Stillen funktioniert nur nachts gut, tagsüber pumpstillen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, Atsitsa, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Antworten
Benutzeravatar
tania
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 17713
Registriert: 24.02.2009, 18:09
Wohnort: Italien

Re: Stillen funktioniert nur nachts gut, tagsüber pumpstillen

Beitrag von tania » 16.05.2019, 10:46

wenn er in dein essen greift, dann lass ihn ruhig greifen und schau was er macht. am einfachsten ist beikostreife zu beurteilen am rausschieben der nahrung. wenn er das noch macht, dass ist er eben "nur" interessiert (darf er ja sein), aber eben noch nicht beikostreif.

hier noch ein link: beikost

zur trennung nach der geburt: ich hab wirklich lang gebraucht, um damit halbwegs meinen frieden zu finden. mit baby leben ist eben erfüllend (im negativen wie im positiven) zu 100%, ich hatte schlicht keinen platz, mich mit etwas was vorgestern passiert ist zu beschäftigen, weil ich tatsächlich in genau dieser sekunde voll mit baby beschäftigt war. und in der nächsten eben auch - zumindest im kopf gab es einfach nichts außer baby für mich. nach ein paar jahren (schwangerschaft und geburt von kind nummer 2) hab ich dann nochmal richtig intensiv die geburt von kind nummer 1 bearbeitet. mit unterstützung wäre sicher gut gewesen.

die fehlende unterstützung durch deinen partner liest sich schwer. du hattest das ja schon angedeutet. ich hoffe, dass ihr euch da wieder annähern könnt und du in deiner verletztheit dich zeigen kannst und gesehen wirst.

ich schlage vor, dass du ab jetzt noch dreimal die woche wiegst. bitte nur noch stillmahlzeiten zählen. alles andere braucht es für mich nicht mehr.

liebe grüße, tania
tania mit sohn *09 und sohn *12

ShinyCheetah
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 865
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Stillen funktioniert nur nachts gut, tagsüber pumpstillen

Beitrag von ShinyCheetah » 16.05.2019, 11:50

Hallo!

Ich hab hier auch immer wieder mitgelesen und wollte nur kurz schreiben, wie sehr es mich für euch freut, dass es jetzt so rund läuft :)
Maxmama hat geschrieben:
14.05.2019, 23:16
Auch da mein Lebensgefährte mich bei meinem Bemühen ums Stillen nicht wirklich unterstützt hat, weil er es den Aufwand nicht wert fand, und geringschätze wie wichtig es mir war (und auch dem Mäuserich) und von Anfang an meinte, ab 3 Wochen nach KS müsste schon alles einwandfrei klappen.
Er dachte auch, dass es möglich sein muss, mit einem 2 Wochen alten Kind bei minus 10° meine Stieftochter von der Schule abzuholen (reine Wegzeit hin und retour 1,5 Stunden, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, er war gegen alle Tragehilfen solange der Kleine den Kopf nicht halten konnte, und wegen Stillen: „solange muss er eben durchhalten oder du nimmst halt eine Flasche mit“)
Das meine Eltern mich hier ohne zu fragen unterstützt haben fand er ünertrieben...
... so das musste jetzt mal zwischendurch raus, das hat damals soviel Druck gemacht...
Muss mich erst richtig an unsere neue Freiheit gewöhnen, bis jetzt war ich auch noch nicht bei der Rückbildung, Yoga, etc...

[...]

Ab wann könnten wir mit Beikost beginnen, tu mir schwer mit seinen Zeichen, er sieht mir schon manchmal beim Essen zu, aber eindeutig... gibts da Erkennungszeichen?

Morgen machen wir einen Ausflug zu meiner Schwester, da fahren wir zum ersten Mal Ubahn ...
Dass du so wenig Unterstützung hast, finde ich wirklich schrecklich :( Solche Erwartungen, in so einer Situation - das geht eigentlich wirklich gar nicht... Ich war tatsächlich im Winter mit F draußen, aber tatsächlich meistens mit Tragehilfe (mit Kopf- oder Nackenstütze! Das war wirklich kein Problem) und Mantel drüber.

Ich hoffe, ihr schafft es bald zur Rückbildung :)

Ich hab mir mit Fs Beikostreifezeichen irgendwie auch sehr schwer getan. Ich hab irgendwann im Beikostforum beschrieben, wie F sich so verhält, und von einem Mod die klare Ansage bekommen, dass er nicht beikostreif ist. Hat mir sehr geholfen :)

Ich hoffe, die U-Bahnfahrt hat gut geklappt :)
mit Sohn F (Ende September 18)

ShinyCheetah
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 865
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Stillen funktioniert nur nachts gut, tagsüber pumpstillen

Beitrag von ShinyCheetah » 16.05.2019, 11:52

(...inzwischen ist er natürlich beikostreif und futtert wie ein Weltmeister. Und stillt trotzdem noch genauso viel wie vorher ;))
mit Sohn F (Ende September 18)

Benutzeravatar
Maxmama
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 22.03.2019, 00:43

Re: Stillen funktioniert nur nachts gut, tagsüber pumpstillen

Beitrag von Maxmama » 18.05.2019, 06:57

Ihr Lieben!

Danke für Eure aufmunternden Worte, die mir so gut tun!

@Tania:
wenn er in dein essen greift, dann lass ihn ruhig greifen und schau was er macht. am einfachsten ist beikostreife zu beurteilen am rausschieben der nahrung. wenn er das noch macht, dass ist er eben "nur" interessiert (darf er ja sein), aber eben noch nicht beikostreif.
Dann werd ich das mal versuchen, und ein paar Karotten und Äpfel dünsten, und ihn, wenn ich esse, in die Wippe neben kich oder direkt zu mir auf den Schoß setzen, statt in den Stubenwagen (eh auch direkt bei mir) - mal sehen wie er reagiert :lol:
Interessiert wirkt er sehr, er „hängt“ an meinen Lippen mit seinen Augen...

Danke für den Link!

Zur Aufarbeitung - gerade kommt alles wieder hoch... Vergangene Nacht hab ich ihn nur geweckt, als ich ins Bett ging um 23.45 (er ging um 20.00), danach nicht mehr und er und ich wurden erst um 04.45 wieder wach (bin ausgelaufen). Du schriebst mir zwar am 13.05. ich müsste ihn nicht mehr wecken, aber da holt mich noch die Vergangenheit ein: In seiner 4. Lebenswoche ist ja sein Gewicht so stagniert (kann kaum an die Zeit denken :cry: ), da hat er sich auch 5-6 Stunden nicht gemeldet. Parallel dazu ist meine Milchbildung so zurückgegangen.

(Noch etwas kommt hoch: am Anfang war unsere tägliche Zufüttermenge - wurde nach Bedarf gegeben - „nur“ z.B. 135ml täglich, parallel dazu hab ich 120ml gepumpt, das hätten wir mit einer vernünftigen Stillberatung viel früher hinbekommen können - meine damalige Hebamme ist sogar IBCLC, hat aber bei der Abpumpmenge gemeint „das ist halt einfach zuwenig“) uff, nun ist auch das raus :roll:

Generell zeigt er seine Hungerzeichen relativ dezent/schwach, besonders in der Trage oder wenn wir Besuch haben bleibt er sehr geduldig, Besuch verschläft er gern, Überreizung kompensiert er mit abschalten=schlafen. Mit mir allein zuhause zeigt er die Hungerzeichen recht gut. Ich hab halt immer ein Auge auf die Zeit, spätestens nach 2h tagsüber und 4h nachts hab ich angeboten, und meistens trinkt er da auch sehr gut.

Nun meine Frage, schadet es uns längerfristig, bzw ihm und seinem Biorhythmus, wenn ich ihn noch eine Zeit lang nachts wecke? Er ist auch in der Nacht wirklich ruhig und bei Hunger nur leicht unruhig, weinen fast nie (eher bei Bauchweh, schlechten Träumen, nasser Windel) habe manchmal das Gefühl dass ich diese Unruhe verschlafe und er schlussendlich auch seinen Hunger.
Ich glaube es würde uns besser tun.
ich schlage vor, dass du ab jetzt noch dreimal die woche wiegst. bitte nur noch stillmahlzeiten zählen. alles andere braucht es für mich nicht mehr.
Juhuu! Ich hab mich auf den Tag gefreut, an dem ich das In meinem Thread lesen darf!!! :konfetti
Sehr gerne!
Daten schicke ich gleich, momentan sind die Messungen eher ähnlich (sage bewusst nicht stagnieren), wir sind aber ein bisschen „aus dem Tritt“, nach dem 18 Wochen Schub ändert sich gerade der Rhythmus, oft schläft er nach dem „Aufstehstillen“ wieder ein, da wiege ich dann eben später.

ich hoffe, dass ihr euch da wieder annähern könnt und du in deiner verletztheit dich zeigen kannst und gesehen wirst
Das steht, ehrlich gesagt noch in den Sternen, da er seinerseits noch immer das Gefühl hat, ich hätte ihn im Stich gelassen... mal sehen.

@ShinyCheetah:
Wie schön dass du dich mit mir freust!
Ich hoffe, die U-Bahnfahrt hat gut geklappt :)
Ja hat gut geklappt, Hinweg in der Trage (Rucksack im KiWa), Rückweg, da unerwarteter Schüttregen, im KiWa mit Spieluhr - Kind hats verschlafen :lol:
Jetzt kann ich die Rückbildung ins Auge fassen!

Danke für den Tipp mit dem Forum, werd mal reinschauen!

Und diese Aussage:
(...inzwischen ist er natürlich beikostreif und futtert wie ein Weltmeister. Und stillt trotzdem noch genauso viel wie vorher ;))
beruhigt mich ungemein - d.h. du stillst immer vor Beikostgabe?

Viele liebe Grüße,
Maxmama

27.12. 3000g Geburt KH
Gewichtsabnahme im KH unter 7%
31.12. 2870g Hebamme (Entlassung KH)
2.1. 2910g Hebamme
4.1. 2980g Hebamme
7.1. 3000g Hebamme
3.3. 4110g Hebamme
01. 04. 4920g, 11x gestillt, 4x Stuhl, 2x Pip, 1x Abgepumpt (260ml)
08.04. 5080g, 11x gestillt, 2x je 60ml Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 2x Abgepumpt (400ml)
15.4. 5200g, 13x gestillt, 0x Mumi, 2x Stuhl, 4x Pipi, 1x Abgepumpt (290ml)
22.4. XXXXg, 10x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 3x Pipi, 1x Abgepumpt (220ml)
27.4. 5380g, 15x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 0x Abgepumpt
28.4. XXXXg, 14x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (nur rechts 180ml)
29.4. 5460g, 13x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
30.4. 5510g, 14x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (nur rechts 180ml)
01.05. XXXXg, 13x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (250ml)
02.05. 5560g, 12x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
03.05. 5620g, 12x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
04.05. 5585g, 13x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
05.05. XXXXg, 11x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
06.05. 5630g, 15x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
07.05. 5665g, 12x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 1x Abgepumpt (links, 100ml)
08.05. XXXXg, 14x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
09.05. 5690g, 14x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
10.05. 5750g, 13x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 2x Pipi, 0x Abgepumpt
11.05. 5780g, 15x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 1x Pipi, 0x Abgepumpt
12.05. XXXXg, 12x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 1x Pipi, 0x Abgepumpt
13.05. 5830g, 13x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
14.05. 5830g, 12x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
15.05. 5840g (später), 15x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
16.05. XXXXg, 13x gestillt
17.05. 5880g (später), 12x gestillt
:5: Maxmama mit dem gewünschtesten Zwergenkönig ______(12/2018)

ShinyCheetah
ist mit Leidenschaft dabei
Beiträge: 865
Registriert: 14.12.2018, 10:40

Re: Stillen funktioniert nur nachts gut, tagsüber pumpstillen

Beitrag von ShinyCheetah » 18.05.2019, 08:36

Maxmama hat geschrieben:
18.05.2019, 06:57
Und diese Aussage:
(...inzwischen ist er natürlich beikostreif und futtert wie ein Weltmeister. Und stillt trotzdem noch genauso viel wie vorher ;))
beruhigt mich ungemein - d.h. du stillst immer vor Beikostgabe?
So sollte man es machen :) Aber ehrlich gesagt läuft bei F Stillen und Beikost unabhängig voneinander. Wir stillen nach Bedarf und Essen gibt es zu festen Zeiten. Manchmal stillt er unmittelbar davor, manchmal auch nicht. Aber ich hab auch keinen Grund anzunehmen, dass meine Milchmenge zu sehr zurück gehen sollte und er stillt wirklich noch sehr oft.

Mit Kind in Trage und Rucksack im Kiwa waren wir auch oft unterwegs :)
mit Sohn F (Ende September 18)

Benutzeravatar
tania
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 17713
Registriert: 24.02.2009, 18:09
Wohnort: Italien

Re: Stillen funktioniert nur nachts gut, tagsüber pumpstillen

Beitrag von tania » 20.05.2019, 22:05

das mit dem vor beikost stillen gilt vor allem für die ersten wochen und monate nach einführung von beikost. es geht nicht nur darum, stillen nicht zu ersetzen, sondern auch darum, dass das kind nicht zu hungrig ist, wenn es isst und sich so weniger leicht verschluckt und die muttermilch hilft bei der verdauung der ungewohnten neuen nahrung.

du kannst dein kind noch weiter nachts wecken. es gibt durchaus kinder, die etwas mehr unterstützung bei der wahrung ihres hungergefühls brauchen. und dein kind ist einfach zart (seine kurve ist weiterhin steiler als noch zu pumpstillzeiten). gerade wenn er sich leicht wecken lässt und gut stillt und leicht wieder einschläft, ist das für dein baby kein problem. nur irgendwann wird es dir auch gut tun, wenn du länger am stück schlafen kannst. bist du eh wach und machst dir sorgen, dann kannst du ihn auch stillen. wecker stellen rate ich dir aber eher auszuschleichen. wenn dein kind in der nacht mal weniger stillt, dann trinkt er morgens und tagsüber dafür auch mehr.

jetzt 4-5h am stück zu schlafen ist natürlich etwas ganz anderes als bei einem neugeborenen, das nicht ausreichend zunimmt. freu ich an den längeren pausen, das verändert sich bestimmt wieder! (zum beispiel, wenn er mehr milch braucht, weil er wächst - da wird er tag und nacht mehr saugen und stillen, damit du auch mehr milch für ihn produzierst :D ) wenn dein kind jetzt etwas länger am stück schläft, dann, weil er vorher besonders viel milch getrunken hat :-) ganz anders :D

und noch wiegst du ja und musst nicht einfach nur "ins blaue" reinvertrauen. sein gewicht wird ja immer noch engmaschig überwacht. du hast also auch einfach noch zeit, deine sorgen loszulassen.

liebe grüße, tania
tania mit sohn *09 und sohn *12

Benutzeravatar
Maxmama
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 22.03.2019, 00:43

Re: Stillen funktioniert nur nachts gut, tagsüber pumpstillen

Beitrag von Maxmama » 22.05.2019, 20:15

27.12. 3000g Geburt KH
Gewichtsabnahme im KH unter 7%
31.12. 2870g Hebamme (Entlassung KH)
2.1. 2910g Hebamme
4.1. 2980g Hebamme
7.1. 3000g Hebamme
3.3. 4110g Hebamme
01. 04. 4920g, 11x gestillt, 4x Stuhl, 2x Pip, 1x Abgepumpt (260ml)
08.04. 5080g, 11x gestillt, 2x je 60ml Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 2x Abgepumpt (400ml)
15.4. 5200g, 13x gestillt, 0x Mumi, 2x Stuhl, 4x Pipi, 1x Abgepumpt (290ml)
22.4. XXXXg, 10x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 3x Pipi, 1x Abgepumpt (220ml)
27.4. 5380g, 15x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 0x Abgepumpt
28.4. XXXXg, 14x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (nur rechts 180ml)
29.4. 5460g, 13x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
30.4. 5510g, 14x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (nur rechts 180ml)
01.05. XXXXg, 13x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (250ml)
02.05. 5560g, 12x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
03.05. 5620g, 12x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
04.05. 5585g, 13x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
05.05. XXXXg, 11x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
06.05. 5630g, 15x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
07.05. 5665g, 12x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 1x Abgepumpt (links, 100ml)
08.05. XXXXg, 14x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
09.05. 5690g, 14x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
10.05. 5750g, 13x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 2x Pipi, 0x Abgepumpt
11.05. 5780g, 15x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 1x Pipi, 0x Abgepumpt
12.05. XXXXg, 12x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 1x Pipi, 0x Abgepumpt
13.05. 5830g, 13x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
14.05. 5830g, 12x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
15.05. 5840g (später), 15x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
16.05. XXXXg, 13x gestillt
17.05. 5880g (später), 12x gestillt
18.05. XXXXg, 12x gestillt
19.05. XXXXg, 13x gestillt
20.05. 5910g, 13x gestillt

Habe das Gefühl, er hat einen höheren Milchbedarf, gestern und heute kam er alle 1,5h, auch beim Einschlafstillen saugt er zur Zeit kräftiger als sonst.

Freue mich, dass ich auch beim häufigere. Stillen cool bleibe!
seine kurve ist weiterhin steiler als noch zu pumpstillzeiten
Mache immer noch Luftsprünge!!!
Das baut mich so auf - danke für die stetige Betreuung!!!
jetzt 4-5h am stück zu schlafen ist natürlich etwas ganz anderes als bei einem neugeborenen, das nicht ausreichend zunimmt. freu ich an den längeren pausen, das verändert sich bestimmt wieder! (zum beispiel, wenn er mehr milch braucht, weil er wächst - da wird er tag und nacht mehr saugen und stillen, damit du auch mehr milch für ihn produzierst ) wenn dein kind jetzt etwas länger am stück schläft, dann, weil er vorher besonders viel milch getrunken hat ganz anders
Da bin ich erleichtert!
Dann lehne ich mich mal zurück und geniesse das „Auffangnetz“ der engmaschigen Kontrolle.

@ShinyCheetah
Mit Kind in Trage und Rucksack im Kiwa waren wir auch oft unterwegs
Man trifft auch immer wieder andere Mamis und Papis, die einem wissend zunicken :-)


Ich bräuchte bitte bitte auch nochmals seelische Unterstützung, mein Lebensgefährte hat leider, beeinflusst durch seinen Vater (pensionierter Kinderarzt) überholte und altmodische Ansichten zu stillen und Beikost.

Morgens laufen Zwergls Stuhlwindeln öfters über (sehr zu Mamas Freude, da ich sehe wie er gedeiht). Er meint, unser Kind verdaut die Muttermilch nicht gut, wir müssen bald zufüttern (er meint eig Beikost), und ich soll ihm auch wieder Pre geben zur Beikost. Ich war völlig entgeistert!! Die „Grundinfo Beikost“ kenne ich, aber hast Du vielleicht Zugang zu wissenschaftlichen Studien (Opa ist Universitätsprofessor), dass Muttermilch im ersten Jahr das Beste ist? Auch bezüglich Gewichtszunahme? Vielleicht auch etwas, dass es keine zu „dünne, nicht nahrhafte“ Muttermilch gibt? Er meint das aufgrund meines Alters (bin 41).

Ich lass mir sicher nix dreinreden, aber evidenzbasierte Argument wären sehr sehr hilfreich !!!

Ich habe in einem anderen Thread eine Gewichtskurve gesehen, wäre sowas eventuell auch für mein Baby möglich?

Vielen vielen Dank für alles,
Liebe Grüße,
Maxmama
:5: Maxmama mit dem gewünschtesten Zwergenkönig ______(12/2018)

Benutzeravatar
Maxmama
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 22.03.2019, 00:43

Re: Stillen funktioniert nur nachts gut, tagsüber pumpstillen

Beitrag von Maxmama » 25.05.2019, 23:04

27.12. 3000g Geburt KH
Gewichtsabnahme im KH unter 7%
31.12. 2870g Hebamme (Entlassung KH)
2.1. 2910g Hebamme
4.1. 2980g Hebamme
7.1. 3000g Hebamme
3.3. 4110g Hebamme
01. 04. 4920g, 11x gestillt, 4x Stuhl, 2x Pip, 1x Abgepumpt (260ml)
08.04. 5080g, 11x gestillt, 2x je 60ml Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 2x Abgepumpt (400ml)
15.4. 5200g, 13x gestillt, 0x Mumi, 2x Stuhl, 4x Pipi, 1x Abgepumpt (290ml)
22.4. XXXXg, 10x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 3x Pipi, 1x Abgepumpt (220ml)
27.4. 5380g, 15x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 0x Abgepumpt
28.4. XXXXg, 14x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (nur rechts 180ml)
29.4. 5460g, 13x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
30.4. 5510g, 14x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (nur rechts 180ml)
01.05. XXXXg, 13x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (250ml)
02.05. 5560g, 12x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
03.05. 5620g, 12x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
04.05. 5585g, 13x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
05.05. XXXXg, 11x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
06.05. 5630g, 15x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
07.05. 5665g, 12x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 1x Abgepumpt (links, 100ml)
08.05. XXXXg, 14x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
09.05. 5690g, 14x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
10.05. 5750g, 13x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 2x Pipi, 0x Abgepumpt
11.05. 5780g, 15x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 1x Pipi, 0x Abgepumpt
12.05. XXXXg, 12x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 1x Pipi, 0x Abgepumpt
13.05. 5830g, 13x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
14.05. 5830g, 12x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
15.05. 5840g (später), 15x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
16.05. XXXXg, 13x gestillt
17.05. 5880g (später), 12x gestillt
18.05. XXXXg, 12x gestillt
19.05. XXXXg, 13x gestillt
20.05. 5910g, 13x gestillt
21.05. 13x gestillt
22.05. 13x gestillt
23.05. 6010g, 11x gestillt
24.05. 6000g (Kinderärztin), 11x gestillt
25.05. 13x gestillt

Wir haben das Geburtsgewicht verdoppelt! Die Kinderärztin war sehr zufrieden mit der Zunahme. Die Impfung hat er auch bisher gut überstanden, er war sehr müde ab dem frühen Nachmittag.
Wir müssen allerdings zur Vorsicht in eine Kinderambulanz, da er zwar in Bauchlage schön den Kopf hebt, aber leider nach wie vor nicht beim Hochziehen aus der Rückenlage. Sie meint es liegt wahrscheinlich am grossen Kopf, aber sie möchte nichts übersehen.

Langsam gewinne ich Selbstvertrauen gegenüber der Kommentare meiner Schwiegerfamilie und meines Mannes, der sich mokiert, dass sich der Zwerg alle 2-3Stunden meldet (halt oft auch nur zum Einschlafstillen).

Am Donnerstag hatte ich auch ein Erfolgserlebnis: ich war bei einem Riesen-Schulkonzert meiner Stieftochter und hab den Zwerg bei meinen (sehr stillfreundlichen) Schwestern gelassen, vorsichtshalber mit Flasche (Bechern war zu kompliziert), aber mit dem Auftrag zuerst alles ander zu versuchen (Tragen, Bespassen, etc).
Und mein mittlerweile kleiner Gourmet hat die raumtemperaturwarme Muttermilch verweigert und recht fröhlich auf Mama gewartet - und sich dann auf mich gestürzt wie ein kleiner Löwe, beide Seiten ratzfatz weg, ich war platt!!

2 Tage zuvor habe ich erstmals wieder abgepumpt, allerdings nicht nur die benötigten 100ml sondern beide Seiten ganz, gefühlt war alles am nächsten Tag weich und leer, er hat sich brav geplagt und am Abend eine Stunde geclustert. Am Folgetag wurde ich mit Milchstau und schmerzender Brust wach, glücklicherweise hat er alles brav abgetrunken, ausstreichen hab ich versucht, war sehr schmerzhaft.

Wenn ich nun alternativ Mumi aus dem Tiefkühler auftaue und die auch gegeben wird, muss ich dann an dem Tag abpumpen, oder kann meine Brust diese einmalige Gabe kompensieren?
Möchte nach Möglichkeit nicht mehr pumpen (dass ich das mal schreibe!!)

Alles Liebe, Maxmama
:5: Maxmama mit dem gewünschtesten Zwergenkönig ______(12/2018)

Benutzeravatar
Maxmama
schreibt ganz schön oft
Beiträge: 132
Registriert: 22.03.2019, 00:43

Re: Stillen funktioniert nur nachts gut, tagsüber pumpstillen

Beitrag von Maxmama » 27.05.2019, 08:56

27.12. 3000g Geburt KH
Gewichtsabnahme im KH unter 7%
31.12. 2870g Hebamme (Entlassung KH)
2.1. 2910g Hebamme
4.1. 2980g Hebamme
7.1. 3000g Hebamme
3.3. 4110g Hebamme
01. 04. 4920g, 11x gestillt, 4x Stuhl, 2x Pip, 1x Abgepumpt (260ml)
08.04. 5080g, 11x gestillt, 2x je 60ml Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 2x Abgepumpt (400ml)
15.4. 5200g, 13x gestillt, 0x Mumi, 2x Stuhl, 4x Pipi, 1x Abgepumpt (290ml)
22.4. XXXXg, 10x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 3x Pipi, 1x Abgepumpt (220ml)
27.4. 5380g, 15x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 0x Abgepumpt
28.4. XXXXg, 14x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (nur rechts 180ml)
29.4. 5460g, 13x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
30.4. 5510g, 14x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (nur rechts 180ml)
01.05. XXXXg, 13x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 5x Pipi, 1x Abgepumpt (250ml)
02.05. 5560g, 12x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
03.05. 5620g, 12x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
04.05. 5585g, 13x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
05.05. XXXXg, 11x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
06.05. 5630g, 15x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
07.05. 5665g, 12x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 1x Abgepumpt (links, 100ml)
08.05. XXXXg, 14x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
09.05. 5690g, 14x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
10.05. 5750g, 13x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 2x Pipi, 0x Abgepumpt
11.05. 5780g, 15x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 1x Pipi, 0x Abgepumpt
12.05. XXXXg, 12x gestillt, 0x Mumi, 5x Stuhl, 1x Pipi, 0x Abgepumpt
13.05. 5830g, 13x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
14.05. 5830g, 12x gestillt, 0x Mumi, 3x Stuhl, 4x Pipi, 0x Abgepumpt
15.05. 5840g (später), 15x gestillt, 0x Mumi, 4x Stuhl, 3x Pipi, 0x Abgepumpt
16.05. XXXXg, 13x gestillt
17.05. 5880g (später), 12x gestillt
18.05. XXXXg, 12x gestillt
19.05. XXXXg, 13x gestillt
20.05. 5910g, 13x gestillt
21.05. XXXXg, 13x gestillt
22.05. XXXXg,13x gestillt
23.05. 6010g, 11x gestillt
24.05. 6000g (Kinderärztin), 11x gestillt
25.05. XXXXg, 13x gestillt
26.05. XXXXg, 12-13x gestillt (Besuch, nicht alles dokumentiert)
27.05. 6060g

Hallo Tania!

Wie schleiche ich den Bockshornklee am besten aus? Nehme 4x tgl 3 Kps zu 500mg, habe noch 180Stk.
Milchproduktion hat sich wieder eingependelt, seidem nur noch wunderschöner gelber Stuhl :-)
Habe mich gestern durchgesetzt - Mann meinte, das kann ja nicht sein, dass Zwerg alle 2 Stunden kommt! Ich entgegnete, dass es auch sein kann dass er jede Stunde kommt. Und ob ich der Überzeugung bin, dass ich alles richtig mache - worauf ich mit JA DAS BIN ICH geantwortet habe. Dann kam noch: Wir können dann ja auch keine Ausflüge machen, begründen konnte er mir das allerdings nicht. Wir waren sogar schon unterwegs sogar bei kaltem Regenwetter und ich hab im Auto gestillt. Ich versteh ihn nicht.

Aber wir geniessen das Stillen so sehr, der Zwerg und ich! Und Einschlafstillen ist genial.
Gestern war Besuch da, ich hab ihn immer in einem ruhigen Nebenraum gestillt, und alles war entspannt. Sogar Opa, der alte Kinderarzt meinte, der ist aber brav heute. Nun, wie hier schon so oft geschrieben wurde, stillen ist mehr als Nahrung!
:5: Maxmama mit dem gewünschtesten Zwergenkönig ______(12/2018)

OrangerStier
ist nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1062
Registriert: 27.03.2019, 17:23

Re: Stillen funktioniert nur nachts gut, tagsüber pumpstillen

Beitrag von OrangerStier » 27.05.2019, 10:28

Glückwunsch das du dich gegen die Verwandschaft und deinen Mann bei dem Thema Stillen so durchsetzt
Stiermama mit Fee 02/19

Antworten