Probleme beim Stillen und bei der Gewichtszunahme

Fragen und Antworten rund um das Thema Stillen

Moderatoren: Atsitsa, bayleaf, Mondenkind, deidamaus, SchneFiMa, Teazer, tania

Antworten
uza
ist gern hier dabei
Beiträge: 50
Registriert: 21.11.2018, 11:17

Probleme beim Stillen und bei der Gewichtszunahme

Beitrag von uza » 21.11.2018, 14:10

Hallo,

meine zweite Tochter ist jetzt 8 Wochen und 2 Tage alt. Wir stillen voll, aber sie nimmt nicht ganz so gut zu, wie sie wahrscheinlich soll.
Deshalb möchte ich euch um Hilfe und Tipps bitten. Ich mache mir etwas Sorgen.
Bei der Geburt wog sie 4690g (Montag) und zur Entlassung (Mittwoch) 4320g.
Danach sieht die Entwicklung so aus:
24.09. 4690g Krankenhaus Geburt
25.09. 4540g
26.09. 4320g aus Krankenhaus entlassen
27.09. 4350g nackt, Hebamme
28.09. 4370g nackt, Hebamme
29.09.
30.09.
——————
01.10. 4370g (Beurer)
02.10. 4375g +5.
03.10.
04.10. 4425g +50.
05.10.
06.10. 4475g +50,
07.10. 4555g +80.
——————————— +185
08.10. 4600g +45
09.10.
10.10. 4660g +60
11.10.
12.10. 4785g +125
13.10.
14.10. 4835g +50
——————————— +235
15.10. 4905g +70
16.10.
17.10. 4935g +30
18.10. 5000g +65
19.10. 5030g +30
20.10. 5105g +75
21.10
——————————— + 200
22.10. 5135g +30
23.10.
24.10. 5170g +35
25.10. 5185g +15
26.10. 5225g +40
27.10. erkältet ca. 1 Woche
28.10. 5200g -25
——————————— + 65
29.10. 5215g +15
30.10. 5275g +60
31.10. 5310g +35
01.11. 5265g -45
02.11. 5315g +50
03.11.
04.11. 5315g +-0 Osteopathin H. Schleip
———————————- +100
05.11. 5395g +80
06.11. 5465g +70
07.11. 5465g +-0
08.11. 5505g +40
09.11.
10.11. 5510g +5
11.11. Osteophatin H. Schleip
———————————— +115
12.11. 5535g +25
13.11.
14.11. 5600g +65
ab 15.11. Thübinger Hüftbeugeschiene
16.11. 5640g +40
17.11.
18.11. 5675g +35
———————————— +140
19.11. 5640g -35

Meine Hebamme meinte zu mir, dass sie jeden Tag mindestens 20g zunehmen muss. das hat sie am Anfang super geschafft, bis sie erkältet (dauerte ca. eine Woche)war. Da ist es eingebrochen und nun wird es langsam besser, aber sie nimmt trotzdem nicht unbedingt 20g am Tag (auch auf die Woche gerechnet) zu. Müsste sie laut Gewichtskurve (U-Heft und WHO) nicht schon viel mehr wiegen mit fast 2 Monaten? Ich bin stark verunsichert.

Meine erstes Kind habe ich 9 Monate gestillt, aber auch sehr früh schon zugefüttert (ab 2./3. Woche) und bin dann zweigleisig gefahren, das heißt erst gestillt, dann Fläschchen hinterher.
Dieses Mal will ich das gern vermeiden. Zumal das erste Kind auch erst 20 Monate ist. Dementsprechend ist der Alltag eher turbulent.

Meine zweite Tochter stillt aktuell etwa alle 2-3 Stunden, manchmal auch öfter. Mal nur eine Seite, mal beide. Ich lege auch dazwischen immer mal an, wenn sie schreit, aber meistens will sie gar nicht. Schnuller nimmt sie keinen. Wir haben schon einige verschiedene probiert. Sie trinkt oft nur kurz - also 3-5 Minuten pro Brust. Oft auch noch mit Unterbrechungen, wie an/ab oder Verschlucken/ Brust anschreien. Die rechte Brust trinkt sie zudem meist schlechter bis manchmal gar nicht. Ich habe zur Milchbildung aktivierte Bockshornkleekapseln genommen (erst 5x3, dann 5x2 und nun bin gerade am ausschleichen mit 5x1). Zweimal waren wir bei der Osteopathin. Es wurde etwas besser.
Seit 2 Tagen etwa trinkt sie etwas kontinuierlicher an beiden Seiten. Aber ich habe schon mal gedacht, jetzt wird es endlich besser und dann war es wieder die alte Situation.
Abgepumpt hab ich erst 4 mal und hab es weggefroren. Das hab ich dann gemacht, wenn sie nicht viel getrunken hat und dementsprechend die Brust gespannt hat.
Die Windeln sind immer nass beim Wechseln und sie hat eigentlich alle zwei Tage einmal Stuhlgang. Gestern waren es zweimal. In den ersten ungefähr zwei Wochen hatte sie täglich öfter Stuhlgang. Schlafen tut sie meist so 2-3 Stunden, aber eher nur im Tuch oder die erste Nachthälfte. Wenn ich sie so hinlege, wach sie oft deutlich schneller auf. Nachts zwischen 3 und 4 hilft oft das Stillen nicht zum gleich wieder einschlafen. Tagsüber stille ich im Sitzen und zum einschlafen auch und nachts dann im Liegen. Sie braucht häufig etwas um einzuschlafen. Ich sitze dann im Schaukelstuhl. Einschlafstillen im Liegen hat bis jetzt noch nicht geklappt. Seit fast einer Woche muss die Kleine wegen unreifer Hüfte (rechts), die Thübinger Hüftbeugeschiene tragen.

Was kann ich tun?

Viele Grüße,
uza

uza
ist gern hier dabei
Beiträge: 50
Registriert: 21.11.2018, 11:17

Re: Probleme beim Stillen und bei der Gewichtszunahme

Beitrag von uza » 21.11.2018, 14:20

Zur Ergänzung:
Gerade gewogen: 21.11. 5645g +5

uza
ist gern hier dabei
Beiträge: 50
Registriert: 21.11.2018, 11:17

Re: Probleme beim Stillen und bei der Gewichtszunahme

Beitrag von uza » 22.11.2018, 15:25

Gewicht heute: 22.11. 5610g -35g

Ich bin wirklich langsam am verzweifeln und traurig, dass es heute nochmal weniger ist.

Ich bitte euch um Hilfe!

AnnaKatharina
Power-SuTler
Beiträge: 6560
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Probleme beim Stillen und bei der Gewichtszunahme

Beitrag von AnnaKatharina » 22.11.2018, 15:35

Liebe Uza,
wilkommen im Forum!

Ein Stillmod wird sich sicherlich bald be dir melden.

Zum Einlesen lasse ich dir ein paar Links da:
viewtopic.php?f=2&t=125451

viewtopic.php?f=2&t=119734

Anna-Katharina
Mit großer Tochter (4/2010) und kleiner Tochter (5/2015)

AnnaKatharina
Power-SuTler
Beiträge: 6560
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Probleme beim Stillen und bei der Gewichtszunahme

Beitrag von AnnaKatharina » 22.11.2018, 15:37

Dein Baby hat nicht abgenommen!
Das sind ganz normale Schwankungen. Einmal Windel gefüllt oder Magen leer vs voll macht schnell dreistellige Unterschiede aus
Mit großer Tochter (4/2010) und kleiner Tochter (5/2015)

uza
ist gern hier dabei
Beiträge: 50
Registriert: 21.11.2018, 11:17

Re: Probleme beim Stillen und bei der Gewichtszunahme

Beitrag von uza » 22.11.2018, 16:34

Aber zugenommen hat sie doch seit einer Woche auch quasi nicht. Sind es wirklich noch normale Schwankungen? Gestern und heute hatte sie keinen Stuhlgang...

AnnaKatharina
Power-SuTler
Beiträge: 6560
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Probleme beim Stillen und bei der Gewichtszunahme

Beitrag von AnnaKatharina » 22.11.2018, 16:42

Uza, hast du den LInk zum korrekten Wiegen gelesen?
Gewicht lässt sich nicht von Tag zu Tag auswerten, sondern immer nur Messreihen.
Überlass die Auswertung den Stillmods, die können das.
Und die werden dir dann auch sagen, ob Handlungsbedarf besteht.

Wenn du noch die Fragen ausd em ersten LInk beantwortest, können dei mods sih schneller ein komplettes Bild machen.
Mit großer Tochter (4/2010) und kleiner Tochter (5/2015)

uza
ist gern hier dabei
Beiträge: 50
Registriert: 21.11.2018, 11:17

Re: Probleme beim Stillen und bei der Gewichtszunahme

Beitrag von uza » 23.11.2018, 06:49

Vielen Dank für deine Hilfe und Antwort.

Hab die Verlinkungen gelesen. Die Fragen hatte ich eigentlich(!?) schon in meinem Ausgangspost beantwortet.
Wieviel mal gestillt wird und wieviel mal sie Pipi und Stuhl macht, zu ergänzen finde ich irgendwie schwierig. Ich wechsle nachts zum Beispiel nur die Windel, wenn sie Stuhl hat. Dementsprechend hätte ich dann auch ein oder zwei Windeln mehr mit Pipi. Tagsüber wechsel ich auch nicht bei jedem stillen die Windel, weil sie oft auch mal nur ganz kurz trinkt. Deswegen finde ich auch das mit dem Stillen schwierig aufzuschreiben. Gerade wenn sie mal unzufrieden ist, biete ich ihr häufig (auch mal hintereinander) die Brust an. Sie trinkt dann auch immer mal kleine Mengen. Geht aber auch schnell wieder ab. Nachts stillen ich dann auch im Liegen und wechsele ein paar Male die Seite. Sich im Halbschlaf die Anzahl zu merken... schwierig.

Dann warte ich jetzt mal ab bis einer der Stillmods antwortet...
Danke bis hierher

pqr
Power-SuTler
Beiträge: 6717
Registriert: 16.08.2015, 17:38

Re: Probleme beim Stillen und bei der Gewichtszunahme

Beitrag von pqr » 23.11.2018, 12:37

Hallo uza

Das mit dem Stillen und den Windeln ist glaub ich getrennt zu sehen.
Immer wenn Du wechselst und es ist etwas drin ist es eben eine Stuhl- oder Pipiwindel.
Und kurzes Stillen zählt auch.

Wenn sie mehrere Seiten trinkt ohne oder nur mit Minipause zählt das auch als 1 mal Stillen, glauch ich.
Viele Grüße
pqr

pqr mit Mini 04/2015
und Mini2 12/2017

AnnaKatharina
Power-SuTler
Beiträge: 6560
Registriert: 17.05.2012, 21:26

Re: Probleme beim Stillen und bei der Gewichtszunahme

Beitrag von AnnaKatharina » 23.11.2018, 12:53

Wie lange sie stillt, ist total egal. stillen ist Stillen.
Wenn die Pause zwischen 2 Brüsten länger ist als das Stillen, ist es eine neue Mahlzeit. Wenn die Pause kürzer ist, ist es eine Mahlzeit. So ungefähr jedenfalls.

Für die Mods ist sicherlich nich interessant ob es bei dir irgendwelche bei dir Vorerkrankungen gibt und warum du deine erste Tochter damals so früh bereits zugefütttert hast.
Mit großer Tochter (4/2010) und kleiner Tochter (5/2015)

Antworten