-'-;@

mit Krümel (1/15) und Krümelchen (4/17)

Unsere kleinen Wunder... kamen überraschend und haben unser Leben mehr bereichert als man es in Worte fassen kann.

Bewertung Kruschelkiste

Benutzeravatar
Teazer
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 19616
Registriert: 14.09.2009, 10:15

Re: Brustwarzen offen

Beitrag von Teazer » 15.04.2019, 22:00

Ellismiller hat geschrieben:
15.04.2019, 16:57
Kurzes Update: die Linke Seite kann ich gut nutzen. Die Kleine clustert nun, natürlich nur auf dieser Seite. Leider aber merkt man das auf Dauer. Ich hoffe heute Nacht ist es besser und sie lässt mich Mal schlafen. Rechts fehlt ein Stückchen, bzw. Habe ich auch einen Riss. Ich Versuche die Seite gar nicht zu stillen. Heute war sie bisher nur ein Mal dran. Das Andocken tut so weh.
Ich verstehe absolut, dass Du nicht dort anlegen willst. Aber Dein Baby ist noch Mini und die Milchproduktion noch nicht etabliert. Daher solltest Du beide Seiten anlegen. Sonst kann es sein, dass Du nicht genügend Milch für Deine Kleine hast.

Du kannst ein stillverträgliches Schmerzmittel wie Paracetamol oder Ibuprofen nehmen. Achte auf perfektes Anlegen und gute Pflege (feucht halten), dann heilt es auch gut.
Viele Grüße von Teazer (Stillmodteam)

"Mit einer Kindheit voller Liebe aber kann man ein halbes Leben hindurch für die kalte Welt haushalten." (Jean Paul)
AP estab. 2009, 2011 & 2014

Benutzeravatar
Ellismiller
gehört zum Inventar
Beiträge: 405
Registriert: 01.07.2011, 00:52
Wohnort: Neumarkt

Re: Brustwarzen offen

Beitrag von Ellismiller » 16.04.2019, 00:51

Danke für den Rat. Diesen Gedanken hatte ich wirklich nicht.
L 04/2011
C 03/2014
S 04/2019

Benutzeravatar
Ellismiller
gehört zum Inventar
Beiträge: 405
Registriert: 01.07.2011, 00:52
Wohnort: Neumarkt

Re: Brustwarzen offen

Beitrag von Ellismiller » 04.05.2019, 07:50

Ein letztes Update heute von mir. Wenn ich gewusst hätte, dass man das nicht tun soll, hätte ich es sicher nicht getan. Trotz allem war es für die Brust wirklich eine Erholung und am nächsten Tag waren kaum noch Schmerzen da. Heute geht es uns prima. Ich helfe bei keiner Seite mehr. Sie stillt wunderbar und kann sich selbst die Brust nehmen ohne dass ich Angst habe.
Am besten fand ich zur Heilung die Donuts mit den Stillhütchen. Ich hatte das Glück, dass sie meine Hebamme direkt bestellt hat für mich.
Was auch half war der Gedanke nicht allein zu sein und jeder Zuspruch. Mich hat das so mitgenommen und seitdem es klappt bin ich wieder viel positiver.

Wie spannend das doch ist, wie schnell die Kleinen lernen und wie schnell so ein Stillproblem behoben werden kann.
L 04/2011
C 03/2014
S 04/2019

Antworten