Stillen und vegane Ernährung

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, bayleaf, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Marie2
hat viel zu erzählen
Beiträge: 235
Registriert: 10.10.2016, 19:16

Re: Stillen und vegane Ernährung

Beitrag von Marie2 » 01.02.2019, 10:00

Eiweiß Müsli, gibt es auch vegane zu kaufen oder selber mixen.
Sojaflocken, Erbsenproteinpulver und gemahlene Mandeln für den Eiweißanteil nehm ich gerne, dann halt noch Haferflocken
Trockenfrüchte Kakao etc. dazu.
Ansonsten finde ich Tofu "Rührei" immer eine schnelle leckere Sache.
Mit dem großen Wikinger 07/2016 und der kleinen Räubertochter 09/18

Leona87
Herzlich Willkommen
Beiträge: 19
Registriert: 17.05.2018, 10:04

Re: Stillen und vegane Ernährung

Beitrag von Leona87 » 01.02.2019, 23:06

Hey, ich verzichte aufgrund der Kuhmilchallergie meines Sohnes auch auf Milch und war vorher bereits Vegetarierin. Habe jetzt aber angefangen ab und an Fisch zu essen. Bei Heisshunger zwischendurch esse ich meist Nüsse, das hilft mir gut.

Es gibt ein tolles Buch: "Vegane Ernährung. Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost: Mutter und Kind gut versorgt" das kann ich sehr empfehlen.

B12 ist wirklich super wichtig, in der Stillzeit musst du mehr als normal substituieren (gibt Tabellen im Internet), damit würde ich sofort anfangen.

Benutzeravatar
Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 29942
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Stillen und vegane Ernährung

Beitrag von Mondenkind » 03.02.2019, 21:55

Arnat hat geschrieben:
01.02.2019, 07:33
Liebe Mondenkind,
danke für die einschätzung. B12 substituiere nich noch nicht - sollte ich aber sicher bald. Manchmal esse ich ein bisschen fisch oder fleisch wenn wir auswärts essen (ist aber im letzten jahr nur ca. Acht mal gewesen...ubd ich fühle mich jedesmal schlecht danach.
Absr deshalb dachte ich ich brauche es noch nicht - ich sollte mir da vmtl was holen.
Auf jeden Fall solltest du B12 substituieren. "Manchmal ein bisschen Fisch oder Fleisch" reicht keinesfalls aus für die B12-Versorgung, die übrigens auch bei vielen Omnivoren schlechter zu sein scheint, als man denkt, da kontrolliert man nur noch seltener. Mit einem veganen B12-Präparat (findest Du in jedem Drogeriemarkt) machst Du nichts falsch! Hier findest Du auch Infos: Stillen als Veganerin. Gerade in der Stillzeit, auch nicht mehr vollstillend, ist das besonders wichtig, weil ja Dein Bedarf auch erhöht ist.
Womit bekomme ich mehr eiweis in meine vegane ernährung?
Wenn Du regelmäßig, sprich Vollkorngetreide und Kartoffeln, Nüsse und Hülsenfrüchte, Tofu, Tempeh oder Seitan isst, am besten mehrere dieser Komponenten kombiniert, verbessert sich Deine Eiweißaufnahme sicher enorm.
Ich hatte zu Beginn meiner veganen Ernährung auch dieses Hungerproblem, das geht vielen Neuveganern so! Ich achte jetzt darauf, dass ich zu jeder Mahlzeit eine Eiweißquelle kombiniere.
Ich hab diese Pyramide kürzlich entdeckt: vegane Ernährungspyramide, die finde ich super anschaulich.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Arnat
hat viel zu erzählen
Beiträge: 176
Registriert: 22.02.2018, 10:07

Re: Stillen und vegane Ernährung

Beitrag von Arnat » 04.02.2019, 08:38

Mondenkind hat geschrieben:
03.02.2019, 21:55
Arnat hat geschrieben:
01.02.2019, 07:33
Liebe Mondenkind,
danke für die einschätzung. B12 substituiere nich noch nicht - sollte ich aber sicher bald. Manchmal esse ich ein bisschen fisch oder fleisch wenn wir auswärts essen (ist aber im letzten jahr nur ca. Acht mal gewesen...ubd ich fühle mich jedesmal schlecht danach.
Absr deshalb dachte ich ich brauche es noch nicht - ich sollte mir da vmtl was holen.
Auf jeden Fall solltest du B12 substituieren. "Manchmal ein bisschen Fisch oder Fleisch" reicht keinesfalls aus für die B12-Versorgung, die übrigens auch bei vielen Omnivoren schlechter zu sein scheint, als man denkt, da kontrolliert .
Danke dir. Ich habe noch die elevit tabletten daheim, welche mir mein fa in der schwangerschadt empfohken hat. Diese enthalten auch b12. Ich habe sie aber nicht mehr genommen, weil da auch vieles andere Hochdosiert drin ist und ich mich immer frage, wie gesund das ist. Kannst du mir deine einschätzung dazu geben?

Benutzeravatar
Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 29942
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Re: Stillen und vegane Ernährung

Beitrag von Mondenkind » 07.02.2019, 21:55

Das ist schon ok, die sind ja auch für die Stillzeit empfohlen.
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Antworten