Plötzlich wunde Brustwarzen

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: bayleaf, Atsitsa, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Mäuserich
hat viel zu erzählen
Beiträge: 150
Registriert: 26.02.2019, 19:20

Re: Plötzlich wunde Brustwarzen

Beitrag von Mäuserich » 11.03.2019, 21:53

Es tut nicht weh, aber es fühlt sich irgendwie wund an?! Schwer zu beschreiben;-( Wie gesagt, vor allem Rechts...
Ich mag auch momentan keinen BH anziehen, also der Stoff auf den Brustwarzen fühlt sich unangenehm an. Also laufe ich oben ohne in der Wohnung - mein Mann mag es;-)

Die sind sehr empfindlich und Vasoplasmen habe ich auf jeden Fall. Nicht immer, aber kommt schon vor, dass die Brustwarzen weiß werden und nach dem Stillen ziehen.
Ich nehme jetzt 500 Magnesium mit Vitamin B-Komplex und Ca-reiches Wasser.
Mit Kröterich (Oktober 2009) und Mäuserich (August 2018)

Mäuserich
hat viel zu erzählen
Beiträge: 150
Registriert: 26.02.2019, 19:20

Re: Plötzlich wunde Brustwarzen

Beitrag von Mäuserich » 11.03.2019, 21:54

Achso, heute Abend hab ich nochmal eingecremt.
Mit Kröterich (Oktober 2009) und Mäuserich (August 2018)

Mäuserich
hat viel zu erzählen
Beiträge: 150
Registriert: 26.02.2019, 19:20

Re: Plötzlich wunde Brustwarzen

Beitrag von Mäuserich » 13.03.2019, 17:46

Hmm...
Jetzt wollte ich die Creme ausstreichen und habe gestern nicht gecremt. Das heißt heute ist das eincremen wieder dran. Aber seit heute Nachmittag sind sie wieder gerötet und jucken;-(
Ist das normal? Oder habe ich zu früh aufgehört?
Danke
Mit Kröterich (Oktober 2009) und Mäuserich (August 2018)

Benutzeravatar
Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 30018
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Plötzlich wunde Brustwarzen

Beitrag von Mondenkind » 13.03.2019, 21:28

Der Abstand kann zu groß sein, ja. Das erlebe ich häufiger, dass es bei seltener Anwendung wieder aufflammt. Dann kann es helfen, wieder häufiger zu cremen und dann irgendwann ggf. nicht gleich einen ganzen Tag beim reduzieren auszulassen, sondern erstmal in Halbtagschritten vorzugehen. Also nicht gleich 48 Stunden dazwischen sondern erstmal nur 36.
Mäuserich hat geschrieben:
11.03.2019, 21:53
ch mag auch momentan keinen BH anziehen, also der Stoff auf den Brustwarzen fühlt sich unangenehm an. Also laufe ich oben ohne in der Wohnung -
Hast Du schon mal die Brust Donuts ausprobiert? Link findest du in der Linksammlung.
Mäuserich hat geschrieben:
11.03.2019, 21:53
Die sind sehr empfindlich und Vasoplasmen habe ich auf jeden Fall. Nicht immer, aber kommt schon vor, dass die Brustwarzen weiß werden und nach dem Stillen ziehen.
Das ist schon typisch für Vasospasmen, dabei werden die Brustwarzen schneller wund und heilen langsamer.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Mäuserich
hat viel zu erzählen
Beiträge: 150
Registriert: 26.02.2019, 19:20

Re: Plötzlich wunde Brustwarzen

Beitrag von Mäuserich » 14.03.2019, 09:47

Danke Mondenkind.
Dann verfahre ich so weiter. Jetzt heute nach gestrigem Eincremen ist es heute einwenig besser.
Mit Kröterich (Oktober 2009) und Mäuserich (August 2018)

Mäuserich
hat viel zu erzählen
Beiträge: 150
Registriert: 26.02.2019, 19:20

Re: Plötzlich wunde Brustwarzen

Beitrag von Mäuserich » 03.04.2019, 14:42

So, der Stand der Dinge: es ist leider wieder schlimmer geworden?
Was mache ich falsch? Ich weiß Mondenkind hat viel zu tun?! Kann mir ein anderer Mod helfen?
Ich weiß nicht wie ich weiter verfahren soll? Ich habe auch Angst, dass ich die Haut an den Brustwarzen durch das Cortison kaputt mache;( immerhin Schmiere ich das Zeug schon seit einem Monat drauf;-(
Vielleicht meinen Sohn nochmal behandeln?

Danke;-)
Mit Kröterich (Oktober 2009) und Mäuserich (August 2018)

Benutzeravatar
bella27
Power-SuTler
Beiträge: 5948
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Plötzlich wunde Brustwarzen

Beitrag von bella27 » 03.04.2019, 14:50

Wie lange hast du denn deinen Sohn behandelt?

Eigentlich sollte es schon längst besser sein.
Unserer Pilz wurde recht schnell besser. Aber ich merke ich hab auch jedes Mal nach dem stillen Salbe drauf gemacht (weiß es aber nicht mehr genau ist schon 4 1/2 Jahre her)

Als es bei der neuinfektion nicht besser wurde war ich nochmal beim Kinderarzt. Der hat dann festgestellt das mein Sohn den Pilz im Magen darm Trakt hat (der Windel Bereich war sehr rot und teilweise offen) und durch das spucken nach dem stillen infiziere sich jedesmal erneut der Mund und somit meine Brust.
Er hat dann auch einen Abstrich von der Brust gemacht und ich hab einige Zeit Antibiotika nehmen müssen weil sich eine Wunde mit einem keim infiziert hatte.

Mein Sohn hat dann ein anti Pilz Saft für einige Zeit bekommen. Danach war endlich Ruhe und ich konnte dann endlich die Stillzeit genießen.

Bei Bedarf kann ich gerne mal schauen ob es den thread von damals noch gibt.
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild

Meine KK-Bewertungen

Mäuserich
hat viel zu erzählen
Beiträge: 150
Registriert: 26.02.2019, 19:20

Re: Plötzlich wunde Brustwarzen

Beitrag von Mäuserich » 03.04.2019, 15:20

Hall Bella,

danke für deine Antwort.
Meinen Sohn habe ich 6 Tage behandelt... Nur in Mund, im Windelbereich war nix gerötet oder offen....ich muss dazu sagen, dass er das Gel ziemlich schnell immer geschluckt hat?!

Den Kinderarzt hatte ich ja vorher gefragt, er hatte nachgeschaut und meinte "ne, das ist keine Pilzinfektion in seinem Mund und er muss auch nicht behandelt werden". Als ich von Ping-Pong sprach....ignorierte er mich nur. Die Salbe habe ich auch selber gekauft, er wollte mir nix verschreiben;-(

Mein Sohn hat ja auch null Symptome!
Mit Kröterich (Oktober 2009) und Mäuserich (August 2018)

Mäuserich
hat viel zu erzählen
Beiträge: 150
Registriert: 26.02.2019, 19:20

Re: Plötzlich wunde Brustwarzen

Beitrag von Mäuserich » 03.04.2019, 15:26

Und Nystalocal habe ich zweimal am Tag drauf geschmiert...und dann immer ausgestrichen...aber sobald ich bei "alle 48 Stunden eincremen ankomme - wird es schlimmer;-(
Ich liebe es zu stillen und möchte es noch mindestens bis zum zweiten Geburtstag machen und möchte es nur wieder mal genießen. Ich denke ja nicht abzustillen....es nervt mich nur, ständig habe irgendwo ein Wehwehchen... Argh...sorry für `s Ausheulen...
Mit Kröterich (Oktober 2009) und Mäuserich (August 2018)

Benutzeravatar
bella27
Power-SuTler
Beiträge: 5948
Registriert: 07.06.2012, 12:39

Re: Plötzlich wunde Brustwarzen

Beitrag von bella27 » 03.04.2019, 16:51

Ich hab gerade bei mir nochmal geschaut.
Mein kleiner mochte die Salbe auch nicht. Die tube war sehr schnell leer bei uns daher hab ich auch erstmal zu kurz behandelt (ich glaub sogar nur 2-3 tage)

Zu mir hat es damals geheißen nach Symptomfreiheit noch 1 Woche länger behandeln

Falls es dich interessiert hier der link dazu. Ich hatte allerdings richtig aufgerisse brustwarzen vom Pilz die auch geblutet haben.

viewtopic.php?f=2&t=189558&hilit=Stills ... n&start=40

Vielleicht meldet sich auch noch eine stillberaterinnen.
Es kann ja auch was andres sein oder ihr braucht einen anderen Wirkstoff.
Bei meinem Sohn hat man ein paar weiße Punkte im Mund gesehen. Nicht viel aber so das es diagnostiziert werden konnte durch den Arzt.
Ich drücke die die Daumen das es bald besser wird. Viel Kraft dir. Schmerzen beim stillen sollte niemand haben.
großer Entdecker 04/2012
Bild
Sportler 05/2014
Bild
kleine Maus 08/2016
Bild

Meine KK-Bewertungen

Antworten