Wie funktioniert Stillberatung im SuT

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, bayleaf, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Gesperrt
Benutzeravatar
Mondenkind
ModTeam-Stillberatung
Beiträge: 29950
Registriert: 25.09.2008, 17:33

Wie funktioniert Stillberatung im SuT

Beitrag von Mondenkind » 23.01.2019, 08:44

Wie funktioniert Stillberatung im SuT?

Liebe Stillforumsleser*innen,

das SuT-Stillforum ist ein Ort, an dem sich Eltern untereinander übers Stillen austauschen, glückliche und schwierige Phasen miteinander teilen und ihr Stillwissen erweitern können. Das Stillforum wird von uns Stillmods betreut, indem wir bei Bedarf die Beratung übernehmen.

Wie könnt Ihr dazu beitragen, dass Euer Anliegen schnellstmöglich geklärt werden kann?

- Viele Fragen rund ums Stillen sind schon einmal gefragt und beantwortet worden. Lest Euch daher die Linksammlung Stillwissen durch, vielleicht sind Eure Fragen damit schon beantwortet. Wenn nicht, oder wenn Ihr unsicher seid, scheut Euch bitte nicht, Euer Anliegen zu posten. Kurze Fragen können hier gestellt werden: Kurze Frage, kurze Antwort. Wenn es um schwerwiegende oder dringende Probleme geht, eröffnet bitte einen eigenen Thread anstatt Euch an einen anderen Thread dranzuhängen.

Was brauchen wir an Informationen?
Beantwortet uns bitte so genau wie möglich folgende Fragen:

* Ist Euer Baby ein Junge oder ein Mädchen?
* Wird oder wurde Euer Baby zugefüttert, wenn ja, mit was (Muttermilch, Formulanahrung)? Schreibt bitte die Mengen auf (wie oft und wieviel täglich) und womit zugefüttert wird oder wurde.
* Bitte beschreibt, wie Euer Stillalltag für gewöhnlich aussieht: Wie oft und wie lange wird üblicherweise gestillt? Wie lang sind die Schlafpausen?
* Wie oft pro Tag scheidet das Baby aus? Wie häufig hat es Stuhlgang?
* Berichtet auch von Eurem Stillstart und den ersten Wochen nach der Geburt, v.a.: Wie klappt(e) das Stillen? Unruhiges Baby? Andock-Probleme?
* Kennt es künstliche Sauger, also z.B. Flaschen, Hütchen, Schnuller?
* Seid Ihr (bzw. Ist Euer Kind) bereits woanders in Behandlung/Beratung? Stillberatung, Kinderarzt, Hebamme, Osteopath, Krankengymnastik...?
* Gibt es medizinische Besonderheiten, die das Stillen betreffen könnten? Z.B. Orthopädische Auffälligkeiten, Frühgeburt, Gelbsucht beim Baby? Brust-Operationen, Schilddrüsen- und andere chronische Erkrankungen (Übergewicht, Diabetes, PCOS,...) bei der Mutter? Medikamenteneinnahme?
* Falls dieses Kind nicht Dein erstes ist, beschreibe bitte kurz Deine Stillerfahrung mit Deinem/Deinen größeren Kind/ern.


- Gebt uns genaue Daten!

Bei dem Verdacht auf Gedeihstörungen oder Fragen zur Milchmenge solltet Ihr alle gemessenen Gewichtsdaten mit genauem Datum angeben. Wichtig ist auch, wo und mit welcher Waage gemessen wurde. Beispiel:

02.04. 3050 g Geburt KH
05.04. 2800 g Entlassung KH
09.04. 2900 g Hebamme
15.04. 3060 g Hebamme
...

Bei Zufütterung des Babys ist es wichtig zu wissen, welche Mengen zugefüttert wurden. Zur Beurteilung des Gedeihens sind weiterhin die Ausscheidungen wichtig und die Info, wie oft gestillt wird. Während Zufütterreduktionen ist meist eine sehr engmaschige Kontrolle des Gedeihens sinnvoll, mit einer Waage zuhause (siehe Grundinfo zum Wiegen und Gedeihen.

Wiegen stets zur gleichen Tageszeit unter gleichen Bedingungen bringt die besten Ergebnisse. Am genauesten wiegen ausschließlich moderne, elektronische, möglichst geeichte Babywaagen (z.B. aus der Apotheke zu leihen). Bei kleinen Babys / bei Verdacht auf Gedeihstörungen / für Stillproben sollte die Messgenauigkeit mind. 10 g, besser 5 g betragen (die Messgenauigkeit steht in den technischen Daten in der Gebrauchsanweisung). Testen kann man die Waage z.B. mit einem kg Zucker, das man mehrmals wiegt. Kommt immer der gleiche Wert heraus?). Personenwaagen für Erwachsene ("sich selbst einmal mit, einmal ohne Baby wiegen, und dann die Differenz nehmen") sind in jedem Fall zu ungenau und damit prinzipiell ungeeignet. Die Waage muss auf einem festen, ebenen Untergrund stehen (kein Stoff, Teppich, Handtuch, Wickelunterlage, Mosaik-Böden, Badfliesen-Fugen, alte Holzbalken, Bücher o.ä.). Achtung beim Zusammenbauen (manchmal verhakt sich die Wägeschale irgendwo) und beim Ablesen. Batterien ggf. überprüfen.

Üblicherweise wird dann auf folgende Weise dokumentiert:

15.07. 3800 g, 11x gestillt, 150 ml PRE, 0x Stuhl, 5x Pipi
16.07. 3770 g, 12x gestillt, 130 ml PRE, 3x Stuhl, 4x Pipi
17.07. 3810 g, 10x gestillt, 130 ml PRE, 2x Stuhl, 5x Pipi
...


Ihr findet hier im Forum einige Threads, in denen kein Stillmod geschrieben hat. Dies bedeutet keineswegs Ignorieren oder Übersehen, sondern uns scheint dann schlichtweg keine Antwort unserseits notwendig, z.B. weil offensichtlich kein Beratungsbedarf besteht, oder weil andere Userinnen bereits ausreichend weiterhelfen konnten.

Ihr findet hier aber auch Postings, in denen Mütter von schwerwiegenden Problemen oder Sorgen berichten. Dies sind z.B. alle Threads, die Gedeihen und Gewichtsentwicklung betreffen und Threads, in denen von schweren Still- oder Fütterproblemen die Rede ist. Selbstverständlich ist auch und gerade in diesen Threads die Beteiligung anderer User ausdrücklich erwünscht – die warmherzige, respektvolle und offene Atmosphäre hier im SuT lebt durch euch! Aber Beratung, die über den Austausch eigener Erfahrungen auf Mutter-zu-Mutter-Ebene hinausgeht, ist gemäß Forenregeln in diesen Fällen dem Mod-Team vorbehalten, das aus ausgebildeten oder in Ausbildung befindlichen Stillberaterinnen besteht, die gemäß den Grundsätzen der großen Stillverbände beraten. Dies betrifft insbesondere die Anamnese-Erhebung, das Empfehlen von zusätzlichem Wiegen, die Auswertung von Gewichtsdaten, die Empfehlung von Stillhilfsmitteln und Zufüttermethoden und die Weitergabe von Informationen aus dem klinisch-medizinischen Bereich. Dies beinhaltet auch Empfehlungen zum Saugtraining.

Wenn Ihr Informationen aus unseren Infotexten verlinken wollt, verlinkt bitte immer den ganzen Thread, nicht Teile daraus.

Desweiteren:

- Werbung für Muttermilchersatzprodukte und künstliche Sauger ist im Stillforum nicht erwünscht. Entsprechende Passagen werden daher entfernt.

- Das Fragen "für eine Freundin" ist meist wenig sinnvoll. Erfolgreiche Stillberatung erfordert in aller Regel direkte Kommunikation zwischen ratsuchender Mutter und Beraterin. Die eigenen Äußerungen der Mutter, d.h. ihre Wünsche, Vorstellungen, Vorwissen, und Art und Inhalt der Infos, die sie gibt, sind für eine gute, individuelle Stillberatung wichtig. Deshalb funktioniert "Second-Hand"-Stillberatung unserer Meinung nach nicht, insbesondere nicht online. Bittet eure Freundinnen dann doch, sich selbst hier anzumelden, wenn sie Beratung suchen.

- In besonders dringenden Fällen, z.B. Gedeihstörungen und Zufütterbedarf, könnt Ihr, wenn sich binnen 48 Stunden niemand gemeldet hat, Euren Beitrag über den Meldebutton (oben rechts im Posting) als besonders dringlich kenntlich machen. Bitte macht dies wirklich nur in dringenden Fällen.

- Falls wir in einem laufenden Thread mal nicht antworten, darf dieser auch gern hochgeschubst werden, also schlicht nachgefragt werden. Es kann auch mal was unter gehen, das ist nicht böse gemeint. Wir sind auch nur Menschen. Normalerweise reagieren wir zeitnah.

- Abwesenheit:
Wenn Ihr einen laufenden Beratungsthread habt und mal ein paar Tage nicht online sein könnt, sagt bitte nach Möglichkeit vorher Bescheid. Wir fragen sonst mehrfach nach. Wenn keine Rückmeldung von Euch kommt, schließen wir in aller Regel laufende Beratungsthreads. Dies dient der Übersichtlichkeit für die Moderatorinnen, es ist nicht gegen Euch gerichtet. Wenn Ihr nicht Bescheid sagen konntet und Euer Thread geschlossen wurde: kein Problem, einfach per PN beim entsprechenden Mod melden und dann kann der Thread wieder geöffnet werden. Evtl. übernimmt dann aber auch ein anderer Mod euren Thread.
Vielen Dank!

Herzliche Grüße,
Euer Mod-Team Stillberatung
Liebe Grüße, Mondenkind, Modteam Stillberatung

Niemand hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Mondenkind mit Glitzerschnecke 11.3.08 und Buntschnuppe 12.3.11

Gesperrt